Umsetzbarkeit des Energiewandels


Seite 1 von 15
Neuester Beitrag: 17.09.21 14:01
Eröffnet am: 04.10.20 05:28 von: leslie007 Anzahl Beiträge: 368
Neuester Beitrag: 17.09.21 14:01 von: SousSherpa Leser gesamt: 80.334
Forum: Börse   Leser heute: 239
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 15  >  

814 Postings, 4151 Tage leslie007Umsetzbarkeit des Energiewandels

 
  
    #1
2
04.10.20 05:28
und Zukunftsfähigkeit der Erneuerbaren soll hier in Hinblick auf Energiesicherheit Europas diskutiert werden. Man will auf saubere Verbrennungsmotoren und fossile Energie verzichten... Verbraucher und Industrie werden durch unsinnige Abgasnormen, Sanktionen gegen Energieimporte  und Subventionen für Elektromobilität erpresst - obwohl oder weil der Zubau von Wind- und Solarkraft zum Erliegen gekommen ist. Durch Auslaufen der Förderung durch die EEG-Umlage werden im nächsten Jahr tausende Windkrafträder stillgelegt und die Entsorgung der Rotorblätter aus Glasfaserverbundstoffen ist ungelöst. Warum werden derzeit umweltfreundliche und kostengünstige Alternativen wie Erdgas zum Atom- und Kohleausstieg trotz versiegender eigener Ressourcen hinter geopolitische Interessen gestellt? Und wie soll der Transport und Speicherung von zukunftsfähigen Wasserstoff ohne Gazproms Piplinenetz umgesetzt werden?  
342 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 15  >  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaBedeutung der EU-Erdgasimporte für Klimaziele

 
  
    #344
28.08.21 11:33
KfW: Bedeutung der EU-Erdgasimporte für das Erreichen der Klimaziele
https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/...rreichen-der-Klimaziele.pdf  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaDeutschlands Energiewende gemeinsam mit Russland

 
  
    #345
1
28.08.21 15:35
OMV CEO Seele lud Deutschland zum Abschluss einer Allianz mit Russland ein

Er erinnerte daran, dass Europa eine zuverlässige Energieversorgung brauche, die seine wirtschaftliche Erholung sicherstellt. Russland könne den Ländern des Kontinents nicht nur bei der Gasversorgung, sondern auch bei der Produktion umweltfreundlicher Energiearten helfen, so Seele. „Wenn wir in Zukunft eine zuverlässige Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen haben wollen, dann werden wir auf Wasserstoff aus Erdgas mit der Einlagerung des dabei entstehenden Kohlendioxids in unterirdische Speicher nicht verzichten können“, sagte er.

https://1-zs--rating-ru.translate.goog/...o=ajax,elem&_x_tr_enc=1

Frage: Wer investiert als Erster in Russland – Deutschland oder die USA?
https://russtrat-ru.translate.goog/comments/...mp;_x_tr_pto=ajax,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEmissionsvermeidung oder Emissionsabsorption?

 
  
    #346
2
28.08.21 15:39
Eine Frage der Stragie zum erfolgreichen und insbesondere auch rechtzeitigen Energiewandel: Emissionsvermeidung oder Emissionsabsorption oder geht sogar beides gleichzeitg mit Gas?
2050 wie in der EU erträumt, ist jedenfalls definitiv viel zu spät.

Schädliche Emissionen in Russland sollen auf natürliche Weise absorbiert werden

Die EU emittiert jetzt doppelt so viele Treibhausgase wie Russland (4,1 Milliarden Tonnen gegenüber 2,1 Milliarden Tonnen), und selbst wenn die EU bis 2050 Klimaneutralität erreicht, wird diese Lücke gegenüber Russland schwer zu schließen sein. Gleichzeitig kann nicht gesagt werden, dass die EU bei der Formulierung ihrer Klimaziele Daten zu Emissionen in der Russischen Föderation genauso verwendet wie im diskutierten Strategieentwurf von Russland...Wir sprechen über das Pflanzen von Wäldern, die Reduzierung von Bränden und die Bewässerung trockengelegter Sümpfe, die 1,1 Milliarden Tonnen CO2 absorbieren werden. Die Kosten für die Umsetzung des Basisszenarios in Russland betragen 1,5 % des BIP. Andere Länder und Regionen, die sich verpflichten, bis 2050 Nettoemissionen von Null zu erreichen, konzentrieren sich eher auf die Reduzierung der Emissionen als auf die Erhöhung ihrer Absorption.

