Münzen gewinne versteuern?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 18.04.08 11:06
Eröffnet am: 17.04.08 17:47 von: SaliX24 Anzahl Beiträge: 16
Neuester Beitrag: 18.04.08 11:06 von: gurkenfred Leser gesamt: 2.252
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

267 Postings, 5547 Tage SaliX24Münzen gewinne versteuern?

 
  
    #1
17.04.08 17:47
müssen wir ab 2009 Münzgewinne versteurn zu 25% abgeltungssteuer?
z.b. ich kaufe münzen für 10000€ und verkaufe diese für 15000€. muss mann sowas versteuern?  

danke im voraus  

61594 Postings, 6918 Tage lassmichreinDu müsstest normalerweise sogar den Gewinn

 
  
    #2
3
17.04.08 17:49
versteuern, wenn Du Backsteine teurer verkaufst als Du sie eingekauft hast. ;)

267 Postings, 5547 Tage SaliX24:-) hast recht

 
  
    #3
17.04.08 17:53
muss mann die nun?  

61594 Postings, 6918 Tage lassmichreinWenn Du steuerehrlich bist: JA

 
  
    #4
17.04.08 17:57

21880 Postings, 7510 Tage utscheckLMR, wenn er gehirnamputiert ist: JA

 
  
    #5
2
17.04.08 17:59

267 Postings, 5547 Tage SaliX24steht das irgendwo

 
  
    #6
17.04.08 18:07
das diese abeltungssteuerpflichtig sind?  

61594 Postings, 6918 Tage lassmichreinEs ist alles steuerpflichtig, was Du teurer

 
  
    #7
2
17.04.08 18:10
verkaufst, als Du es einkaufst... Was meinst Du, warum der Fiskus so geil auf die Ebay-Daten ist ??? ;)

267 Postings, 5547 Tage SaliX24ja das wies ich schon

 
  
    #8
17.04.08 18:17
nur will ich wissen ob das auch zur abegeltungssteuer zählt sozusagen.
ich habe hier ein heft wo drin steht abgeltungsteuer auf alle gewinne. und dan ist da gegliedert fonds,aktien,optionsscheine.... aber münzen sind nicht dabei.  

21880 Postings, 7510 Tage utscheckLMR, kannst du das mal gegenprüfen!!

 
  
    #9
18.04.08 09:46
...das wäre ja mal interessant! Da kann man doch eigentlich schon mit einer Wertsteigerung seiner Münzen rechnen, die nur durch die zusätzlichen "Münzsammler" generiert wird! Oder?

Gruß
utscheck

Die einjährige Spekulationsfrist wird zwar für die Kapitalerträge aus privaten Wertpapiergeschäften ab 2009 abgeschafft (Übergangsregeln), doch für einige andere Anlagegeschäfte gilt sie weiter. Das betrifft zum Beispiel Münzen, Gold, Edelsteine, Schmuck, Antiquitäten, Briefmarkensammlungen oder Kunstgegenstände. Werden solche Sachwerte erst nach der Jahresfrist verkauft, dürfen die Gewinne steuerfrei kassiert werden. Beim Verkauf innerhalb eines Jahres gilt eine steuerliche Freigrenze von 600 Euro. Für Immobilien bleibt die Spekulationsfrist von zehn Jahren bestehen (Immobilien). Für die Vermietung von beweglichen Wirtschaftsgütern wie Containern wird sie dagegen von einem auf zehn Jahre angehoben (Geschlossene Fonds).

Tipp: Die Geldanlage in Sachwerte wie Gold oder Münzen wird attraktiver, da Gewinne nach einem Jahr Haltezeit steuerfrei zu realisieren sind.  

19522 Postings, 7917 Tage gurkenfredwie soll denn die abgeltungssteuer

 
  
    #10
18.04.08 09:52
bei münzen, barren, o.ä. technisch erfaßt und übermittelt werden....? leute, leute. überlegt doch mal erst, bevor ihr solche klein-fritzchen-fragen stellt.

21880 Postings, 7510 Tage utscheckgurke, es geht hier nicht um nen Starterpaket!

 
  
    #11
18.04.08 09:54

3673 Postings, 5426 Tage cicco#1..musst ne Ecke abschleifen...

 
  
    #12
18.04.08 09:55

19522 Postings, 7917 Tage gurkenfredmach mich schlau, utschek....

 
  
    #13
18.04.08 09:58
welche knalltüte kauft sich physisches edelmetall, um es dann ins bankschließfach zu legen??? das wäre unlogisch. wenns richtig kracht, kommt er nämlich auch nicht an seine maple leafs und krügers ran.
ich hab mich schon ein wenig mit dem thema befaßt, aber auf die abgeltungssteuer bin ich in dem zusammenhang nun wahrlich nicht gekommen....

19522 Postings, 7917 Tage gurkenfredn.b.: daß die gewinne versteuert werden müssen, is

 
  
    #14
18.04.08 10:00
natürlich klar... nur eben nicht über das vehikel abgeltungssteuer.
wie gesagt: mich würde interessieren, wie das technisch gehen sollte.

21880 Postings, 7510 Tage utscheckmich auch...Kapitalertragssteuer?!

 
  
    #15
18.04.08 10:04
...Ansonsten würde das Zerti, dass einem Kilo Gold entspricht schlechter gestellt als der Barren an sich...oder auch der Wein als Zerti gegen die Flaschen im Keller oder eben die Münzen.

utscheck

19522 Postings, 7917 Tage gurkenfredeigentlich steht die antwort ja

 
  
    #16
18.04.08 11:06
auch schon in dem posting oben von dir, utscheck:
- keine abgeltungssteuer auf sachanlagen (wie auch???)
- keine besteuerung von gewinnen aus sachwertverkäufen nach einjähriger haltefrist
- innerhalb der einjahresfrist besteuerung von evtl. gewinnen mit dem persönlichen
 steuersatz (ehrliche angabe bei der est-erklärung vorausgesetzt....)

daher ist posting 7 so auch nicht ganz richtig....das FA schaut erst genauer hin, wenn die anzahl der transaktionen eine gewisse größenordnung überschreitet...(gewerbsmäßiger handel)

   Antwort einfügen - nach oben