No Way


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.06.15 15:26
Eröffnet am:23.04.15 09:04von: ZdpDAnzahl Beiträge:16
Neuester Beitrag:08.06.15 15:26von: ZdpDLeser gesamt:2.571
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
7


 

323 Postings, 3472 Tage ZdpDNo Way

 
  
    #1
7
23.04.15 09:04

323 Postings, 3472 Tage ZdpDWie sagte mal Gaddafi:

 
  
    #2
12
24.04.15 07:45

„Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet Ihr Verwirrung stiften, al-Qaida in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten. Al-Qaida wird sich in Nordafrika einrichten, während Mullah Omar den Kampf um Afghanistan und Pakistan übernimmt. Al-Qaida wird an eurer Türschwelle stehen. In Tunesien und Ägypten ist ein politisches Vakuum entstanden. Die Islamisten können heute von dort aus bei euch eindringen. Der Heilige Krieg wird auf eure unmittelbare Nachbarschaft am Mittelmeer übergreifen. Die Anarchie wird sich von Pakistan und Afghanistan bis nach Nordafrika ausdehnen.“ Zitiert nach Peter Scholl-Latour aus seinem Buch „Der Fluch der bösen Tat“.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/29581-gaddafis-warnung
http://ef-magazin.de/2014/12/05/...t-solche-demagogischen-muehlsteine  

58425 Postings, 4976 Tage boersalinoHat das Zeug zum "Zitat des Tages"

 
  
    #3
5
24.04.15 07:52

323 Postings, 3472 Tage ZdpDAustralien fordert zu Abschottung auf

 
  
    #4
7
24.04.15 07:57
Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf
22.04.2015

Der jüngste Vorfall im Mittelmeer sei eine "schreckliche, schreckliche Tragödie", erklärte der australische Regierungschef. Damit sich so etwas nicht wiederhole, sollte Europa dem Beispiel Australiens folgen.
Unter dem Motto "Stop the boats" (Stoppt die Boote) startete Abbott nach seinem Wahlsieg 2013 ein rigoroses Programm gegen Flüchtlinge, die über den Seeweg kommen. Seitdem kreuzen ständig Militärschiffe vor Australiens Küsten, die Flüchtlingsboote abfangen und ausnahmslos zurückschicken.


http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...r-abschottung-auf.html
 

323 Postings, 3472 Tage ZdpDMit Abstimmung. Aktuell

 
  
    #5
3
24.04.15 08:01

Nein, das Vorgehen ist unmenschlich. 7.9%  (3442 Stimmen)
Ja, es ist effektiv. 90.7% (39410 Stimmen)
Dazu habe ich keine Meinung.1.4%  (577 Stimmen)

Wenn jemand mal die Bundestagsdebatten verolgt hat und andere staatlich beeinflusste Medien gesehen/gelesen hat, weiß wohin die Reise geht!  

11570 Postings, 7488 Tage polyethylenbesser wäre vielleicht

 
  
    #6
1
24.04.15 08:04
noch erschießen.  

11570 Postings, 7488 Tage polyethylenoder gibt es

 
  
    #7
24.04.15 08:05
da noch effektivere Methoden?  

323 Postings, 3472 Tage ZdpDIn Australien nennt sich das "Push Back"

 
  
    #8
4
24.04.15 08:05
Das hat Geert Wilders in dem obrigen Video auch betont.  

58425 Postings, 4976 Tage boersalinoEine effektive Kontra-Propaganda auf allen Kanälen

 
  
    #9
2
24.04.15 08:38
Abschreckende Bilder und Videos von untergegangenen Booten und der rüden Behandlung hier in Deutschland müssten Wirkung zeigen.  

238 Postings, 3489 Tage Under ArmourRüde Behandlung in Deutschland ?

 
  
    #10
4
24.04.15 14:29
Rüde= grob, rücksichtslos, roh

Gerade wegen der "Gutmenschen" Behandlung ist Deutschland so begehrt.  

238 Postings, 3489 Tage Under ArmourHarte Fakten. Warum schaut Afrika weg ?

 
  
    #11
5
24.04.15 14:34
Die gefühlsbasierte Pathos-Politik der Europäer ist angesichts des Massensterbens im Mittelmeer eher Teil des Problems – und nicht der Lösung.

6 Punkte die es in sich haben.




http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/...telmeer-ersaufen  

323 Postings, 3472 Tage ZdpDMoralische Pflicht

 
  
    #12
4
24.04.15 19:45
Unter Eindruck der Flüchtlingstragödie wird eine weitere Öffnung der Grenzen gefordert. Falsch. Wir müssen den Todeskanal im Mittelmeer abriegeln. So retten wir Leben und handeln ethisch.
Von Roger Köppel

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2015-17/...woche-ausgabe-172015.html  

36845 Postings, 7581 Tage TaliskerGevatter, was ein Thread

 
  
    #13
1
24.04.15 20:18
Und dann noch der Köppel-Artikel.
"Mitleidlos zeigt der Rechtsstaat seine Klauen gegen Verkehrssünder und Steuer­betrüger. Wenn es darum geht, die Aus­sengrenzen abzuriegeln gegen illegale Einwanderer, ist auch die Toleranz fast grenzenlos."
Nur ein Bsp. aus Absurdistan. Rubensrembrandt und Karlchen dürfte der Artikel gefallen.

241 Postings, 3490 Tage StabiloEine erfolgreiche Flüchtlingspolitik beginnt in Af

 
  
    #14
3
30.04.15 07:54
ika
„Migranten orientieren sich an anderen Migranten“, sagt Heribert Dieter vom Berliner Thinktank Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). „Gelingt einer großen Zahl von Menschen die Flucht übers Mittelmeer, sorgt dies für einen Anreiz, den gleichen Weg zu nehmen.“

Es klingt zynisch, aber auch das eskalierende Flüchtlingsproblem folgt dem Prinzip von Angebot und Nachfrage.
http://www.wiwo.de/politik/europa/...-beginnt-in-afrika/11682062.html  

323 Postings, 3472 Tage ZdpDTerrorverdächtigen Staatsbürgerschaft entziehen

 
  
    #15
08.06.15 15:22
Australien will Terrorverdächtigen Staatsbürgerschaft entziehen

"I can hardly walk down the street without people saying: 'Why do you let these people back into our country? They come back more radicalized,"' Dutton said.

"They are a huge threat to Australian citizens. We should act and that's what the government is doing," he added.

Ich kann kaum die Straße entlang gehen, ohne dass Leute sagen: ‘Warum lasst ihr diese Leute zurück in unser Land? Sie kommen radikalisierter zurück.’ Sie sind eine große Gefahr für australische Bürger. Wir sollten handeln, und das ist es, was die Regierung tut.“

http://www.cbc.ca/news/world/...h-immigrant-parents-1.3081688?cmp=rss  

323 Postings, 3472 Tage ZdpDVollmacht nach Billigung des Gesetzes

 
  
    #16
1
08.06.15 15:26
Sydney.  
Australien will Doppelstaatsbürgern, die Terrorgruppen unterstützen, die australische Staatsbürgerschaft entziehen. Ein entsprechender Gesetzentwurf werde dem Parlament in den kommenden Wochen vorgelegt, kündigte Premierminister Tony Abbott am Dienstag vor australischen Medien an. Die Maßnahme richte sich beispielsweise gegen Unterstützer der Terrormiliz "Islamischer Staat", aber auch gegen "einsame Wölfe" genannte terroristische Einzeltäter, die in Australien oder im Ausland aktiv seien.

http://www.abendblatt.de/politik/article205339741/...t-entziehen.html  

   Antwort einfügen - nach oben