Procredit Holding Na (WKN: 622340)


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 17.06.24 19:47
Eröffnet am:01.03.17 10:07von: NKU2017Anzahl Beiträge:81
Neuester Beitrag:17.06.24 19:47von: Schakal1975Leser gesamt:41.812
Forum:Börse Leser heute:64
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 >  

83 Postings, 2697 Tage NKU2017Procredit Holding Na (WKN: 622340)

 
  
    #1
1
01.03.17 10:07
Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung im Bankwesen ?!?

Hallo,
ich möchte hier auf eine Aktie aufmerksam machen von dem der Großteil der Privatanleger wohl noch nichts mitbekommen hat. Im Fokus dieses Threads steht die Procredit Holding die die Muttergesellschaft der Procredit- Banken ist, welche hauptsächlich in Südost- und Osteuropa, Südamerika und Deutschland tätig ist, ihren Sitz in Frankfurt am Main hat und im wesentlichen Bankdienstleistungen für KMU anbietet [1].
Procredit Holding kommuniziert ihr Geschäftsmodell als ein sozial verantwortliches Bankwesen, welches transparent, effizient und profitabel sein will [1].

Natürlich behauptet letzteres heutzutage auch jedes andere Unternehmen, allerdings finden sich auch keine Informationen die dagegen sprechen würden und der veröffentlichte selbst-auferlegte Ehrenkodex  (Ausschlusskriterien geschäftliche Beziehungen) der Procredit-Holding/ Banken sucht wirklich seinesgleichen [2], was weiterhin auch von Gereon Kruse in einem Artikel auf boersengeflüster.de festgestellt wird [3].

Im zuletzt genannten Artikel wird auch näher auf die Strukturen der Procredit Holding eingegangen und diese Position u.a. aufgrund der Marktkapitalisierung (zum Zeitpunkt dieses Beitrags ca. 789,50 Mio EUR) auch als ein möglicher Kandidat für einen S-Dax- Aufstieg zum März 2017 eingeschätzt wird, die Marktkapitalisierung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikel betrug ca. 913 Mio EUR [3].

Die Chancen für einen möglichen Aufstieg werden auch in einem Beitrag auf finanztreff.de behandelt und es wird angemerkt das die procredit Holding "gute Chancen" hätte möglicherweise Zeal- Network bzw. die Hornbach Holding zu ersetzen [4].

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich die Procredit Holding seit ihrem Börseneinstieg im Dezember 2016 noch entwickeln wird und hoffe auf eine "nachhaltige Entwicklung" sowie auf einige Diskussionen/ Meinungen anderer User in diesem Thread.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/ProCredit_Holding
[2] https://www.procreditbank.de/de/procredit-bank/...bild-und-werte.html
[3] http://boersengefluester.de/...ding-jetzt-war-der-richtige-zeitpunkt/
[4] http://www.finanztreff.de/news/...-dax-und-co-ohne-aenderung/11861399
 

1 Posting, 2667 Tage BKTradeProCredit Holding Na

 
  
    #2
1
01.03.17 18:58
DIe ProCredit Holding  wurde in der letzen EURAMS unter Gerüchte/Spekulationen empfohlen. Diese Empfehlung war ebenfalls mit der Aussage eines anstehenden SDAX Aufstiegs begründet. Ob dieser jedoch bereits am kommenden Freitag (03.03.) erfolgt ist fraglich. In absehbarer Zeit denke ich jedoch dass die Aufnahme möglich ist. Die Aktie ist ausgehend von Ihrem Hoch bei 22,50 kräfitg abgefallen. Eine überfällige Korrektur sollte unabängig von der Entscheidung des "Arbeitskreises Aktienindizes" demnächst einsetzen. Der Kursabfall ist ohne große Voluminia und sehr rasch verlaufen.  

83 Postings, 2697 Tage NKU2017Procredit SDAX

 
  
    #3
06.03.17 09:39
Wie mittlerweile allgemein bekannt sein sollte entschied der Arbeitskreis am 03.03.17: keine Indexänderungen für den SDAX bzw. hat sich generell außer im TecDAX nichts vollzogen..

im Falle von Procredit wohl auf das noch sehr geringe Handelsvolumen bzw. 30 Tage Regel zurückzuführen.. an der Marktkapitalisierung lag es wohl eher nicht^^

Nächstes Mal dann... oder vielleicht auch außerplanmäßig..?!  

130 Postings, 4019 Tage broker-franceder Geschäftsbericht von heute...

 
  
    #4
29.03.17 18:04
scheint niemanden zu interessieren; auch die Aktie zuckt nicht mal...ich schreibe trotzdem mal, dass ich ganz zufrieden war.  

130 Postings, 4019 Tage broker-franceach ja, Dividende

 
  
    #5
29.03.17 18:05
gibts natürlich auch: 38 cent, ist Ok,obschon...da hatte ich eigentlcih mit 40 (oder etwas mehr) gerechnet  

83 Postings, 2697 Tage NKU2017Geschäftsbericht2016

 
  
    #6
31.03.17 10:19
hab das ausführliche PDF Dokument bis jetzt nur grob überflogen, ... ist ja bald Wochenende dann hat man zeit für dafür.. fundamental betrachtet stört mich eigentlich auch nix bei procredit.. was den kurs angeht, fände ich es natürlich schon ganz gut wenn demnächst mal wieder eine Aufwärtsbewegung einsetzen würde
 

83 Postings, 2697 Tage NKU201731.03.

 
  
    #7
31.03.17 10:24
 
Angehängte Grafik:
procredit.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
procredit.jpg

130 Postings, 4019 Tage broker-franceWow !

 
  
    #8
1
03.04.17 18:22
Heute über 2000 gehandelte Stücke...kommt ja richtig Schwung rein in die Umsätze......  

83 Postings, 2697 Tage NKU2017unkown, sehr geringer freefloat usw.

 
  
    #9
21.04.17 08:58
vielleicht kommt ja bald wirklich Schwung rein.. ich habe Zeit und bin auch wirklich erst mal nur "sehr klein" investiert. Für mich weiterhin eine interessante Nebenposition.. wird schon noch hier^

Verlinke hier mal weiterhin ein paar "aktuelle" Informationen zu dieser Position, veranlassen bei mir den Glauben, dass sich zumindest die Bekanntheit etwas erhöhen wird.. möglicherweise können auch neue Investoren herangezogen werden usw. Ich bin gespannt..

http://boersengefluester.de/...olding-die-noch-unbekannte-bank-aktie/
http://www.fnp.de/nachrichten/wirtschaft/...-Frankfurt;art686,2573745
http://www.dvfa.de/konferenzen-foren/...nzen/fruehjahrskonferenz.html  

3186 Postings, 2795 Tage ChaeckaGähn!

 
  
    #10
1
28.01.18 13:19
Das scheint mir mehr ein karitatives Invest zu sein:

- Seit Jahren rückläufige Umsätze, immerhin stets mit Gewinn und Dividende
- Banken mit Fokus auf Südost- und Osteuropa mit etwas Deutschland und Südamerika ==> finde ich nicht so attraktiv
- Miese Kursentwicklung: Wurde mal für 13 an die Börse gebracht und dümpelt seitdem bei 12 herum
- Nur 23% der Aktien im Freeflow. Gesellschafter sind u.a. die KfW und IFC (Weltbank). Die verfolgen häufig andere Ziele als schnöden Profit.

Resumee: Kein Kauf!  

83 Postings, 2697 Tage NKU2017"Gähn" trifft es gut

 
  
    #11
29.01.18 09:20
hier passiert wirklich kaum etwas..  

41 Postings, 1909 Tage persoenlichkönnte sein, das gestern oder Heute

 
  
    #12
27.04.19 10:00
Post von der ProCredit Holding AG im Briefkasten liegt.
TOP 2 gefällt mir! ! Fährt denn wer am 17.05.2019 nach
Frankfurt zur HV und berichtet anschließend?
DANKE!  

1077 Postings, 1900 Tage Mein2tesHerzkein ! Vergleich,

 
  
    #13
31.07.19 09:11
habe im Bereich 7,75€ bis 7,60€ nachgelegt. Die Divi ist ja nicht schlechter als bei der
Wxy AG :-) Ich kann allerdings auch VERkaufen:: W&W bis runter auf 19,18€. .. Überall
viel Erfolg!
 

3186 Postings, 2795 Tage ChaeckaWas für eine Totgeburt!

 
  
    #14
12.08.19 16:10
Wer braucht diese Bank?  

1077 Postings, 1900 Tage Mein2tesHerztja, diese Frage sollte man (sich) stellen

 
  
    #15
12.09.19 06:28
vor allem, da es doch so viele Bänke gibt?
Da k o e n n t e man "neidvoll" (siehe Anlage) auf Platz1 schauen.
Aber wenn man dann mal den Betrachtungszeitraum auf 3 Jahre
ändert  
Angehängte Grafik:
boersengefluester.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
boersengefluester.png

1077 Postings, 1900 Tage Mein2tesHerzGäääähn

 
  
    #16
12.09.19 06:32
Sorry! Die Uhr zeit.
Und da gibt es LONGIEs die bei 7€ nicht nur (ge)halten, sondern zugekauft haben
Anlage: http://www.boersengefluester.de
Genug. Man kann, muß aber mMn keine xxzig Beiträge zu 1 Aktie am Tag erstellen
Viel Erfolg an der Börse!

 
Angehängte Grafik:
halten.png (verkleinert auf 86%) vergrößern
halten.png

110234 Postings, 8863 Tage KatjuschaKGV bei 5 und KBV bei 0,35

 
  
    #17
26.05.20 09:23
Sind die Risiken hier so hoch, dass man die Aktie echt dermaßen günstig bepreist?

Ich habe mal eine erste kleine Position bei 5 € aufgebaut.

Q1-Zahlen sahen ziemlich gut aus. Ausblick soweit normal.  

7214 Postings, 2500 Tage CoshaManchmal muß ich schmunzeln

 
  
    #18
2
26.05.20 10:53
wo wir uns so über den Weg laufen.

Hatte mir die ProCredit im März mal angeschaut im Zusammenhang mit anderen Bank Werten,weil Corona oft mit der Finanzkrise in einem Atemzug genannt wurde und ich der Meinung war (und bin) das die Banken diesmal auf der Seite der Problemlöser stehen und nicht wie damals die Krise zu verantworten haben.
Auch das Potential künftiger Dividenden war für mich ein Argument.

Die ING hab ich mittlerweile schon wieder verkauft,bei der ProCredit hatte ich zunächst gezögert,weil für mich der Schwerpunkt Osteuropa ein gewisses,nicht genau zu kalkulierendes Risiko war.
Ich hab da schon einmal mit einer Immobiliengeschichte Verluste gemacht,weil ich letztlich die Geduld nicht hatte,auch da wegen des Gefühls das Risiko in gewissen Osteuropäischen Ländern sei zu groß.

Eine kleine Position habe ich aber aufgebaut.
1. Weil Polen,die Tschechische Republik aber wohl auch die anderen osteuropäischen Länder wie es scheint recht gut durch die Krise kommen.
2. Für mich der Ansatz der Kreditvergabe eigentlich schon unter das Label Green Investments fällt

Ein Rest an mulmigem Gefühl verbleibt,weil ich eionige Länder wie bspw. Albanien überhaupt nicht kenne,das ist ein bisschen so als würde ich in Afrika investieren...
Insgesamt denke ich aber das diese Märkte Potential haben und das Geschäftsmodell der ProCredit somit den Punkt Zukunftsfähigkeit erfüllt.

Der Start ins Jahr fiel eben auch gut aus,sollte von der HV heute oder den nächsten Quartalszahlen eine positive Bestätigung dieses Starts ausgehen rechne ich auch mit einem anspringenden Kurs.
Hier sehe ich auf 12 Monatssicht konservativ 50% Kurspotential und vielleicht auch mehr.  

110234 Postings, 8863 Tage KatjuschaErstes Kursziel würde ich bei 6,8-7,0€ sehen

 
  
    #19
1
27.05.20 17:12
Erstmal technisch betrachtet, aber sollte auch fundamental ein Mindestziel sein.

4425 Postings, 5413 Tage Versucher1Katjuscha: ... habe mir nach Deinem Post

 
  
    #20
27.05.20 17:48
bei WO/KC ne 3%-Position gekauft, guter Tip bisher, und danke ! Hier hatte ja seit dem Crash gar keine Aufholbewegung stattgefunden und ich setze darauf dass diese noch nachzuholen ist.  Darüberhinaus, der Wert sieht zu  'nem Kurs um 5 EUR nach nem soliden Divi-Titel aus.
... läuft ja wie's Lottchen gerade.
Die Divi-Zahlung fürs GJ 2019 ist ja im Vorfeld der HV wegen Corona-Unsicherheit ausgesetzt worden und sie wird im Herbst neu thematisiert.
Oder gibts dazu anderes Neues inzwischen?  

110234 Postings, 8863 Tage Katjuschadazu gibts nichts neues

 
  
    #21
27.05.20 18:01
Ist natürlich ziemlich ungewöhnlich, dass man die Dividende dann im Herbst neu thematisiert, aber eigentlich nachvollziehbar,

Könnte also sein, dass es am Jahresende eine Dividende gibt, und dann im Frühjahr nochmals.  

110234 Postings, 8863 Tage Katjuschawobei ich garnicht weiß, ob das rechtlich

 
  
    #22
27.05.20 18:04
durchsetzbar ist, ohne HV-Beschluss.
#
Müsste man dann vielleicht die Dividende im nächsten Jahr entsprechend verdoppeln.

4425 Postings, 5413 Tage Versucher1... dieses Verfahren bezügl. der Divi ist glaube

 
  
    #23
27.05.20 18:20
ich eine Empfehlung eines übergeordneten Bankenverbandes (weiss nicht mehr wo ichs gelesen habe ...) und viele Banken können sich orientieren daran, nicht nur Procredit ... daher denke ich das dürfte so gehen.  

7214 Postings, 2500 Tage CoshaDividende

 
  
    #24
1
27.05.20 18:28
Mit der Verschiebung nach den 01.10. folgt man der Empfehlung der EU,wäre auch komisch gewesen wenn nicht,immerhin arbeiten sie ja sogar mit der EU Investment Bank zusammen.
im Grunde spricht ja auch nix dagegen im Oktober/November eine weitere,diesmal Außerordentliche, HV virtuell abzuhalten um dann die Divi zu beschließen.
Könnte ich mir vorstellen,sollte die Corona Krise bereits im zweiten Halbjahr 2020 einigermaßen überstanden sein.  

110234 Postings, 8863 Tage KatjuschaSo oder so hat Kurs erhebliches Nachholpotenzial

 
  
    #25
1
28.05.20 09:01

Seite: <
| 2 | 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben