Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OH,weh,Nokia,Ericssson!!!!!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.10.00 20:57
Eröffnet am: 12.10.00 19:59 von: TRD869 Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 12.10.00 20:57 von: TK-ONE Leser gesamt: 984
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

782 Postings, 6981 Tage TRD869OH,weh,Nokia,Ericssson!!!!!

 
  
    #1
12.10.00 19:59
hallo,was meint Ihr nach dem Absturz,jetzt,nachlegen???oder geht es noch tiefer,junge junge,ob wir jemals,ich meine viele Werte,des neuen Marktes,und der,der Amis auf den Hochs vergangener Tage wiedersehen!!! währe ja schön,könnte ein wenig Trost gut gebrauchen.  

405 Postings, 7240 Tage jumpin jackVom Trost kannst Dir nix kaufen o.T.

 
  
    #2
1
12.10.00 20:20

59 Postings, 7252 Tage BernieRe:OH,weh,Nokia,Ericssson!!!!!

 
  
    #3
12.10.00 20:24
Bin selbst in beiden Werten investiert. Bei Ericson inzwischen etwas in's Minus gerutscht, bei Nokia aber noch mit üb. 90% im Plus.
Ich denke eine Investition in Nokia wäre/ist die bessere Wahl. Warten wir mal morgen ab... evtl. geht's nochmals etwas bergab.  

505 Postings, 7115 Tage TK-ONEJetzt bloss nicht die Nerven verlieren....

 
  
    #4
1
12.10.00 20:57
... es gibt keine Antwort welches Unternehmen das bessere sein wird in Zukunft.
Meine Überzeugung sieht wie folgt aus:
1. Der wireless-boom ist noch keine 10 Jahre alt...wir stehen noch am Anfang.
2. UMTS wird GSM ablösen. Weiterhin gigantische Investionssummen aller Beteiligten.
3. Wir stehen erst am Anfang einer drahtlosen Zukunft. Bisher sind erst 9600 Baud mobil verfügbar. Wer will unter diesem Level noch weitere Jahre leiden ?

Ich sehe für den Grossteil der Beteiligten beste Zukunftsausichten.

Das selbe gilt auch für die Chipindustrie und PC-Hersteller.
Die globale Abdeckung sit doch noch gering.
Keiner sollte glauben, bloss weil mal die Quartalszahlen nachgeben und man selbst zuhause einen 1GHz Rechner stehen hat, der Bedarf wäre gedeckt.

Grüsse TK  

   Antwort einfügen - nach oben