Sammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?


Seite 1 von 96
Neuester Beitrag: 16.05.24 17:42
Eröffnet am:20.06.20 09:47von: mrymenAnzahl Beiträge:3.379
Neuester Beitrag:16.05.24 17:42von: ChaeckaLeser gesamt:1.117.078
Forum:Börse Leser heute:518
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 96  >  

1963 Postings, 4733 Tage mrymenSammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

 
  
    #1
10
20.06.20 09:47
Hallo.
Ich möchte hier einen Thread einrichten, welche sich NUR um Sammelklagen um WDI befasst!
Wer ist dabei?
Wo reicht Ihr die Sammelklage ein?
Wie ist der Ablauf?
Welche Chancen seht Ihr?

Es gibt zigtausende, welche sich auf die Aussagen von Meister Braun verlassen haben.
Viele haben riesen Summen verloren!

Deshalb wäre eine Sammelklage schon sinnvoll.
Auch wenn die Chancen wohl sehr gering erscheinen!
 
2354 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 96  >  

21 Postings, 277 Tage saphirMSammelklage Mingers

 
  
    #2356
21.12.23 14:55
auch von mir danke für den Beitrag von lokalrunde. Intressant, das die Kanzlei Mingers akzeptiert haben, dass du den Auftrag zurückgezogen hast. Habe überlegt Selbiges zu tun, hab jetzt erstmal einfach alle weiteren Maßnahmen von denen abgelehnt und hoffe einfach mal von denen nichts weiter zu hören. Ich weiß aber ohnehin nicht ob der Vertrag noch Gültigkeit hat nach dieser Aktion mit der Sammelklage, die schreiben zwar er sei noch gültig aber die Begründung scheint mir nicht schlüssig zu sein. Hoffe die Sache hat sich jetzt einfach erledigt.  

3186 Postings, 2788 Tage ChaeckaAussichten für Aktionäre

 
  
    #2357
4
31.12.23 14:54
Fassen wir die Situation zusammen:

1. Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber dem Vorstand
Aussichtslos, mangels Masse

2. Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Bafin
Aussichtslos wegen Haftungsgrundlage

3. Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber EY
Nachdem der Insolvenzverwalter Klage eingereicht hat, kann sich jeder anhand der Bilanz ausrechnen, dass noch nicht einmal für die Gläubiger eine annehmbare Quote drin ist. Dementsprechend ist die Durchsetzung von Ansprüchen von Aktionären ebenfalls aussichtslos.

Ich fühle mich daher wohl mit meiner Entscheidung, trotz einem hohen 5-stelligen Verlust mich an keiner Klage beteiligt zu haben.  

31 Postings, 164 Tage GanzDerAlteLöschung

 
  
    #2358
31.12.23 16:32

Moderation
Zeitpunkt: 02.01.24 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

31 Postings, 164 Tage GanzDerAlteLöschung

 
  
    #2359
31.12.23 16:34

Moderation
Zeitpunkt: 02.01.24 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

1988 Postings, 5529 Tage RandfigurEher ein Mingers-Problem, oder?

 
  
    #2360
03.01.24 20:25

81 Postings, 1941 Tage Maxl05...toll für dich

 
  
    #2361
17.01.24 18:58
..wie du versuchst, deine Entscheidung des "nichts tuns" für dich zu bestärken!
Ich hoffe du irrst dich, den viele andere geschädigte kämpfen um ihre Gerechtigkeit und es ist absolut nicht hoffnungslos!

Es gibt ein altes Sprichwort...

....Aufgeben tut man einen Brief...!

Alles Gute für dich!

 

21 Postings, 277 Tage saphirMWirecard Klage

 
  
    #2362
21.01.24 21:05
Ich vermute zumindest bei der Sammelklage gibt es Aussichten für Aktionäre. Anders als im Insolvenzverfahren, sind die Anspröche der Anleger, warscheinlich nicht nachrrangig. Denke auch zumindest die Prozesskostenfinanzierer welche die Klage finanziert haben, werden sich ihre Rechnung gemacht haben und das irgendwie begründen. Ob da aber nach den Anwaltskosten ne relevante Summe hängen bleibt finde ich dennoch fraglich. Kann man eigentlich nur abwarten wie sich alles entwickelt, der Prozess wird sich wohl ohnehin jahrelang hinziehen.  

3186 Postings, 2788 Tage ChaeckaNehmt es mit Humor!

 
  
    #2363
1
29.01.24 14:32
Es gab mal von John Cleese den Spruch, um (vorgeblich) höflich zu den Deutschen zu sein: "Don't mention the war".

Wenn immer ich Leute von EY sehe, sage ich zu meinem Nachbarn mit Blick auf die EY-Leute und so, dass sie es hören können: "Don't mention the 1.9 billion!"
:-)


Klar bin ich verärgert über
a) den Vorstand von Wirecard und
b) EY, die sich wie Schuljungen haben täuschen lassen. Ich hatte früher sogar Aktien verkauft, weil mir der Laden halbseiden vorkam und nur wegen der geprüften Abschlüsse noch einmal Vertrauen gewonnen.

Aber deswegen verplempere ich doch nicht weitere Energie und/oder Geld mit aussichtslosen Klagen.
Dennoch viel Glück an alle, die hier Hoffnung haben.  

45 Postings, 1382 Tage OzymandiasBafin BGH

 
  
    #2364
1
29.01.24 17:11
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...rsatz-von-bafin-19476059.html

Wie erwartet, mal wieder miserable Ratschläge eines gewissen Berufsstands.  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch

 
  
    #2365
29.01.24 19:19
Wirecard
Magisches Fodisch
Ich habe immer gesagt, dass Richter Fodisch ein sehr kluger und intelligenter Mensch ist
In den folgenden Nachrichten werde ich erklären, warum  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 2

 
  
    #2366
29.01.24 19:25
Wirecard
Sie müssen verstehen, dass Richter Fodisch eine bestimmte Strategie im Sinn hat. Jedes seiner Worte wird niemals zufällig ausgesprochen.  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 3

 
  
    #2367
29.01.24 19:31
Wirecard
Richter Fodisch hat eine Strategie, um alle Lügner zu fassen. So gut er auch ist, niemand wird ihm entkommen  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 4

 
  
    #2368
1
29.01.24 19:36
Wirecard
Wie Fodisch verstand, dass Oliver Bellenhaus lügt:
„Ja, es fließt kein Geld. Aber wofür brauchte man die leistungsstarke Software, wenn es keine Operationen gäbe?“  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 5

 
  
    #2369
1
29.01.24 19:40
Wirecard
Mit einer klugen Frage schlägt er Oliver Bellenhaus nieder und wie im Boxen gewinnt Fodisch durch Knockout  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 6

 
  
    #2370
29.01.24 19:47
Wirecard
Fodisch ist immer ruhig. Hat er erst die Beherrschung verloren, als Alfred ihm sagte: „Aber du bewahrst alles in einer Schublade auf?“ Hier ist Alfred derjenige, der den Fehler gemacht hat.  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodish 7

 
  
    #2371
29.01.24 19:51
Wirecard
Genau diese Frage hätte Alfred vermeiden können  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 8

 
  
    #2372
29.01.24 19:56
Wirecard
Fodisch hat zwei versteckte Waffen:
1) Jan Marsaleks Brief
2) Die Liste mit allen Details der von Markus unterzeichneten Banküberweisungen  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 9

 
  
    #2373
29.01.24 20:07
Wirecard
Fodisch lässt nun alle Zeugen zu Wort kommen und prüft in der Zwischenzeit, ob die Aussagen mit den Nachrichten und Daten übereinstimmen, die ihm vorliegen.  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 10

 
  
    #2374
2
29.01.24 20:12
Wirecard
Verstehen: Wenn OCAP sagt: Ich kenne niemanden bei Wirecard. Und Foldisch weiß mit Sicherheit, dass Markus Banküberweisungen für OCAP unterzeichnet hat. OCAP ist in Schwierigkeiten.  

735 Postings, 1208 Tage leoAcquiWirecard Fodisch 11

 
  
    #2375
1
29.01.24 20:17
Wirecard
Ich habe das OCAP-Beispiel gegeben. Aber es gilt für alle Zeugen. Seien Sie versichert, wenn sich unter den Zeugen ein Lügner befindet, wird Fodisch es herausfinden  

3186 Postings, 2788 Tage Chaeckaleo

 
  
    #2376
29.01.24 21:31
Bitte spamme nicht das Forum voll. Bisher war es hier doch ganz informativ.
 

6627 Postings, 1437 Tage MeimstephBitte überlesen Sie

 
  
    #2377
30.01.24 02:12
doch einfach Leo s Beiträge, wenn sie Sie stören.Für andere zb mich sind Leo s Beiträge sehr interessant und wichtig  

3186 Postings, 2788 Tage ChaeckaKann sich EY herauswinden?

 
  
    #2378
4
29.03.24 16:46
Der Hintergrund: EY hat die im Fall Wirecard Beklagte jahrzehntelang bestehende Ernst & Young GmbH Anfang Februar in eine Kommanditgesellschaft (KG) umgewandelt. Die muss zwar weiterhin für die rechtlichen Belange geradestehen, aber die Haftungen sind nun anders geregelt. Denn die vier Firmensparten, die EY als Kommanditisten eingesetzt hat, haften nur begrenzt mit niedrigen Summen, berichtet die Zeitung.

Wenn dieser Trick für EY funktioniert: Wie unterscheidet sich dann noch der deutsche Rechtsstaat vom z. B. polnischen?
https://www.merkur.de/wirtschaft/...al-schadenersatz-zr-92920201.html  

3186 Postings, 2788 Tage ChaeckaStatus

 
  
    #2379
08.04.24 15:23
https://www.finance-magazin.de/transformation/...etter+08.04.2024+(A)


Zugegeben ist das nur der Status auf Grundlage der sog. Mainstreammedien. Unsere Freunde Leo und Stephanie haben durch ihre Infos aus den Geheim- und Verschwörungskanälen selbstverständlich den viel neutraleren und unverfälschten Blick auf das Geschehen. ;-)  

3186 Postings, 2788 Tage ChaeckaSchlechte Nachrichten für Kläger

 
  
    #2380
1
16.05.24 17:42

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...egen-gegen-ey-19721772.html
Auszug:
Anlegeranwälte befürchten, dass dadurch Haftungsmasse für die Wirecard-Geschädigten verloren gehen könnte. Die lukrativen Geschäftsbereiche wie Steuerberatung, Unternehmensberatung und Transaktionsberatung haften nun nur noch fünf Jahre lang für Ansprüche gegen die neuerdings als GmbH & Co. KG firmierende Wirtschaftsprüfungsgesellschaft von EY, gegen die sich die Klagen richten. Die Schadenersatzprozesse und das Musterverfahren gegen EY könnten aber viel länger dauern.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 96  >  
   Antwort einfügen - nach oben