OHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..


Seite 1 von 197
Neuester Beitrag: 19.09.20 12:14
Eröffnet am: 26.02.04 09:18 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 5.912
Neuester Beitrag: 19.09.20 12:14 von: Zambo Leser gesamt: 647.524
Forum: Börse   Leser heute: 22
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
195 | 196 | 197 197  >  

Clubmitglied, 12662 Postings, 7565 Tage LalapoOHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

 
  
    #1
11
26.02.04 09:18
Katjuscha hat den Wert hier ja schon mehrfach vorgestellt und auch ich bin der Meinung , man sollte sich den Wert mal mittelfristig ansehen , hier sollte  eine Entdeckung bzw Neubewertung der Aktie anstehen ... es wird soviel Schrott hier besprochen , vielleicht doch mal ein bisl. Qualität ;);)

Warum ?

--OHB eines der am stärksten wachsenden Hightechunternehmen in Deutschland  //keine Frittenbude bzw  Schrottunternehmen

--sehr gute technische Positionierung,/Marktstellung  in der Raumfahrttechnik

--gute Auftragslage von 228 Mio ( Planungssicherheit )

-In 2003 wird man voraussichtlich auf 100 Mio. Umsatz bei einem Überschuss von 5,0    Mill kommen .

--Geplanter Umsatz 125 Mio.  in 2004  (ohne Galileo, hier rechne ich aber , siehe Meldung , mit Teilaufträgen  ), EPS sehe ich bei 0,45 bis 0,55 , wobei 2003 und 2004 immer noch Verluste in der Telematiksparte belasten .. rechnet man die raus ., würde nur die Raumfahrtsparte KGV unter 10 bedeuten !!

Eine Tecdaxaufnahme halte ich mittelfritig für möglich und auch sinnvoll // dann sollte man OHB mit Aixtron etc mal vergleichen . (wenn die mal nicht für OHB rausfliegen ;) )

-Cash Flow ist posetiv ,und zwar deutlich .

Aktienrückkaufprogramm läuft jetzt an ..

Managment kauft eigene Aktien zurück .



Fazit ( für mich ) : Die Börse /der Markt hat das Potential / Qualität / Marktstellung dieser Aktie noch in keiner Weise erkannt . OHB dümpelt seit  9 Monaten zw. 6 bis 8 Euro ... da auch ich ein KGV von 20 als fair auf 2005 ansehe , sollten wir Kurse von 10 bis 15 Euro , wenn Sie weiter wachsen und Ihre Hausaufgaben machen, in den nächsten 12 Monaten sehen .

Noch fehlt der SEX ... aber das kann sich schnell aus Mangel an Alternativen ändern ....;)


Gruss Lali
 

Optionen

4887 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
195 | 196 | 197 197  >  

3492 Postings, 3827 Tage Fred vom JupiterSo sieht es aus!

 
  
    #4889
11.12.19 21:46
Das ATH ist nicht mehr weit und wenn das überwunden ist, ist enormes Potential (charttechnisch) bis mind. ca. 64 Euro vorhanden. Ab dem ATH sind das immerhin ca. 28%....  

34014 Postings, 7381 Tage RobinKonsolidierung

 
  
    #4890
17.12.19 07:25
läuft . Große Unterstützung bei € 41,5 - 41,8  

Optionen

377 Postings, 3444 Tage ven-Capital Markets Day

 
  
    #4891
13.02.20 21:59
..und hier nichts los?

Die Wachstumsperspektiven bis 2025 sehen sehr gut aus! Vor allem Umsatzseitig, da wird praktisch jedes Jahr +100 Mio. bei der Gesamtleistung angestrebt. Dazu sollen 2 Mrd. € an Aufträge dieses Jahr reinkommen? Wäre wirklich viel.
Daneben die altbekannte Geschichte mit der angestrebten Steigerung der EBIT-Margen (auf ca. 8% 2025). Also einer Verdopplung - bin da aber skeptisch ob das gelingt. Falls aber doch, dann steht der Kurs >70€. mE...  

Optionen

204 Postings, 938 Tage BrokerPKAussichten

 
  
    #4892
15.02.20 07:01
Ich gehe davon aus, dass die Aktie in 2025 bei einem KUV von 1 steht.
Also Richtung 100 EUR.

Mit dem neuen Strategieausblick wird ein klarer neuer Wachstumskurs ersichtlich zw 2020-2025.

Der Auftragseingang unterstreicht dies deutlich - ich gehe davon aus dass die Margen der neuen Aufträge auskömmlich sind sonst wäre die Aussage mit dem 8 % Margenziel nicht gekommen.

Viel Freude mit der Aktie (konjunkturresistenter geht es nicht!) allen Anlegern.  

Optionen

9 Postings, 217 Tage sipetbeantwa2006Löschung

 
  
    #4893
17.02.20 14:52

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

73 Postings, 229 Tage Rattensau?

 
  
    #4894
19.02.20 08:46
Kann jemand erklären, warum sich der Kurs seit einem Monat im freien Fall befindet? Kann nichts negatives zu OHB finden.  

Optionen

1911 Postings, 1153 Tage LupinAusbruch verdauen

 
  
    #4895
19.02.20 09:23
Der Ausbruch muss halt verdaut werden. So funktioniert die Börse halt.  

Optionen

73 Postings, 229 Tage Rattensauok

 
  
    #4896
19.02.20 09:28
verdaut schon drei Monate lang. bin gespannt was da am Ende raus kommt.. :)
Na schmarrn, ok, gibt's keine Infos, ist halt einfach so (bin erst seit Nov. im Geschäft, muss lernen und geduldig sein)  

Optionen

1911 Postings, 1153 Tage Lupingd200 im Blick behalten

 
  
    #4897
19.02.20 14:04
Also Rücklauf auf zB 38 Euro wäre keine Überraschung. Das wäre dann wieder gutes Niveau für Käufer und bleibt die Entwicklung so positiv dann wird alles gut.

Glückwunsch zur Investition in OHB.  

Optionen

73 Postings, 229 Tage RattensauDanke dir

 
  
    #4898
19.02.20 18:50
Glaube, mit OHB investiert man gut in die Zukunft. Bin sehr interessiert an Raumfahrt, warum dann nicht auch mal in sowas Geld stecken. Bausparer hat 0,5% Zinsen abgeworfen, hier immerhin 1,xx %. Ok, hab natürlich auch bessere Werte aber das kann man sich gönnen.
200-Tage-Linie, check.  

Optionen

34014 Postings, 7381 Tage Robindie

 
  
    #4899
26.02.20 10:33
schmeissen heute alle mit Stoploss raus . ISt keiner drin heute  

Optionen

960 Postings, 1312 Tage TheseusXStarker Comeback von 25 auf 35

 
  
    #4900
25.03.20 10:27
innerhalb einer Woche. OHB dürfte auch weniger stark betroffen sein von der Pandemie - im Gegenteil - OHB kann möglicherweise sogar helfen im Kampf gegen die Pandemie...  

Optionen

2663 Postings, 4099 Tage ExcessCashMarco F profitiert von Elon Ms Raketenstart

 
  
    #4901
02.06.20 12:26
und, zugegebenermaßen, von der heutigen Raumfahrt-Empfehlung im Aktionär.
Die Dividendenstreichung ist m.E. übertrieben ängstlich,
man killt damit über 15 Jahre Dividendenkontinuität!

39,70
 

183 Postings, 3149 Tage plusminusnullschöner Ausbruch heute

 
  
    #4902
02.06.20 12:40
Schöner Ausbruch aus der Seitwärtsrange der letzten beiden Monate. Mal schauen, ob sich der Kurs in den nächsten Tage über dem alten Widerstand bei 36EUR behaaupten kann.  
Angehängte Grafik:
bild.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
bild.png

170 Postings, 153 Tage Dax SucksLeider

 
  
    #4903
04.06.20 14:50
Habe ich leider total verpasst. Ich hoffe auf einen kleinen Rücksetzer...

@Dividendenkontinuität:  Der deutsche Dividendenfetisch ist doch unerträglich. OHB ist doch kein Sparbuch, mir wäre das VÖLLIG egal, ob einmal diese dumme Dividende ausfällt?  

Optionen

183 Postings, 3149 Tage plusminusnullAusbruch bestätigt

 
  
    #4904
09.06.20 23:11
Der Ausbruch bestätigt sich heute mit einem weiteren großen Schritt nach oben, nachdem der jüngste Anstieg in den letzten Tagen auf hohem Niveau leicht auskonsolidiert wurde.

Auslöser für den Anstieg ist sichrlich der positive Newsflow der letzten Tage. Das schafft Aufmerksamkeit.

3.6.2020: OHB erweitert sichert sich BAnkenfinanzierungs und erweitert Kreditrahmen auf 300Mio Euro
https://www.ariva.de/news/...inanzierung-fuer-die-kommenden-5-8476886

4.6.2020: Das "Nebenwerte Journal" befasst sich mit OHB
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...nce_2025_Aktienanalyse-11400813

9.6.2020: "Der Aktionär" befasst sich erneut mit OHB:
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._Weltall_Aktienanalyse-11426426  

1094 Postings, 826 Tage SocConvictionOHB-Angebote von der ESA ausgewählt

 
  
    #4905
01.07.20 14:58
"Das Auftragsvolumen aus den vorgenannten heutigen Angebotsentscheidungen beläuft sich voraussichtlich auf über EUR 800 Mio. "

https://www.onvista.de/news/...-der-esa-ausgewaehlt-deutsch-374087021  

Clubmitglied, 12662 Postings, 7565 Tage Lalaposchon lustig ...

 
  
    #4906
01.07.20 15:13
OHB heute 7 %  hoch ...vom 12 M-Tief vom März 2020 schon 50 % erholt ..und eine EUTELSAT steht um"s 15 Jahrestief bei 8 Euro ...bei KGV 6 und Div.Rendite zweistellig ...

Nachholchance zur OHB für Satelitter ....:-)  

Optionen

2663 Postings, 4099 Tage ExcessCashNachhaltigkeits - Fonds

 
  
    #4907
01.07.20 17:07
OHB ein neuer Kandidat? Ich denke schon, schließlich monitoren wir künftig CO2-Werte von ganz da oben!
Und wenn Herr Fuchs demnächst die Wiederherstellung der Dividendenfähigkeit verkündet... sollte es nochmal einen Hüpfer im Kurs geben. ;-)

Guter Newsflow wie ich finde

45  

73 Postings, 229 Tage Rattensaumal ganz ehrlich,

 
  
    #4908
17.07.20 23:17
wer jetzt verkauft, ist selber schuld. Und wer hofft, mit Zocken hier ein Geschäft zu machen, fällt hoffentlich auch die Schn.. ;) Die Dividende auszusetzen war eine reine Vorsichtsmaßnahme (Sooo hoch ist ist sie bei OHB eh nicht..). Aber ich gehe fast jede Wette ein, dass diese nächstes Jahr nachgeholt wird. Warum auch nicht, OHB macht ein Bombengeschäft, läuft super und die Zukunftsaussichten sind ebenfalls super.  

Optionen

230 Postings, 1893 Tage ZamboGerman satellite maker shoots for stars

 
  
    #4909
1
20.07.20 22:57
So urteilt SpaceDaily über OHB. Die internationale Fachpresse sieht OHB auf gleichem Level wie die großen Player im Weltraumgeschäft:

Pocket-sized German satellite maker shoots for stars
By Jean-Philippe LACOURPocket
Frankfurt Am Main (AFP) July 15, 2020

Holding its own against aerospace giants like pan-European Airbus Space or French-Italian Thales Alenia, German minnow OHB has carved out a space as a national champion in satellite building.
Its latest coup was claiming a hefty slice of business from contracts signed in early July by the European Space Agency (ESA) as it builds up its Earth observation programme known as Copernicus.
Among the six new satellites, an OHB-built orbiter will keep an eye on carbon dioxide (CO2) emissions stemming from human activity over the coming decades.
The aim: offering policymakers the data they need to find ways of reducing greenhouse gas output.
"Some space missions are mostly relevant to science. At OHB, we like projects that help people in their everyday lives," chief executive Marco Fuchs told AFP.
Thales Alenia may have secured the lion's share of ESA orders this time around, but OHB is "ideally positioned" to play a role in "permanent observation of the Earth in environmental, climate and security terms", Fuchs said.
Germany's aerospace sector claimed around 30 percent of the "Copernicus 2.0" business, or 800 million euros ($906 million).
That shows it is "well equipped to be competitive internationally", believes Thomas Jarzombek, a lawmaker who tracks aerospace issues for Chancellor Angela Merkel's CDU party.
The sector has also been abuzz in recent months as Germany signalled ambitions to significantly ramp up the industry.
Economy Minister Peter Altmaier raised hopes when he voiced support in October for a proposal from industry federation BDI to develop a space mission launch centre in Germany.
- Family first -
OHB's success with Copernicus was in part down to the laurels it earned working on Galileo, the ESA's other flagship programme offering satellite navigation to match the American GPS system.
The Bremen-based company with its 2,800 workers built around 20 of the satellites in the network.
Snatching that contract from under the nose of Airbus subsidiary Astrium in 2010 rocketed aerospace also-ran OHB into the ranks of top manufacturers.
When businesswoman Christa Fuchs bought the small company known as Otto Hydraulik Bremen in 1982, it had been repairing ships since its founding a quarter of a century before.
But her husband, aerospace engineer Manfred Fuchs, joined the firm a few years later and piloted it off in a new direction -- handing the controls over to his son Marco, a former corporate lawyer, in 2000.
The family holds 70 percent of the firm to this day, with the rest traded on the stock market and valued at a total 740 million euros.
The coronavirus pandemic has had an impact on OHB, prompting the company to give up on paying out a dividend to shareholders this year as well as performance-related bonuses or pay rises to staff.
But it is pressing on with new projects, including developing its own rocket at a site in the Bavarian city of Augsburg to deliver small satellites into orbit.
- 'Try something new' -
Typical of Germany's industrial backbone of successful small and medium-sized firms, OHB has resisted plans of French Economy Minister Bruno Le Maire to bolt it together with France's Arianegroup and Italy's Avio.
"Merging Arianegroup and OHB would not improve the EU's space industry," CEO Fuchs insists.
OHB itself has meanwhile set its sights on other related projects.
Marco Fuchs argues that "the EU should try something new... in the telecommunications space".
"Europe needs its own network of versatile satellites, like those being built by competitors like Project Starlink of Space X or Kuiper by Blue Origin," he said.
Billionaire Elon Musk's Starlink programme and Amazon mogul Jeff Bezos' Kuiper aim to deliver connectivity to the remotest locations on land and sea.
Fuchs' plans may well fit the EU's ambitions.
European Commissioner Thierry Breton recently told France's Le Figaro daily that he would "very soon" propose plans for the EU to become more independent in broadband internet.
jpl/tgb/hmn/rl  

Optionen

230 Postings, 1893 Tage ZamboOHB will Internetsatelliten extra für Deutschland

 
  
    #4910
3
01.09.20 22:24
bauen.

Quelle: Golem.de vom 31.08.2020

Der Chef von OHB will Versorgungslücken in Deutschland gezielt mit zwei geostationären Satelliten mit Datenraten von 100 GBit/s ausgleichen können.

Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Raumfahrtunternehmens OHB, Marco Fuchs, fordert wegen der Corona-Pandemie für Versorgungslücken den schnellen Aufbau einer Satelliteninternetversorgung für Deutschland und Europa. "Da sich die weißen Flecken über ganz Deutschland verteilen, wäre eine satellitenbasierte Lösung deutlich schneller zu realisieren als die terrestrische Anbindung der jeweiligen Haushalte."

