Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?


Seite 1 von 1555
Neuester Beitrag: 17.05.21 08:15
Eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 39.864
Neuester Beitrag: 17.05.21 08:15 von: TheAnalyst5. Leser gesamt: 5.108.774
Forum: Börse   Leser heute: 766
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 1555  >  

11580 Postings, 3027 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    #1
45
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  

Optionen

38839 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 1555  >  

293 Postings, 4436 Tage Marslund wann sollen die sein?

 
  
    #38841
05.05.21 09:27
Der APP-Store, mit dem inzwischen Milliarden verdient wird, steht derzeit auf dem Prüfstand.
Sollte hier ein Monopol festgestellt werden und Apple sich öffnen müssen, wäre das ein schwerer schlag gegen Apple. Das würde die Aktie sicher erstmal in der Bewertung sinken lassen und zwar deutlich (10-20% oder mehr) .

Wie seht ihr das und wie schätzt Ihr das ein?  
 

Optionen

95 Postings, 337 Tage Alterindianer@Marls

 
  
    #38842
2
05.05.21 10:57
Apple ist ein langfristiges Investment.
Bei 20 Prozent Rückschlag kaufe ich sofort nach.

Solle macht mir keine Sorgen.  

307 Postings, 1844 Tage FritzBoxEs geht den Bach runter

 
  
    #38843
07.05.21 09:18
Seit der dummdreisten Sperrung des Trump-Accounts, kann der Kunden-Abfluss bei Twitter nicht mehr gestoppt werden. Big-Tech und Big-Media versuchen zusammen mit der Radikalen Linken den rechtmäßig gewählten US-Präsidenten wegzuputschen und setzen den Amis und der gesamten Welt stattdessen eine korrupte Kartell- und Logenmarionette vor. Egal was uns die Mainstream-Medien weismachen wollen - Trump wurde von 75 Millionen Amerikanern gewählt und die dürften weiterhin sehr angepisst sein. Noch versucht man den auf Hochtouren laufenden Audit der (gefakten) Wahlergebnisse mit allen Mitteln abzuwenden. Es zeichnet sich aber schon jetzt ab, dass das gewaltig in die Hose gehen wird. Die haben dermaßen viel Dreck am Stecken... Wer vorschreiben will, was sich wer im Apple-Store herunterladen darf, der ist im Panikmodus. Ich halte die Zerschlagung solcher Tech-Giganten wie Twitter, Apple und Co. inzwischen für durchaus denkbar.... Meinungsdiktatur - Sozialismus - Totalüberwachung - nein danke! Es gibt einfach zu viele geniale Optionen zum Investieren...  

12 Postings, 1542 Tage ElefantenkitzlerNa und

 
  
    #38844
1
07.05.21 09:58
Na dann lade mal schnell ein paar Puts in dein Körbchen. Ich beobachte das in letzter Zeit das Forum dazu benutzt wird, den Teilnehmern durch benutzen eines bestimmten Duktus der mir nur allzu bekannt vorkommt, politische Positionen vorweg zu diskreditieren ohne wirklich an einer Diskussion interessiert zu sein. Back to topic wenn dies deine Einschätzung der Lage ist weißt du ja was zu tun ist, ich für meinen Teil bin hier seit 8 Jahren long und habe so einige politische Hindernisse erlebt, in fact hat das die Unternehmensentwicklung im Long run nicht gestört.  

828 Postings, 1649 Tage Starlord@alter fritz

 
  
    #38845
4
07.05.21 10:43
... wie wäre es mit Braunkohle als Investment für Dich? Klänge dem Farbton deines Posts nach passend und wäre von der Vision her auch von gestern...  

Optionen

76 Postings, 41 Tage Mr. MillionäreApple

 
  
    #38846
07.05.21 10:54
Handel heute ex Dividende  ( 0,18 € )  

76 Postings, 41 Tage Mr. MillionäreApple

 
  
    #38847
2
10.05.21 10:08
6 Gründe, Apple-Aktien zu kaufen und niemals zu verkaufen

(10.05.21, 08:07 Fool.de)

Apple hat am 2. August 2018 Geschichte geschrieben, als es als erstes börsennotiertes US-Unternehmen in der Geschichte eine Marktkapitalisierung von 1 Billion USD erreichte. Seitdem hat das Unternehmen seinen Vorsprung auf die Konkurrenz beibehalten und sogar noch ausgebaut. Der Wert liegt derzeit bei rund 2,25 Billionen USD.

