Porsche: verblichener Ruhm ?


Seite 1 von 540
Neuester Beitrag: 08.09.20 10:44
Eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14.491
Neuester Beitrag: 08.09.20 10:44 von: Yoni Leser gesamt: 2.773.512
Forum: Börse   Leser heute: 300
Bewertet mit:
61


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
538 | 539 | 540 540  >  

11326 Postings, 6097 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
61
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
13466 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
538 | 539 | 540 540  >  

8 Postings, 3503 Tage burhan78Hauptversammlung

 
  
    #13468
26.05.20 14:14
Die Hauptversammlung ist auf unbestimmte Zeit verschoben . Alles hängt von VW ab . Im Moment das beste . Von allen Seiten Druck die Dividende zu streichen. VW will wohl bewusst Zeit schinden.. Meinen Segen haben sie. Denke aber das wir bei weitem nicht das erhalten wie ursprünglich geplant :)  

883 Postings, 313 Tage Barracuda7...

 
  
    #13469
1
26.05.20 22:34
"wenn die Abwrackprämie kommt sieht das Bild hier bald ganz anders aus!"

Genau, dann ist nämlich wieder Zeit zu verkaufen. Sell on good news. Lief wirklich gut, hier. Bin weiterhin dabei.  

1772 Postings, 1136 Tage andi2322seh ich

 
  
    #13470
26.05.20 23:07
auch so deshalb bin ich heute schon raus das ist schon ziemlich  steil was momentan passiert !und mit der dividende wird auch gezogen kann mir irgendwie nicht vorstellen das vw die bezahlt  

167 Postings, 224 Tage Allisica17Löschung

 
  
    #13471
27.05.20 02:31

Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 27.05.20 07:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

623 Postings, 5349 Tage kai100Aufwärts

 
  
    #13472
27.05.20 21:23

103 Postings, 3550 Tage hudlwickEigentlich.....

 
  
    #13473
02.06.20 22:15
meinte ich in 2008 eine wunderbare Aktie gekauft zu haben. Porsche sollte es sein - nach dem Crash. Für exakt 58€ ein Schnäppchen  - hatte ich gedacht. Damals, soweit ich mich erinnern kann, hat Porsche pro Jahr 75.000 Autos abgesetzt und jetzt sind wir von den 300.000 nicht mehr weit entfernt. Also ich lass mal alles aussen vor - damit meine ich VW und auch die aktuelle Meldung aus den USA von heute, die mich jetzt tatsächlich zum Explodieren bringt..... Also 300/75 x 58€ von damals = 232€/A!!! Und wo stehen wir imo..........bei 51,25€ und vor Corona auch gerade mal bei 70€! Erbärmlich ist untertrieben! Und wie seit Jahren, der BR Osterloh von VW hetzt wieder gegen den Chef und der wird dann wieder ausgetauscht usw. und so fort. Hauptsache NDS bekommt die Kohle pünktlich überwiesen. So ein tolles Unternehmen mit einer so wunderbaren Technologie und Menschen wird von interessierter Seite so unglaublich nach unten gezogen. Was mich aber so wundert ist, dass sich die Porsche SE anscheinend in ihr Schicksal fügt ohne ersichtliche Gegenwehr und dabei auch noch ihre Anteile aufstockt - schon sehr verwunderlich?!  

103 Postings, 3550 Tage hudlwickDer Wahnsinn hat einen Namen...

 
  
    #13474
09.06.20 13:50
VOLKSWAGEN!  

95 Postings, 3449 Tage vw-porscheEndlich!

 
  
    #13475
30.06.20 09:14
Endlich ist Herr von Hagen weg! Ich hatte nie verstanden, was er in den letzten 10 Jahren wirklich gemacht hat und für welche Leistung er bezahlt wurde...

Lutz Meschke wird sein Nachfolger.
Wechsel im Dreier-Vorstand des VW-Haupteigners Porsche SE: Porsches Finanzchef Lutz Meschke übernimmt nun einen Vorstandssitz in der Familienholding - zusätzlich zu seinen Aufgaben beim Sportwagenbauer.
 

59 Postings, 187 Tage Chartfreak11Hauptversammlung

 
  
    #13476
30.06.20 09:33

Gibt es  mittlerweile einen Termin?  

