Sammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?


Seite 1 von 89
Neuester Beitrag: 08.01.23 06:38
Eröffnet am:20.06.20 09:47von: mrymenAnzahl Beiträge:3.22
Neuester Beitrag:08.01.23 06:38von: Stronzo1Leser gesamt:841.131
Forum:Börse Leser heute:44
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  

1529 Postings, 4242 Tage mrymenSammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

 
  
    #1
9
20.06.20 09:47
Hallo.
Ich möchte hier einen Thread einrichten, welche sich NUR um Sammelklagen um WDI befasst!
Wer ist dabei?
Wo reicht Ihr die Sammelklage ein?
Wie ist der Ablauf?
Welche Chancen seht Ihr?

Es gibt zigtausende, welche sich auf die Aussagen von Meister Braun verlassen haben.
Viele haben riesen Summen verloren!

Deshalb wäre eine Sammelklage schon sinnvoll.
Auch wenn die Chancen wohl sehr gering erscheinen!
 
2195 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  

24 Postings, 3616 Tage p4pe512Kannst Du das

 
  
    #2197
13.08.21 14:33
 

24 Postings, 3616 Tage p4pe512auch

 
  
    #2198
13.08.21 14:34
mit Zahlen belegen?  

1550 Postings, 953 Tage Question11Lehna

 
  
    #2199
1
02.09.21 18:54
Wildberries ist ein russisches Unternehmen im Bereich des Onlineversandhandels mit Hauptsitz in Moskau. Seit 2017 ist das Unternehmen der größte Onlinehändler in Russland. Wikipedia

Den Rest kannst Du ja selbst lesen.  

2138 Postings, 1704 Tage gdchsFür Wildberries finde ich für 2020

 
  
    #2200
1
02.09.21 22:17
413 Mrd.  Rubel  (~ 5.7 Mrd. Dollar)  Umsatz - also kein Amazon aber auch keine kleine Klitsche.
Laut Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Wildberries  der größte Onlinehändler Russlands.  

Optionen

22777 Postings, 7754 Tage lehna#02 Question

 
  
    #2201
1
03.09.21 10:21
Natürlich war das mit der Kräuterhexe überspitzt formuliert.
Die größere Satire ist allerdings, dass WC 2 Tage vorm Ruin mit dem "großen Russenhändler" kooperiert, um Europa zu erobern.
Da wussten die Aschheimer Hochstapler ja längst, dass sie 48 Stunden später absaufen...
 

815 Postings, 1447 Tage Provinzberlinerund genau das

 
  
    #2202
1
05.09.21 22:56
beherrschten die Betrüger aus Aschheim.perfekt.Bis zum letzen Atemzug so zu tun als sei die Welt in Ordnung.Schauspieler ! Sonst hätte der Betrug ja nicht solange funktioniert.
Die weisse Weste (die nie eine war) sollte  keine Flecken abbekommen.  

22777 Postings, 7754 Tage lehna#05 Tja Berliner

 
  
    #2203
06.09.21 11:29
Der Michel als Investor wollte sich seinen neuen Technologiestar unter keinen Umständen madig machen lassen.
Hinz und Kunz bis hinauf zu Merkel wollten einfach an das Märchen glauben.
Es war als geplante Gelddruckmaschine für Finanzjongleure einfach zu hübsch- bis die miese Realität auftauchte...


 

503 Postings, 658 Tage KnillenhauerLange Rede kurzer Sinn

 
  
    #2204
06.09.21 12:44
Insbesondere bei den ganzen ariva Profis hat einfach die Gier den sachlichen Blick getrübt.

Die ganzen unbedarften und unerfahrenen Anleger, denen wirecard als “todsicheres” Invest empfohlen wurde, tun mir wirklich von herzen leid. Vermutlich tummelten/tummeln sich hier auch einige Profis, die wirecard  Freunden/Bekannten und Verwandten wärmstens empfohlen haben.

Ich will ja keine Vermutungen anstellen und auch keine Usernames nennen ;-) Aber es gab da schon den einen oder anderen Brokerprofi.

Wann geht denn endlich der Prozess los? Dann dürften wohl auch endlich weitere Info’s zu EY, etc. ans Licht kommen. Kann es kaum erwarten.



 

56 Postings, 546 Tage Kinder01Immer das gleiche

 
  
    #2205
1
06.09.21 13:04
Viel neues kommt von eurer Front aber auch nicht mehr.
Eines ist klar, es ist vieles nicht so klar wie ihr das hier darstellt.
Es gibt mit Tolentino, Braun, O'Sullivan und StA M so viele offene Fragen. Mehr Fragen als Antworten und niemanden interessierts. Eines ist klar, nie alles auf ein Pferd setzen. Denn offensichtlich interessiert es die Politik nicht wirklich.  

503 Postings, 658 Tage KnillenhauerDoch, sehr wohl interessiert das

 
  
    #2206
1
06.09.21 13:29
Allerdings ist es etwas peinlich, bei diesem Thema irgendwelche obskuren Theorien zu fabrizieren.

Einen riesigen Bilanzbetrug, Betrug, Urkundenfälschung, Geldwäsche, Marktmanipulation kann man klar erkennen.

Irgendwelche gestrickte, politisch motivierten Zusammenhänge sind als Begründung für das eigene Fehlverhalten eher schlecht.

 

56 Postings, 546 Tage Kinder01Nein, nicht falsch verstehen

 
  
    #2207
2
06.09.21 13:34
Ich habe gesagt, dass es die Politik nicht interessiert. Der ganze Mist wird einfach abgeschüttelt und es geht weiter. Es gibt keine Verantwortung.  

56 Postings, 546 Tage Kinder01Geldwäsche und Co

 
  
    #2208
2
06.09.21 13:36
Stimmt natürlich vieles. Aber es ist unglaubwürdig, dass WDI keine Profite gemacht hat bei den ganzen Schwerverbrechen. Würden Sie Straftaten begehen und dafür auch noch draufzahlen? Wohl kaum.  

22777 Postings, 7754 Tage lehna#09, Knille, aber das ist doch auf Ariva oft so

 
  
    #2209
1
06.09.21 13:47
Wenn Papiere die Grätsche machen, wird in Verschwörungen investiert.
Warnungen vor der Granate gabs eigentlich genug...





 

503 Postings, 658 Tage KnillenhauerPolitiker die Verantwortung übernehmen

 
  
    #2210
3
06.09.21 14:00
hab ich noch ganz selten gesehen. Auch Politiker die pro-aktiv agieren und nicht einfach immer nur reagieren, sind wohl eher in der Minderheit  ;-) (Und vermutlich im System auch nicht erwünscht, da unbequem für die Sesselpenner und Postenschieber, würde ja vielleicht in Arbeit ausarten)

Aber rechne einfach mal nach, wie viel Kohle das Management von wirecard in den 12 Monaten vor der Bombe noch abgezockt hat. 900M hier, 500M da, 100M, etc. etc. Vermutlich etliche Kredite bei weiteren Banken. Und trotzdem hat es nicht gereicht!!!

Und die Pressemeldungen waren schon lustig. In meinen Augen war jede Pressemeldung eine Form der Marktmanipulation.

 

7 Postings, 461 Tage KrummbeereLöschung

 
  
    #2211
03.11.21 22:41

Moderation
Zeitpunkt: 16.11.21 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

6386 Postings, 6018 Tage brokersteveLöschung

 
  
    #2212
08.11.21 17:45

Moderation
Zeitpunkt: 09.11.21 13:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

7 Postings, 461 Tage KrummbeereLöschung

 
  
    #2213
10.11.21 18:39

Moderation
Zeitpunkt: 11.11.21 10:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

375 Postings, 1097 Tage WallnussSchon gelesen??

 
  
    #2214
10.12.21 11:06

3842 Postings, 6260 Tage KaktusJonesBisher habe ich noch nicht geklagt.

 
  
    #2215
1
10.12.21 11:16
Das ist aber wohl noch immer möglich, oder?
Vielleicht gibt es ja doch noch etwas Hoffnung, zumidest einen Teil der Verluste wieder zurückzubekommen. Hatte die Sache eigentlich schon abgehakt. Immerhin steckt der neue Bundeskanzler ja auch bis zum Kopf im Wirecard sumpf. Aber an ihm scheint das alles abzuprallen und er wird sicher nicht mehr für Aufklärung sorgen.  

563 Postings, 691 Tage xXx_Don_xXxKaktus

 
  
    #2216
10.12.21 16:19
Du musst Olaf's Vergesslichkeit entschuldigen. Kann in seinem Alter und in Anbetracht seiner zahlreichen Funktionen im Bundestag eben mal vorkommen  

1529 Postings, 4242 Tage mrymenWas ist jetzt?

 
  
    #2217
1
10.12.21 18:33
Lohnt sich noch eine Teilnahme an der sammelklage?
Welche ist aktuell zu empfehlen?
Oder alles wieder nur für Großinvestoren interessant?
Man blickt echt nicht mehr durch...  

2324 Postings, 1766 Tage crossoverone@mrymen

 
  
    #2218
12.12.21 19:26
Das wird sich noch heraus kristallisieren, aber viel...? Wird
dabei nicht herauskommen, weil wir die letzten in der Kette
sind, die etwas abbekommen.  

2744 Postings, 2297 Tage ChaeckaAnspruch aus Insolvenzverfahren für Aktionäre

 
  
    #2219
24.11.22 09:33
Ein Anspruch der Aktionäre aus dem Insolvenzverfahren wurde gestern abgelehnt, weil Aktionäre keine Gläubiger seien.
War das nicht von Anfang an sonnenklar? Mir jedenfalls war es das.
Im Übrigen ist der nahezu wertlose Anspruch gegen das Management von Wirecard ebenfalls ohne Wert für die Aktionäre.

Seit jeher geht es doch in allererster Linie um einen Anspruch gegen EY wegen grober Fahrlässigkeit bei der Erteilung des Bestätigungsvermerks.
Kennt hier jemand in dieser Angelegenheit den Sachstand?  

38 Postings, 891 Tage OzymandiasErst mal die Begründung abwarten

 
  
    #2220
2
25.11.22 00:21
Leider ist es in Deutschland mittlerweile so, dass die 1. Instanz absolut für die Tonne ist. Die haben einfach keinen Mut bahnbrechende Urteile zu sprechen.
Das Urteil des LG München bezüglich EY war ebenfalls absolut unbrauchbar.
Siehe: https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/...adenersatz-hoffen

Die kurze Pressemitteilung setzt sich auch nicht mit dem Argument des Betrugs auseinander.
Da es bei dem Kläger (einer Bank) um ca. 240 Millionen geht, wird es sowieso ein BGH-Urteil geben.
 

3678 Postings, 2019 Tage Stronzo1Begründung

 
  
    #2221
08.01.23 06:38
liegt diese mittlerweile vor ?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  
   Antwort einfügen - nach oben