Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ProSiebenSat.1 Media 2019/2020


Seite 1 von 24
Neuester Beitrag: 24.01.20 20:00
Eröffnet am: 29.07.19 20:11 von: DressageQue. Anzahl Beiträge: 587
Neuester Beitrag: 24.01.20 20:00 von: tvguy Leser gesamt: 70.737
Forum: Börse   Leser heute: 19
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 24  >  

7540 Postings, 587 Tage DressageQueenProSiebenSat.1 Media 2019/2020

 
  
    #1
3
29.07.19 20:11
Da im aktuellen PSM-Thread die unsachlichen und überflüssigen Beiträge (Beleidigungen,Provokationen etc)  leider überhand nehmen und Beschwerden/Meldungen von den Moderatoren ignoriert und abgewiesen werden, bin ich der Meinung, dass ein neuer und moderierter Thread längst überfällig ist. Vermutlich wird dieser aber ebenfalls von den Mods gelöscht, da Ariva scheinbar auf Quantität statt Qualität der Beiträge setzt.  

Zu PSM selbst. Der Chartverlauf ist eine Katastrophe. Die Vorstandsgehälter stehen in keinem Verhältnis zum aktuellen KursDesaster seit Conze neuer CEO ist. Trotzdem bieten sich hier durchaus auch Chancen, auch wenn die Gefahr recht groß ist hier ins fallende Messer zu greifen. Dennoch bin ich der Meinung, dass der aktuelle Kursverlauf recht übertrieben erscheint, da die letzten Q Zahlen durchaus positiv waren und Mediaset hier ggf. auch weiter aufstocken möchte (Feindliche Übernahme?)  inwieweit der Kurs aktuell nach unten manipuliert wurde kann man ebenfalls nur spekulieren)  RTL und co wurden bei weitem nicht so abgestraft.

Zur PSM Gruppe gehört u.a auch
   ProSiebenSat.1 TV Deutschland
       ProSiebenSat.1 Pay-TV
       SevenPictures Film
   SevenOne Media
   SevenOne Media Schweiz (Vermarktung und Programmfenster)
   ProSiebenSat.1Puls4
   SevenOne AdFactory
   ProSiebenSat.1 Produktion
   ProSiebenSat.1 Applications
    7Travel
   7 Commerce
   SevenVentures
    ProSiebenSat.1 Accelerator
   Starwatch Entertainment
   Magic Internet Holding
    MyVideo
    Ampya
   maxdome

Red Arrow Entertainment Group
       Studio 71
       RedSeven Entertainment
       Red Arrow International
       Snowman Productions
       CPL Produktions
       Nerd TV
       weitere Beteiligungen
 
561 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 24  >  

1181 Postings, 923 Tage NagartierLöschung

 
  
    #563
17.01.20 16:47

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.01.20 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

1308 Postings, 239 Tage immo2019KZ 15,50 von citi

 
  
    #564
20.01.20 09:12
erstaunlich wie psm darauf reagiert!
 

232 Postings, 1494 Tage ExxprofiGoldman Sachs auch mit neuem KZ auf 14,5

 
  
    #565
20.01.20 09:38
Zwei positive Meinungen, dennoch scheint das Spiel der letzen Woche noch nicht beendet. Schade  

83 Postings, 75 Tage Losiento#Exxprofi

 
  
    #566
20.01.20 10:03
ich sehe es genauso - der Kurs wir hin- und hergedrückt von den "Spielern".  Vielleicht bleiben am Tagesende mal wenigstens ein paar positive Cents stehen...  

13 Postings, 476 Tage 21risikoConrad Albert ist entspannt

 
  
    #567
20.01.20 16:19
https://de.reuters.com/article/...ensat-1-mediaset-idDEKBN1ZJ1O2?il=0  

20 Postings, 72 Tage tvguyLosiento

 
  
    #568
20.01.20 16:32
Mit der gleichen "Selbstsicherheit" mit der besagte Person seit Wochen erklärt, dass die Leerverkäufer jetzt fertig haben und es jetzt nach oben geht erklärt sie auch, wie das Geschäft funktioniert. Und wie die Dividende funktioniert. Und dass jeder, der es anders sieht, keine Ahnung hat. Oder Fake ist.
Das dumme ist: die Wahrheit ist der Kurs. Die Wahrheit sind die Zahlen. Und die sprechen seit vielen Monaten eine andere Sprache. Abwarten ob sich das im März ändert wenn die Zahlen verlesen werden.    

83 Postings, 75 Tage Losiento@tvguy

 
  
    #569
20.01.20 17:45
du kannst hier Deine Meinung jederzeit schreiben - auch ich lasse mich von niemanden hier im Forum beeinflussen.  Letztendlich zählt nur die eigene Meinung (auch als NEUANMELDER da man noch nicht so lange dabei ist und automatisch dann weniger Ahnung hat!!) und so sollte man das auch handhaben wenn man in eine Aktie investiert. Ich bin auch gespannt im März 2020 wenn die Zahlen verlesen werden...  

7 Postings, 11 Tage debbAktueller Kurs 13,55

 
  
    #570
21.01.20 09:47
Geht doch, bald sind wir wieder bei 14. Dazu noch ein wenig Übernahmephantasie, könnte ein schöner Jahresauftakt werden.  

1181 Postings, 923 Tage NagartierJo,Jo die Medienexperten die sich so gut auskennen

 
  
    #571
23.01.20 13:21
Wie ich ja schon in diesem Forum geschrieben habe,war die letzte Schlacht um
den Aktienkurs nach dem Q3 Zahlen am 07.11.2019.
Trotz guter Kontakte zu Banken und Analysten konnte Black Rock an diesem Tag
den Aktienkurs nicht unter 13,00 € halten.Ich glaube der Schlusskurs lag so bei 13,60 €.

Damit war der Kampf Black Rock gegen Berlusconi oder Black Rock gegen den Rest der Welt entschieden.
Am 11.11.19 kam dann die Meldung von Mediaset Spanien über den Anteils-kauf von 5,1 % von Pro7.

Für eine Ad-hoc hat man immer 4-5 Tage Zeit bis zu einer Veröffentlichung.
Das heißt die Aktien die Berlusconi am 7.11.19 wohl gekauft hat sind noch nicht in der Ad-Hoc enthalten.

Ich gehe davon aus das wir bis zur nächsten HV oder um die nächste HV noch eine
weitere Ad-Hoc von Mediaset sehen werden.

Man muss aber auch sagen das die Bank von Berlusconi wohl nicht nur kauft,
sondern auch um den Kurs unten zu halten verkauft.
Solange am Ende des Tages/Woche/Monats mehr Aktien im Depot sind und das bei diesen Kursen
ist die Welt für Mediaset in Ordnung.



 

83 Postings, 75 Tage LosientoBlack Rock

 
  
    #572
23.01.20 13:34
Unterföhring (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer BlackRock Investment Management (UK) Limited fährt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der ProSiebenSat.1 Media AG stark zurück:

Die Leerverkäufer des Hedgefonds BlackRock Investment Management (UK) Limited bleiben im Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Media AG (ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777, Ticker-Symbol: PSM, NASDAQ OTC-Symbol: PBSFF).

Die Finanzprofis des Hedgefonds BlackRock Investment Management (UK) Limited haben am 22.01.2020 ihre Shortposition in den ProSiebenSat.1-Aktien von 1,46% auf 1,35% verringert.

Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds die folgenden Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien der ProSiebenSat.1 Media AG:

1,35% BlackRock Investment Management (UK) Limited (22.01.2020)  

1181 Postings, 923 Tage NagartierDie Finanzprofis ?

 
  
    #573
23.01.20 14:00
Was " Die Finanzprofis " von Black Rock nicht so gerne hören ist das sie
vor wenigen Monaten die Aktien die Sie jetzt zu 13,50 kaufen,noch Körbeweise
zu Kursen von 12,00 bis 12,50 € verkauft haben. LoL LoL LoL !!

Einfach mal im Bundesanzeiger in die Historie der LV-Position gehen.

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet

Jetzt kann man sich aussuchen an wenn man seine Pro7 Aktien verkauft,an Black Rock oder Berlusconi.

Ich glaube aber ich halte meine Aktien noch so einige Zeit.

Wenn sich die Shortys alle aus dem Staub machen,dürfte die Richtung schon klar sein.

 

7 Postings, 48 Tage Futi41Warum geht da nix nach oben?

 
  
    #574
23.01.20 22:15
- Analysten stufen hoch
- Einstieg von Großaktionären
- Rasantes Wachstum der NuCom Group
- Geniale Dividende
- Netflix verliert an Reiz und Bedeutung (das ist meine absolut ernstgemeinte Ansicht)
- Anstehender Verkauf der RedArrow Studios (ich hoffe der Name ist richtig)

Dennoch läuft die Aktie stupide seitwärts bzw. leicht nach unten.
Das ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. So schlecht steht Pro7 echt nicht da.
Irgendwelche News wären demnächst schön.

Was erwartet ihr von den Quartalszahlen. Ich habe ehrlich gesagt etwas Angst vor der Veröffentlichung...  

143 Postings, 309 Tage mrdaimler44Futi41

 
  
    #575
24.01.20 02:29
Das deutet meiner Meinung nach nur darauf hin, dass jemand sich gut eindeckt und den Kurs unten hält. Eine andere Erklärung gibt es momentan nicht. Nichtsdestotrotz wird der Kurs aktuell zusätzlich von dem Sog der Weltwirtschaft angezogen.  

20 Postings, 72 Tage tvguy@ Futi

 
  
    #576
24.01.20 08:06
- Rasantes Wachstum der NuCom Group
Umsatzwachstum. Und selbst das ist nicht so gut, wie es sein müsste in diesem extrem schnell wachsenden Segment. Mit Gewinnen ist das weitaus dürftiger. Die gleichen eben bei weitem nicht das aus, was TV an Gewinnen Quartal für Quartal verliert. Das hat sich in Q3 beschleunigt, deshalb blickt jeder sehr gespannt auf Q4. Geht die Beschleunigung weiter oder war Q3 ein Ausreißer?

- Geniale Dividende
was nützt morgen die geniale Dividende von gestern? Börse blickt in die Zukunft.

- Netflix verliert an Reiz und Bedeutung (das ist meine absolut ernstgemeinte Ansicht)
Zahlen von Netflix gelesen? Und jetzt kommt Disney+ - auch die ersten Zahlen dort gelesen? Da verliert nichts an Bedeutung, außer lineares TV. Was ja nicht einmal P7 selbst bestreitet.

- Anstehender Verkauf der RedArrow Studios (ich hoffe der Name ist richtig)
angekündigter Verkauf wurde doch erst einmal verschoben bzw wird "geprüft", oder habe ich das falsch in Erinnerung? Sehr wahrscheinlich weil die Gebote nicht so aussehen wie erhofft. Ursprünglich sollte das doch vor Weihnachten über die Theke gehen, die letzten Aussagen waren aber sehr viel defensiver.  

1181 Postings, 923 Tage NagartierLöschung

 
  
    #577
24.01.20 08:35

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.01.20 11:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quellenangabe

 

 

1181 Postings, 923 Tage Nagartiertvguy

 
  
    #578
24.01.20 10:44
was schreibst du den wieder für ein Mü...

Eine Nucom hat 2017 den Umsatz um 60 % gesteigert und den Gewinn um 100% gesteigert.
Für 2018 hoffe ich man um eine Steigerung beim Umsatz von 15-25% was einen
Umsatz von ca. 1 Mrd € entsprechen würde. Wie viel Umsatz macht Netflix in Deutschland ?
Den Börsenwert einer Nucom würde ich bei etwa 2 Mrd. € sehen.
Und das noch ohne eine im Raum stehende Übernahme in den USA.

Die Probleme liegen nicht bei Pro7,sondern liegen vielmehr in den USA.
Wenn wir einige Jahre zurückgehen war die Verwertungskette von US Medienunternehmen
als erstes die Kinokassen dann kamen Videotheken und dann wurden die Kinofilme in TV gezeigt.
Die Videotheken sind vom Markt verschwunden die Kinos und das TV gibt es noch.

Nun sollen die US Streamingdienste die Lücke der Videotheken wieder schließen ?
Immer mehr TV Sender schieben Ihre US-Serien und Filme in Ihre dritten Programme.
Auch bei Pro7 kommen die Quoten-starken Sendungen nicht aus den USA.

Die Kinoeinnahmen in Deutschland sind in den letzen 4 Jahren um 20% gesunken.
Ich nehme an das die Qualität auch bei den großen US Filmstudios einfach nachlässt.
Das ist ja kein neues Problem mit dem die USA zu kämpfen haben,wenn man sich
die US Autobauer ansieht oder auch US Flugzeugbauer...oder oder oder.

Make America Great Again von wem war der Spruch ?





 

83 Postings, 75 Tage Losiento#mrdaimler44

 
  
    #579
24.01.20 10:58
also mit den Sog der Weltwirtschaft hat das denke ich nichts zu tun - der Dax läuft (Allzeithoch!) und der Dow Jones ebenfalls - nur Pro7Sat1 fällt wieder leicht...
Das sich jemand mit Pro7Sat1 Aktien eindeckt da stimme ich dir zu - nur wer das genau ist? (vielleicht wieder Mediaset, die Tschechen oder doch ein US-Investor). Bei Pro7Sat1 braucht man wirklich starke Nerven!


@Futi44: stimme Dir im Großen und Ganzen zu - Umsatz 2019 denke ich im Rahmen der Erwartungen um die 4 Milliarden, Gewinnrückgang 2019 und Dividende wahrscheinlich weniger als 1,19€/Aktie -  alles nur meine Meinung! Das wichtigste ist dieses Jahr den Turnaround zu schaffen - die Börse handelt  die Zukunft!!  

1181 Postings, 923 Tage NagartierWer macht hier auf Pippi Langstrumpf ?

 
  
    #580
24.01.20 11:31
Wo kommen den die letzten Tage die " Melder " her.

Hundy oder Pooly können es nicht sein,da gesperrt.

Ein Forum auf Bild Niveau haben wir doch schon.

Man sollte nicht versuchen das gleiche Niveau hier einzuführen !!

 

83 Postings, 75 Tage Losiento@Nagartier

 
  
    #581
24.01.20 13:23
ich möchte ja nichts sagen, aber sobald jemand auch nur mal was negatives bzw. was kritisches über Pro7Sat1 schreibt sind es immer die NEUANMELDER. Hier sollte jeder seine Meinung über Pro7Sat1 sagen dürfen - ob man dann die gleiche Meinung hat ist etwas anderes! Irgendwie haben wir ja alle in Pro7Sat1 investiert und erwarten irgendwann mal ein hoffentlich positives Ergebnis.

Ich habe das Forum gewechselt weil mir die Musik im "anderen Forum" nicht gefällt und ich bin ein höflicher Mensch und werde mich nicht in diese Schublade drängen lassen.

Meine Meinung werde ich mir von Niemanden hier verbieten lassen!  

20 Postings, 72 Tage tvguywow

 
  
    #582
24.01.20 14:45
herausragendes Niveau. Wer nicht Nagartiers Meinung ist ist Fake, Neuanmelder, gescheitert oder redet einfach nur Müll. Gottseidank hat hier einer das Wissen mit der Suppenkelle inhaliert und erleuchtet den Rest der Welt.

Manchmal schadet ein Blick auf die Realität nicht. Selbst die größten Ahnungslosen konnten die letzten 24 Monate an der Börse so gut wie nichts falsch machen, weil wirklich fast alles gelaufen ist. Pro7 komischerweise nicht. Das liegt aber natürlich nur an den Shortsellern, den Nichtsblickern von Blackrock, weil die Italiener und Tschechen die Kurse drücken, weil blablabla, aber am Unternehmen selbst liegt es natürlich nicht. Das hat eine wahrhaft gigantische Performance abgeliefert, Umsätze und Gewinne explodieren förmlich. Deshalb eiert der Kurs auch bei 13 Euro rum, trotz Übernahmephantasie. Weil alle an der Börse keine Ahnung haben, außer Nagartier.  

20 Postings, 72 Tage tvguyNagartier

 
  
    #583
24.01.20 15:00
Und um zur Sachlichkeit zurückzukehren, aus dem FY2018 Bericht:

Commerce 2017 & Commerce 2018:
Revenues  818   / 831 Mio
Ebitda (adj) 135   / 103 Mio

Defizitäres Reisegeschäft wurde rausverkauft, weshalb 134 Mio Umsatz rausfallen, dafür 40 Mio durch Zukäufe neu rein. Auch bereinigt sehe ich nicht, wo Du dort 60% Wachstum findest. Gewinn ist geschrumpft.

2018:
adj. revenue growth of +16% in FY 2018
with contributions from all key verticals

2017:
Revenue and adj. EBITDA growth across all key verticals
Continued double digit organic revenue growth of +13%
 

1181 Postings, 923 Tage Nagartiertvguy

 
  
    #584
24.01.20 17:48
in welcher Welt lebst du denn ?
Der H******* im XXL Format ?

Wenn ich schreibe Umsatzwachstum 2017 bezieht sich das auf die Veränderung zu 2016 !!
Das was du hier einstellst ist zwar schön,aber hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun.
Bei einem Verkauf der Reise Tochter muss man von einem bereinigten Umsatz bw. Ergebnis ausgehen.

Damit du dich am Wochenende etwas weiterbilden kannst.

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/...eber-von-ProSiebenSat-1.html

"2017 waren die Einnahmen um 60 Prozent, der Gewinn sogar um deren 100 gestiegen.
Alle Beteiligungsunternehmen richten sich an eine ganz breite Kundengruppe und profitieren
deshalb stark von Fernsehwerbung auf allen Programmen der Sendergruppe ProSiebenSat. 1."

 

1181 Postings, 923 Tage Nagartiertvguy

 
  
    #585
24.01.20 18:08
Aus deinem Beitrag : " Defizitäres Reisegeschäft wurde rausverkauft, "

Aus dem Geschäftsbericht 2016 der ProSieben Gruppe !!

Segment Digital Ventures & Commerce ist wichtigster Wachstumstreiber
Die externen Umsätze im Segment Digital Ventures & Commerce stiegen im
Geschäftsjahr 2016 deutlich auf 768 Mio Euro (Vorjahr: 465 Mio Euro).
Dies entspricht einem Plus von 65 Prozent. Akquisitionen haben das Commerce-Portfolio
ergänzt, wobei 2016 das  ***Online-Flugreiseportal etraveli und das Preisvergleichsportal
Verivox die größten Wachstumsbeiträge lieferten.**** Das recurring EBITDA legte um 33 Prozent
auf 180 Mio Euro zu (Vorjahr: 136 Mio Euro).

https://www.prosiebensat1.com/presse/...-umsatz-auf-rund-3-8-mrd-euro

Im Jahr 2017/18 wurde etraveli für über 300 Mio. € verkauft !!!
So funktioniert Pro7.

Leider wurde von dieser Einnahme,einiges gebraucht für Abschreibungen auf das Film-vermögen.
Die guten US-Filme und US-Serien. :-) :-)

 

83 Postings, 75 Tage Losiento@ nagartier

 
  
    #586
24.01.20 19:30
Interessant Deine Ausführungen - Warum funktionierts dann nicht mit den Aktienkurs?  

20 Postings, 72 Tage tvguyNagartier

 
  
    #587
24.01.20 20:00
Danke für die Nachhilfestunde. Wer so arrogant auftritt, hat ganz offensichtlich einiges zu kompensieren. Wenn ich dabei Dein Ventil sein soll dann helfe ich dir gerne. Jeden Tag eine gute Tat!

Ergänzen wir doch mal noch um 2016:
                 2016   2017   2018
Revenues:   782    818      831
EBITDA:      168    135      103

What a story. Aber Du hast Recht - von 2015 auf 2016 wurden die Außenumsätze des Segments deutlich gesteigert (wen außer Dir und vielleicht Ebeling interessiert das 4 Jahre später eigentlich noch?), in der Zeit wurde allerdings auch massiv zugekauft. Ich glaube es waren mindestens Verivox, Parship und auch teilweise die Reiseaktivitäten. Wieviel Deiner gigantischen 60% Umsatzwachstum vor 4 Jahren waren denn organisch? Und was ist im Anschluss mit dem Ergebnis des Segments passiert? Seit 2016 sinkt das EBITDA offensichtlich von Jahr zu Jahr, gleichzeitig steigt die Verschuldung des Konzerns.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 24  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hundekarl, Weltenbummler