Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Rentenpflicht für Selbstständige


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.05.07 10:55
Eröffnet am: 29.05.07 10:02 von: denkidee Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 29.05.07 10:55 von: teppich Leser gesamt: 1.562
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
5


 

112127 Postings, 5941 Tage denkideeRentenpflicht für Selbstständige

 
  
    #1
5
29.05.07 10:02
Keine klassischen Unternehmer
Rentenpflicht für Selbstständige

Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, hat eine Pflicht zur Altersvorsorge für Selbstständige gefordert. Deutschland sei das einzige Land in Europa, das Selbstständigen ihre Altersvorsorge freistelle, sagte Rische der "Financial Times Deutschland".

"Das wichtigste Argument ist das wachsende Risiko von Altersarmut gerade im Bereich der kleinen Unternehmer und Solo-Selbstständigen, die heute oft zu wenig selbst für das Alter vorsorgen", begründete er den Vorstoß.

Früher hätten die meisten Selbstständigen tatsächlich für ihr Alter sparen können. "Heute aber sehen wir immer mehr Versicherte mit Lücken in der Erwerbsbiografie, die mal versichert waren, sich dann aber selbstständig machen, die wenig verdienen und dann keine ausreichende Altersvorsorge mehr betreiben." Diese Kleinunternehmer stünden einem Arbeitnehmer näher als dem klassischen Unternehmer

Quellenangabe: n-tv
 

1339 Postings, 7341 Tage Eddieist voll in Ordnung

 
  
    #2
9
29.05.07 10:13
schon aus Gründen der Gleichbehandlung.

Warum sollten AN gezwungen werden in die sog. Rentenversicherungen (RV) einzuzahlen, Selbststänige dagegen nicht. Der heutige Zustand verstößt ganz klar gegen den Gleichheitsgrundsatz unserer derzeitigen Verfassung.

Allerdings sollten dann konsequenter Weise auch Beamte in die RV mit einbezogen werden. Besser noch wäre die Abschaffung des vordemokratischen Beamtentum.  

Clubmitglied, 7927 Postings, 6928 Tage maxperformancevoll in Ordnung

 
  
    #3
8
29.05.07 10:23
Dein Vorschlag Eddie,
da der Bundestag quer durch alle Parteien
von Beamten beherrscht wird, wird das wohl nie
auch nur in Erwägung gezogen werden.
<

<<gruß Maxp.  

8451 Postings, 5685 Tage KnappschaftskassenDie Beamten und Politiker sehe sich

 
  
    #4
11
29.05.07 10:42
nicht in der Solidargemeinschaft, sondern sie sehen sich als Profiteure,Nutznießer und Sklaverntreiber dieses Systems und werden nienmals von allein auf die Idee kommen Rentenbeiträge zu zahlen. Und dagegen vor Gericht klagen hat auch keinen Aussicht auf Erfolg weil alle Richter auch gleichzeitig Beamte sind.

Und solange kein Druck auf Beamte gemacht wird und kein Blut auf den Strassen fließt, machen diese Beamte und Politiker auch so weiter und bleiben unsolidarisch zum Volk.

Alles anderes zu behaupten wäre Gotteslästerung (Beamtenbeschimpfung)!

 

7538 Postings, 6847 Tage Luki2frag mal den Herbert

 
  
    #5
29.05.07 10:48
zahlst Du auch?  

5501 Postings, 6592 Tage teppichich bin dagegen

 
  
    #6
29.05.07 10:55

   Antwort einfügen - nach oben