Neue Novavax: Anstieg nach 1:20 Re-Split


Seite 289 von 311
Neuester Beitrag: 30.06.22 09:40
Eröffnet am: 15.05.19 08:23 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 8.77
Neuester Beitrag: 30.06.22 09:40 von: Unicorn71 Leser gesamt: 1.236.282
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 866
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 287 | 288 |
| 290 | 291 | ... 311  >  

545 Postings, 184 Tage Hunter50Na ja bin draussen.Übers Wochende

 
  
    #7201
12.05.22 20:24
kein Lust  zu investieren.Nasdaq und Co zur Zeit im abwärtstrend deshalb ziehe ich zuerst mal die Leine.

schönen Tag an alle.

 

1058 Postings, 579 Tage 1234567uwie ist die Meinung

 
  
    #7202
1
13.05.22 08:40
nach dem gestrigen Gipfel?

Ich bin der Meinung, dass es gut für Novavax lief, dass der Kurs sich natürlich langsam erholt, wie immer, abhängig von der Gesamtmarktlage.

Doch insgesamt darf einem Investierten nach gestern keine Angst und Bange um Novavax werden, es braucht eben nur Zeit. Wie erwähnt, nun erst einmal die FDA Zulassung im Juni, dann die Zahlen am 9.8. und 9.11. abwarten. Das müsste reichen, um den Kurs wieder in deutlich andere Gefilde zu führen.

Allen ein schönes sonniges Wochenende.  

2191 Postings, 1202 Tage BananiImpfung gegen das Epstein-Barr-Virus

 
  
    #7203
13.05.22 09:21
Kommt bald die Impfung gegen das Epstein-Barr-Virus?

Das Epstein-Barr-Virus kann schwere Krankheiten wie Krebs, MS oder Drüsenfieber auslösen. Rund 95 Prozent aller Menschen tragen es in sich. Eine aktuelle Impfstoff-Studie macht jetzt Hoffnung.

Krebs, Multiple Sklerose, Pfeiffersches Drüsenfieber – diese Krankheiten stehen in Verbindung mit dem Epstein-Barr-Virus. Da sich fast jeder Mensch im Laufe seines Lebens mit dem Virus infiziert, ist die Wissenschaft dringend auf der Suche nach einem Impfstoff. In den USA hat jetzt die erste Phase einer Impfstoff-Studie begonnen, die sowohl Infizierten als auch Nicht-Infizierten helfen könnte.

Impfstoff gegen das Epstein-Barr-Virus

In den USA befindet sich der erste Impfstoff gegen das Epstein-Barr-Virus, das zu den Herpesviren gehört, im klinischen Test. Das Vakzin soll gegen das Pfeiffersches Drüsenfieber , aber auch schwerwiegende Auswirkungen des Virus wie das Guillain-Barré-Syndrom, Krebs und Multiple Sklerose schützen. Das berichtet focus.de. Bisher sind weder eine nachhaltige Therapie noch ein Impfstoff verfügbar.

In der ersten Phase der klinischen Studie des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) soll zunächst die Sicherheit und Verträglichkeit des Impfstoffs, der aus einem Protein-Nanopartikel besteht, geprüft werden. 40 gesunde Proband*innen erhalten im Rahmen der Untersuchung drei Injektionen von jeweils 50 Mikrogramm des Impfstoffs, die zweite und dritte Dosis folgen 30 und 180 Tage danach. Die Hälfte der Proband*innen ist bereits mit EBV infiziert, die andere Hälfte nicht. Über einen Zeitraum von eineinhalb bis zweieinhalb Jahren hinweg werden die Proband*innen regelmäßig untersucht, um mögliche Impffolgen zu analysieren. Die gesamte Phase-1-Studie ist auf vier Jahren Dauer angelegt, wie das NIAID berichtet.

