Plug Power - konspirativ und informativ


Seite 1 von 141
Neuester Beitrag: 24.09.21 16:25
Eröffnet am: 26.02.21 08:39 von: ede.de.knips. Anzahl Beiträge: 4.509
Neuester Beitrag: 24.09.21 16:25 von: Glasshead Leser gesamt: 903.534
Forum: Börse   Leser heute: 1.067
Bewertet mit:
101


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 141  >  

3966 Postings, 2011 Tage ede.de.knipserPlug Power - konspirativ und informativ

 
  
    #1
101
26.02.21 08:39
Der neue Plug Power Thread.

Lasst uns diesen Thread zusammen gestalten.
Bringt reichlich Informationen hier ein, verlinkt Meldungen und Neuigkeiten rund um den in Zukunft größten Wasserstoffkonzern der Welt!

Lasst uns hier Meinungen, Gedanken und Bedenken austauschen. Schreibt eure Kursziele und eure Strategie hier rein. Stellt Chartbilder ein und lasst uns über GAPs, Trendlinie, Widerstände und Unterstützung diskutieren.

Aber tut uns alle einen Gefallen!
Begründet und belegt all diese Aussagen nachvollziehbar!!!

Gemeinsam unterstützen wir uns bei einer Entscheidungsfindung. Findet hier Halt bei Korrekturen und freuen wir uns zusammen über hoffentlich immer weiter steigende Kurse.

Lasst uns freundlich und hoffentlich miteinander diskutieren und diesen Thead zu etwas Besonderem machen!

Herzlich willkommen.

ede

 
3484 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 141  >  

422 Postings, 225 Tage SouthernTraderWasserstoff-Zukunft für PKW?

 
  
    #3486
23.09.21 17:33
Laut US-Medien geht übrigens der gestrige Anstieg von Wasserstoff-Aktien auf einen Reuters-Bericht zurück, wonach neben BMW nun auch AUDI neben Elektroantrieben auch auf die Brennstoffzelle bei PKW setzt. Das ist durchaus spannend:

"MUNICH, Sept 22 (Reuters) - Battery power may be the frontrunner to become the car technology of the future, but don't rule out the underdog hydrogen.

That's the view of some major automakers, including BMW (BMWG.DE) and Audi (VOWG_p.DE), which are developing hydrogen fuel-cell passenger vehicle prototypes alongside their fleets of battery cars as part of preparations to abandon fossil fuels.

They are hedging their bets, calculating that a change in political winds could shift the balance towards hydrogen in an industry shaped by early-mover Tesla's (TSLA.O) decision to take the battery-powered road to clean cars."

Quelle: https://www.reuters.com/technology/...-bets-hydrogen-cars-2021-09-22/  

111 Postings, 498 Tage Crash08Ich übersetz' das mal

 
  
    #3487
23.09.21 17:44
„MÜNCHEN, 22. September (Reuters) – Batteriestrom mag der Vorreiter sein, um die Autotechnologie der Zukunft zu werden, aber schließen Sie den Außenseiter Wasserstoff nicht aus. Das ist die Ansicht einiger großer Automobilhersteller, darunter BMW (BMWG.DE) und Audi (VOWG_p.DE), die im Zuge der Vorbereitung auf den Verzicht auf fossile Brennstoffe neben ihren Batteriewagen-Flotten auch Prototypen von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Pkw entwickeln, wetten ihre Wetten ab und rechnen damit, dass ein politischer Wind das Gleichgewicht in Richtung verschieben könnte Wasserstoff in einer Branche, die durch die Entscheidung von Tesla (TSLA.O) geprägt ist, den batteriebetriebenen Weg zu sauberen Autos einzuschlagen."

Ist einfacher, oder? Kommt beim Publikum auch irgendwie besser an. Denselben Effekt hatten wir heute übrigens auch im Solar-Windkraft-Bereich. Anders lässt sich kaum erklären, warum die drei Toten Hosen (Encavis, Nordex und Semens Energy solche Luftsprünge machen.  

111 Postings, 498 Tage Crash08Sorry, ich vergaß

 
  
    #3488
3
23.09.21 17:56
Mal ganz unabhängig von Plug Power, ITM Power, Dingsbums Power, oder wie sie sonst alle heißen: Wir werden auf Dauer an Wasserstoffantrieben nicht vorbeikommen. Wasserstoff ist gerade im Schwerlastbereich DER Antrieb schlechthin. Oder kann sich jemand ernsthaft einen 400-m-Containerfrachter oder einen Airbus 320 mit Batteriezellenantrieb vorstellen? Bereits heute ist bekannt, dass der gesamte in Deutschland produzierte Strom nicht ausreichen wird, u.a. den auf Elektroenergie umgerüsteten Fahrzeugverkehr auf Dauer zu versorgen. Von Haushaltsstrom, Industrie etc. mal ganz zu schweigen. Das Problem der Wirtschaft ist schlicht nd ergreifend: Sie ist nicht in der Lage, auf geänderte Gegebenheiten schnell und effizient zu reagieren. Die Chefs der Firmen gehen viel lieber zum Golfen, zum Segeln oder klettern auf irgendeinen Gaul und lassen sich durch die Gegend hoppeln. Bloß nichts Neues anpacken. Könnte ja schief gehen. Deshalb sind die Chinesen so stark in dem Bereich. Die probieren einfach aus. Wir hingegen sind ja schon froh, dass da einer einen Tesla produziert. Ja, Wahnsinn! Was für'n Auto. Waum ist man beispielsweise bei Daimler nicht in der Lage, in einen versch... Truck einen Brennstoffzellenantrieb einzubauen. Zu teuer. Blödsinn. Ich sage euch, was hier bei uns demnächst auf den Straßen die Brötchen anliefert: Brennstoffzellen-Trucks von Nikola und Konsorten. Warum ich darauf komme? Plug Power müsste genau in dem Bereich mal richtig vorankommen.  

69 Postings, 465 Tage StockimarschIch

 
  
    #3489
1
23.09.21 19:32
denke das Hauptproblem sind eher die gesetzlichen Rahmenbedingungen und nicht der Unwille der Industrie. Du redest nur Halbgares wild durcheinander. Aber das kennt man ja bereits.  

2506 Postings, 548 Tage GearmanIndustrie unwillig?

 
  
    #3490
23.09.21 20:10
Crash08, schau mal hier:
"DLR und DEUTZ schließen Kooperation zu Wasserstoff-Anwendungen
- Gemeinsame Forschung zur „Grünen Baustelle“
- Entwicklung von CO2-neutralen Technologien für Off-Highway-Fahrzeuge"
https://www.deutz.com/media/pressemitteilungen/...erstoff-anwendungen
Und genau an diesen Anwendungen ist SANY interessiert, was u.a. ein Grund des JV mit Deutz ist:
"Für DEUTZ läuft es gut im chinesischen Markt: Die ersten Monate des laufenden Geschäftsjahres verliefen in der Region, die schon heute als weltweit größter Einzelmarkt für Baumaschinen gilt, bereits so profitabel, dass das Unternehmen für das Gesamtjahr 2020 nun sogar mit einer Verdoppelung bis Verdreifachung des Absatzvolumens rechnet. „Das Joint-Venture mit SANY läuft sehr erfolgreich und arbeitet seit dem Tag der Gründung profitabel. Wir konnten sogar Aufträge gewinnen, die über das ursprünglich geplante Maß hinausgehen“, so CEO Dr. Frank Hiller."
https://www.deutz.com/media/kundenmagazin/deutzworld-1-2020/china

Was hat das Ganze mit PP zu tun? Durch die Global Player SANY und DEUTZ mit ihrer Wasserstoff-Strategie wird die gesamte Branche und die Infrastruktur gestärkt, kommt somit auch PP zugute....
 

1023 Postings, 3915 Tage marathon400@Crash

 
  
    #3491
2
23.09.21 21:10
Daimler entwickelt und bemustert derzeit einige Prototypen mit Brennstoffzelle. Sind dabei auch erfolgreich. Ja, da hast du wohl Recht. Bis Daimler mit der Brennstoffzelle in Serie geht, sind Nikola, Hyzon und Hyundai schon längst im Markt vertreten.
Aber eins ins sicher. Aktuell verdient Daimler mit Dieselmotoren die meiste Kohle. Und das machen sie bis zum geht nicht mehr. Die Umstellung auf Brennstoffzelle kommt dann fließend. Somit haben sie alles ausgeschöpft um die meiste Marge zu machen. Danach werden sie wieder Marktführer mit der neuen Technologie. Es war nich nie anderst beim Daimler, siehe PKW. Sie holen auf und zischen davon. Der Markt im schweren Truck Bereich ist eben schon vergeben. Im Transporterbereich kann Plug Marktanteile sichern. Und das werden sie mit Renault umsetzen. Bin mal auf die ersten Transporten gespannt.
 

