Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Osram Licht (WKN: LED400)


Seite 1 von 181
Neuester Beitrag: 11.12.19 15:18
Eröffnet am: 08.07.13 09:16 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 5.512
Neuester Beitrag: 11.12.19 15:18 von: Ciriaco Leser gesamt: 668.135
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 181  >  

Clubmitglied, 27101 Postings, 5401 Tage BackhandSmashOsram Licht (WKN: LED400)

 
  
    #1
30
08.07.13 09:16
Weltweit größter reiner Lichtkonzern startet in den Handel

Die OSRAM Licht AG startet heute unter dem Börsenkürzel "OSR" an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Börse München in den Handel. "Das heutige Listing schlägt ein neues Kapitel in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte auf und eröffnet große Chancen für die künftige Entwicklung des Unternehmens", so der Osram-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Dehen. Das Management war zuletzt auf Roadshow an wichtigen internationalen Kapitalmärkten und hatte bei rund 400 Fonds und Banken für Osram geworben.

mehr unter:
http://www.osram.de/osram_de/presse/...ankfurt-und-muenchen/index.jsp  
Angehängte Grafik:
osram.gif
osram.gif
4487 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 181  >  

431 Postings, 790 Tage Zwergnase-11Osram

 
  
    #4489
2
06.10.19 16:22
Nächste Woche erstmal Absturz unter 30.
Dann kommt wieder mal Mr. Bain ins Spiel.
Ist bereits das 4. Mal das die Übernahme nicht klappt.
Immer nach gleichen Muster, erst Kursabsturz, dann Übernahmegerüchte usw.
Unter 30 bin ich auch wieder dabei, denke das wird eintreffen.  

7812 Postings, 6646 Tage gvz1Nachher ist wie vorher!

 
  
    #4490
3
07.10.19 11:59
Nach der gescheiterten Übernahme ist wie vor der Übernahme. Wieso sollte der faire Kurs bei 38,00 - 39,00 € liegen, wenn der Kurs vor der Übernahme bei ca. 25,50 € lag? In der Ausgangslage (25,00 €) kann man wieder vorsichtig einsteigen und sich bereitmachen zur nächsten Übernahme durch Advent/Bain.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

1559 Postings, 4494 Tage rotsIrgendwie wissen einige schon mehr

 
  
    #4491
1
07.10.19 12:29
Der Kurs würde ansonsten keinen Sinn ergeben, außer AMS kauft weiter am Markt......  

831 Postings, 3089 Tage Alg1erFinde es

 
  
    #4492
07.10.19 18:48
Hier sehenswert. Bin hier zwar nicht investiert, aber Frage mich, ob eine Übernahme durch jemand anderen als AMS möglich ist, diese haben ja jetzt 20% der Aktien. Sie könnten damit eine Übernahme durch jemand anderen  boykottieren. Desweiteren weiss ich auch nicht ob und wie viele Anteile die Siemens AG noch besitzt.  

20 Postings, 752 Tage _philipp_Verkauft

 
  
    #4493
11.10.19 14:05
ich habe mich von meinen Anteilen getrennt...
ich sehe hier kurzfristig keine Perspektive.
AMS hält 20%, Indexfonds 10% somit kann keine Übernahme von einem anderen Unternehmen stattfinden...

AMS wird wohl 1 Jahr warten müssen, oder die Lage bei Osram muss noch um einiges schlimmer werden, bevor hier eine Übernahme durch AMS stattfinden kann...

Ich befürchte, hoffe es aber nicht, dass wird bald Kurse unter 30 € sehen..

Ich denke der Vorstand hat auf eine Übernahme und neues Geld zum investieren gehofft... jetzt könnte es richtig schwer werden..  

115 Postings, 1626 Tage bugs1bleibt also Kapitalerhöhung

 
  
    #4494
11.10.19 14:41
Und erneuter Anlauf zur Übernahme ?  

7812 Postings, 6646 Tage gvz1Jetzt wird wieder die

 
  
    #4495
2
18.10.19 08:35
Sau (Übernahme) durchs Dorf getrieben.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

5302 Postings, 3797 Tage tagschlaeferwelche technologischen synergien verspricht sich

 
  
    #4496
19.10.19 08:50
ams? oder haben die kaufabsichten eher was mit short-selling zu tun? auffällig, dass das kaufgebot für eine aktie sich sehr nahe an den letzten wiederholten höchstkursen seit mitte 2018 orientiert.
meine speku: irgendwelche geldbonzen haben osram abverkauft, haben nun angst, dass osram trotzdem über 50 eur oder so geht.
hat ams erstmal genug osram aktien, können sie den kurs beliebig manipulieren, indem sie die aktien an die banken verleihen, die den kauf letztendlich zu niedrigstzinsen (ezb sei dank) durchfinanzieren.
letztendlich würden dann nur die ams-insider und deren banken des deals kasse machen - alle anderen würden mit irrationalen kursbewegungen verarscht...

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

3452 Postings, 1529 Tage JacktheRipp...

 
  
    #4497
19.10.19 19:45
????????????
Tagsüber zu lang geschlafen ?  

1560 Postings, 629 Tage neymarOsram

 
  
    #4498
12.11.19 13:09
Wenn die Musik verrät, wie es um Osram steht

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...nommen-werden-16481174.html  

15 Postings, 165 Tage BanditoS12Wunsckonzert

 
  
    #4499
12.11.19 22:51
"Gute Nacht Freunde" wäre doch als nächster Titel geeignet!?! Wenn alle photonic Champions im Chor singen, und sich mit Lichtgeschwindigkeit verflüchtigen, ist das Ziel erreicht. Oder ist es schon zu spät, bei der ganzen unerledigten homework? 40€ für ne ruinierte Firma ist, das muss dem Vorstand erst mal einer nachmachen...  

522 Postings, 746 Tage DekeRiversFrage zur Übernahme

 
  
    #4500
20.11.19 16:47
Was passiert denn nun mit Osram wenn die Übernahme gelingt ? Bain und Carlyle wollten ja Osram von der Börse nehemn wenn ich das richtig verstanden habe.

AMS hat nun eine Annahmequote von 55 %, das würe aber doch bedeuten das es noch genug Aktien im freien Handel sodas Osram weiter gehandelt werden kann oder ?

Plant AMS Osram auch von der Börse zu nehmen. Ich habe nämlich derzeit nicht vor mein Aneile anzudienen. Bin da leider immer noch mit 20 % im Minus. Sollte Osram jedoch von der Börse verschwinden was passiert mit meinen Anteilen ?


Ich stehe nämlioch sons vor der Überlegung vor Jahresense meine Anteiel an MOWI und Ströer zu verkaufen und diese Gewinne mit den Osramverlusten zu verrechnen. DAmit hätte ich dann immerhin wieder Kapital um woanders zu investieren. Sollte Osram allerdings ein normales Börsenunternehmen bleiben würde ich noch etwas warten oder der Kurs nicht doch wieder gegen 50 geht udn dann ohen Verust verkaufen.

Danke euch im vorraus  

1370 Postings, 2115 Tage Mister86@neymar, @Bandito512

 
  
    #4501
20.11.19 21:49

https://www.youtube.com/watch?v=zIlT0wkW9Vg


Mehr fällt mir dazu nicht ein. Jahrelange Misswirtschaft, Aktionäre belogen, und dann die Bude so verscherbeln, dass die Altaktionäre auf ihrem Verlust sitzenbleiben.

Mein schlechtestes Investment aller Zeiten. Bin bloß froh, dass ich diese Schrottaktien neulich endlich aus meinem Depot geschmissen hab um meine Allianz-Gewinne armzurechnen.

 

1559 Postings, 4494 Tage rotsHedgefonds

 
  
    #4502
28.11.19 20:33
Hedgefonds halten offenbar fast die Hälfte der OSRAM-Aktien

28.11.19, 20:03:00
Die ohnehin schon schwierige Übernahme von OSRAM durch den Chip- und Sensorhersteller ams scheint noch komplizierter zu werden.


Citi: Micron Technology - Spannendes Chartbild

Hedgefonds sollen bis zu 45 Prozent der OSRAM-Aktien halten, berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Finanzkreise. Die oftmals als aggressiv geltenden Investmentfonds sollen ihre Aktienbeteiligungen in den vergangenen Tagen und Wochen vor allem von Großinvestoren erworben haben.
Werbung


"Es scheint, dass eine Reihe von Hedgefonds Aktien erworben haben mit dem Ziel, diese erst zu einem späteren Zeitpunkt und zu einem höheren Preis anzudienen", sagte OSRAM-Chef Olaf Berlien der Zeitung. Diese Strategie sei "fraglich, denn zur Zeit wurden erst 3,3 Prozent der Aktien angedient". Ein OSRAM-Sprecher wollte sich darüber hinaus nicht äußern.

Vor rund einem Monat war bereits der britische Hedgefonds Sand Grove Capital Management bei OSRAM mit 5,75 Prozent eingestiegen. Sand Grove verfolgt eigenen Angaben zufolge eine "ereignisgesteuerte Strategie" - will also aus der Situation kurzfristigen Gewinn schlagen.

Am Mittwochabend hatte ams mitgeteilt, dass erst 3,3 Prozent der OSRAM-Aktionäre ihre Aktien verkauft hätten. Weitere 20 Prozent der Aktien hatten sich die Österreicher bereits zuvor durch Käufe am Markt gesichert.

Mindestens 55 Prozent der Anteile muss ams allerdings bis zum kommenden Donnerstag von den Aktionären angedient bekommen, damit die Übernahme gelingt. In Finanzkreisen wird laut Zeitung nun damit gerechnet, dass viele Hedgefonds darauf spekulieren, ihre Aktien zu einem späteren Zeitpunkt mit einem hohen Aufschlag an ams verkaufen zu können. Andere dagegen könnten aber auch auf einen massiven Kursverfall der OSRAM-Aktie wetten und darauf spekulieren, dass die Übernahme in der kommenden Woche scheitert.

ams bietet 41 Euro pro OSRAM-Aktie, insgesamt wäre die Übernahme des Münchner Konzerns damit 4,6 Milliarden Euro wert. Am Donnerstag beendete die OSRAM-Aktie den Handel bei 39,34 Euro.  

522 Postings, 746 Tage DekeRiversdarf ich mal spekulieren ?

 
  
    #4503
29.11.19 08:21
also wenn ich jetzt so ein Hedgefond Manager wäre dann würde ich die Osram Übernahme platzen lassen. Keine Aktien andienen.

Stattdessen würde ich mich eher mit dicken fetten gehebelten Put Scheinen eindecken und nach dem platzen der Übernahme die ganzen Aktien auf dem Markt schmeißen und den Kurs nach unten prügeln.


Ich glaub das dabei eher mehrere Millionen zu verdienen sind als mit 41 Euro von AMS. Ich lass mich mal überraschen. eine 2. gescheiterte Übernahme ist für den Kurs bestimmt nicht förderlich dazu auf fallende Kurse setzen plus massive Aktienverkäufe.

Ein Schelm wer böses dabei denkt. Wenn ich mit mit diesen Scheinen besser auskennen würde würde ich mir zur Absicherung auch so ein Teil ins Depot legen zur Absicherung.


 

2543 Postings, 2735 Tage cesarDekeRivers: ich denke mir das selbe

 
  
    #4504
02.12.19 17:39
ich denke dann haben beide was davon , denn wenn der kurs abschmiert bekommt die AMS die restlichen Aktien billiger die werden ihr nähstes angebot in 6 monaten machen , allso scheitern der Übernahme kurs sturz auf bis zu 25 und dann reagiert AMS die senden ja briefe an alle osram anteilseigner zu 41 € denke wenn der kurs unter 30 fällt verkaufen die meisten eh  

1686 Postings, 873 Tage LupinScheinbar gibt es hier was neues

 
  
    #4505
06.12.19 17:52
Nikolausgeschenk für Osramaktionäre.  

1 Posting, 8 Tage Mr. SmileÜberraschung geglückt

 
  
    #4506
08.12.19 10:23
Mit dem Erreichen der 55% haben wohl viele nicht gerechnet.
Könnte jetzt einen Short Squeeze geben. Ich bleibe weiter investiert.  

522 Postings, 746 Tage DekeRiversZwangsveräußerung?

 
  
    #4507
09.12.19 07:44
Ich habe meine Aktien auch nicht angedient. Nun habe ich in einem Bericht gelesen das die restlichen Aktionäre nun bis zum 24 Dezember Zeit hätten Ihre Aktien anzudienen ?

Muss ich das jetzt machen ? Was passiert nicht ?  

522 Postings, 746 Tage DekeRivershier die Quelle

 
  
    #4508
09.12.19 07:52
letzter Absatz


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tannahmeschwelle-8299917

Die OSRAM-Aktie zog auf der Handelsplattform Tradegate nachbörslich deutlich an und gewann gegenüber dem Xetra-Schlusskurs fast 12 Prozent. Mit über 43 Euro war auf der Plattform sogar mehr wert als in der Übernahmeofferte von ams mit 41 Euro. Die OSRAM-Aktionäre haben in einer weiteren Annahmefrist noch bis zum 24. Dezember Zeit, ihre Anteilsscheine anzudienen.

 

21 Postings, 677 Tage wavetrader1brennt Shorties brennt

 
  
    #4509
09.12.19 10:10
brennt Shorties brennt !, meine könnt ihr für 99 haben  

3 Postings, 1721 Tage Lehni@DekeRivers

 
  
    #4510
10.12.19 02:22
Das nennt sich Zaunkönigfrist in der man noch im Nachhinein annehmen darf. Bei der Jetzigen Kursentwicklung würde ich die Aktien aber lieber über die Börse verkaufen. Ich persönlich halte meine Stücke.

Gruß  

522 Postings, 746 Tage DekeRiversich behalte meine

 
  
    #4511
10.12.19 09:11
Aktien ja auch noch. Ich wäre ja auch blöd wenn ich für 41 andienen würde während ich an der Börse 44 Euro bekomme.

AMS strebt ja angeblich 75% an. Derzeit haben sie ja nur 55 % das würde bedeuten das sie den Rest von den Hedgefonds oder über die Börse kaufen müsen?. Wird Osram von der Börse genommen ? Ich frag mich generell was AMS mit Osram vorhat Bleibt Osram eigenständig oder fusionieren die beiden oder wird Osram von der Börse genommen ?



 

1 Posting, 6 Tage TempehOsram / AMS

 
  
    #4512
10.12.19 14:10

Bei Onvista steht folgendes:

Die verbleibenden Osram-Aktionäre können noch bis zum 24.12.2019 ihre Aktien andienen oder am freien Markt einfach verkaufen. Hier steht der Kurs derzeit sogar über den angebotenen 41 Euro je Aktie, sodass dieser Weg derzeit etwas lukrativer ist (06.12.2019). Osram-Aktionäre, die nichts unternehmen und ihre Aktien weiter halten, werden nach Ablauf der Frist zu AMS-Aktionären.

https://www.onvista.de/news/...r-alle-beteiligten-bedeutet!-305396265

Würde bedeuten, wer nach dem 24.12. noch Osram-Aktien hat, dass diese dann automatisch in AMS-Aktien umgewandelt werden.


Bei der speziellen AMS-Seite steht dagegen:

Was passiert mit meinen OSRAM -Aktien, wenn ich das Übernahmeangebot nicht annehme?

Die OSRAM-Aktien, für die dieses Übernahmeangebot nicht angenommen wird, können weiterhin u.a. an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Münchener Wertpapierbörse gehandelt werden, solange die Börsennotierung fortbesteht. Es ist jedoch ungewiss, ob sich der Aktienkurs der OSRAM-Aktie nach Vollzug des Übernahmeangebots weiterhin auf dem derzeitigen Niveau bewegen oder ob er fallen oder steigen wird.

Der Vollzug des Übernahmeangebots wird darüber hinaus voraussichtlich zu einer weiteren Verringerung des Streubesitzes an OSRAM-Aktien führen. Vor diesem Hintergrund ist zu erwarten, dass Angebot und Nachfrage an OSRAM-Aktien nach Vollzug des Übernahmeangebots niedriger sein werden als gegenwärtig und dass hierdurch die Liquidität der OSRAM-Aktien sinken wird. Eine niedrigere Liquidität der OSRAM-Aktien im Markt könnte zu größeren Kursschwankungen der OSRAM-Aktien führen als in der Vergangenheit.

Außerdem kann der Vollzug des Übernahmeangebots, insbesondere die voraussichtliche weitere Verringerung des Streubesitzes an OSRAM-Aktien, dazu führen, dass OSRAM nicht mehr die Kriterien für den Verbleib der OSRAM-Aktien im MDAX erfüllt. Dies kann möglicherweise den Ausschluss der OSRAM-Aktien aus dem MDAX zur Folge haben, wodurch zu erwarten ist, dass insbesondere institutionelle Investoren, die den MDAX-Index in ihrem Portfolio abbilden, keine weiteren OSRAM-Aktien erwerben und ihre bestehenden OSRAM-Aktien veräußern werden.

https://www.offer-ams-osram.de/faq/

Also nix mit Umwandeln in AMS-Aktien, sondern die Osram-Aktien bleiben weiterhin erhalten - mit entsprechenen Chancen/Risiken.


Ansonsten konnte ich im Internet nix wirklich hilfreiches finden, was für Szenarien nun kommen können.

Müsste die eigene Depot-Bank einem nicht eigentlich ein Schreiben schicken, was nun passieren kann bzw. wird? Ich habe bisher nix bekommen. Auch die verlängerte Frist bis 24.12. habe ich erst aus dem Internet erfahren.

 

55 Postings, 89 Tage CiriacoGenf

 
  
    #4513
11.12.19 15:18

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 181  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG