SFC - mehr als 10% unter Nettocash bewertet


Seite 1 von 40
Neuester Beitrag: 14.02.24 07:50
Eröffnet am:21.08.08 11:56von: KatjuschaAnzahl Beiträge:981
Neuester Beitrag:14.02.24 07:50von: erfgLeser gesamt:463.354
Forum:Börse Leser heute:50
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  

109793 Postings, 8744 Tage KatjuschaSFC - mehr als 10% unter Nettocash bewertet

 
  
    #1
11
21.08.08 11:56
SFC ist gerade auf 5,5 € gefallen.

Der Nettocash lag zuletzt bei 47,2 Mio € oder 6,6 € pro Aktie zum 30.6.!

Natürlich dürfte der Nettocash durch die Anlaufverluste dieses Wachstumswerts im Brennstoffzellenbereich noch auf 44 Mio € bis Jahresende zurückgehen, aber das wären immernoch 6,15 € pro Aktie.

Ab 2009 könnte SFC dann zumindest ausgeglichen arbeiten. Insofern ist das jetzt ganz schön krass. Solche Aktien hat man zuletzt beim Ausverkauf Anfang 2003 gesehen.

ariva.de  
955 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  

1437 Postings, 1647 Tage Vania1973heute

 
  
    #957
10.11.23 08:27
Druck wegen Plug Power ??????   Unterstützung EUro 17,72 - 17,84  

5158 Postings, 890 Tage isostar100yep

 
  
    #958
1
10.11.23 15:18
auch wenn hier gerne, zurecht natürlich, betont wird, das sfc energy nicht mit anderen wasserstofffirmen vergleichbar sei - logisch wird heute alles was mit wasserstoff zu tun hat von den miserablen plug zahlen runtergezogen.

 

743 Postings, 2203 Tage MänkEs läuft! Weitere Prognoseanhebung

 
  
    #959
15.11.23 08:02
Wegen einer anhaltend hohen Nachfrage hat der Brennstoffzellen-Anbieter SFC Energy erneut seine Prognose für das laufende Jahr angehoben. Angesichts der erwarteten Auslieferungen und des aktuellen Auftragsbestands für das vierte Quartal rechnet der Konzern laut einer Mitteilung vom Mittwoch für 2023 mit einem Umsatz von 115 bis 117 Millionen Euro. Bisher hatte die Führung des im Nebenwerteindex SDax notierten Unternehmens 107 bis 111 Millionen auf dem Zettel. Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen 13 bis 14,1 Millionen Euro erreicht werden. Zuvor lag das untere Ende der Spanne mit 10,5 Millionen deutlich niedriger.  

1437 Postings, 1647 Tage Vania1973Prognose

 
  
    #960
15.11.23 08:02
für UMsatz angehoben , aber Spanne ebitda eingeengt  

5158 Postings, 890 Tage isostar100Löschung

 
  
    #961
15.11.23 08:09

Moderation
Zeitpunkt: 17.11.23 20:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusErgebnis Q3/2023 und Prognose 2023

 
  
    #962
15.11.23 09:37
15.11.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

SFC Energy AG mit weiterhin starkem Wachstum und Margenexpansion - Anhebung
der Umsatzprognose für 2023

 * Konzernumsatz wächst in den ersten neun Monaten 2023 um 38,0 % auf TEUR
   88.030 (9M/2022: TEUR 63.776)

 * EBITDA bereinigt mit +62,0 % auf TEUR 11.931 (9M/2022: TEUR 7.366)

 * EBIT bereinigt mehr als verdoppelt auf TEUR 7.561 (9M/2022: TEUR 3.737)

 * Anhaltend starke Auftragslage - Auftragseingang mit TEUR 89.678
   (9M/2022: TEUR 88.290) erneut auf hohem Vorjahresniveau

 * Kräftiges Wachstum in beiden Segmenten - regional größte Dynamik in
   Nordamerika und Asien

 * Starke operative Leistung und Umsatzleverage treiben weiterhin die
   Margenexpansion

 * Aktualisierung der Prognose 2023: Bandbreite für Umsatzerlöse erhöht und
   Ergebnisprognose im oberen Bereich der bisherigen Prognose konkretisiert

Brunnthal/München, Deutschland, 15. November 2023 - Die SFC Energy AG
("SFC", F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff-
und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihren
Neun-Monatsbericht 2023.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Unser starkes organisches
Wachstum bei gleichzeitiger Margenexpansion spiegelt in einem von
Herausforderungen geprägten konjunkturellen Umfeld nicht nur eine
konsequente und verlässliche Entwicklung wider, sondern unterstreicht auch
unsere klare Differenzierung in der Branche. SFC Energy hebt sich deutlich
von seiner Peergroup ab, indem wir Wachstum und Profitabilität gleichermaßen
vorantreiben.

Die Umsätze in der Region Nordamerika verzeichneten absolut betrachtet -
forciert durch die steigende Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen für
industrielle Anwendungen - ein herausragendes Umsatzwachstum von rund 47 %
im Vorjahresvergleich. Relativ betrachtet legte die Region Asien, hier
insbesondere Indien, im Neun-Monatszeitraum mit einem Wachstum von ca. 80 %
im Vergleich zum Vorjahr am dynamischsten zu. Diese Märkte mit ihrem enormen
Potenzial werden auch im kommenden Jahr Schwerpunkt unserer
Expansionsstrategie sein.

Die Präsentation des Prototyps der HIGH Power Plattform bis 200 kW auf
unserem ersten Kapitalmarkttag sowie die erfolgreiche Inbetriebnahme unserer
Produktionsstätte in Indien markieren im abgelaufenen Quartal bedeutende
Meilensteine in der technologischen und internationalen Expansion. Mit
unserem modularen Design für Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen bis zu 200
kW positionieren wir uns strategisch, künftig bestehende Marktsegmente auch
mit leistungsstärkeren Brennstoffzellen zu bedienen sowie neue Marktsegmente
zu erschließen. Zudem kommen wir bei der Erweiterung unserer Kernkompetenzen
in der Membrantechnologie für Brennstoffzellen erheblich voran. Damit
treffen wir die Erwartungen unserer Kunden und leisten einen konkreten
Beitrag zu unserer Vision einer klimaneutralen Gesellschaft."

Umsatzentwicklung

SFC Energy erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2023 ein
erneut starkes Umsatzwachstum von 38,0 % auf TEUR 88.030 (9M/2022: TEUR
63.776) gegenüber der Vorjahresperiode. Diese erfreuliche Entwicklung wurde
von den beiden Segmenten - Clean Energy und Clean Power Management -
gleichermaßen getragen.

    Umsatz nach Segmenten (in TEUR)    9M/2023    9M/2022
                       Clean Energy     58.877     43.918
             Clean Power Management     29.153     19.858
                             Gesamt     88.030     63.776

Segmententwicklung

Clean Energy

Das Segment Clean Energy erwirtschaftete im Neun-Monatszeitraum aufgrund der
anhaltend starken Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen - insbesondere für
industrielle Anwendungen, die ca. 63 % des Segmentumsatzes ausmachen, sowie
einer gestiegenen Nachfrage aus dem staatlichen Sektor (öffentliche
Sicherheit) - ein deutliches Umsatzwachstum von 34,1 % auf TEUR 58.877
gegenüber TEUR 43.918 in der Vorjahresperiode. Clean Energy, dessen Anteil
am Konzernumsatz im Berichtszeitraum leicht auf 66,9 % (9M/2022: 68,9 %)
abgenommen hat, blieb damit weiterhin das umsatzstärkste Segment.

Clean Power Management

Das Segment Clean Power Management erzielte im Neun-Monatszeitraum ein
außerordentlich starkes Umsatzwachstum von 46,8 % auf TEUR 29.153 (9M/2022:
TEUR 19.858). Einerseits haben die Herausforderungen im Beschaffungsumfeld,
welche im Vorjahr das Umsatzwachstum des Segments merklich beeinträchtigt
hatten, im Verlauf des Jahres deutlich nachgelassen, andererseits erfreuen
sich die Produkte des Segments einer anhaltend hohen Nachfrage. Der Anteil
des Segments Clean Power Management am Konzernumsatz erhöhte sich dadurch im
Berichtszeitraum auf 33,1 % (9M/2022: 31,1 %).

Ergebnisentwicklung

Einhergehend mit der dynamischen Umsatzentwicklung nahm das Bruttoergebnis
vom Umsatz um 42,6 % auf TEUR 33.321 (9M/2022: 23.368) zu. Sowohl die mit
dem starken Umsatzwachstum verbundene Margenexpansion als auch eine
verbesserte Preisgestaltung und ein attraktiverer Produktmix führten zu
diesem Anstieg. Die daraus resultierende Bruttoergebnismarge des Konzerns
(Bruttoergebnis in Prozent der Umsatzerlöse) lag im Berichtszeitraum mit
37,9 % leicht über dem Vorjahresniveau (9M/2022: 36,6 %).

Für die beiden Segmente stellt sich das Bruttoergebnis vom Umsatz im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie folgt dar:

    Bruttoergebnis nach Segmenten (in TEUR)    9M/2023    9M/2022
                               Clean Energy     25.967     18.505
                     Clean Power Management      7.355      4.863
                                     Gesamt     33.321     23.368
Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA stieg im Neun-Monatszeitraum 2023 um
62,0 % auf TEUR 11.931 (9M/2022: TEUR 7.366). Die bereinigte EBITDA-Marge
stieg um 2,1 Prozentpunkte auf 13,6 % (9M/2022: 11,5 %). Das um
Sondereffekte bereinigte EBIT konnte sich mit TEUR 7.561 (9M/2022: TEUR
3.737) gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Daraus resultiert ein
deutlicher Anstieg der bereinigten EBIT-Marge auf 8,6 % (9M/2022: 5,9 %).
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Konzerns
erhöhte sich im Neun-Monatszeitraum um 18,6 % auf TEUR 11.564 (9M/2022: TEUR
9.754). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns verbesserte
sich um 17,4 % auf TEUR 7.194 (9M/2022: TEUR 6.126). Für den
Neun-Monatszeitraum ergibt sich ein Konzernperiodenergebnis von TEUR 6.495
nach TEUR 5.254 in der Vorjahresperiode. Entsprechend erhöhte sich das
Ergebnis je Aktie gemäß IFRS unverwässert und verwässert auf EUR 0,37 bzw.
EUR 0,36 (9M/2022: EUR 0,35 bzw. EUR 0,34).

Die Auftragseingänge beliefen sich im Berichtszeitraum auf TEUR 89.678 und
übertrafen damit sogar leicht das hohe Vorjahresniveau (9M/2022: TEUR
88.290). Der Auftragsbestand zum 30. September 2023 erhöhte sich auf TEUR
75.345 (30. September 2022: TEUR 55.398, 31. Dezember 2022: TEUR 74.176).

Solide Bilanz

Das Eigenkapital nahm im Berichtszeitraum im Wesentlichen aufgrund des
positiven Konzernperiodenergebnisses um TEUR 6.949 zu und belief sich zum
30. September 2023 auf TEUR 110.386 (31. Dezember 2022: TEUR 103.437).
Daraus resultierte eine anhaltend hohe Eigenkapitalquote von 70,0 % (31.
Dezember 2022: 70,3 %). Die SFC Energy AG ist nahezu frei von Finanzschulden
- die Nettofinanzposition (frei verfügbare Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente abzüglich Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten) betrug zum 30. September 2023 TEUR 52.854 (31. Dezember
2022: TEUR 60.748). Der operative Cashflow vor Veränderung des
Nettoumlaufvermögens und Ertragsteuern (Operatives Ergebnis vor
Working-Capital-Veränderungen) lag im Berichtszeitraum bei TEUR 12.164 und
somit signifikant über dem Vorjahresniveau (9M/2022: TEUR 7.451).

Ausblick 2023: Umsatzprognose angehoben und Ergebnisprognose am oberen Ende
der erwarteten Spanne konkretisiert

Die anhaltend gute Nachfrage nach den Produkten und Lösungen von SFC, die
aus Sicht des Managements auch auf positive Entwicklungen in der
Energiewende in mehreren Regionen zurückzuführen ist, wirkt sich weiterhin
überwiegend positiv auf die finanzielle Leistung von SFC aus. Die Relevanz
der SFC-Produkt-Plattformen gewinnt im aktuellen Marktumfeld kontinuierlich
an Bedeutung.