8 Postings, 3503 Tage burhan78Hauptversammlung

 
  
    #13477
30.06.20 23:08
Wir sind ja VW abhängig. Wenn da was vorliegt wird die Holding nachziehen:)  

5736 Postings, 5438 Tage FredoTorpedoFragt doch mal nach.

 
  
    #13478
3
03.07.20 12:26
Ich habe bei VW angefragt aber noch keine Antwort erhalten.
Bei VW wurde die unbestimmte Verschiebung vom 7. Mai ja schon am 27. März (vor mehr als 3 Monaten !!!) verkündet. Da ist an der Zeit, jetzt mal wieder eine Ansage zu machen.
In Anbetracht der Wirecard-Katastrophe könnten sonst Spekulationen aufkommen, auch bei VW gäbe es Bilanzierungsprobleme und Corona wäre nur vorgeschoben. Eine Fragezeichen steht für mich ja auch noch hinter der Dividende. Würde da schon ein fester Vorschlag für die JHV gemacht öde wurde de auch wieder einkassiert.
Immerhin n haben viele andere DAX-Konzern ihr JHV und Dividendenzahlung schon problemlos erledigt.
 

402 Postings, 131 Tage Don GiovanniLöschung

 
  
    #13479
03.07.20 13:24

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 05.07.20 21:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

1625 Postings, 1471 Tage 2much4ucharttechnischer Kauf

 
  
    #13480
15.07.20 12:50
Porsche-Aktien sind ja nicht (wie vielfach gemeint) Aktien des Sportwagenherstellers Porsche, sondern eine Holding auf VW-Aktien. Porsche gehört zu VW und die Porsche-Aktien haben einen enormen Abschlag zu den VW-Aktien.

Im Moment sind Bemühungen im Gange, die Porsche-Aktien in VW umzuwandeln. Wenn das geschieht, würde Porsche allein aufgrund des Abschlags um 30% steigen.

Ich hab mir mal einige Porsche-Aktien zu € 54,49 ins Depot gelegt, bei einem ganz engen Stopp bei € 52,50. Mal sehen - ich riskier also nur 2 Euro pro Aktie und - wenn es aufgeht - mache viellecht 20 Euro pro Aktie Gewinn.  

103 Postings, 3550 Tage hudlwick@2much4u

 
  
    #13481
15.07.20 22:29
Könntest Du Deine Aussage bezüglich der Bemühungen Porsche SE Aktien in VW Aktien umwandeln zu wollen, konkretisieren?
Wenn ja - in VW Stamm- oder Vorzugsaktien?  

1625 Postings, 1471 Tage 2much4u...

 
  
    #13482
16.07.20 17:29
Mittlerweile hat Porsche die gerüchteweise aufgekommenen Fusionsabsichten mit Volkswagen dementiert.

Aber egal - der Stopp ist ohnehin so eng gelegt und das 2021er KGV von Porsche ist bei 4,44 - man kauft also mit den Porsche-Aktien also Volkswagen-Stammaktien mit einem großen Abschlag (und da Porsche ja zu Volkswagen gehört, ist man mit den Porsche-Aktien also indirekt auch wieder an Porsche beteiligt).

Kompliziert, aber für mich hat sich nichts geändert, die Porsche-Aktie ist supergünstig, der Stopp mit 52,50 so eng gelegt, dass ich kaum etwas verliere. Ich denke, bei der günstigen Bewertung ist es nicht unverschämt, wenn man sich ein Kursziel 70 Euro je Aktie setzt.  

1625 Postings, 1471 Tage 2much4u...

 
  
    #13483
1
28.07.20 14:16
Hat nicht geklappt bei Porsche - nachdem die Aktie schon die letzten 10 Tage unglaublich geschwächelt hat, ist heute der Stopp bei € 52,50 ausgelöst worden.

Nicht immer kann es so gut funktionieren wie bei Amazon. Porsche war also 2 Euro Verlust pro Aktie - das ist so gut wie Nichts.  

103 Postings, 3550 Tage hudlwickTaycan Absatz läuft gut!

 
  
    #13484
01.09.20 09:56
Die Porsche AG leiht sich für die Taycan Produktion zusätzlich 400 Mitarbeiter von Audi. Man würde meinen das ist eine Schlagzeile wert. Nichts zu finden bei der Porsche SE. Die Finanznachrichten bringen das bei Audi und Audi ist zwischenzeitlich nicht mehr börsennotiert. Also eine kursunterstützende Öffentlichkeitsarbeit sieht anders aus, wie ich meine.    

49 Postings, 28 Tage DirektorGrobiLöschung

 
  
    #13485
01.09.20 10:43

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.09.20 16:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

27 Postings, 3443 Tage BaierporscheDividende

 
  
    #13486
01.09.20 13:18
Wurde auf 2,21 Euro gekürzt.  

14 Postings, 37 Tage ValuefuchsPorsche Vz.

 
  
    #13487
2
07.09.20 17:51
Meiner Meinung nach ist der Kursverlauf extrem unrealistisch. VW steigt um 4,8 Prozent, Porsche währenddessen um 3,8 Prozent. Rein rechnerisch hält Porsche ca. ein Drittel am gezeichneten Kapital von VW. Wie kann es dann gerechtfertigt sein, wenn Volkswagen um 4,8 Prozent steigt und Porsche nur um 3,8?!

Nach dieser Rechnung liegt übrigens (sogar unter Berücksichtigung eines 30 prozentigen Holdingabschlags) eine Unterbewertung der Porsche Aktie im Bezug auf die VW Aktie vor.

Dies ist natürlich keine Handels- oder Kaufempfehlung, sondern einfach Mathematik!  

14 Postings, 37 Tage ValuefuchsErgänzung

 
  
    #13488
1
07.09.20 18:02
Auch die „gekürzte Dividende“ bietet bei Porsche SE momentan eine viel attraktivere Dividendenrendite als bei VW.  

5 Postings, 35 Tage Florian Hommantwort: Valuefuchs

 
  
    #13489
2
07.09.20 18:05
Deine Aussage gefällt mir sehr gut.
Sie ist sehr richtig und sehr informativ.
Wäre ich ein anderer Nutzer der die Nachricht von Valuefuchs ließt, würde ich sie auf jeden fall mit "gut Analysiert" bewerten". Das sollte man tun.
Dies ist kein bot.
Florian Homm
 

5 Postings, 35 Tage Florian Hommantwort: Valuefuchs ergänzung

 
  
    #13490
1
07.09.20 18:14
Spaß bei Seite ,
ja ich stimme dir zu, dass ist echt irrational. Wenn man also darüber nachdenkt in VW zu investieren, sollte man angesichts der Unterbewertung von Porsche SE im Bezug auf VW, wohl eher in Porsche SE investieren.

keine Kaufempfehlung, macht euch selber ein Bild.  

99 Postings, 1999 Tage idefix86Unterbewertung Porsche SE

 
  
    #13491
1
08.09.20 07:48
Stimme ich voll zu.
Leider kann man den Wert der Stammaktien von Porsche SE nicht gleichsehen wie mit Vorzugsaktien:
Ich komme auf einen Wertanteil von Porsche SE an VW von 28,7 Miliarden. Holdingabschlag 30 Prozent =16,5 Milliarden
Bei Finanzen.net steht ein Wert zusammen von 16 Milliarden der Porsche SE
Das Die Fehlmenge kann sich jeder selber ausrechnen...
Für mich fehlen da ne halbe Milliarden an Wert
Dazu kommen noch weitere kleine Beteiligungen....


Für Rechenfehler falsche Annahmen keine Gewähr

 

839 Postings, 2611 Tage Yoniidefix

 
  
    #13492
1
08.09.20 10:44
Zusätzlich zu den VW-Anteilen müsste man bei Porsche ja auch noch die Cashreserven berücksichtigen... Zum letzten Stichtag hatte Porsche 550 M€ Nettoliquidität.
Der Holdingabschlag ist doch in diesem Fall meiner Meinung nach hier ohnehin nur ein theoretisches Konstrukt. Ein Holdingabschlag soll ja abfangen, dass die Holding bei einem Verkauf selten den Börsenpreis erzielen kann bzw. die Holding durch die Zukäufe den Börsenpreis in die Höhe getrieben hat.

Mir fällt keine Situation ein, bei der Porsche die VW-Anteile wieder verkaufen wird und man kauft sehr kursschonend zu, zum letzten Mal während der Corona-Krise. Ich halte die Porsche-Aktie auch für (dramatisch) unterbewertet.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
538 | 539 | 540 540  >  
   Antwort einfügen - nach oben