Meine Wirecard-Gewinne - Thread!


Seite 811 von 815
Neuester Beitrag: 26.07.20 12:42
Eröffnet am: 09.02.19 14:33 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 21.374
Neuester Beitrag: 26.07.20 12:42 von: hardylein Leser gesamt: 1.717.020
Forum: Börse   Leser heute: 1.278
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | ... | 809 | 810 |
| 812 | 813 | ... 815  >  

446 Postings, 540 Tage ProvinzberlinerAnhang KPMG-Bericht

 
  
    #20251
2
06.07.20 13:05
kann mich mal jemand aufklären ? überall lese ich jetzt von diesem ominösen Anhang zum KPMG Bericht.Aktionärsschützer fordern die komplette Offenlegung.wie bitte ?
wurden am 28.April nur Teile des KPMG Berichts veröffentlicht ? (Kurzform oder was)
Warum ist das erst jetzt ein Thema.Ich blicke langsam nicht mehr durch.Egal ! Der Laden ist für mich ohnehin erledigt.Mausetot !  

299 Postings, 1483 Tage Joe2000Wer

 
  
    #20252
07.07.20 17:02
Legt inbrünstig der Deutschen Börse noch Geld an ? Da kommt ein Betrug nach dem anderen ans Tageslicht. Ich hatte ja vor nicht allzu langer Zeit geschrieben das WC die 100 € nicht mehr erreicht hatte mich etwas vertan , die hatten die doch noch kurz überschritten, aber nun ist es ja alles kalter Kaffee . Ich für mich halte mich von deutschen Titeln fern , keine BaFin kein Politiker niemand macht hier etwas. Braun ist ja auch wieder auf freiem Fuß einfach lächerlich, in Deutschland könnte man vielleicht noch irgend eine AG Gründen und Anleger abzocken funktioniert ja gut hier haha.  

19722 Postings, 6847 Tage lehnaLäuft im Netz immer noch

 
  
    #20253
4
08.07.20 09:26
ein Riesen Brimborium um das Wirecard Papier.
Wo eben noch die Rakete startete-- LV die größten Deppen und Halsabschneider waren- wird jetz teilweise nach dem Sozialamt geschrien, das die entgangene Gier tilgen soll.
Da kannst dich nur noch an Kopf packen.
Wirecard war trotz allem Wirbel auf Ariva nur ein unwichtiger aufgeplusteter Möchtegern- Schwan.
Erinner da mal kurz an Lehman, die mit einer unfassbaren Bilanzsumme von 691 Milliarden Dollar pleite gingen.
Die US Banker liehen jedem US Penner Kohle für seine Villa.
Packten dann die Schulden hübsch mit Schleifchen in Zertifikate und streute den Giftmüll weltweit.
Dagegen war Wirecard nur eine kleine Klitsche in einem bayrischen Kuhdorf, so wichtig wie die morgendliche Gähn Attacke nach durchzechter Nacht...



 

3703 Postings, 4533 Tage sharpals@Joe2000

 
  
    #20254
1
08.07.20 10:44
ehrlich, die anderen sind auch nicht besser.

Der fluch, ist die komplexität der gebilde, die heutzutage gehandelt werden.  

19722 Postings, 6847 Tage lehnaGerichtsvollzieher Michael Jaffe

 
  
    #20255
2
08.07.20 10:50
hatte gestern Insolvenz Zocker angelockt, wie Mist die Fliegen.
Es würde eine große Zahl an Interessenten für Teile des ehemaligen Wunder- Konzerns geben.
Hmmmn- aber da die flauen Amerika- und Europageschäfte mit asiatischen Phantasie- Milliarden aufgehübscht wurden, werden Positionen nmM nur mit Mickerpreisen verramscht werden können.
Trotzdem wittern Glücksritter natürlich täglich einen Reibach bei den EX- Protzen aus Aschheim...

 

425 Postings, 4180 Tage bimmelbahnLehna

 
  
    #20256
4
08.07.20 11:14
Du kannst Deine miesen Attacken gegen die zig Tausend Kleinanleger auch nicht beenden, nicht wahr ? Allein Deine Wortwahl ist dermaßen oft unter der Gürtellinie, dass ich Dir mal ein paar Wochen Enthaltsamkeit hier empfehle. Offenbar hast Du stets ein tolles Gefühl, wenn Du gegen die armen Teufel hetzen kannst. Aber wenn Dich das befriedigt - mach so weiter. Hast Du überhaupt jemals das Wort Empathie vernommen ?
Man schätzt, ca. 60-70000 Anleger haben den Beteuerungen der Wirecard-Führung vertraut. Ist das per se ein Grund, diese Leute zu verdammen und Häme über sie zu ergießen ?  Für solche Figuren wie Dich offenbar !  Schäme Dich einfach nur noch !  

804 Postings, 331 Tage Ciriacobimmelbahn

 
  
    #20257
1
08.07.20 11:22
wo du Recht hast, hast du recht.

Fazit: Vielleicht gibt‘s wegen lehna am Montag bei uns keine Post!
 

3520 Postings, 531 Tage KornblumeLieber bimmelbahn

 
  
    #20258
3
08.07.20 11:26
Ich  bin der Hetze, Diffamierung und Verleumdung seit nunmeht 1,5 Jahren hier ausgesetzt, aber Empathie, auch von dir, habe ich nie erhalten.

Du gehörst auch zur Fraktion der Heuchler und Scheinheiligen.

Die vielen Kleinanleger, die nun nur "vertraut" haben und zu "Opfern" wurden, sind einfach nur ihrer Gier erlegen und merken das oft nicht mal.  

659 Postings, 1610 Tage 0816traderLöschung

 
  
    #20259
1
08.07.20 13:36

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 13:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

446 Postings, 540 Tage Provinzberliner@bimmelbahn

 
  
    #20260
2
08.07.20 14:09
zugegeben @lehna haut manchmal ganz schön harte Sachen raus.Aber das sehe ich nicht so eng.Obwohl ich auch ein Geschädigter bin.Und lehna und ich wurden in der Vergangenheit von den bekannten Pushern im Forum niedergemacht wenn wir gewarnt haben.Haben wir noch nicht vergessen ! Und dass sich jetzt die ehemaligen Pusher als Opfer hinstellen ist wohl ein schlechter Witz. Nur weil man seiner Eigenverantwortung in der Vergangenheit nicht gerecht wurde.Hinweise auf Betrug gab es genug.Ich will sie hier nicht alle aufzählen.
Dazu passt auch der Spruch : wo lassen Sie denken ?
Was die von dir eingeforderte Empathie und Wortwahl betrifft habe ich mal ein Posting hier angehangen.Also immer schön den Ball flach halten !  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-07-08_um_13.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-07-08_um_13.png

19722 Postings, 6847 Tage lehna#56 Nanana bimmelbahn

 
  
    #20261
6
08.07.20 14:17
Gar nicht lange her, da waren hier im Thread Kritiker am Aschheimer Herzblatt bezahlte Basher, die im Keller von Hedge Fonds saßen und naive Kleinanleger aus dem Papier treiben sollten.
Hab das zig mal erzählt gekriegt.
Da wurde der Nick fast immer ins lächerliche gezogen, um selbst als strammer Bulle und Börsenüberflieger zu gelten.
Da war man Nixchecker und dämlicher Querulant, der verarscht gehört.

Wie sich die Zeiten doch ändern.

Heute ist man nun der üble Grobschmied ohne Emphathie, weil man die Aschheimer Haderlumpen zusammenscheisst und dabei keine Rücksicht auf empfindliche Seelchen nimmt.
Aber so ist halt der Talk in Börsenforen, wo sich ein Haufen Grünlinge tummeln und schnell reich werden wollen--- da kannst nix machen...

 

446 Postings, 540 Tage Provinzberliner450.000 €

 
  
    #20262
2
08.07.20 14:25
Man glaubt es nicht ! ehemaliger Steuerberater und nix gecheckt ? Für die Klatschpresse Focus Money jedenfalls ein toller Aufmacher ! das gibt wieder jede Menge Klicks

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...etrug-verlor_id_12183598.html  

54 Postings, 90 Tage themick01@Provinzberliner

 
  
    #20263
4
08.07.20 14:37
Das hat mit dem Job nichts zu tun. Natürlich nimmt man an, dass der Herr versteht was er tut. Aber wenn man einen vorsätzlichen Betrug mit genügend Komplizen aufzieht, kann man jeden hinters Licht führen. So konnte man die Wirtschaftsprüfer von EY jahrelang täuschen und auch KPMG in vielen Punkten.

Selbst nach einer forensischen Prüfung mit den ganzen Anschuldigungen sagte ja KPMG "Es gibt keine Belege für Round-Tripping". Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Aber klar, wenn ich so viel Cash ausweisen kann, geht sich das immer aus. Nur dumm, dass die Saldenbestätigungen alle gefälscht waren. Damit konnte auch der arme Typ nicht rechnen.

Von seiner Portfoliostreuung brauchen wir nicht reden, er hat alles falsch gemacht, das man falsch machen kann. Aber zumindest gibt es mir ein besseres Gefühl, dass ich kein völliger Versager bin. Denn wenn sogar viel intelligentere Menschen als ich es bin darauf hineinfallen, dann ...

Mir ist eigentlich völlig egal, ob ich nochmal etwas Geld bekomme. Hauptsache Marsalek, Braun und wie sie alle heißen werden enteignet und eingesperrt.  

2068 Postings, 442 Tage Draghi1969Wo ich eigentlich

 
  
    #20264
1
08.07.20 14:41
der Eichelmann.
Eichel - steckt etwa bei Marsalek??  

19722 Postings, 6847 Tage lehnaGerichtsvollzieher Michael Jaffe

 
  
    #20265
1
08.07.20 15:05
hat wohl nun auch dem letzten Aktionär klar gemacht, dass er von den Aschheimern Taschenspielern nix erwarten kann.
"Das Ziel ist, zeitnahe Investorenlösungen im Interesse der Gläubiger, Arbeitnehmer und Kunden zu finden”.
400 Millionen sollen bei Versteigerung der Konkursmasse noch rausspringen.
Herr Jaffe-- bitte nicht auch noch anfangen, am hellichten Tag zu träumen...
 

541 Postings, 540 Tage JustoxHinterher ist man schlauer

 
  
    #20266
3
08.07.20 15:42
Ganz klar. Nur ist der Mensch (leider?) ein Hormon gesteuertes Wesen. Und das seit Urzeiten. Nur an der Börse sind Gefühle und sonstige Regungen fehl am Platz.  Dazu kommt noch, der Mensch betätigt sich auch gerne als Herdentier. Sein Instinkt zwingt ihn dazu stets der Mehrheit zu folgen. Und das ist nicht immer gut, wie man bei Wirecard gesehen hat.

Wenn man jetzt alle Infos vor dem 18.06 sammelt, auf ein Blatt das pro und contra notieren würde, Punkt für Punkt alles analysieren würde, dann hätten nur die grössten Optimisten oder Blinde in Wirecard investiert. Nur leider waren viele ( auch ich) von der Vision 2025 so benebelt, dass man die Warnungen einfach bei Seite tat. Dieses Verhalten findet man sehr oft bei Süchtigen. Drogen und vor allem Glücksspiel.  

Was auch diese falsche Investition forciert hat sind auch die Dinge die zu Zatarrazeiten geschehen sind. Die damaligen Kritiker waren als Betrüger abgestempelt und somit wurde jetzt jede Kritik in die Schublade "unwichtig" gelegt. Wie sollte man da noch heil aus der Sache herauskommen?  SL setzen bei diesen heftigen Ausschlägen? No Chance.

Ich möchte auch nicht wissen , wie viele schon am Exitbutton standen und aus dem nichts kam wieder so eine verdammt Twittersch..."when all the noise and tust settles ... bla bla ". Tja, dann war man beruhigt, wie ein Junkie der sein tägliches Methadon bekommen hat.

Alles im allem eine ziemlich verrückte Geschichte. Hollywood like.


 

446 Postings, 540 Tage Provinzberliner@themick01

 
  
    #20267
2
08.07.20 15:54
genau das meinte ich damit.Alles auf eine Karte setzen mit diesem beruflichen Hintergrund.Einfach dumm.Oder gierig und alle Risiken ausgeblendet ?
Auf diesen perfiden Betrug bin ich mit meinen 20 Jahren Börsenerfahrung auch reingefallen.So wie tausende andere auch.
Einschließlich der ganzen schlauen Analysten und Banken.Für mich habe ich entschieden das ganze Thema zu begraben und versuchen mit einer strikten Risikobegrenzung bei meinen neuen Investments meine Verluste wieder auszugleichen.

 

6834 Postings, 3803 Tage Neuer1Themick01

 
  
    #20268
1
08.07.20 16:07
das hat wohl etwas mit dem Job zu tun.
Alles auf eine Karte zu setzen ist nur dumm.
Ein Steuerberater sollte nicht nur wissen, an welcher Schraube man dreht um Steuern zu sparen, sondern auch den Blick dafür  haben, wie man Risiken verteilt.
Aber eventuell sind die genannten Beträge nur ein Teil des Vermögens.
Ich bedauere diese Leute auf eine Art, kann aber diese unvernünftige Art der  Geldanlage  nicht verstehen.  

168 Postings, 55 Tage SukramanMir hat all in

 
  
    #20269
1
08.07.20 16:18
viel Geld eingebracht. Es waren aber eher die soliden Werte, die da lieferten. Mit den schrägen Werten hatte ich wenig Erfolg, bzw. mein ganzes Geld regelmäßig wieder verloren. Irgendwann geht all in nicht mehr. Seitdem streue ich und habe dann so eine Wirecardscheiße an der Backe. Als all in wäre die bei mir nie in Betracht gekommen.  

541 Postings, 540 Tage JustoxIst ganz einfach

 
  
    #20270
2
08.07.20 16:24
Bei jeder Geldanlage hat man ein Bild bzw. ein Ziel vor Augen, was denn sein wird, wenn man Erfolg hat.

Der eine sieht ein Fahrrad und der andere halt einen Ferrari.

So, und dann denkt man sich, wenn ich All-In gehe, habe ich den Ferrari schon morgen vor der Tür stehen.

Leider steht dann bei einigen nicht der Ferrari vor der Tür. Der jenige der anklopft ist der Gerichtsvollzieher und/oder der Scheidungsanwalt.  

3520 Postings, 531 Tage KornblumeWer an der Börse erfolgreich sein will,

 
  
    #20271
4
08.07.20 17:08
der sollte sein eingesetztes Kapital innerlich bereits abschreiben, so als gehörte es einem nicht mehr.
Dadurch gewinnt man die nötige Distanz, um nicht emotional zu handeln.
Das Ziel ist einfach:
Mache einfach immer mehr Geld, aber ohne dieses an irgendeinen Grund oder an ein Ziel zu binden, und wenn es weg ist, dann ist es eben weg.
Das ist wie beim Tennis spielen: Konzentriere dich immer auf den Ball und achte nicht auf den Spielstand, sonst wirst du, wenn es eng wird, das Spiel wahrscheinlich verlieren.

Wer die Karotte in Form eines Ferraris, einer Jacht, ein tolles Haus oder ähnliches vor Augen hat, der wird kaum rational handeln können, sondern stets, auch im Winter mit schweissnassen Händen oder Achseln herumlaufen.  

425 Postings, 4180 Tage bimmelbahnProvinzberliner

 
  
    #20272
4
08.07.20 17:20
ich kritisiere das LEHNA-Geposte nach !!! dem Desaster. Es gibt ein Vorher und ein Nachher. Verinnerliche das mal !!  Ich habe das Gebashe eines H. Ehrenberger wegen vermisster Beweise gehasst. Meinst Du nicht, dass die meisten der zu Gutgläubigen eben wegen Ihrer Gutgläubigkeit am liebsten mit dem Kopf gegen die Wand rennen würden ?   Wer in der Scheiße sitzt, dem kipp ich nicht noch immer wieder und jeden Tag aufs Neue Häme über den Kopf. Widerlich und charakterlich zum kotzen.  

1079 Postings, 716 Tage Freiwald.Ich würde jetzt all in gehen

 
  
    #20273
1
08.07.20 17:30
Dann hat man bald 100% gemacht  

25449 Postings, 3909 Tage WeltenbummlerEs gibt keine Alternative euer Geld zurück zu beko

 
  
    #20274
3
08.07.20 17:34

bekommen als folgendes zutun!


Die Reichen, Einflussreichen und Mächtigen haben erkannt, das bei einem Systemreset viel zuviel zu verlieren haben. Deshalb versuchen sie alles um nochmehr Billionen in ihre Kanäle zu lenken. wer etwas ändern möchte und sich nicht mehr in die Tasche freifen lassen will, der muss aufstehen! Keiner wird es für euch tuen!


Das nächste Polizeirevier muss eure Anzeige aufnehmen und an die Staatsanwaltschaft weiter leiten. So kommt Ihr zu eurem Recht, ihr setzt die Verantwortlichen unter Druck um zu handeln und kommt dadurch wieder an euer Geld durch die Öffentlichkeit und Medienpräsenz. Gleichzeitig meldet ihr die Anzeige allen Medien! Das wirkt gewaltig und bringt euch weiter.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Staatsanwalt,


vor mehreren Wochen am 20.03.2020, schrieb ich verschiedene Leute und Medien an. Es geht um folgendes! Ich hatte nachweislich mitte Januar darauf hingewiesen und versucht über verschieden Kanäle das Ruder umzusteuern und aufmerksam zu machen in Sache Corona-Krise. Der Tenor lautete und nach wie vor, „Seit Mitte Januar wurden in China über 4 Großstätte einreise Verbote verhängt und die üblichen Epidemie Maßnahmen ergriffen“ dennoch hat in Deutschland niemand reagiert. Ich bin der Meinung Herr Jens Spahn, Frau Merkel und andere verantwortliche haben ihre Pflichten nicht erfüllt und versagt! Als diese Verantwortlichen vereidigt wurden, erhoben sie ihre Hand und schworen…..so wahr mir Gott helfe, werde ich jeglichen Schaden vom Volke abwenden…..

Konkret wurde es dann ende Januar als eine 5. Stadt, die kleiner (mit 9 Mio. Bürger) als die genannten 4 war, in völlige Karantäne versetzt, so dass die Menschen nur alle 2 Tage außer Haus durften und nur unter schriftlicher Rechenschaft gegenüber Straßenkontrollen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt müsste Herr Spahn, Frau Merkel und Verantwortliche im nächsten Flieger sitzen um zu klären ob Gefahr für unser Volk und unsere Wirtschaftsunion (EWU) ausgeht und ob präventiv Maßnahmen ergriffen werden müssen, um unsere Bürger und Wirtschaft zu schützen. Das haben Sie nicht getan und stattdessen wurde beschwichtigt, mit „Es ist nur eine Influenza“, „Wir haben alles im Griff und Erfahrung mit solchen Dingen“, „Jedes Jahr sterben 25.000 Menschen an Influenza und es ist nichts anderes“, mit dem Ziel die Fasching Saison durch zu ziehen und für Umsätze zu sorgen.

Erst als die Pandemie in Italien angekommen war, sich massiv ausbreitete und man nicht mehr anders konnte als zu reagieren, hat man reagiert. Ich möchte eine Anzeige gegen Jens Spahn, Angela Merkel, Verantwortliche und unbekannt bei der Staatsanwaltschaft, wegen Körperverletzung, Mord, Amtsunterlassung und wirtschaftlichen Schaden über eine Generation stellen. Ich möchte das Sie dieses veröffentlichen, weil auch aktuell eklatante Fehler von den Endscheidern gemacht werden und die Regierenden unumkehrbaren Schaden gegenüber dem deutschen Volk und der EWU verursachen.

Aktuell werden wieder Steuergelder verbrannt und ohne jegliche Grundlage. Die Bundesregierung plant der Deutschen Lufthansa ca. 9 Milliarden € für eine 20 % ige Beteiligung und ohne jeglicher Mitsprache zu zahlen. Das obwohl die ganze Lufthansa aktuell eine Marktkapitalisierung von nur 4,8  Milliarden € hat, bei einem Kurs von 9,8 €/Aktie. Für 9 Milliarden € kann die Regierung 2 mal die Lufthansa komplett übernehmen und der Laden gehört den Bürgern. Auch bei Wirecard von den Verantwortlichen bewusst weggesehen obwohl es seit 12 Monaten zu Kurskapriolen im DAX kam. Kein verantwortlicher und kein Politiker kann sagen er hat nichts mitbekommen und wusste von nichts.

Das ist schon Wirtschaftskriminalität, was diese Leute mit dem Geld der Steuerzahler und der nächsten Generation anstellen! Auch Herr Sigmar Gabriel, Peer Steinbrück usw. lassen sich bestechen auf legalem Weg, in dem diese Leute sogenannte Berater Verträge oder Posten aufnehmen und ihren Einfluss auf die aufgebauten Netzwerke aus der politischen Macht ausüben. Selbst Herrn Söders Frau gehört ein Unternehmen, welches Masken verkauft und dadurch ist Herr Söder in seinen Verfügungen befangen und verfolgt eigennützliche Interessen. Selbst Herr Spahn war 9 Jahre in der Pharmabranche tätig und sein Netzwerk dorthin ist nicht beendet worden. Er agiert als Lobbyisst der Pharmabranche usw. usw.. Ich bitte um Zeitnahe Reaktion.

Freundliche Grüße

 

1079 Postings, 716 Tage Freiwald.Operativ. brummt der Laden

 
  
    #20275
1
08.07.20 17:41

Seite: < 1 | ... | 809 | 810 |
| 812 | 813 | ... 815  >  
   Antwort einfügen - nach oben