Fast jeder, Expert*innen gehen von etwa 95 Prozent aus, infiziert sich mit dem Epstein-Barr-Virus – häufig bereits unbemerkt in der frühen Kindheit. Erfolgt die Infektion aber erst als Jugendlicher oder Erwachsener, kann das Virus das Pfeiffersche Drüsenfieber auslösen. Darüber hinaus soll der Erreger mit Lymphdrüsenkrebs und verschiedenen Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose und Lupus in Verbindung stehen. Auch bei Long Covid könnte das Virus eine Rolle spielen.

Vakzin für Infizierte und Nicht-Infizierte

Der Impfstoff soll sowohl Nicht-Infizierte schützen, die noch keinen Kontakt mit dem Erreger hatten, als auch bereits Infizierte. Daher soll das Vakzin auch gegen die Spätfolgen der Infektion helfen und zwar indem es die Virenvermehrung im Körper reduziert. "Ein Impfstoff, der die Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus verhindern oder abschwächen kann, könnte die Häufigkeit des Pfeifferschen Drüsenfiebers verringern und möglicherweise auch das Auftreten von Krebserkrankungen und Autoimmunkrankheiten", sagt Anthony Fauci, Direktor des NIAID.....

https://www.bildderfrau.de/gesundheit/...-das-Epstein-Barr-Virus.html




 

Optionen

1058 Postings, 579 Tage 1234567uBanani,

 
  
    #7204
13.05.22 10:36
forscht Nova denn in diesem Bereich?  

24 Postings, 1256 Tage redmachineEBV

 
  
    #7205
13.05.22 12:53
https://www.nih.gov/news-events/news-releases/...n-barr-virus-vaccine

Bei der EBV Impfung wird die Novavax Technologie (Matrix M) eingesetzt.  

2191 Postings, 1202 Tage Banani1234567u

 
  
    #7206
13.05.22 14:09
Wie redmachine schon erwähnt, es wird die Matrix-M Technologie verwendet . Was mich ein wenig wundert, auf der Novavax Homepage ist zur EBV Impfung  nichts zu finden.  

Optionen

2191 Postings, 1202 Tage BananiCNBC Artikel von heute

 
  
    #7207
13.05.22 15:25
Novavax confident Covid vaccine will receive FDA authorization in June after delays

...CEO Stanley Erck said this week that Novavax’s manufacturing partner in India, Serum Institute of India, has successfully completed an FDA inspection. Erck told analysts during the company’s first-quarter earnings call that he fully expects the committee will authorize the vaccine for adults.

Chief Commercial Officer John Trizzino, in an interview with Bank of America, said all signs point toward a positive recommendation from the committee next month.

“We’re fully expecting based upon our submission, based upon all the back and forth questions that have been asked and answered, based upon the inspection at Serum, to come out of that meeting with a recommendation for emergency use authorization,” Trizzino said during Bank of America’s virtual health-care conference on Wednesday evening.

The FDA has been reviewing Novavax’s submission for months. The vaccine maker asked the drug regulator to authorize the vaccine in January, but federal health officials said the application was complex.

“This is an incredibly complex review process that involves review of not just clinical data but also manufacturing data that will be needed to make a determination about emergency use authorization,” Dr. Doran Fink, deputy director of clinical review at the FDA’s vaccine division, told the Centers for Disease Control and Prevention’s committee of independent vaccine advisors last month.

https://www.cnbc.com/2022/05/13/...rization-in-june-after-delays.html  

Optionen

2191 Postings, 1202 Tage BananiNovavax Files for Emergency Use

 
  
    #7208
13.05.22 17:41
Novavax Files for Emergency Use Authorization of COVID-19 Vaccine in Taiwan

May 13, 2022
Novavax today announced the submission of a request for emergency use authorization to Taiwan’s Food and Drug Administration for its COVID-19 vaccine, NVX-CoV2373, for active immunization against SARS-CoV-2 in individuals aged 18 and over...

https://ir.novavax.com/...of-COVID-19-Vaccine-in-Taiwan?sf164662714=1
 

Optionen

1058 Postings, 579 Tage 1234567uWeitere

 
  
    #7209
13.05.22 17:43
schöne Nachricht. Nun noch FDA, dann sind die Weichen gestellt.  

637 Postings, 2296 Tage FPunktLesenswerter Artikel

 
  
    #7210
13.05.22 18:10
(obwohl) von Motley Fool, zu den Q1-Zahlen ->
https://www.fool.com/investing/2022/05/13/.../?source=iedfolrf0000001

Das wichtigste daraus übersetzt (danke google):

Bargeldverbrennung ist der Schlüssel

Die Geschwindigkeit, mit der Novavax seine Liquidität aufbraucht, ist meiner Meinung nach die wichtigste Zahl, die Anleger berücksichtigen sollten. Wenn der Cash-Burn zu hoch ist, könnte das bedeuten, dass das Unternehmen Geld durch Aktienangebote beschaffen (d. h. die Aktionäre verwässern) oder Schulden aufnehmen muss. Keine der Optionen ist großartig.

Die gute Nachricht ist, dass Novavax derzeit bares Geld hat. Ende März verfügte es über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von insgesamt 1,6 Milliarden US-Dollar. Entscheidend ist jedoch, wie viel das Unternehmen im Tagesgeschäft verbraucht. In den letzten drei Monaten belief sich der Barmittelverbrauch des Unternehmens auf 88,5 Millionen US-Dollar.

Das ist die Zahl, die entscheidend ist. Wenn das Unternehmen diese Cash-Burn-Rate beibehalten würde, könnte das bedeuten, dass das Bargeld von Novavax den Betrieb für fast 18 Quartale oder mehr als vier Jahre am Leben erhalten könnte. In Wirklichkeit wird der Cash-Burn des Unternehmens im Laufe der Zeit schwanken. Die positive Erkenntnis aus dem ersten Quartal ist jedoch, dass Novavax finanziell in hervorragender Verfassung ist. Obwohl es Geld verbrennt, tut es dies nicht in einem problematischen Tempo.  

1852 Postings, 4799 Tage aurinHi Leute, war paar Tage im Urlaub

 
  
    #7211
13.05.22 22:51
Und was muß ich sehen?! Novavax krebst immer noch in Bereichen rum die wir Kursmässig auch schon am Montag hatten. Da haben die Zahlen wohl erwartungsgemäß niemanden vom Hocker gehauen und zwei Tage mit netter Vola in beide Richtungen. Ein Fest für die daytrader aber für die Anleger wohl uninteressant. Na wie auch immer: sehr erfreulich daß Nova bereits im Q1 den Turnaround vollzogen hat und erstmalig seit Jahrzehnten Millionengewinne ausweisen kann. Das schaffen nur die allerwenigsten forschenden Pharmaunternehmen und selbst wenn dann werden sie i.d.R vorher geschluckt. Also freuen wir uns einfach mal auf die kommenden Quartale denn die werden sehr interessante Aussagekraft und Steigerungsraten haben allein schon auf Basis der Mindestprognose. Wenn ich grad noch so lese daß es Omikron nun doch „endlich“ noch zur Variant of Concern offiziell geschafft hat mit seinen Mutationen Nr. 4 und fünf dann ist das zwar wenig erfreulich für die Menschheit aber bestärkt mich darin mit Novavax in genau den richtigen Player investiert zu sein. Und wir reden hier momentan noch nur von Omikron. Heftig heftig für eine ehemals komplett uninteressante oder als uninteressant abgestempelte Outbreak Mutante. Gut daß wir erstmal Sommer haben aber lässt für Herbst und Winter leider nichts gutes erhoffen. Für Moderna und Pfizer tuts mir natürlich nicht leid, die haben bereits voll auf Omikron BA1 gesetzt und Studien usw. laufen bis knapp vor Herbst. Hoffen wir mal daß dieses Mal die Vernunft bei allen siegt und das Zeug nicht wieder aller Welt als wirksam gegen BA4/5 untergeschoben wird. Einmal drauf reinfallen ist okay aber wer sich danach immer noch nicht mit einem wirksam Vakzin impfen lässt das auch nachgewiesen gegen Varianten zumindest hinreichend effizient hilft dem ist echt nicht mehr z7 helfen. Dann haben wir auch Covid30 am Ende mehr als verdient. Hoffen wir mal es kommt anders und Nuvaxovid/covovax trägt seinen entscheidenden Teil dazu bei die Welt zumindest von diesem Übel mittelfristig zu befreien. Gibt ja wahrlich genügend andere Probleme leider....  

Optionen

1058 Postings, 579 Tage 1234567uMeine starke

 
  
    #7212
14.05.22 11:52
Vermutung ist, dass auf alle Fälle im Herbst etwas zurück kommt, wie gravierend, keine Ahnung. Auf jeden Fall werden dann die Werte der Großen wieder deutlich zulegen. Unser Vorteil dann, Novavax ist ganz anders positioniert. Auch Valneva wird eine Rolle spielen. Machen wir uns nichts vor, viele sind zumindest nachdenklicher aufgrund der Wirkungsdauer geworden, der angepasste Impfstoff ab September mischt die Karten neu. Daher sind Werte rund um Biotechnologie für mich weiterhin sehr lukrativ.  

1058 Postings, 579 Tage 1234567uDurch

 
  
    #7213
14.05.22 11:55
die neueste Zulassung in Taiwan, wird es zumindest auch interessant zu sehen sein, wie sich China diesbezüglich verhält. Der kleine unabhängige Staat soll doch bitte niemals Corona besser im Griff haben als die Weltmacht China. Daher, vielleicht bekommt Novavax tatsächlich früher oder später auch in der Volksrepublik einen Fuß in die Tür.  

1852 Postings, 4799 Tage aurinJa Taiwan ist cool, könnte was rocken auf längere

 
  
    #7214
14.05.22 12:25
Sicht. Schauen wir mal. Valneva? Hmmmm nö da sehe ich leider mehr als schwarz außer vielleicht noch innerhalb der EU. Aber die hat bereits mit Novavax deutlich mehr fixe Abnahmeverträge als sie überhaupt benötigt so dumm wie sich das Volk und die Führung dort momentan (noch) anstellen. Was sollen die dann mit einem weiteren Impfstoff in größeren Maßstäben? Pfizer/BNTX und Moderna sowie Novavax werden vor Jahresende ihre Omikron angepassten Mischungen in den Markt bringen aber einzig Novavax wird da erneut glänzen können was die Wirksamkeit gegen die Omikron Varianten anbelangt. Dieses Mal wird es sich meiner Hoffnung nach auch nicht derart krass verschleiern lassen wie beim Alpha-Basis Impfstoff (MRNA) versus Delta und Omikron da kaum bis keine echte und nachhaltige Wirkung. Curevac hat das quasi nochmal schwarz auf Weiß bewiesen aber wurde gut vertuscht. WENN Valneva also noch irgendwie rechtzeitig da zumindest halbwegs mit  Novas Omikron Effiktivität mitziehen kann dann könnte es vielleicht wirklich noch für beide einen Durchmarsch geben. Ansonsten ist da einfach kein Platz mehr für nur marginal wirksame Impfstoffe. Best of wäre wohl ein Joint Venture denn Matrix-M scheint sich als das entscheidende Element zu verdichten. Das Spike Antigen kann mittlerweile eigentlich fast jeder, entscheidend ist das Immunsystem darauf anzutriggern und da hat sich Valneva leider für den komplett falschen Partner entschieden :(  

Optionen

28 Postings, 85 Tage Rahel255Aurin, nur, um das richtig zu verstehen: ich habe

 
  
    #7215
14.05.22 17:48
gelesen, dass Moderna und Biontech im September / Oktober die Zulassung gegen die Omikron-Varianten erhalten könnten. Bis dahin dürfte Omikron B1, eventuell auch B4/5 die vorherrschende Variante sein. Novavax erhält, wie wir alle hoffen, im Juni eine Notfallzulassung. „Novavax hat mit der Entwicklung einer an Omikron angepassten Variante des eigenen Impfstoffs begonnen, damit aber noch nicht das Stadium der Studienerprobung erreicht. Der zugelassene Impfstoff zeigt aber auch schon Wirksamkeit gegen Omikron.“ 7.5.2022

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...us/omikron-impfstoffe

Im Herbst also, wenn man die nächste Welle erwarten kann, gibt es nur die oben erstgenannten zugelassenen Impfstoffe. Damit haben wir das Gleiche Szenario wie am Anfang der Epidemie.  Du räts also dazu, sich mit Novavax , auf Grund der hinreichenden Effizienz  impfen zu lassen und sagst, dass mit Moderna und Biontech ein unwirksamer Impfstoff untergeschoben wird?
 

1058 Postings, 579 Tage 1234567uNovavax

 
  
    #7216
14.05.22 18:39
wird ebenfalls einen angepassten Impfstoff präsentieren, ist längst in der Studienphase, entsprechend wird dieser auch zugelassen.  

1852 Postings, 4799 Tage aurinRichtig genauso ist es (beide) Nova wird ebenfalls

 
  
    #7217
14.05.22 22:34
Einen angepassten Impfstoff präsentieren ist aber immer noch nicht sicher ob der dann auch tatsächlich Sinn macht. Sich hingegen mit einem auf Basis BA1 oder bestenfalls BA2 angepassten MRNA zu boostern lassen macht nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen absolut keinen Sinn. Zumindest nicht als Schutz vor der Ansteckung. Altes Spielchen also und somit zumindest für mich wertlos. BA4 und 5 sind nun offiziell als VOCs eingestuft weil vorhergehende Erkrankungen und auch Impfungen an Omikron 1,2,3 sogut wie keinen Schutz vor Infektion bieten. Soweit ist man sich bereits einig. Wie das dann am Ende wieder verkauft wird sehen wir ja dann, es wird dann wieder die Leier mit dem Schutz vor schwerer Erkrankung kommen. Die hatte aber von den ungeimpften verhältnismäßig auch fast niemand deswegen interessiert doch Omikron absolut nicht mehr. Ich gehe leider nicht davon aus daß Omikron sich noch sehr lange hält von daher gehe ich doch lieber auf Nummer sicher mit einem Variantenübergreifendem wirksamen und neutralisierendem Impfstoff?! Zumindest deutlich sicherer als ein kurzzeitig und kaum wirksamer Omi MRNA Impfstoff?! Sollte Omikron sich doch länger halten und BAX immer und noch immer weiter ansteckend sein soweit dieses physikalisch überhaupt noch möglich ist dann wird zwar weiterhin kaum jemand sich davor fürchten aber wenn ich alle paar Wochen erneut flachliege mit teilweise durchaus spürbaren Symptomen lasse ich mich doch logischerweise lieber impfen. Könnte auch diejenigen Arbeitgeber voll verstehen die sich irgendwann von derart ungeimpften Dauerkranken irgendwann trennen. So wie jetzt kann es jedenfalls kaum ewig weitergehen denn der wirtschaftliche Schaden durch Personalausfall und Mangel  ist dadurch größer als in den ersten Pandemiejahren.  

Optionen

1852 Postings, 4799 Tage aurinEigentlich sollte doch mittlerweile auch der

 
  
    #7218
14.05.22 22:38
Langsamste bemerkt haben daß es so massiv wie dieses Frühjahr (und leider auch über Sommer keine Pausen mehr) bislang noch niemals war. Klar kann man das verdrängen und als persönlich nicht sonderlich schlimm empfinden (öfters mal ein schweres Schnüpfer-Hüsterchen halt) aber an der Realität wird dieses gebahren leider nichts verändern. Ganz im Gegenteil.  

Optionen

1852 Postings, 4799 Tage aurinTrifft sich in diesem Kontext dann ja auch perfekt

 
  
    #7219
14.05.22 22:51
daß selbst im Flieger nun keine Masken mehr getragen werden müssen. Für mich heißt das: Urlaubshinflug muß ich mich dadurch nun als einziger oder zumindest in Unterzahl mit der ollen FFP2 rumplagen, für den Rückflug ist mir er egal da gönne ich mir gerne den Luxus ohne Maske denn der Urlaub ist ja dann vorbei und was ich dann so an potentiellen Mutanten am Ende bei mir habe ist das Problem der anderen :) alles super durchdacht und sinnvoll. Ganz Herzliche Grüße an die liebe Politik. So wuppen wir das ihr Totalversager!!!  

Optionen

1852 Postings, 4799 Tage aurinSorry sollte mich nicht so echauffieren hier

 
  
    #7220
14.05.22 23:03
Wohl ein Gläschen Wein Zuviel :) bin noch im Urlaubsmodus..... und was hier bislang in Sachen Anti Covid „Strategien“ zustande gebracht wurde ist halt echt grausig. Selbst Covax/Gavi ist momentan regelrecht blockiert mit überfüllten Lägern weil die Amis die heldenhaft mit MRNA zugeschüttet haben die sie weder haben wollen, noch brauchen können noch artgerecht (Kühlketten) in die potentiell betreffenden Länder verschicken können. Langsam beschleicht einen tatsächlich der Gedanke bloß weg mit dem Zeugs, wenn möglich in die Arme ansonsten ist’s aber auch egal. Da kann man den Franchising und Produktionsausbau von Novavax eigentlich im direkten Vergleich gar nicht hoch genug loben. Die machen wirklich was gegen die Pandemie an sich.... zumindest wenn man sie bald mal hoffentlich auch endlich mal machen lässt! Wort zum Sonntag fällt nun dafür aus :) :) :)  

Optionen

28 Postings, 85 Tage Rahel255aurin, erst einmal

 
  
    #7221
1
15.05.22 21:02
vielen Dank für den nächtlichen Einblick in deine Gedankenwelt…Ich teile diesen an mancher Stelle. Widersprechen würde ich aber in dem Punkt, dass von den Ungeimpften verhältnismäßig fast niemand einen schweren Verlauf bei der Erkrankung hatte. Es war doch die Mehrheit der Intensivpatienten, die nicht geimpft waren und Intensivpatient ist doch der, mit einem schweren Verlauf. Liege ich da so falsch?
Überrascht, nein endtäuscht war ich, als sich herausstellte, dass man sich trotz 2facher Impfung plus Booster infizieren konnte. Aber ist das nach 2 Impfungen mit Nova nicht auch so, dass der Schutz nachlässt und geboostert werden muss?
Es erscheint mir irgendwie nicht logisch, dass im Herbst, wenn es mit Sicherheit wieder hochgeht mit den Infektionszahlen, sich alle auf Nova stürzen werden. Das ist ja hier nach der Zulassung auch nicht passiert. Die Nachfrage entspricht überhaupt nicht den Erwartungen. Gleiches wird sich meiner Meinung nach im Juni nach der Notfallzulassung in den USA zeigen. Da gibt es noch ca. 30% Ungeimpfte…
Außerdem wird im Herbst die Zulassung eines auf Omikron angepassten Impfstoffes von Moderna  und Biontech erwartet. Nova wird das bis dahin wahrscheinlich nicht schaffen.
By the way: meine eher geringe Anzahl (150) an Aktien steht im ungekehrten Verhältnis zum Verlust. Von daher würde es mich natürlich freuen, wenn meine Prognose nicht zutrifft.
 

2191 Postings, 1202 Tage BananiFalls es hier noch nicht angekommen ist

 
  
    #7222
16.05.22 13:41
Valneva Receives Notice of European Commission’s Intent to Terminate COVID-19 Vaccine Purchase Agreement

The APA provides the EC with a right to terminate the APA if VLA2001 had not received a marketing authorization from the European Medicines Agency (“EMA”) by April 30, 2022. Based on the terms of the APA, Valneva has 30 days from May 13, 2022 to obtain a marketing authorization or propose an acceptable remediation plan.

The Company will work with the EC and the participating EC member states to agree to a remediation plan and to make VLA2001 available to those member states who still wish to receive it....

https://valneva.com/press-release/...d-19-vaccine-purchase-agreement/  

Optionen

1852 Postings, 4799 Tage aurinJaja Valneva erwähnte ich bereits, war ein heikler

 
  
    #7223
1
16.05.22 20:54
Zock und sonst nichts. Nun wird selbst dieser letzte potentielle kleine Novavax Konkurrent es wohl nicht mehr in den Markt schaffen. Schade aber wohl gut für uns.