158 Postings, 142 Tage GlassheadIch denke

 
  
    #3492
1
23.09.21 21:56
Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein.
:D  

253 Postings, 164 Tage TobiEE21Marathon

 
  
    #3493
23.09.21 22:11
Daimler hat dazu ein JV mit Volvo gegründet.

Sie haben auch ein JV mit Volvo und Traton für den Ausbau eines Ladenetzes für E-LKW abgeschlossen.  

2506 Postings, 548 Tage GearmanMarathon

 
  
    #3494
24.09.21 01:08
Hyundai ist bereits im Serienmodus in der Schweiz und "Ab August soll eine überarbeitete Variante des FCEV-Lkw in Korea produziert werden, von dem dann insgesamt 1.600 Einheiten für Europa entstehen sollen. Hyundai will das Fahrzeug neben der Schweiz auch in anderen europäischen Ländern zum Einsatz bringen."
https://www.automobil-produktion.de/hersteller/...eden-etwas-102.html

Daimler wird früher als Nikola in Serie gehen (im wichtigsten Truck-Markt China must Du von Anfang an dabei sein, von Nikola habe ich seit Monaten nichts mehr gehört, die Partnerschaft mit Iveco in Ulm ruht wohl auch), Daimler und Cryomotive entwickeln eine Lösung, um die technischen Vorteile von Druckwasserstoff bei kryogener Temperatur zu nutzen.
https://cleanenergypartnership.de/...wasserstoff-im-schwerlastverkehr
"Für Dr. Tobias Brunner, CEO von Cryomotive, führt kein Weg an Wasserstoff vorbei. "Wir haben nicht genug Strom für alle Batteriefahrzeuge. Wir brauchen die Kombination aus Batterie und Wasserstoff, um den Verkehr zu dekarbonisieren. Eines alleine reicht nicht", erklärt der Techniker seinen Ansatz. Gerade bei großen Lkw soll Wasserstoff als Energiequelle spätestens ab 2030 seine Trümpfe ausspielen. Ab 2023 will Cryomotive die ersten Prototypen auf die Straße schicken."
https://www.automobil-produktion.de/hersteller/...eden-etwas-102.html
 

1023 Postings, 3915 Tage marathon400@Gearman, TobiEE

 
  
    #3495
1
24.09.21 05:43
Ganz genau. Es tut sich vieles und die großen Hersteller drücken auf die Tube und tanken dann auch bei Plug.
Es wird oft gemeint das die deutschen oder europäischen Hersteller hinterherhinken. Alles Strategisch. Es wird so lange das Beste gebaut, (Marge) bis es wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Und die Gesetze haben wir dafür.
Plug hat sich gestern meiner Ansicht nach gut geschlagen. Der Kurs ist für mich echt OK. Das es nachhaltig weiter geht sollten Fortschritte aus den bestehenden Arbeiten und auch gerne neues kommuniziert werden. Das das wird es auch. Andy bereitet sich schon auf seine Rede im Oktober vor:-)  

5774 Postings, 1479 Tage Air99@ Gearman

 
  
    #3496
24.09.21 07:11

Bei Nikola bist Du nicht ganz auf dem Laufenden....
Ulm wurde eröffnet und der F Cell kommt sorgar noch in diesem Jahr auf die Straße in den USA.
 