Die Kritiker der Aktie beharren darauf, dass für Applekein großes Wachstum mehr drin ist und Investoren ihr Geld besser woanders anlegen sollten. Doch selbst als wertvollstes Unternehmen der Welt gibt es immer noch viele Gründe für Investoren, Apple-Aktien zu kaufen und niemals wieder zu verkaufen. Schauen wir uns sechs Gründe im Einzelnen an.



1. Das Gütesiegel von Warren Buffett

Anleger können sich an das Beispiel des legendären Investors Warren Buffett halten. Seit er 1965 das Ruder bei Berkshire Hathaway übernommen hat, hat das „Orakel von Omaha“ den Anlegern atemberaubende Renditen beschert - mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von mehr als 20 %. Bis Ende 2020 wuchs seine Gesamtrendite um atemberaubende 2.810.526 %, seit er das Unternehmen übernommen hat.

Buffett hat aus seiner Liebe zu Apple keinen Hehl gemacht und gesagt: „Es ist das wohl beste Unternehmen, das ich weltweit kenne.“ Er ist sogar noch weiter gegangen und hat angemerkt:

„Wir haben etwa 5 % des Unternehmens gekauft. Ich würde gerne 100 % davon besitzen. … Wir mögen die wirtschaftliche Seite ihrer Aktivitäten sehr. Wir schätzen das Management und die Art, wie sie denken.“

Das ist ein klares Bekenntnis von einem der erfolgreichsten Investoren der Welt.



2. Die Wiederauferstehung des iPhones

Es ist noch gar nicht so lange her, dass einige den Tod des iPhones verkündet haben. Aber die Veröffentlichung der neuesten Geräte-Produktpalette hat gezeigt, dass das einfach nicht der Fall ist. Apple hat im Jahr 2020 vier neue iPhone-Modelle auf den Markt gebracht - so viele wie noch nie in einem einzigen Jahr. Das iPhone 12, 12 Mini, 12 Pro und 12 Pro Max decken die gesamte Bandbreite in Bezug auf Verkaufspreis und Funktionen ab.

Im Weihnachtsquartal 2020 meldete Apple einen Rekordumsatz von 111 Milliarden USD, ein Plus von 21 % im Vergleich zum Vorjahr. Dabei stammen 59 % davon aus dem iPhone-Verkauf. Das könnte erst der Anfang sein. Anfang des Jahres verriet CEO TimCook, dass Apple eine installierte Basis von 1,65 Milliarden Geräten hat, darunter mehr als 1 Milliarde aktive iPhones. Wedbush-Analyst Daniel Ives schätzt, dass etwa 40 % der iPhone-Nutzer ihr Gerät in den letzten 3,5 Jahren nicht aufgerüstet haben. Dies könnte der Beginn des lang erwarteten „Superzyklus“ sein. Der könnte Apples Marktkapitalisierung im Laufe des kommenden Jahres auf 3 Billionen USD treiben.



3. Apple als Fashion-Objekte

Investoren sollten die wachsende Bedeutung von Apples Wearables-Geschäft nicht unterschätzen. Im Geschäftsjahr 2020 (das am 26. September 2020 endete) wuchs das Segment Wearables, Home und Zubehör des Unternehmens um 25 % im Vergleich zu 2019. Es generierte einen Rekordumsatz von 30 Milliarden USD und machte mehr als 11 % des Gesamtumsatzes von Apple aus. Nicht nur das, das Segment beendete das Jahr sogar auf einer hohen Note, wobei jede Produktkategorie - Wearables, Home und Zubehör - Rekordumsätze erzielte. Apple bemerkte damals, dass sein „Wearables-Geschäft jetzt die Größe eines Fortune-130-Unternehmens hat“.