Rahel: meine Aussage hast du falsch verstanden, die bezog sich rein auf Omikron. Zu Alpha, Beta Zeiten war MRNA noch ein echter Segen und auch Hoffnungsschimmer. Leider konnten diese Hoffnungen nicht erfüllt werden und werden sie leider auch diesen Herbst/Winter nicht denn das Prinzip bleibt ja exakt das gleiche. Bei Alpha zu Beta war noch eine gewisse Immunologische Wirkung gegeben aber Omikron entwickelt sich mit jedem einzelnen Strang leider gänzlich weiter. In jeder Evolutionsstufe wird es massivst erfinderisch um bereits die direkten Vorgänger antigene zu übergehen. Was also soll mir ein angepasster Omikron Impfstoff auf MRNA Technologie bringen der Ba1 oder 2er  Basis hat. Selbst eine direkte Infektion mit BA3 bringt mir ja Original nichts gegen eine BA4 oder 5 Infektion und so geht es momentan offenbar immer weiter.

Genauso hat es Novavax im Interview nach dem Earningscall übrigens auch formuliert (wir haben entsprechende Spike Proteine auf Basis Omikron bereits erfolgreich entwickelt und könnten diese im Herbst auch auf den Markt bringen, es ist jedoch völlig unklar ob dieses irgendeinen Sinn macht), einfach nochmal hinhören oder das Transkript lesen. Die scheinen sich also bezüglich ihrer Variantenüberfreifenden Wirksamkeit (Siehe auch Omikron Studie) tatsächlich sehr sicher zu sein. Sobald sie mal irgendwann das GO bekommen diesen extremen Vorteil gegenüber MRNA  auch dem Kunden zu erklären will ich mir den Run gar nicht vorstellen. Bis man offiziell Werbung machen darf muß mindestens aber mal BLA her und die gibts bislang erst in zwei Ländern. Novavax ist da aber fleißig dran, auch in den USA. Davon ab wird sich der ein oder andere Wissenschaftler vielleicht demnächst ja auch mal mit diesen Themen beschäftigen und dann könnte sowas Stück für Stück öffentlich werden.

Also nochmal: ich habe nichts gegen einen erweiterten Impfstoff aber MRNA kommt zumindest für mich da nicht mehr in Frage denn eine Basis BA1 hilft da genauso wenig wie die Ursprungsmischung und müsste Strenggenommen noch höher dosiert werden als bislang. Bei Novavax ist sowas nicht nötig, die können die Antigenmengen mischen, vereinen, rekombinieren ohne massiv die mg zu erhöhen. Dadurch wird bei deren Technologie auch die Kombi Impfung irgendwann überhaupt erst möglich ohne die Nebenwirkungen dabei zu erhöhen. An der Menge Matrix-M ändert sich nämlich niemals was. MRNA muss uns hingegen deutlich mehr Baupläne spritzen damit unsere Zellen im Durchschnitt von beiden Spikes entsprechend ausreichende Mengen produzieren wenn es halbwegs glatt gehen soll.  

Optionen

1058 Postings, 579 Tage 1234567uIch bleibe dabei,

 
  
    #7224
16.05.22 21:26
Novavax wird spätestens ab 7.6. Fahrt aufnehmen. Und ich bleibe auch dabei, dass Valneva seinen Weg gehen wird, daher bleiben beide Invests für mich sehr lukrativ.  

545 Postings, 184 Tage Hunter50Denke dass es in den kommenden Tagen

 
  
    #7225
17.05.22 15:56
hier wegen der Zulassungstermin vom FDA zum 07.06.2022 gut aufwärtsgehen wird.Ist meine pesönliche Meinung.

schönen Tag an alle.  

Seite: < 1 | ... | 287 | 288 |
| 290 | 291 | ... 311  >  
   Antwort einfügen - nach oben