5774 Postings, 1479 Tage Air99@Gearman

 
  
    #3497
24.09.21 07:17

218 Postings, 33 Tage Psicoüberall ständig Artikel von Experten

 
  
    #3498
24.09.21 08:16
Überall finde ich Artikel bei denen Experten auf die Ineffizienz eingehen, so wie die Unwirtschaftlichkeit von Wasserstoff.
Daher erwarte ich, dass dies sich mehr und mehr rumspricht, die Grünen bei den Wahlen abgestraft werden und die Aktien dieser Unternehmen demnächst eine nach der Anderen in die Insolvenz gehen.
Davon sollten gerade Aktien von kleineren Unternehmen aus dem Öl und Gasbereich profitieren.
Die gerade wegen steigender Nachfrage, steigender Förderung und steigenden Preisen bei Öl und Gas ihre Umsätze erhöhen und ihre Verschuldung senken  

218 Postings, 33 Tage PsicoWas auf uns zukommt

 
  
    #3499
2
24.09.21 08:17
Steigt weiter die Panik, platzen mehr und mehr Blasen an den Finanzmärkten, ziehen mehr und Investoren ihr Kapital ab. Mehr und mehr Stop Lose werden gerissen und der Absturz nimmt Fahrt auf.
 

967 Postings, 3048 Tage zocker2109Plug Power Hochstufung Aktie im Aufwind

 
  
    #3500
24.09.21 08:40
ich denke wir werden hier noch sehr viel freude mit dieser aktie haben guten tagesverlauf wünsche ich !  

158 Postings, 142 Tage Glasshead@Psico

 
  
    #3501
1
24.09.21 08:43
Die Leuten hatte damals riesiges Glück, dass Dampfmaschine, Verbrennungsmotor, Windräder, Solarzellen und so weiter, alles von Anfang an die Effizienz hatte, die diese Dinge jetzt haben....da gab es bestimmt nie wen, der gesagt hat, dass irgendwas neues schlecht ist...man kann wirklich froh sein, dass die Menschheit, sich nicht so oft, auf die Stimmen konzentriert hat, die irgendwas klein geredet hat...dann würden wir bis heute vermutlich mit Kerzen Licht machen, weil die erste Glühlampe noch nicht so hell war, wie die letzte...  

201 Postings, 388 Tage SoIsses01@Psico: lese mal das

 
  
    #3502
1
24.09.21 08:57
https://www.sfc.com/glossar/wirkungsgrad-der-brennstoffzelle/
https://heizglueck.de/konventionell/gasheizung
https://www.haus.de/smart-home/...zung-wie-effizient-ist-sie-wirklich

Was heißt das nun.....Die Effizienz ist bei Gasheizungen sicher weit aus besser als bei Wasserstoff und Brennstoffzelle, aber um den Klimawandel zu verlangsamen und die max.1,5 Grad Erderwärmung zu erreichen, geht es nur über den Weg den CO2 Ausstoß zu verringern und da ist Gas und Öl einfach raus! Grün erzeugter Wasserstoff ist Klimaneutral und das sollte das Ziel sein, dies zu erreichen Vorranging beginnend mit der Industrie und Mobilität und langfristig auch im privaten Bereich. An der Brennstoffzelle und Wasserstoff kommt man einfach langfristig nicht vorbei und damit auch an Plug nicht......
 

218 Postings, 33 Tage PsicoHochstuffung

 
  
    #3503
1
24.09.21 10:10
Kommt von denen die selber diese Aktien halten.
Das sind in der Regel die, die als erste Gewinne realisieren und in Aktien von Unternehmen wie Talos Energy und Amplify Energy investieren, die von steigender Nachfrage, steigender Förderung und steigenden Preisen bei Öl und Gas profitieren, deswegen ihre Umsätze steigern, dazu die Verschuldung senken und die Wahrscheinlichkeit einer Dividende weiter erhöhen.  

41 Postings, 216 Tage Franz_Im_GlückExperten

 
  
    #3504
2
24.09.21 10:51
Und es gibt selbsternannte Experten, die hier Firmen empfehlen und hoffen dafür Käufer zu finden um dann Gewinne zu realisieren. Das ist immer das gleiche Spiel im Großen wie im Kleinen. Klar, Gas, Öl und Kohle ist billig, da es nicht erzeugt werden muss, sondern nur gefördert. Neue Energien sind momentan noch teuer, werden aber auch zunehmend billiger, siehe Sonnenkollektoren.
Der günstigste Fall wäre einfach nur Energie einzusparen, dann müsste sie nicht teuer erzeugt werden und dafür auch keine fossilen Energien aufgebraucht werden. Dazu könnten viele kurzfristig einen spürbaren Beitrag leisten. Und es würde nichts kosten außer vielleicht etwas Bequemlichkeit und etwas weniger Halli-Galli.  