In den letzten sechs Monaten hat sich das Wachstum in diesem Segment beschleunigt. Der Umsatz mit Wearables, Home und Zubehör kletterte im Jahresvergleich um fast 28 %. Dahinter steckte die starke Nachfrage nach AirPods, AirPods Pro und Apple Watch.



4. Services als Wachstumstreiber

Cook kündigte Anfang 2017 an, dass Apple seine Dienstleistungsumsätze bis Ende 2020 verdoppeln will. Im Juli 2020 verriet er, dass Apple dieses hochgesteckte Ziel ein ganzes halbes Jahr früher als geplant erreicht habe. 

Das Geschäft wird im Jahr 2021 schnell anlaufen. Im zweiten Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2021 (das am 27. März 2021 endete) verzeichnete das Dienstleistungssegment einen Rekordumsatz von 16,9 Milliarden USD. Das ist ein Plus von fast 27 % im Vergleich zum Vorjahr und die schnellste Wachstumsrate seit mehr als zwei Jahren.

Die Zuwächse wurden durch 660 Millionen zahlende Abonnenten im gesamten Dienstleistungssegment von Apple getrieben, das unter anderem Apple TV+, Apple Music, den App Store und iCloud umfasst. CFO Luca Maestri sagte, dass das Video-, Musik-, Spiele- und Werbegeschäft des Unternehmens ein rekordverdächtiges Quartal gehabt habe. Das Segment macht etwa 19 % des Gesamtumsatzes von Apple aus - selbst mit dem jüngsten Anstieg der iPhone-Verkäufe.



5. Die Dividende

Apple hat seine Dividende 2012 nach einer 17-jährigen Pause wieder aufgenommen und ist seitdem zu einem starken Dividendenzahler geworden. Die vierteljährliche Ausschüttung wurde bei 0,095 US-Dollar wieder aufgenommen und ist in nur neun Jahren um 132 % gestiegen. 

Apple kündigte diese Woche an, dass es die vierteljährliche Ausschüttung auf 0,22 US-Dollar pro Aktie erhöhen werde, was einer Steigerung von 7 % für 2021 entspricht. Ebenso wichtig ist, dass das Unternehmen nur 22 % seines Gewinns zur Finanzierung der Dividende verwendet. Das gibt Apple viel Spielraum für zukünftige Erhöhungen.



6. Weniger Aktien = ein größeres Stück vom Apple-Kuchen

Ein Aspekt der Kapitalrückführungspolitik von Apple ist der aggressive Aktienrückkaufplan. Das Unternehmen kauft schon seit Jahren Aktien zurück. Mit jedem Quartal, das vergeht, besitzen die Apple-Aktionäre einen größeren Anteil am Apple-Kuchen. In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl der Apple-Aktien um fast 36 % gesunken. 

Das Unternehmen hat in jedem der letzten vier Quartale im Durchschnitt etwa 1 % seiner Aktien eingezogen und plant, diese aktionärsfreundliche Praxis fortzusetzen. Erst diese Woche gab Apple bekannt, dass es sein bestehendes Aktienrückkaufprogramm um weitere 90 Milliarden USD aufstocken werde.

Der Artikel 6 Gründe, Apple-Aktien zu kaufen und niemals zu verkaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
 

4931 Postings, 1642 Tage dome89Löschung

 
  
    #38848
11.05.21 13:33

Moderation
Zeitpunkt: 12.05.21 09:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

Optionen

61 Postings, 2370 Tage anal_ystLöschung

 
  
    #38849
1
11.05.21 14:34

Moderation
Zeitpunkt: 12.05.21 09:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

Optionen

1831 Postings, 1336 Tage TheAnalyst51Abverkauf

 
  
    #38850
11.05.21 14:39
wie immer sehen wir wohl eine Übertreibung am  Markt, aber das ist nur meine Meinung zu dem Kursdesaster der letzten Tage.

Apple ist für mich die Aktie mit Zukunft, seien es die Uhren oder neue iPhones iPads oder irgendwann ein iCar :-)

Irgendwie war doch die Präsentation der Quartalszahlen TOP, aber nach dem Top bei 113€ wird Kasse gemacht... muss auch mal sein, ich kaufe dann auf seit den letzten Tagen...

Viel Erfolg euch :-)  

4931 Postings, 1642 Tage dome89anal_yst

 
  
    #38851
11.05.21 16:10
analisieren kennst wohl nicht. Klar hat er verkauft https://www.fool.de/2021/03/13/...-verkauft-solltest-du-das-auch-tun/

Und Apple nach operativer Cash FLow- Berechnung  Berechnung  und oder auch nach der Berechnung des Gewinns ist für 2022 ca. 85 USD- 90 USD Wert. Dies sind momentan 70-75 Euro. Durch BUybacks und durch die Häufigkeit in vielen ETFs und als Standardaktie ist der Kurs halt massiv teuer.

Wenn die Aktie mal unintressant ist/wird kann man sie wieder kaufen. Bin selbst in Apple investiert.
Um sein Geld aufzubewahren ist Apple nicht schlecht, da sie Kohle ohne Ende scheffelt. Daher wenn mans hat Hold.  

Optionen

999 Postings, 2656 Tage nelsonmantzdome89

 
  
    #38852
11.05.21 21:20
Hast du deinen verlinkten Artikel selbst gelesen?
Sieht nicht so aus. Berkshire  Hathaway bestand zum Zeit Punkt des Artikels (nach dem TEILverkauf aller Apple Aktien) immer noch zu 44% aus Apple Aktien. Also erzähl doch nicht so ein Quatsch. Und nach deiner Milchmädchenrechnung bzgl. KGV müsste der gesamte Markt dann um 40-90% korrigieren...

Apple zeigt seit Jahren, dass Aktionäre nicht nur ihr Geld behalten sondern vervielfachen können.
Warum sollte sich das jetzt ändern?  

4931 Postings, 1642 Tage dome89er hat Gewinne mitgenommen verkauft.

 
  
    #38853
11.05.21 21:57
ist ja normal nach so einem Anstieg  er ist damals bei Rund 150 doller vor dem Split rein. Selbst bin ich seit 130 doller vor dem Split dabei. Apple war um 2016 total unsexy und wirklich super günstig. Value eben. Ich schau mir nicht nur kgv an sondern Cashflow alles zusammen an. aufwärtspotential sehe ich hier auf Sicht von 2-3 Jahren gar nicht. Im Gegensatz zu einer Amazon oder Facebook die im Vergleich zu Apple günstig sind. ich sagte nicht das es nicht eine gute Firma ist man sollte nur nicht alles zu jedem Preis kaufen.  

Optionen

13729 Postings, 4520 Tage RoeckiBernecker sagt ...

 
  
    #38854
1
12.05.21 22:13
25-30% Abwärtspotential bei Apple ...

 

Optionen

3225 Postings, 4405 Tage KeyKey@Roecki: Interessant der Bericht von Bernecker ..

 
  
    #38855
13.05.21 09:26
Habe mit Börsenbriefen keine allzugroße Erfahrung.
"Der Aktionär" hat mich bislang noch nicht wirklich überzeugt, manchmal liegt er richtig, manchmal liegt er falsch. So wird es bei Bernecker ähnlich sein. Das Beispiel mit Kupfer finde ich gut. Hätte man eigentlich voraussehen können. Ob ich jetzt auch in Kupfer short gehe, das überlege ich mir noch. Risiko ist auch hier immer noch gegeben.
Leider habe ich mein Pulver auch schon "verschossen" und zu wenig zurückgehalten.
Jetzt bin ich natürlich auch am überlegen einen Teil meiner Apple Aktien abzustoßen.
Aber ein Teil ist ja schon durch die Korrektur gelaufen und wenn ich mir den Chart anschaue, dann gibt es ja auch noch einige Unterstützungen. Somit weiß ich nicht, ob es aktuell tatsächlich ein guter Zeitpunkt ist welche davon abzustoßen um später wieder günstiger zurückkaufen zu können. Wie war das ? Morgen hat Apple im Epic Fall noch seinen großen Auftritt ? Sollte das dann nicht eher ein "guter" Tag für Apple sein ? Und das Juni-Event rückt ja auch immer näher ..
Wenn das immer alles so eintritt, wie es der Börsenbrief Bernecker voraussagt, dann bräuchte er sein Geld nicht mehr mit dem Verkauf von Börsenbriefen verdienen :-) Alles Gut-Menschen die uns "helfen" wollen :-) Oder kann man auch Samariter sagen ? Logisch klingt es, ganz klar. Aber ist Börse immer logisch ?
Egal, ich werde wohl an Tesla, Amazon und auch Apple weiter festhalten und das "Luftablassen" aussitzen. Ich finde es schrecklicher wenn ich jetzt verkaufen würde und es aus unerwarteten Gründen doch wieder 10 Euro nach oben gehen würde. Dann sitze ich das "Luftablassen" besser aus. Selbst wenn eine Tesla nur noch 300 Euro kosten sollte, so bin ich damit immer nich Meilenweit im Plus.
Aber schauen wir mal ob ich beim nächsten Anstieg ein paar Apple kurzfristig abstoße und in dividendenbringende REIT-Papiere investiere. Jedenfalls überdenke ich die Aussage von Bernecker nochmals, auch wenn sie logisch klingt, jetzt gleich meine geliebten Apple-Aktien abzustoßen habe ich erstmal nicht vor, denn dafür sehe ich noch zu viel Potential für das innovative Unternehmen. Nur schade dass ich mein Pulver für neue Nachkäufe schon verschossen habe.  

Optionen

1831 Postings, 1336 Tage TheAnalyst51Neuigkeiten?

 
  
    #38856
14.05.21 07:44
Fehlanzeige, trotzdem gehen die Kurse heute stark in Reversal nach dem Desaster am Mittag zu Vatertag. Da werden wohl ein paar Shorties heute gegrillt, aber wer geht auch short suf Apple ;-) doch das muss jeder selbst wissen... LOL

hab fleißig nachgekauft und werde jetzt den Anstieg genießen :-)

Ldur
die realisten  

3225 Postings, 4405 Tage KeyKey@TheAnalyst51: Langfristig sehe ich das auch so :)

 
  
    #38857
1
14.05.21 08:01
Aber kurzfristig habe ich doch so meine Zweifel für Mai und Juni, ob Apple nicht doch noch in den Bereich von unter 100 Euro vordringen könnte. Deswegen habe ich gestern einen kleinen Teil abgestoßen und heute ist eventuell der nächste dran. Aber vom gesamten Apple-Investment ist es vielleicht ein zwölftel oder weniger. Trotzdem muss ich im Nachhinein erkennen, dass ich wohl zu übermäßig investiert hatte und kein Pulver mehr frei gelassen hatte. Es ist einfach blöd dabei zuzuschauen, wieviel tiefer man einsteigen können hätte. Auch blöd ist es, wenn man sieht was mit LTC, Realty Income und vielleicht auch Prospect Captial jeden Monat an Dividenden herein kommen kann die man in dieser Form bei Apple nicht hat. Habe gestern auch noch einige andere Mini-Investments mit teilweise großem Verlust verkauft, was der Aktionär ursprünglich als Empfehlung genannt hatte. Dass wir jetzt erstmal wieder kurzfristig eine Erholung haben war mehr oder weniger auch logisch, aber spätestens nächste Woche kann es schon wieder ganz anders aussehen .. deswegen lehne ich mich mit meinem Teilverkauf nun entspannt zurück und freue mich über steigende oder fallende Kurse.  

Optionen

61 Postings, 2370 Tage anal_ystGewinne sind in D bekanntlich zu versteuern

 
  
    #38858
14.05.21 12:24
Und zwar mit knapp 27%. Damit kann sich jeder ausrechen, wie weit der Kurs fallen muss um zumindest gleichwertig irgendwann wieder einzusteigen. Aus meiner Sicht sind solche Überlegungen nichts weiter als kostspielige Milchmädchen-Rechnungen. Und wer dann noch aus steuerfreiem Altbestand verkauft, dürfte in der Tat mit dem Klammerbeutel gepudert sein…  

Optionen

3225 Postings, 4405 Tage KeyKeyTeilgewinne mitnehmen

 
  
    #38859
14.05.21 14:06
Schaut Euch nochmals das Video oben von Bernecker an.
So unlogisch ist das alles nicht.
Hin- und Her Traden kann manchmal schon Sinn machen.
Und ich stelle es auch nochmals in Frage, ob ein Apple-Investment im Depot mehr als z.B. 80% ausmachen muss. Schaut Euch die Dividenden bei Realty Income und LTC mal an. Und so schlecht performen diese Aktien auch nicht, vor allem wenn man die Dividende hinzuzieht.
Wer hat Apple-Aktien von vor der Abgeltungssteuer ? Die würde ich auch nicht verkaufen :-))
Ansonsten haben bestimmt viele Verlustvorträge in den Depots herumliegen die das Thema Steuer wieder ausgleichen. Und wenn man dann bei größerer Stückzahl wieder günstiger reinkommt oder doch noch auf REIT-Aktien umschwenkt, dann macht das ganze schon Sinn. So unrecht hat Bernecker damit nicht wenn er sagt dass man sich auch mal von den geliebten Apple Aktien trennen können muss. Und ich mache das ja auch nur deswegen weil ich so viele habe und noch genug übrig sind. Von Tesla habe ich nun doch auch noch ein Viertel abgestoßen. Jetzt könnten die Kurse also wieder nach oben gehen - bin gespannt :-). Aber auch entspannter .. Freue mich wenn es hoch geht und freue mich über Nachkaufkurse wenn es runter geht. Nur das Geduldigsein nervt ein wenig.
 

Optionen

61 Postings, 2370 Tage anal_ystDas kann man sich nicht aussuchen

 
  
    #38860
14.05.21 14:36
Hier gilt das FIFO-Prinzip - first in, first out. D.h. bei jedem Verkauf werden zuerst die steuerfreien Stücke verkauft...  

Optionen

61 Postings, 2370 Tage anal_ystNicht zu vergessen...

 
  
    #38861
14.05.21 14:59
...ist natürlich auch die Tatsache, dass Apple selbst diese Schwäche-Phasen benötigt - und möglicherweise auch forciert - um das ARP möglichst effektiv umsetzen zu können.  

Optionen

3225 Postings, 4405 Tage KeyKeySchon richtig ..

 
  
    #38862
14.05.21 20:00
Nur macht das "reine" Warten auch nicht immer Sinn.
Jetzt hatten wir ja schon über längere Zeit eine Seitwärtsbewegung bei Apple mit der sich wenig verdienen lassen hat, wenn man sich an den geringen Dividenden orientiert.
Ich bin auch gespannt ob es der richtige Weg war die letzten verbliebenen Euros meines Optionsscheins noch mitzunehmen, bevor das ganze Geld voll aufgefressen gewesen wäre und zumindest mal einen Teil meiner übermäßig angehäuften Bestände abzubauen.
Schauen wir mal ob Hans A. Bernecker Recht hat oder nicht.
Zumindest auch mit dem Handeln betreffend Tesla sieht es Stand heute ganz gut aus.
Und im Herbst wird es dann sicherlich wieder bessere Zeiten geben.
 

Optionen

61 Postings, 2370 Tage anal_ystBernecker

 
  
    #38863
1
14.05.21 21:46
Hat im Sinne seiner Anlagestratgie vermutlich recht - aber seine Strategie ist nicht meine Strategie…  

Optionen

1831 Postings, 1336 Tage TheAnalyst51Brutale Kursphantasteritis

 
  
    #38864
16.05.21 11:26
wer ist eigentlich dieser Haupt, der immer so extraterrestrische Apple Analtheorien veröffentlicht? Ich muss jedenfalls kotzen, wenn ich schon den Namen dieses Clowns lese...  

1831 Postings, 1336 Tage TheAnalyst51Woche der Entscheidung

 
  
    #38865
17.05.21 08:15
und für den Apple Kurs denke ich heißt das dann Hopp oder Top :-)  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 1555  >  
   Antwort einfügen - nach oben