https://1-zs--rating-ru.translate.goog/...o=ajax,elem&_x_tr_enc=1  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaFrage zu den Repo Gasbeständen bei der Gazprombank

 
  
    #347
2
28.08.21 16:46
Nachdem nun der Gasexporthandel gestopt wurde und NS2 auf Grund der immer neu in den Weg gelegten Steine immer noch nicht liefert, wird es jetzt knapp mit dem Gas. Frage: Weiß jemand hier im Forum, ob die Gazprombank noch die Gaslagerbestände aus den Repo-Agreements mit Gazprom aus 2019 hat? Oder wurden die jetzt bereits kürzlich genutzt, um damit die Gasproduktionsausfälle auf Grund des komischen Brandes bei Gazprom aufzufangen und die Lieferverträge aus den Gazpromlagern zu bedienen? Die mittlerweile fast leeren Lagerbestände in den Gazprom Lagern in der EU würden jedenfalls darauf hindeuten.

Zu den gas-besischerten Repo-Agreements mit der Gazprombank siehe, Seite 29: "In Zusammenarbeit mit der Gazprom-Gruppe stellte die Bank der Gazprom export LLC im Jahr 2019 erstmals Finanzierungen in Form von Repo-Geschäften mit dem Erdgas zur Verfügung, das sich im Besitz von Gazprom befindet und in verschiedenen Anlagen in ganz Europa gespeichert ist. "
https://www.gazprombank.ru/gbo-2019/images/file-en.a2a3434a.pdf

Im jüngsten H1/2021 IFRS Bericht der Gazprombank tauchen zwar eine ganze Reihe von Repo-Agreements auf. Es ist aber nicht transparent, ob das die als rückkaufbare Repos hinterlegten Gaslagerbeständen von Gazprom sind.
https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=30#jumppos764

Versuche herauszufinden, wie lange es noch dauert, bis es endültig kracht*, wenn jetzt NS2 nicht schnell kommt und die Gaspreise zum Mond fliegen - siehe Winter 2018: http://www.gazpromexport.ru/en/esp/espgazex/

*Straddels Strategie: https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2588#jumppos64709  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaGas als DIE Transitenergie in der Energiewende

 
  
    #348
2
29.08.21 09:14
Das sind dann doch mal interessante neue Fortschritte in der Fusionsforschung. Man scheint den Energieverlust bei der Plasmafusion langsam in den Griff zu bekommen.
https://www.ipp.mpg.de/de/aktuelles/presse/pi/2021/05_21?c=9995
https://www.nature.com/articles/s41586-021-03687-w
Also mit Wasserstoffbrennen und aus Gas genügend Helium herstellen und dann damit denn Drei-Alpha-Prozess zum Heliumbrennen starten?
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2600#jumppos65005

Gut ist alles noch Zukunftsmusik bis so etwas überhaupt Produktionsreif sein könnte. Also heißt das Gebot der Stunde jetzt "Zeit gewinnen", in dem man mit natürlichen Erdgas den CO2 Ausstoß reduziert und gleichzeitig Klimagaseabsorbiert, wie es Russland in ganz großem Maßstab nun macht (den Russland hat die Möglichkeiten und Fläche dafür).
https://www.ariva.de/forum/...nergiewandels-571634?page=13#jumppos346

Dabei muss man natürlich darauf achten, dass im gesamten Produktions- und Verbrauchszyklus von Erdgas keine negative Klimabilanz entsteht. Das heißt modernste Gasproduktionsanlagen und Produktionstechnicken und nicht umweltschädliches Fracking, keine LNG Produktion, keine langen und klimaschädlicher Transportwege mit Tankern, sondern kürzeste Strecken über modernste Gasleitungen ohne Methanlecks, wie z.B. bei Nord Stream 2, etc.  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaHydrogen4EU Studie

 
  
    #349
1
29.08.21 17:22
Ein technologieoffener Ansatz für die zukünftige Wasserstoffproduktion kann 70 Milliarden Euro pro Jahr einsparen. Angesichts dieses Ansatzes könnten Russland und Algerien im Jahr 2050 zu den wichtigsten Wasserstofflieferanten gehören, wie die Hydrogen4EU Studie offenbart.

https://...lesusr.com/ugd/2c85cf_69f4b1bd94c5439f9b1f87b55af46afd.pdf

https://twitter.com/i/status/1430188041449136134  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEmissionsvermeidung oder Emissionsabsorption?

 
  
    #350
01.09.21 09:02
> https://www.ariva.de/forum/...nergiewandels-571634?page=13#jumppos346

Gazprom und Wintershall Dea diskutieren gemeinsame Projekte zur CO2-Abscheidung und -Speicherung
https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...mp;_x_tr_pto=ajax,se,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaGazprombank investiert in ESG-Projekte

 
  
    #351
01.09.21 17:09
Die Investitionen der Gazprombank in ESG-Projekte überstiegen bis Ende 2020 700 Milliarden Rubel
https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...mp;_x_tr_pto=ajax,se,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaUmsichtiger Umgang mit natürlichen Ressourcen

 
  
    #352
1
03.09.21 08:54
Putin: Die Russische Föderation trägt eine große Verantwortung für einen umsichtigen Umgang mit natürlichen Ressourcen:  "Die Arktis - 18% unseres Territoriums, die weltweiten Rohstoffreserven, die nicht nur für unser Land, sondern für die ganze Welt benötigt werden. In diesem Sinne haben wir eine große Verantwortung, mit diesen Reichtümern umsichtig und sparsam umzugehen"
https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...mp;_x_tr_pto=ajax,se,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaAusweitung des Sachalin-Experiment

 
  
    #353
03.09.21 09:12
Putin schlug vor, das Emissionskontrollexperiment auf andere Regionen auszuweiten: Putin schlug vor, darüber nachzudenken, das Sachalin-Experiment zur Regulierung der Treibhausgasemissionen auf andere Regionen der Russischen Föderation auszuweiten.
https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...mp;_x_tr_pto=ajax,se,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaESG-Allianz

 
  
    #354
03.09.21 18:21
Gazprom Neft ist bereit, der ESG-Allianz beizutreten
https://www-finam-ru.translate.goog/analysis/...x_tr_pto=ajax,elem,se  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaSchneller Übergang zu neuer Energie ist unmöglich

 
  
    #355
1
03.09.21 18:46
Ein schneller Übergang zu neuer Energie ist unmöglich - Gazprom Neft
https://www-finam-ru.translate.goog/analysis/...x_tr_pto=ajax,elem,se  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEU Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM)

 
  
    #356
1
05.09.21 21:15

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEnergie Hyperinflation

 
  
    #357
2
12.09.21 17:16

Furious Europeans Protest Electricity Hyperinflation: Lagarde Are You Watching?
https://www.zerohedge.com/markets/...ristine-lagarde-are-you-watching



 

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaAK&M Social Efficiency Rating: ESG Leader

 
  
    #358
1
12.09.21 21:26
Die Anführer der sozialen Effizienz unter den Unternehmen der Öl- und Gasindustrie sind:

Sachalin Energy ist führend bei der Bewertung der sozialen Effizienz von Öl- und Gasunternehmen. Von allen erdölproduzierenden Unternehmen hat dieses Unternehmen die schwächsten negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Den zweiten Platz belegt Gazprom, den dritten Surgutneftegaz.

https://www.akm.ru/eng/news/...of-the-oil-and-gas-industry-are-named/

Rating Agency AK&M Social Efficiency Rating (akmrating.ru)
https://akmrating.ru/reytingsoceffektivnosty/  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaWasserstoffprojekt auf Sachalin

 
  
    #359
1
12.09.21 22:08

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaCO2-Abscheidung und zur Wasserstoffenergie

 
  
    #360
12.09.21 22:18
Gazprom Neft und NLMK werden sich an Projekten zur CO2-Abscheidung und zur Wasserstoffenergie beteiligen: Gemeinsame Forschung befasst sich mit der Möglichkeit des Einsatzes von Wasserstoff in der metallurgischen Industrie

https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...mp;_x_tr_pto=ajax,se,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaWer bezahlt die Energiewende?

 
  
    #361
1
13.09.21 20:20
> https://www.ariva.de/forum/...nergiewandels-571634?page=13#jumppos339

The Obvious Delusion Of ‘No More Natural Gas’

Germany’s ongoing energy transition (Energiewende) seeks to spend as much as $4 trillion to install as much wind and solar capacity as possible, and to drastically curtail or “hopefully” eliminate the need for gas, coal, and nuclear. This Energy Unrealism that has left Germany with the highest electricity prices in the world. The failures of Germany are extremely telling

https://t.co/ih3AGXXFI5?amp=1

 

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaWer bezahlt die Energiewende?

 
  
    #362
13.09.21 20:25
Wozu niedrige Energiepreise in Deutschland, wenn man auch hohe haben kann?
https://www.anti-spiegel.ru/2021/...nd-wenn-man-auch-hohe-haben-kann/  

814 Postings, 4151 Tage leslie007Pakt zur Reduzierung von Methanausstoß

 
  
    #363
14.09.21 20:41
BRÜSSEL/WASHINGTON, 13. September (Reuters) – Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben vereinbart, die Emissionen des den Planeten erwärmenden Gases Methan bis zum Ende dieses Jahrzehnts um etwa ein Drittel zu senken und drängen andere große Volkswirtschaften, sich ihnen anzuschließen , nach Dokumenten, die Reuters eingesehen hat.

Ihr Pakt kommt, als Washington und Brüssel versuchen, andere große Volkswirtschaften vor einem Weltgipfel zur Bekämpfung des Klimawandels im November in Glasgow, Schottland, zu mobilisieren, und könnte erhebliche Auswirkungen auf die Energie-, Landwirtschafts- und Abfallindustrie haben, die für den Großteil des Methans verantwortlich sind Emissionen.

Das Treibhausgas Methan, nach Kohlendioxid (CO2) der größte Verursacher des Klimawandels, steht zunehmend im Fokus, da Regierungen nach Lösungen suchen, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, ein Ziel des Pariser Klimaabkommens.

Um die Aktion anzukurbeln, werden die Vereinigten Staaten und die EU Ende dieser Woche eine gemeinsame Zusage machen, die vom Menschen verursachten Methanemissionen bis 2030 um mindestens 30 % gegenüber dem Niveau von 2020 zu reduzieren, so ein Entwurf des Global Methan Versprechen von Reuters gesehen.

In einem separaten Dokument sind über zwei Dutzend Länder aufgeführt, die die Vereinigten Staaten und die EU als Ziel haben, sich der Zusage anzuschließen. Dazu gehören große Emittenten wie China, Russland, Indien, Brasilien und Saudi-Arabien, aber auch andere wie Norwegen, Katar, Großbritannien, Neuseeland und Südafrika.

https://www.reuters.com/business/environment/...documents-2021-09-14/  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEnvironmental Disclosure Rating 2021 hat begonnen

 
  
    #364
14.09.21 21:46

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaRussland startet in der Energiewende durch

 
  
    #365
17.09.21 12:35
Russland startet strategisches Megaprojekt zur Energiewende

Der Sonderbeauftragte des Präsidenten für die Beziehungen zu internationalen Organisationen zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung wies auf die Bedeutung der von der Regierung angenommenen Strategie für die Entwicklung der Wasserstoffenergie hin

https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...e&_x_tr_pto=ajax,elem  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaNeues Energie- und Klimaforum

 
  
    #366
17.09.21 13:24
President Biden to Host Leader-Level Meeting of the Major Economies Forum on Energy and Climate

"Präsident Biden beruft das Forum der führenden Volkswirtschaften für Energie und Klima am 17. September erneut ein, um die Bemühungen zur Bekämpfung der globalen Klimakrise zu intensivieren"

https://www.whitehouse.gov/briefing-room/...imate-task-force-meeting/  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaRussland setzt auf Wasserstoff-Zukunft

 
  
    #367
17.09.21 13:39
GLOBAL GAS: Russland setzt auf Wasserstoff-Zukunft
https://www.spglobal.com/platts/en/...ressure-for-cleaner-fuel-mounts  

2312 Postings, 462 Tage SousSherpaEU Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM)

 
  
    #368
17.09.21 14:01
Auswirkungen der grenzüberschreitenden CO2-Regulierung der EU (CBAM) auf die russische Wirtschaft
https://...72pwyv4gmbra--www-kommersant-ru.translate.goog/doc/4987437

Carbon Border Adjustment Mechanism implications
https://timera-energy.com/...order-adjustment-mechanism-implications/  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 15  >  
   Antwort einfügen - nach oben