Moslem darf in der Schule beten


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 27.05.10 15:39
Eröffnet am:29.09.09 19:48von: Suche_Name.Anzahl Beiträge:113
Neuester Beitrag:27.05.10 15:39von: TaliskerLeser gesamt:4.461
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

1981 Postings, 5983 Tage Suche_NamenMoslem darf in der Schule beten

 
  
    #1
19
29.09.09 19:48
"BERLIN. Ein Berliner Gymnasiast darf laut einem Urteil des Verwaltungsgerichts an seiner Schule nach islamischem Ritus beten. Die Richter in der Hauptstadt gaben damit am Dienstag der Klage eines 16jährigen Schülers des Diesterweg-Gymnasiums in Berlin-Wedding statt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Gericht dem jungen Moslem zunächst vorläufig erlaubt, einmal am Tag während einer Unterrichtspause gen Mekka zu beten. Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung befürchtete jedoch, durch diese Entscheidung würden staatliche Schulen ihre Neutralität einbüßen und es könnten „Glaubensinseln“ entstehen.

Die Verwaltungsrichter sahen im Gegensatz dazu keine Beeinträchtigung des Schulbetriebs vorliegen und verwiesen in ihrer Urteilsbegründung auf die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit. (vo)"

http://www.junge-freiheit.de/...-News-Display.154+M5ce908e9371.0.html


"Er wollte in der Schule ein Gebet nach muslimischem Ritus sprechen, doch die Direktorin verbot es ihm. Jetzt hat der 16-jährige Yunus M. sein Recht auf tägliches Beten vor einem Berliner Gericht durchgesetzt. Der Senat, der "Glaubensinseln" in den Lehranstalten befürchtet, wird wohl in Berufung gehen."

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,652098,00.html  
87 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

19233 Postings, 6429 Tage angelamecht???

 
  
    #89
1
29.09.09 22:52

7114 Postings, 8378 Tage KritikerUnd immer scharf am Rand vorbei !

 
  
    #90
2
29.09.09 22:57
Leute, es geht doch gar nicht um's Beten, sondern daß dieser Schüler dafür einen eigenen Raum haben will.

Das Gericht hat ein "Gefälligkeits-Urteil" gefällt - ohne jede praktische Vorstellung der Durchführung.

Angenommen: Es gäbe solche Anträge von allen Religionen - einschl. einiger Sekten - dann müßte die Schule ein Dutzend Räume zusätzlich für 5 Minuten freimachen - oder Container im Hof aufstellen.

Und wie geht es bei Gerichtsverhandlungen? Kriegen dort die Betbrüder auch einen eigenen Raum für'n Teppich.

Mein Vorschlag: früher gab es im Keller den sog. Karzer.
Oder: wieso rollt er seinen Teppich nicht im Schulhof aus? - Schämt er sich für's beten?  

10765 Postings, 6672 Tage gate4shareTalisker gibt mit schwarz!

 
  
    #91
5
29.09.09 23:16
Das finde ich jetzt aber echt gemein!

Zig Postings wo ich nur das Beste über ihn sage und dann stelle ich fest, dass er kein Kölsch mag und schon bekomme ich einen schwarze.

McMurphi, ich muss so über den reden, Du siehst es ja, sonst bekomme ich noch mehr schwarze... ist praktisch wie Erpressung.

8337 Postings, 6396 Tage rekiwialltägliche Forderung ?

 
  
    #92
8
30.09.09 08:54
in einem renomierten deutschen Sprach-und KulturInstitut in München, das dem Namen eines unserer großen deutschen Dichter verpflichtet ist, fragt ein Moslem ( Ägypter ) in der ersten Unterrichtsstunde wie selbstverständlich, wo denn wohl der Gebetsraum zu finden sei. Die Dozentin entgegnet: Dieser befände sich genau dort, wo ihre katholische Kirche in Kairo zu finden sei.

51345 Postings, 8788 Tage eckiFalls du Adressen und Telefonnummern der kathol.

 
  
    #93
2
30.09.09 09:57
ischen Gemeinde Kairo suchst, dann findest du sie hier.

http://www.kath.de/kasdbk/kairo/?action=contact

Allerdings sind die meisten Christen in Ägypten seit über tausend Jahren nicht katholisch sondern koptisch.  

50950 Postings, 7537 Tage SAKU@kritiker:

 
  
    #94
1
30.09.09 10:01
Sorry, aber darum geht es eben nicht wirklich.

Die Jungs haben sich zum beten in ne Ecke verkrochen - die Schulleitung hat gesagt: "Da nicht!" Und dann hat der Knabe gefragt "Wo dann?" und nachdem er nix bekommen hat, hat er geklagt. Er hätte sich (wie die ganze Zeit bisher auch) mit der Ecke zufrieden gegeben. Deine Unterstellung, er schäme sich für's Beten ist falsch!

7774 Postings, 5465 Tage FischbroetchenDachte immer

 
  
    #95
6
30.09.09 10:09
Deutschland ist ein Christliches Land, Warum werden die Kreuze Verboten und Gebetsräume in den Schulen für Moslems genehmigt???

Wenn man in ein anderes Land auswandert hat man sich dieser Kultur anzupassen und nicht anders herrum.

Wenn man Sorbe ist muss man das Traditionelle Kopftuch abnehmenund mit einen Helm auf den Kopf fahren. Wenn man Inder ist nicht und man darf den Turban auflassen. Wenn ich Ausländer bin darf ich eine Satanlage an das Miethaus schrauben als Deutscher nicht.

Wen wunderts wenn dann solche Partien wie NPD und andere vereine immer mehr Zulauf bekommen?

5633 Postings, 5616 Tage fuerza_hercuelavon dem NPD - Zulauf

 
  
    #96
3
30.09.09 11:53
haben wir aber nix gemerkt bei der Wahl !

392 Postings, 5462 Tage Maxottoja so ist das

 
  
    #97
2
30.09.09 11:54
Wer in dieses Land kommt müsste sich eigendlich anpassen
aber das denn Leuten beizubringen haben unsere Politiker etwas
und ich werde froh sein wenn wir mal eine rechte Partei im Bundestag haben wie es in jeden anderen Land auch ist (das beteutet nicht das die uns regieren sollen an die linke helden)  

5917 Postings, 5951 Tage Der DonaldistWo sind Kreuze verboten?

 
  
    #98
30.09.09 11:56
Und die Geschichte mit der Sat-Anlage habe ich auch nicht ganz verstanden.

5633 Postings, 5616 Tage fuerza_hercuelaWie Kreuz Verbot ?

 
  
    #99
1
30.09.09 12:01
darf ich nun mein redlich in Demjansk erkämpftes Eisernes Kreuz nicht mehr öffentlich tragen ?

11927 Postings, 6210 Tage demode66Es gibt in D. laut Grundgesetz

 
  
    #100
30.09.09 12:04
Religionsfreiheit...Sollte der Junge Mann auch noch Deutscher Staatsbürger,
oder eine Person mit seinem gewöhnlichen Wohnsitz in Deutschland sein,
sind die Gesetze relativ eindeutig...aber...muss man wirklich soweit gehen,
diesem und anderen Schülern einen Gebetsraum zur Verfügung zu stellen?
Mit wieviel Aufwandt währe dies verbunden?
Entstehen für die Schule dadurch Kosten?
...
...
Bevor ich das nicht weiß, möcht ich mir kein Urteil anmaßen!  

69033 Postings, 7556 Tage BarCodeDeutschland

 
  
    #101
3
30.09.09 12:09
ist in erster Linie ein freies Land. Kein christliches.