In Europa sollte nach Fuchs' Ansicht eine unabhängige europäische Satellitenkonstellation für die Internetversorgung aufgebaut werden. Fuchs erklärte: "Für den konkreten Fall der Abdeckung weißer Flecken in Deutschland haben wir eine Lösung mit geostationären Satelliten erarbeitet, die gezielt auf Deutschland ausgerichtet werden können und bei denen zwei Satelliten 500.000 Haushalte mit Datenraten von 100 GBit/s versorgen könnten." OHB ist das einzige Unternehmen, das seit 2017 wieder geostationäre Satelliten vollständig in Deutschland herstellt. Der letzte deutsche geostationäre Satellit wurde davor 1989 im Auftrag der Bundespost gebaut.

Der vollständige Artikel ist hier: www.golem.de/news/...en-extra-fuer-deutschland-bauen-2008-150577.html  

Optionen

230 Postings, 1893 Tage ZamboAsteroidenabwehr

 
  
    #4911
15.09.20 17:28
OHB hat HERA gewonnen. Vertrag ist unterschrieben.

Wieder einmal bestätigt das die kontinuierliche Auftragslage durch die ESA. Nicht spektakulär, dafür aber eine Aktie mit wenig Risiko.  

Optionen

181 Postings, 154 Tage dat wedig nich ist .Beobachte das Ganze hier mit Interesse....

 
  
    #4912
17.09.20 07:33
...und frage mich wie weit es hier noch gehen kann. das KGV ist recht hoch. Divi eher gering. Ob die 50 wohl noch erreicht werden? Ist die Asteroidenabwehr eingepreist....Hmmm  

230 Postings, 1893 Tage ZamboOHB, @Dat

 
  
    #4913
19.09.20 12:14
Technologiewerte haben generell höhere KGVs. Das Projekt der Satellitenabwehr ist recht klein, nur etwas über 100M€. Davon geht wie üblich ein größerer Anteil an Unterauftragnehmer. Der Eigenanteil von OHB wird nur 30 bis 50M€ betragen. Davon Gewinn um 10%, wenn alles gut geht. Also dieses Projekt wird den Kurs nicht treiben.

Positiv an OHB ist, dass kontinuierlich diese Projekte da sind und für Auslastung sorgen. Nehmen wir an einen Kurs von 50 und Dividende von 0.5, das sind dann 1% Rendite. Nicht viel, aber ohne Risiko. Ich sehe OHB im gegenwärtigen finanziellen Umfeld der ESA als wenig riskant an. Probleme bekommen die erst, wenn mal ein Satellitenprojekt in einer Katastrophe endet. Aber dazu ist OHB sehr gut, die haben sich in den letzten Jahren einen Stamm exzellenter junger Ingenieure aufgebaut. Die wissen, was sie tun. Auch ist OHB wesentlich konkurrenzfähiger als Airbus, was Raumfahrt anbelangt.

Die Zukunftsvisionen bei OHB liegen in kommerziellen Weltraumprojekten, die wir noch gar nicht kennen. Z.B. Internet über Satelliten. Das größte Problem bei Satellitennavigation ist die Sicherheit. Galileo und EGNOS Projekte sind abgeschirmt wie militärische Sicherheitszonen. Das nur, damit keiner die Software manipulieren kann. Denn nur so können größere Katastrophen ausgelöst durch Hacker verhindert werden, z.B. für automatisches Landen von Flugzeugen, Navigieren von Schiffen etc. Meiner Meinung nach hat OHB das erkannt, denn sie wollen ihre eigene Kompetenz in Softwareentwicklung ausbauen. Dann brauchen sie keine Unteraufträge für SW, was nicht nur enorme Kosten für Sicherheit spart, sondern auch OHB auch zum Lieferanten höchst sicherheitsrelevanter Projekte qualifiziert.

So meine Meinung. OHB entwickelt sich langsam, aber stetig!  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
195 | 196 | 197 197  >  
   Antwort einfügen - nach oben