SFC arbeitet weiterhin konsequent an effizienten Kostenstrukturen, um u. a.
die eigene Wettbewerbsfähigkeit in allen Regionen zu verbessern.
Insbesondere die regionale Expansion bedingt jedoch zunächst Aufwendungen,
welche die operative Ergebnisentwicklung im vierten Quartal belasten
könnten. Neben einer möglichen rückläufigen Absatzmenge, die gleichzeitig zu
einer geringeren Fertigungsgemeinkostenverdünnung führen würde, würde
insbesondere auch ein deutlich schwächerer Euro das operative Ergebnis
belasten.

Aufgrund der vorstehend zusammengefassten wirtschaftlichen Unwägbarkeiten
unterliegen die Prognosen des Vorstands (auch der nachfolgenden
Schlüsselindikatoren) einer gewissen Unsicherheit. SFC beobachtet die
weiteren Entwicklungen sehr genau und passt die Erwartungen, falls
notwendig, entsprechend an.

Umsatzerlöse

Angesichts des positiven Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten 2023
und der erwarteten Auslieferungen bzw. des aktuellen Auftragsbestandes für
das vierte Quartal 2023 rechnet der Vorstand nunmehr damit, die bisherige
Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2023 zu übertreffen und hebt
daher die Bandbreite für die erwarteten Umsatzerlöse auf etwa TEUR 115.000
bis TEUR 117.000 (Bisher: TEUR 107.000 bis TEUR 111.000) an.

EBITDA bereinigt

Unter Berücksichtigung der positiven Umsatzentwicklung, der in den ersten
neun Monaten des Geschäftsjahres erzielten Ergebnisse sowie der vorstehend
beschriebenen Entwicklungen konkretisiert der Vorstand die Prognose für das
EBITDA bereinigt auf den oberen Bereich der bisherigen Prognose und verengt
die Bandbreite auf etwa TEUR 13.000 bis TEUR 14.100 (Bisher: TEUR 10.500 bis
TEUR 14.100).

EBIT bereinigt

Entsprechend den in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres erzielten
Ergebnissen sowie den oben beschriebenen Erwartungen konkretisiert der
Vorstand zudem die Prognose für das EBIT bereinigt und verengt die
Bandbreite auf etwa TEUR 7.500 bis TEUR 8.600 und damit den oberen Bereich
der bisherigen Prognose (Bisher: TEUR 5.000 bis TEUR 8.600).

Kennzahlen 9M 2023/9M 2022

    In TEUR                      01.01.-30.09.2023    01.01.-30.09.2022
    Umsatz                                  88.030               63.776
    Bruttoergebnis vom Umsatz               33.321               23.368
    Bruttomarge                             37,9 %               36,6 %
    EBITDA                                  11.564                9.754
    EBITDA-Marge                            13,1 %               15,3 %
    EBITDA bereinigt                        11.931                7.366
    EBITDA-Marge bereinigt                  13,6 %               11,5 %
    EBIT                                     7.194                6.126
    EBIT-Marge                               8,2 %                9,6 %
    EBIT bereinigt                           7.561                3.737
    EBIT-Marge bereinigt                     8,6 %                5,9 %
    Konzernperiodenergebnis                  6.495                5.254
    Auftragsbestand a)                      75.345               55.398
a) zum 30. September

Detaillierte Finanzinformationen

Die Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2023 der SFC Energy AG steht
unter www.sfc.com als Download zur Verfügung.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute,
am 15. November 2023, um 9.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer
Sprache abhalten.
Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an susan.hoffmeister@sfc.com.

Zur SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ( www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff-
und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und
Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler
Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt
das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 65.000
Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland,
betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien,
Indien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen
Börse und gehört seit 2022 dem Auswahlindex SDAX an (WKN: 756857, ISIN:
DE0007568578).

SFC Energy IR und Presse Kontakt:
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: sfc.com
 

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #963
15.11.23 10:35
Haben Anleger die SFC Energy-Aktie falsch eingeschätzt?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ktie-unrecht-abgestraft  

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusSFC profitiert von höheren Zielen

 
  
    #964
15.11.23 10:41

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusFirst Berlin Equity Research: BUY 34 EUR

 
  
    #965
16.11.23 15:46
Unternehmen: SFC Energy AG
ISIN: DE0007568578

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Buy
seit: 16.11.2023
Kursziel: 34,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 16.2.2021: Hochstufung von Hinzufügen auf Kaufen
Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu SFC Energy AG
(ISIN: DE0007568578) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal
bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 36,00 auf EUR
34,00.

Zusammenfassung:
SFC präsentierte starke 9M-Zahlen und erhöhte die Guidance für 2023. Der
Umsatz stieg im Jahresvergleich um 38% auf EUR88 Mio. und das bereinigte
EBITDA um 62% auf EUR11,9 Mio. (Margensteigerung von 11,5% auf 13,6%).
Infolge der Guidanceerhöhung haben wir unsere Prognosen für 2023 angehoben
und erwarten nun einen Umsatz von EUR116 Mio. und ein bereinigtes EBITDA von
EUR13,5 Mio. Obwohl wir den Wachstumspfad von SFC für die kommenden Jahre neu
kalibriert haben, bleibt die Wachstumsstory mit einer erwarteten CAGR von
ca. 30% für 2022-27 sehr überzeugend. Dieses sehr starke Wachstum geht
einher mit einer Ausweitung der bereinigten EBITDA-Marge von 9,6% auf 13,5%
im Jahr 2027E. Nach unserer Kenntnis ist SFC das einzige profitable
börsennotierte Brennstoffzellenunternehmen. Die Nachfrage nach der
bewährten und attraktiven Produktpalette von SFC ist weiterhin hoch,
insbesondere von Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Sektor. Der
Auftragsbestand stieg gegenüber dem Vorjahr um 36% auf EUR75 Mio. Die
Hauptwachstumstreiber, die regionale (insbesondere Asien und USA) und
technologische Expansion (insbesondere Wasserstoff-Brennstoffzellen) sind
intakt. Ein überarbeitetes DCF-Modell führt zu einem neuen Kursziel von EUR34
(zuvor: EUR36). Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.  

3113 Postings, 4723 Tage erfgBörsengeflüster zu SFC

 
  
    #966
20.11.23 12:39

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusNetzwerkerweiterung im Freizeitschiffahrtsbereich

 
  
    #967
21.11.23 19:35

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusVervierfachung des Umsatzes bis zum Jahr 2028

 
  
    #968
27.11.23 08:42
27.11.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

SFC Energy AG gibt Mittelfristziele für 2028 bekannt - Wachstum auf EUR 400
bis 500 Mio. Konzernumsatz geplant

 * Organisches Wachstum von rund 30 % p. a. soll EUR 400 Mio. Marke
   ermöglichen

 * Bereinigte EBITDA-Marge von über 15 % bereits vor 2028 angestrebt

 * Starke regionale Expansion nach Asien und USA beschleunigt organisches
   Wachstum

 * Ausbau der Technologieführerschaft: Proprietäre Membrantechnologie und
   HIGH Power Produktplattform bis 200 kW

 * M&A-Ziele: Komplementäre Technologien für Wasserstoff und
   Brennstoffzellen sowie mögliche Akquisition von Systemintegratoren in
   Wachstumsmärkten

Brunnthal/München, Deutschland, 27. November 2023 - Die SFC Energy AG
("SFC", F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff-
und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen, gibt heute im Rahmen des Deutschen
Eigenkapitalforums in Frankfurt ihre Mittelfristziele bis zum Jahr 2028
bekannt. Diese ersetzen zugleich die bisherige Mittelfristplanung bis zum
Jahr 2025.

Im Zuge des Wachstumsplans bis 2028 ist ein Anstieg des Konzernumsatzes auf
EUR 400 bis 500 Mio. geplant. Darüber hinaus bekräftigt der Vorstand das
Ziel, eine nachhaltige bereinigte EBITDA-Marge von mehr als 15 % bereits vor
2028 zu erzielen.

Die annähernde Vervierfachung des Umsatzes bis zum Jahr 2028 gegenüber der
Prognose für das laufende Geschäftsjahr basiert auf der drei
Säulen-Wachstumsstrategie von SFC: (1) weitere Marktdurchdringung und
regionale Expansion, (2) technologische Expansion & IP-Entwicklung sowie (3)
anorganisches / akquisitorisches Wachstum.

SFC ist in den vergangenen drei Jahren organisch mit einem CAGR von rund 30
% bei gleichzeitiger Margenexpansion schneller gewachsen als ursprünglich
erwartet. Demgegenüber wurde die anorganische Expansionsstrategie von 2021,
die bis zum Jahr 2025 einen zusätzlichen Umsatzbeitrag von bis zu EUR 250
Mio. liefern sollte, bewusst an die sich verändernden Marktbedingungen
angepasst. Zum einen zeichnet sich weltweit eine der gesamten Energiewende
angepasste Adaption von Wasserstoff-Technologien ab und dieser Prozess
dauert länger als bisher angenommen. Zum anderen hat sich der geplante
Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Südostasien im Zuge der laufenden
Kooperation mit Toyota Tsusho aufgrund der COVID-Pandemie temporär
verzögert.

Deutlich schneller als erwartet und erfolgreich verläuft dagegen die
regionale Expansion in Indien und den USA. Gerade das außereuropäische
Wachstum entwickelt sich derzeit hoch dynamisch und soll weiter beschleunigt
werden. Neben der geplanten Eröffnung einer eigenen Präsenz zur weiteren
Erschließung des stark wachsenden US-Marktes stellt Indien ein
Paradebeispiel für die Expansion in Asien dar. Der dortige Kapazitätsausbau
steht im Einklang mit der "Make in India"-Initiative und wird einen
wichtigen Beitrag zur klimafreundlichen Ausrichtung der indischen Wirtschaft
leisten.

Ein weiterer Schwerpunkt der strategischen Mittelfristplanung liegt auf dem
fortgesetzten Ausbau der Technologieführerschaft. Hierzu zählen die weitere
Durchdringung bestehender und die Erschließung neuer Marktsegmente durch
leistungsstärkere Brennstoffzellen. Für Ende 2024 ist dabei die
Markteinführung einer modularen Wasserstoff-Brennstoffzellenlösung mit bis
zu 200 kW Leistung geplant.

Zentral ist zudem die Integration und Weiterentwicklung proprietärer
Membran-Technologie. Neben der Sicherung einer stabilen Lieferkette und dem
erhöhten Wertschöpfungsanteil zielt SFC hier langfristig auf weiter
verbesserte Langlebigkeit und Kosteneinsparungen als Wettbewerbsvorteil ab.

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Vier wesentliche Merkmale
kennzeichnen unsere Brennstoffzellen: autark, zuverlässig, geräuscharm und
ohne umweltschädliche Emissionen. Sie sind damit bestens geeignet, um die
weltweite Abkehr von fossilen Energieträgern zu unterstützen. Dieser
Megatrend gewinnt in den kommenden Jahren weiter an Fahrt, angetrieben von
den ambitionierten Klimazielen vieler Länder. Davon werden auch wir als SFC
Energy AG stark profitieren. Auch gezielte Akquisitionen sollen zur
Beschleunigung unseres Wachstums beitragen. Der Fokus liegt dabei auf
komplementären Technologien zur Vertiefung der Wertschöpfungskette, wie bei
der erfolgten Übernahme der proprietären Membran-Technologie für unsere
Brennstoffzellen. Die Akquisition von Systemintegratoren in
Wachstumsmärkten, insbesondere in den USA und Asien, steht ebenfalls im
Fokus, um den Marktzugang zu beschleunigen. Wir agieren dabei ohne Zeitdruck
und prüfen potenzielle Akquisitionsziele sehr umsichtig. Die zunehmende
Konsolidierung der Branche, in der sich SFC mit profitablem Wachstum
deutlich von seiner Peergroup abhebt, eröffnet zudem zahlreiche Chancen."
 

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #969
27.11.23 10:39
Was steckt hinter dem Kurssprung des bayerischen Brennstoffzellenherstellers?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...per-ambitionierte-ziele  

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #970
27.11.23 11:25

SFC Energy will Umsatz bis 2028 vervielfachen
Getrieben von der überraschend schnellen Expansion in den USA und in Indien will der Brennstoffzellen-Anbieter SFC Energy (SFC Energy Aktie) in den kommenden Jahren deutlich wachsen. Bis 2028 soll der Konzernumsatz auf 400 bis 500 Millionen Euro steigen, wie das im SDax notierte Unternehmen am Montag in Brunnthal bei München mitteilte. Davon sollen mehr als 15 Prozent als um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) übrig bleiben. Konzernchef Peter Podesser sieht wegen der zunehmenden Konsolidierung in der Branche weitere Chancen für profitables Wachstum, die neben der weiteren Expansion bei den Mittelfristzielen helfen sollen.
Erst Mitte November hatte SFC Energy die Ziele für das laufende Jahr erneut angehoben. Der Vorstand erwartet seither einen Erlös von 115 bis 117 Millionen Euro nach 85 Millionen Euro im Vorjahr. Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll 13 bis 14,1 Millionen Euro erreichen. 2022 hatte SFC Energy hier 10,5 Millionen Euro gemeldet.

Quelle: dpa-AFX

 

249 Postings, 506 Tage UdiliusMaximusWarburg Research BUY: 28 EUR

 
  
    #971
27.11.23 15:15
HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für SFC Energy auf "Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Die vom Brennstoffzellen-Anbieter aktualisierten mittelfristigen Ziele stimmten mit seinen Erwartungen überein, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Montag vorliegenden ersten Einschätzung dazu./ajx/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.11.2023 / 08:15 / MEZ  

1437 Postings, 1647 Tage Vania1973Unterstützung

 
  
    #972
28.11.23 09:52
Euro  18,65 - 18,80  

3113 Postings, 4723 Tage erfgFolgeauftrag von LiveView Technologies USA

 
  
    #973
07.12.23 08:25
EQS-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge SFC Energy AG erhält erneut Folgeauftrag von LiveView Technologies USA und baut globale Präsenz mit neuem US-Standort weiter
 

1437 Postings, 1647 Tage Vania1973Test

 
  
    #974
18.12.23 10:40
50 Tage Linie im Bereich € 18,85 ??  

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #975
17.01.24 10:21
Kann der Wasserstoff-Player mit einer Mitteilung am Mittwochmorgen das Ruder herumreißen?
https://www.finanznachrichten.de/...ilft-diese-gute-nachricht-486.htm  

3113 Postings, 4723 Tage erfgVorstandsinterview:

 
  
    #976
1
27.01.24 12:17

1833 Postings, 3119 Tage CDee...

 
  
    #977
05.02.24 14:54
Prognose sogar übertroffen... Sehr gut... sollte Richtung 20 EUR gehen und die nächsten Tagen vllt sogar drüber...  

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #978
05.02.24 15:03
SFC Energy AG: Prognose für Geschäftsjahr 2023 wird übertroffen
https://www.sfc.com/investoren/adhoc-news/...799&t=adhoc&l=de
Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

1833 Postings, 3119 Tage CDee...

 
  
    #979
05.02.24 15:27
man wird somit in etwa ein gewinn pro aktie von 0,5 EUR erzielen für 2023. Somit KGV 2023 bei gut 35. Find ich für solch einen Wachstumswert sehr attraktiv. Ich denke, für 2024 wird man noch eine Schippe drauflegen. Von daher sehe ich den Wert im Laufe der nächsten Wochen die 20 EUR Marke nachhaltig überwinden.  

18519 Postings, 931 Tage Highländer49SFC Energy

 
  
    #980
06.02.24 16:05
Die zwischenzeitliche Erholung ist wieder weitestgehend hinfällig geworden. Lohnt sich hier ein Einstieg?
https://www.finanznachrichten.de/...nt-jetzt-die-kurserholung-486.htm  

3113 Postings, 4723 Tage erfgErstauftrag

 
  
    #981
2
14.02.24 07:50

...Der robuste, speziell entwickelte EFOY ProShelter – bestehend aus EFOY Pro Brennstoffzellen, Tankpatronen, Batteriespeicher, Solarladeregler und Stromverteilungspanel in einem Container-Gehäuse mit einer Spezialisolierung – gewährleistet eine zuverlässige und autonome Stromversorgung, selbst unter extremen klimatischen Bedingungen mit Temperaturen von bis zu -40° C....

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...-zur-Versorgung-45945891/

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  
   Antwort einfügen - nach oben