51345 Postings, 8788 Tage eckiKosten? Der hat in einer Ecke in der Pause seinen

 
  
    #102
1
30.09.09 12:36
Teppich ausgerollt und gebetet. Seine 98% Migrantenmitschüler, großteils Moslems, hat das nicht gejuckt und nicht gestört und damals auch nicht animiert mitzumachen. Die waren lieber mit rumtoben, knutschen, rauchen, abziehen oder sonstwas beschäftgt.

Nur die Rektorin hats gestört.

Wenn man das dem einen verbietet, wie hätte euch die konsequente und gleichberechtige Schlagzeile gefallen?

Richter verbietet Gebetsteppich sowie Händefalten und Vaterunser in Berliner Schulen.

Übrigens der Junge ist Deutscher und hat einen Deutschen Vater der konvertiert ist.
Plädieren die hiesigen Schimpfer genauso grundgesetzkonform gegen das gemurmelte Vaterunser in deutschen Schulen?  

7774 Postings, 5465 Tage Fischbroetchen@Kreutze @Satanlagen

 
  
    #103
3
30.09.09 12:44
"Kruzifix-Beschluss (umgangssprachlich auch Kruzifix-Urteil) wird die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts genannt, mit der Teile der Bayerischen Volksschulordnung von 1983 für verfassungswidrig und nichtig erklärt wurden, nach denen in jedem Klassenzimmer der Volksschulen in Bayern ein Kruzifix oder zumindest ein Kreuz anzubringen war.[1] Der Kruzifix-Beschluss ist eine bedeutsame Entscheidung zum Verhältnis von Religion und Staat in Deutschland." Quelle Wikipedia

Ausländer dürfen eine Extra-Schüssel anbringen, wenn ihre Heimatsender nicht oder nur unvollkommen über das Kabel zu empfangen sind. Das Bundesverfassungsgericht hat gerade Ausländern hier einen verstärkten Informationsbedarf zugestanden, weil sie von ihrer Heimat abgeschnitten seien (BVerfG, WM 94, S. 365). Speziell türkischen Mitbewohnern kann in der Regel das Anbringen einer Sat-Schüssel nicht verwehrt werden, wenn über die hauseigene Kabelanlage (oder die Gemeinschafts-Parabol-Antenne)nur der staatlich kontrollierte und gesteuerte türkische Fernsehsender zu empfangen ist. Ihm muss eine Extra-Schüssel für die türkischen Privatsender genehmigt werden. ".

1719 Postings, 5445 Tage Johnny WalkerSchnell mal ein paar Stimmen zum Urteil,

 
  
    #104
7
30.09.09 12:47
bevor ich weiter malochen muss:

Heinz Buschkowsky , Bezirksbürgermeister von Neukölln (SPD): "Es steht nicht in meiner Kompetenz, ein Urteil der unabhängigen Gerichtsbarkeit zu kommentieren. In der Sache macht es die Integration nicht leichter. Das ist ein weiterer Schritt zur Verfestigung der Parallelgesellschaften und zur Spaltung der Gesellschaft. Glaubensfragen sind Privatsache. Es ist nicht Aufgabe des Staates, öffentliche Räume für religiöse Handlungen zur Verfügung zu stellen".

Özcan Mutlu, bildungspolitischer Sprecher der Grünen: "Das Urteil irritiert mich. Es ist weltfremd und fern der Realität unserer Gesellschaft. Es wird der Integration schaden, weil es die Gefahr in sich birgt, ein Präzedenzfall zu werden. Im Koran steht ausdrücklich, dass Gebete und Fasten nachgeholt werden können, wenn man verhindert ist, zum Beispiel aufgrund von Reisen oder dienstlichen Terminen. Mir ist kein anderes Land außer dem Iran bekannt, das Gebetsräume an staatlichen Schulen vorsieht."

...

Sayran Ates , Anwältin und Frauenrechtlerin, Mitglied der Deutschen Islamkonferenz: "Das ist ein falsches Signal, denn Religion gehört nicht in die Schule, sagte Ates in der RBB-"Abendschau". Durch Gebete im Klassenzimmer werde religiöser Unfrieden gestiftet. Der 16-Jährige, der vor dem Verwaltungsgericht erfolgreich geklagt hat, werde als Werkzeug genutzt. Die Mehrheit der Muslime in Deutschland wolle das nicht.

Quelle: http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/..._der_Gesellschaft.html

Es gibt anscheinend doch noch vernünftige Menschen, die nicht nur hinterfragen, sondern gleichfalls den Durchblick haben!

JW  

5917 Postings, 5951 Tage Der DonaldistUnd wo ist jetzt ein Kreuz verboten?

 
  
    #105
4
30.09.09 12:49
Es war nicht rechtens vorzuschreiben, dass in jedem Klassenzimmer ein Kreuz aufgehängt werden muss.

Die Kläger, die ein Entfernen schon aufgehängter Kreuze in Schulzimmern verlangt haben, sind meines Wissens mit ihrer Klage gescheitert.

15491 Postings, 9082 Tage preisbekommen jetzt frische pärchen auch ein

 
  
    #106
5
30.09.09 12:50
schlafzimmer , wenn sie in der großen pause poppen wollen ?  

179550 Postings, 8320 Tage GrinchBayern hat das Grundgesetz nie ratifiziert...

 
  
    #107
1
30.09.09 12:51
bei uns (kann nicht glauben das ich das schreib) läuft das alles anders!

69033 Postings, 7556 Tage BarCodepreis

 
  
    #108
2
30.09.09 12:54
Wenn das ihren religiösen Pflichten entspricht: auf jeden Fall! Man sollte viel mehr Religionen gründen! Da hat man schon Vorteile!

8210 Postings, 5775 Tage thai09,,Als Naechstes Klagen die gegen,,

 
  
    #109
3
30.09.09 13:01
den Verzehr von Schweinefleisch in  Deutschland...
Das ist unzumutbar und verstoesst gegen den Moslemischen Glauben.
Bitte Schwein und Innereien aus allen Maerkten/Restaurants entfernen..!!!
???  

15491 Postings, 9082 Tage preiswir könnten ja aus ariva eine

 
  
    #110
1
30.09.09 13:02
religionsgemeinschaft machen . dann müssten die schulen für unsere jüngeren mitglieder , in der großen pause den internetraum aufschließen .
ach ne lieber nicht . nochmehr schwachsinn brauchen wir nicht .  

51345 Postings, 8788 Tage eckiIch bin schon lange für

 
  
    #111
3
30.09.09 13:02
Alle Religionen raus aus der Schule! Da kann man ruhig mal die Türkei als Vorbild nehmen. ;-)  

1719 Postings, 5445 Tage Johnny WalkerBerlin will Gebetsräume an Schulen nicht dulden

 
  
    #112
1
20.11.09 17:14
Vor Gericht setzte der Berliner Schüler Yunus, 16, sein Recht durch, in der Schule täglich ein Gebet nach muslimischem Ritus zu sprechen. Dagegen geht der Berliner Senat jetzt in Berufung. Begründung: Das Urteil habe Bedeutung weit über den Einzelfall hinaus.

Quelle: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,662282,00.html

Schaun mer mal!

JW  

36845 Postings, 7604 Tage TaliskerOberverwaltungsgericht hebt Urteil auf

 
  
    #113
27.05.10 15:39
Mir unverständlich. Eine Instanz bleibt noch.



Muslimischer Schüler darf nicht in Pause beten
Einem jungen Muslim war vor Gericht in Berlin das Recht zugesprochen worden, auf dem Schulgelände eines Gymnasiums in Wedding in einer Pause zu beten. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hob dieses Urteil nun auf. Ein solches Gebet sei eine Gefahr für den Schulfrieden.
http://www.faz.net/s/...0D83DDAA7CD85C22CC~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben