RBB entfernt "Abendschau"-Bericht aus Mediathek


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 10.07.15 15:59
Eröffnet am:10.07.15 15:54von: ZdpDAnzahl Beiträge:2
Neuester Beitrag:10.07.15 15:59von: ZdpDLeser gesamt:1.637
Forum:Talk Leser heute:3
Bewertet mit:


 

323 Postings, 3467 Tage ZdpDRBB entfernt "Abendschau"-Bericht aus Mediathek

 
  
    #1
10.07.15 15:54
Neue Tumulte im Berliner Columbiabad

Ulli Zelle wollte für den RBB von der Wiedereröffnung des Columbiabades nach einer Massenschlägerei berichten. Doch die Anwesenheit seines Drehteams ließ die Emotionen erneut hochgehen und sorgte für einen weiteren Polizeieinsatz.

Es kam zu Tumulten, am Ende patroullierte die Polizei am Beckenrand, während Ulli Zelle seine beiden Live-Schalten um 18 Uhr 30 zu "Zibb" und eine Stunde später in die „Abendschau“ absetzte.
"Der Dreh ist uns entglitten", sagt die "Abendschau"-Leiterin.

http://www.tagesspiegel.de/medien/...icht-aus-mediathek/12032928.html

 

323 Postings, 3467 Tage ZdpDUndercover-Polizisten in Berlins Freibädern

 
  
    #2
10.07.15 15:59
Mit Badehose und Pfefferspray

Erst mal läuft er alles auch gedanklich gezielt ab. „Die Einsätze werden anhand eines Lagebilds geplant“, sagt Schneider. Wo sind Brennpunkte? Wo häuften sich zuletzt Klagen und Anzeigen?

Columbiabad und Prinzenbad in Kreuzberg sind quasi Klassiker, derzeit ist die Krumme Lanke auch im Blickfeld. Und als es im Freibad Pankow Taten quer durchs Strafgesetzbuch gab, rückte die Polizei an. Auch der Insulaner in Schöneberg fiel mal auf, durch Raubtaten.

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/983854/?ref=yfp  

   Antwort einfügen - nach oben