3966 Postings, 2011 Tage ede.de.knipser@Psico

 
  
    #3505
6
24.09.21 10:51
mir scheint, als ob du händeringend Käufer suchst, die endlich dein leidendes Öl und Gasinvestment nach oben kauft, um deine Verluste bei MorphoSys irgendwie zu überschminken.

Kannst du bitte wo anders danach suchen?!

Danke  

93 Postings, 1401 Tage Zockerdudepsico

 
  
    #3506
3
24.09.21 11:01
Kann den nicht jemand sperren? Der Typ nervt mit seinem geblubber von anderen Werten, hat hier nix zu suchen.  

3966 Postings, 2011 Tage ede.de.knipser@Zockerdude, ich könnte,

 
  
    #3507
24.09.21 11:06
aber man sollte Ihm eine Chance geben, sich selbst zurück zuziehen.

ede  

2506 Postings, 548 Tage Gearman@Air99

 
  
    #3508
24.09.21 13:15
Nikola sind medial groß gestartet, z.Z. aber meilenweit hinter ihren Plänen hinterher.
"Bosch ist seit vielen Jahren Entwicklungspartner von Nikola und hatte 2019 in das Unternehmen investiert. Nach einer Shortseller-Attacke hatten viele Investoren das Vertrauen in Nikola verloren, Gründer und CEO Trevor Milton musste seinen Posten räumen – inzwischen hat die New Yorker Staatsanwaltschaft Milton angeklagt. Eine geplante Beteiligung von General Motors kam nie zustande, das E-Pickup-Projekt Badger musste Nikola stoppen. Statt der Kooperation wurde eine Absichtserklärung geschlossen, wonach GM Brennstoffzellen für Nikolas geplante Lkw liefern soll – aber auch nur, wenn sich beide Parteien über die Konditionen einigen können und Nikola im Voraus zahlt. Da Nikola die Brennstoffzellen nun von Bosch bezieht, konnte offenbar keine Einigung erzielt werden. Bosch selbst hatte seine Anteile im Dezember 2020 nach dem Auslaufen einer Haltefrist reduziert.
In der Folge musste sich Nikola unter Neu-CEO Mark Russell neu ausrichten. Im Februar 2021 wurde das Ziel für das laufende Jahr von 600 auf 100 Fahrzeuge für die Kundenerprobung reduziert. Im August wurde dieses Ziel erneut nach unten korrigiert, auf 25 bis 50 Fahrzeuge – wegen „zahlreicher“ Verzögerungen im Zusammenhang mit der Beschaffung von Teilen.
nikolamotor.com"
https://www.electrive.net/2021/09/02/...t-brennstoffzellen-von-bosch/
Und Iveco braucht einen globalen Ansatz, um mit fuel cell Trucks wirklich zu punkten. In China ist Iveco nach wie vor nur mit seinem Daily am Start ohne konkrete Pläne im HDT Segment zu starten.
Ulm als Standort für H2 Trucks Nikola/Iveco ist weit hinter seinem Plan.  

2506 Postings, 548 Tage GearmanPsico

 
  
    #3509
24.09.21 13:29
Dein Gas und Öl kannst Du nur einmal nutzen/verbrennen inklusive schädlichem Ausstoß von Klimagasen. Hier geht es um die Nutzung/Speicherung von regenerativen Energien (Sonne/Wind) durch H2/fuel cell Technologie. Da ist der Wirkungsgrad nicht entscheidend, denn die Quellen sind nicht endlich wie bei Gas/Öl. Außerdem ist die Energiegewinnung klimaneutral.  

158 Postings, 142 Tage GlassheadIch glaube

 
  
    #3510
24.09.21 16:25
Es ist nicht sonderlich ergebnisorientiert in einem Forumsbeitrag zu einer Wasserstoff Aktie, jemanden der auf die fossilen Energieträger pocht, davon überzeugen zu wollen, dass etwas anderes  die Zukunft ist....aber das ist nur meine Meinung. :p auch wenn der Wasserstoffsektor gerade nicht besonders stark ist, sind sich doch alle einig, dass die fossilen keine Zukunft haben..selbst ein Herr Laschet überlegt wenn auch zögerlich, ob und wie man zum Wasserstoff kommt und wenn das nichts heißt, weiß ich auch nicht...xD  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 141  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Dichter 2