News-Letter von Marcus Frick


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 14.02.06 00:38
Eröffnet am:18.01.06 09:19von: S19710122Anzahl Beiträge:27
Neuester Beitrag:14.02.06 00:38von: alfaushhLeser gesamt:14.795
Forum:Börse Leser heute:5
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 >  

8 Postings, 6776 Tage S19710122News-Letter von Marcus Frick

 
  
    #1
3
18.01.06 09:19
Hallo,

wer hat hier schonmal das o.g. News-Letter von Marcus Frick  aboniert?

Bitte um Eurer Erfahrung?

Gruß

Lars  
1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

273 Postings, 6765 Tage Jigga06wow....das hört sich gut an o. T.

 
  
    #3
21.01.06 17:00
willst mir nicht deine id geben, dann teilen wir uns den acc.
bekommst auch 400€ von mir ;-)

Jetzt mal im ernst, habe mir ernsthaft überlegt, ob ich den newsletter abonieren soll, das problem ist nur, dass ich wirklich nicht weiss, was ich von Mister Frick halten soll.....wie schon andere geschrieben haben, ausländische werte die er empfiehlt laufen wirklich gut, aber was ist mit den inländischen ?
Da sieht es schon ganz anders aus...Wär nett, wenn du uns auf dem laufenden halten könntest, wie sich dein Depot entwickelt :-)

Thnx und cu  

4 Postings, 6761 Tage marcelmarcgeht auch ohne....

 
  
    #4
21.01.06 17:50
Also ich finde, daß Hr. Frick schon ein gutes Händchen für gewisse Papiere hat.... Klar, da steckt ja mittlerweile auch eine grosse Maschienerie hinter...

Dennoch erwähnt er 1000x eine Aktie, die nach seiner Empfehlung gestiegen ist.
Die Flops werden allerdings schnell unter den Teppich gekehrt.
Wenn man natürlich jeden Trade vollzieht den Frick vorgibt, dann sollte man zumindest am Ende im Plus dastehen. (zumindest war es letztes Jahr so)

Aber nach meiner Meinung ist es nicht zwingend nötig, ihm das Geld hinterher zuschmeissen um Gewinne zu machen. Es gibt wirklich soo "geile" Foren im Netz,.. da stehen manchmal schon Empfehlungen, die selbst ein Frick nicht kennt...  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Der Zockt die Leute nur ab

 
  
    #5
21.01.06 18:00
von 10 Empfehlungen laufen 2 gut die werden erwähnt und die anderen 8 Flops wird nichts gesagt .

Aber wer sagt den das man immer die 2 guten kauft ?

Auch die Freunde Pennystocks haben Solatron als Renner empfohlen nun läuft Sie nicht und man hört nichts mehr davon .

Oder was ist mit Net Mobile bei 13 und dann nochmal bei 11 empfohlen .

Oder Albis bei 7 empfohlen und jetzt ?

Es gibt genugend Beispiele natürlich wird immer alles nur gut hingestellt .

Aber Werbung lügt nunmal !!!  

273 Postings, 6765 Tage Jigga06stimmt schon...

 
  
    #6
21.01.06 18:19
habe ich mir schon fast gedacht....werde dann wohl doch selber traden und keine 900€ für riskante tips ausgeben:-))
THNX  

9104 Postings, 6775 Tage 2teSpitze`Vorsicht!

 
  
    #7
21.01.06 18:27
Wenn schon wie auf einem Basar Aktien angeboten werden, sollte man vorsichtig werden. Habe auch die Erfahrung gemacht, dass nur über die Gewinner berichtet wird. Die Nieten werden nicht mehr erwähnt.

Gruß Spitze  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Allerhöchste Vorsicht

 
  
    #8
1
21.01.06 18:49
der kauft die Aktien bevor er Sie empfiehlt selber und werkauft Sie erst und dann gibt er verkaufsempfehlungen .

Auserdem habe ich das gefühl das er auch manchmal den Firmenchefs hilft ihre Aktie loszuwerden .

Er empfiehlt ja meist zu 90 % Aktie die eine kleine Marktk. haben und sich leicht beeinflussen lassen .

ALSO FINGER WEG VERDIENEN TUT NUR ER SONST NIEMAND !!!

ODER WENN ER SO GUT IST HAT IHM SCHON MAL EINER BEI N-TV IN DER TELEBOERSE GESEHEN ICH NICHT

DAS ALLES IST NUR MIT EINER WERBEFAHRT ZU VERGLEICHEN UND DA WIRD ABGEZOCKT !!!  

273 Postings, 6765 Tage Jigga06habs mir schon fast gedacht.....

 
  
    #9
21.01.06 19:19
....weil, wenn sich so einfach an der börse geld verdienen liesse, wie er es anpreist wär ja mittlerweile jeder Millionär....es ist klar , dass die werte kurzfristig steigen, wer weiss wie viele lemminge hinter ihm herrennen, die nach seinen empfehlungen kaufen....gibt natürlich n immensen push....frage ist nur, ob man die aktien dann auch wieder los wird ?  

9104 Postings, 6775 Tage 2teSpitzeKlar wird man die los,

 
  
    #10
21.01.06 20:17
vielleicht aber mit Verlust.

Gruß Spitze  

7765 Postings, 6760 Tage polo10News-Letter von Marcus Frick

 
  
    #11
4
22.01.06 11:44
Nun mal im Ernst:

Markus Frick rät nur, er garantiert aber nichts, das ist ja wohl klar. Es gibt auch Nieten in seinem Depot und er ist fair genug um einem zum Verkauf zu raten.

Wenn seine Rakete 200 % macht und ich "nur" 50 %, dann steige ich halt aus und bin mit dem zufrieden, was ich verdient habe. 50 % macht man in 20 Jahren mit dem Sparbuch!

Ich bin jedenfalls mit seinen Empfehlungen zufrieden und habe in 95% der Fälle IMMER verdient, dort wo ich habe draufzahlen müssen, da war ich zu gierig oder zu schnell.

Blindes Vertrauen ist halt immer schlecht und die Zukunft voraussagen, das kann halt keiner.

Aktien pushen macht JEDE Bank, siehe Infineon: am Donnerstag noch ein Kursziel von 9.50 eur und am Freitag kam der grosse Crash. Warum sollten die Deutsche Bank, Citigroup oder andere 'beser' als M. Frick in die Glaskugel sehen können ?

So jetzt halt' ich die Klappe, einen schönen Sonntag noch, am Donnerstag beginnt das neue 10.000 eu depot ....  

6268 Postings, 6924 Tage Fundamental@Polo

 
  
    #12
22.01.06 12:02
Cool, dass Du Dich hier angemeldet hast ... hat sicherlich auch nichts mit Frick`s leuten zu tun ?!?
However, wir werden schon bald sehen, was an den "Experten" Förtsch & Frick dran ist !!  

720 Postings, 6797 Tage Nr66Meine Empfehlung!

 
  
    #13
22.01.06 12:16
Ich bin jedenfalls mit seinen Empfehlungen nicht zufrieden.Aber eines kann ich sagen,in
der letzten zeit macht er gute Empfehlungen.Z.b.: LS TELCOM; ONA.(ich war leider nicht dabei)
Ich habe nicht einmal 1 Cent gewonnen.Kaufen Sie nur die Aktien,die er in seinen Depot aufgenommen hat.Wenn es in ein Paar WOCHEN nicht steigt, bevor er es in seinem Depot geschmissen hat sollten sie sofort verkaufen oder ein Stoplimit halten.Meine Erfahrung sind nicht nur für Markus frick gültig sondern für alle, die sagen Pennystockraketen oder millionendepot,der Aktionär,die Banken...alle sind gleich....


Mich interresiert nur seine 10.000 € Depot.(AKTUELL ONA EXPLORATION)  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Allerhöchste vorsicht

 
  
    #14
22.01.06 12:29
alles Abzocke mehr nicht  

720 Postings, 6797 Tage Nr66börseinsider10

 
  
    #15
22.01.06 12:39
Empfehle eine Aktie!  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Der Konkorent zu amazon

 
  
    #16
22.01.06 16:49
Buch.de ist immer noch unterbewertet und noch nicht von der Boerse erkannt .  

38 Postings, 8194 Tage tuttiWas jetzt

 
  
    #17
22.01.06 17:05
Die Meinungen sind ja sehr unterschiedlich
Mich würde auch interressieren, ob sich diese Ausgabe auszahlt
oder ob die Kohle nur weg ist  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Es verdient nur Markus

 
  
    #18
22.01.06 17:31
die Kohle ist weg kannst du auch aus dem Fenster werfen !!!  

38 Postings, 8194 Tage tuttiPennystock

 
  
    #19
22.01.06 17:36
War auf einem Seminar. Die Hütte war richtig voll
der macht ja ganz schön Kohle
Habe mit einem Teilnehmer geredet, der den pennystock abboniert hat
Er hat ein mal mit Barnabus richtig verdient
Ein Einzelfall ??  

702 Postings, 7665 Tage börseninsider10Sag bloss du warst auf dem Seminar und hast

 
  
    #20
22.01.06 19:15
dich verarchen lassen .

Gehst du auch auf Kaffeefahrten das ist der selbe Mist .

Nochmal wenn er so gut ist warum war er noch nicht bei einer Boersensendung wie der Teleboerse oder bei Bloomberg das ist für mich die Frage ???  

1302 Postings, 6797 Tage AktienwolfMarcus/Carola

 
  
    #21
22.01.06 19:22
also ich kann Euch sagen, da ich beides genossen habe, dass der Frick auf jeden Fall lustiger war als die Ferstl.

Mehr als lustig war der Markus aber nicht. Trotzdem Hut ab er vermarktet sich besser als ich.
Hätte vielleicht vorher Bäcker sein sollen.  

38 Postings, 8194 Tage tuttiKaffeefahrten

 
  
    #22
22.01.06 19:27
Ich wollte das mal Life erleben
Da gibt es Fan s , die besuchen jedes Seminar, egal ob München Hamburg ....
Die werden natürlich auch ins Rampenlicht gestellt !
Selbst seine Mutter hat gute Werbung für ihn gemacht.
natürlich habe ich wenigstens ein paar Tips mitgenommen
ob es hilft ???  

79561 Postings, 9037 Tage Kickyund die Tips bei uns kosten gar nix

 
  
    #23
22.01.06 19:40
vielleicht sollte ariva wirklich ne Mitgliedschaft einführen,andererseits vermarkten sie uns ja auch ganz gut,zu meinem Entsetzen hab ich gesehen,dass es uns jetzt unter mehreren Namen gibt aktiencheck,stock-world und noch eins inhaltlich identisch mit ariva-forum  

7765 Postings, 6760 Tage polo10News-Letter von Marcus Frick

 
  
    #24
22.01.06 20:17
Ich habe circa 3000 eur im Januar mit Frick gemacht:

Globex Mining, Ona exploration, Bravo Venture und Articon

Bei Vedron habe ich selbst entschieden: bei 0.40 rein und einen stopp-loss bei 0.47 gesetzt (M. Frick meint, da die Aktie 0.45 überschrittet hat, könne man dabeibleiben)

Mein Geheimtipp ist die russische Bank Vozrozhdeniye, sowie Silverstar Energy.

Morgen werde ich einen Schein auf Q-Cells kaufen (CZ1094) und einen auf den euro (CB7016).

... und am Donnerstag die 10.000 eur bei Frick mitmachen.

Gruss an alle !  

1095 Postings, 8608 Tage utimacoSecuritieMarkus Frick

 
  
    #25
23.01.06 02:19
Mich ärgert diese ganze Diskussion über Frick, Förtsch und Co.. Wer hat was davon anderen zu sagen warum sie dieses oder tun oder nicht tun sollten? Jeder der in Aktien investiert ist wohl mündig genug seine Entscheidungen selbst zu treffen.
Im letzten Jahr war ich auch auf einem Seminar von M. Frick. Ich muss zugeben, er macht es sehr gut. Er hat wohl viel von Jürgen Höller gelernt. Die Massen sind schnell begeistert und „kleine“ Geschenke verstärken die „Freundschaft“. Er versucht seine Hotline zu verkaufen und macht Angst, dass er bald keine neuen Abonnenten annehmen wird. Für einen Bäcker super clever. Die Masche ist zu durchschauen.
Ich war fast davon überzeugt, ich muss die e-Mail-Hotline abonnieren. Doch 890,-€ für ein Jahr, oder 490,-€ für ein halbes Jahr waren mir zuviel Geld. Vielleicht hätte ich die Abo-Kosten schon mehr als wieder heraus? Wer weiß? Natürlich läuft es wie bei den Lemmingen, doch solange man dabei auf seine Gewinne kommt. Bei Pennystock, Bullvestor oder anderen ist es doch genauso. Wer kein Börsenprofi ist, hat z. Zt. mit Markus Frick einen guten Ratgeber. Doch wie lange die Story noch gut geht?
Was mich nervt, sind auch die vielen Doppel-, Dreifach-, Vierfach-ID`s, die sich nur hier angemeldet haben, um zu pushen oder um zu beleidigen. Wo ist eigenlich "proxicomi" geblieben? Mir fehlen seine Beiträge.

Meine Tipps: Ende 2003 habe ich hier von TOURNIGAN GOLD CORP.  (0,31€), FORLINK SOFTWARE DL-,001 (0,30€) und  MOTO GOLDMINES LTD. (0,159€) gelesen und gekauft. Nach langer Ausdauer hat sich das Warten nun doch gelohnt. Doch ich verkaufe nun noch nicht, sondern ich hoffe, TOURNIGAN GOLD CORP. und MOTO GOLDMINES LTD. werden noch ein bisschen weiter laufen. FORLINK SOFTWARE DL-,001 werde ich dabei verkraften. Gute Tipps kann man auch hier finden.

Gruß

uS
 

1 Posting, 6748 Tage Ks3560Markus Frick

 
  
    #26
02.02.06 23:14
Viele Fragen, einige Anmerkungen und hoffentlich auch einige Antworten zur E-Mail Hotline (+ 10.000 Euro Anlage)

Seit ca. 3 Monaten habe ich die Hotline abonniert, für viel Geld. Alle seine Empfehlungen konnte ich nicht befolgen,
so viel Kapital habe ich nicht. Einige waren erfolgreich einige (die Mehrzahl, vielleicht habe ich mir aber auch
gerade falschen ausgewählt), waren weniger erfolgreich. Nun gut, mein Pech.

Herr Frick wirbt auf seiner Webseite, für die Hotline, ausdrücklich damit, daß die Mails in der Nacht zugestellt
werden, damit alle Anleger die gleichen Chance haben und die Orders zum folgenden Handelsbeginn einstellen können.
FAKT ist: Heute um 17.15 Uhr kam ich von der Arbeit nach Hause und fand eine E-mail in meinem Postfach, abgeschickt um
13.24 Uhr mit der neuesten Empfehlung für seine 10.000 € Anlage (NFX Gold WKN 904315). Gut für alle, die nicht arbeiten.
Denn bis 17.15 Uhr hatte die Aktie 60 % zugelegt, d.h. der Zug war abgefahren. Selbst wenn ich seine SMS-Info noch dazu
abonniert hätte, kann ich auf der Arbeit nicht ins Netz und keine Orders erteilen. Dies ist aber nicht die Ausnahme. Er
hat schon öfters, entgegen seiner Werbeaussage im Internet solche Empfehlungen (auch für die 10.000 € Anlage) tagsüber
ausgesprochen. d.h. Er wirbt mit etwas was er nicht einhält. Falsche Versprechungen in der Werbung berechtigen zum Rücktritt
vom Vertrag.

Nun einige Anmerkungen zu der Performance der 10.000 € Anlage, die jeder Abonnent, verständlicherweise, nachbilden will.
Schafft meiner Meinung nach aber keiner. Denn: Er legt sich einen Wert ins Depot. Dann geht die Empfehlung raus.
Die Aktie springt nach oben, gut für sein Depot. Aber Kein Anleger kann zu dem Preis einsteigen, zu dem er eingestiegen ist.
Ein paar Tage später empfielt er die Aktie noch einmal, auf seinem kostenlosen Newsletter. Die Aktie macht noch einmal
einen Sprung nach oben. Die, die jetzt nicht gearbeitet haben als die Empfehlung (tagsüber) ausgesprochen wurde und zu Hause
Waren machen jetzt auch einen (manchmal auch guten) Schnitt, aber nur die. Dann fliegt die Aktie einige Zeit später wieder
aus den Depot raus und das Spiel beginnt von vorne. So ist es sicher möglich, aber nur für Herrn Frick, eine Performance
von 1000 % zu erzielen. Niemals für diejenigen, die für teures Geld die Hotline abonniert haben.

In allen Medien in denen Herr Frick für seine Hotline wirbt, "erweckt er aber den Anschein, daß es für jedermann möglich ist
aus 10.000 € 100.000 € zu machen". Dies ist falsch, denn Herr Frick ist allen seinen Abonnetne immer einen Schritt voraus.
Hier wird in der Werbung ganz klar ein falscher Anschein erweckt. Gerichtsentscheide besagen, daß, wenn ein falsche Anschein
erweckt wird, durch eine solche Werbung, man ebenfalls vom Vetrag zurücktreten Kann.!!

Dies waren einige Anmerkungen und einge Fragen zu Markus Frick und seiner E-Mail Hotline. Die Antworten muss der Leser dieses
Artikels selbst finden.

Für die Richtigkeit diese Artikels übernehme ich die volle Haftung, denn es stehen keine Umwahrheiten drin und alles ist
belegbar und nachvollziehbar.

gez.
ein etwas enttäucshter Anleger, der sich fragt ob Herr Frick dies wirklich nötig hat, bzw. ob der Hohe Preis für
diesen Dienst angemessen ist.
Ks2450@aol.com

 

4 Postings, 6737 Tage alfaushhNur Informationen sind wichtig...

 
  
    #27
14.02.06 00:38
liefern tut Frick eigentlich nur die WKN. Für alles andere ist der mündige Anleger verantwortlich. Seine wichtigste Aussage: Handeln Sie nach Ihrer Strategie.
Wer keine hat, hat sowieso verloren.
Leider gibt er "Aktien Hinweise" mit Stopps... Heute 0,98 und Morgen dann 0,89. Ein Fehler? Auf Nachfragen bekomme ich keine Antworten mehr. Bin wahrscheinlich schon "Persona non grata".
Da gibt es dann auch solche Aussagen wie: Kaufen würde ich Aktie A nicht, denn es gibt besser, zum Beispiel eine Aktie A oder eine Aktie B.
Aktie A steht in der tat für ein und die selbe Aktie.
Man schaue sich auch einfach mal die Akteinkurse genauer an. Meist 5 Tage zuvor nimmt der Handel stark zu.... Nachtigall ick hör dir trapsen...
Auf fragen in welchen Aktien er Investiert ist kommt auch eine: In keiner.
Ganz ehrlich?! Ich habe Einblick gewonnen und es wird sicher kein zweiter.

Informationen (möglichst früh) ist alles an der Börse. Leider sind die meisten Quellen aber künstlicher Natur.

Im übrigen hat Frich sein kostenloser Newsletter über 17.000 leser. Meldet euch über Domeus an und schaut dann in Euer Domeus-Profil. Dort kann man die Anzahl der Nutzer sehen.

Es reicht wenn Du den kostenlosen Newsletter nutzt und einfach aussteigst bei einer festgelegten Prozentzahl.
Mit den Worten Frick's: Handle nach Deiner Strategie.

Übrigens spricht der Mann wahr. Die 10.000,- Euro Anlage ist der größte Facke.

Es gibt sogar eine 100,- Euro Anlage, aber nicht von Frick. Die bezieht sich auf Derivate! Denn da ist nicht eine Abhängikeit von Angebot und Nachfrage.  

Gruß von alfaushh  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben