Merkel freut sich sehr über Tötung bin Ladens


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 07.05.11 19:15
Eröffnet am:04.05.11 16:01von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:76
Neuester Beitrag:07.05.11 19:15von: kiiwiiLeser gesamt:4.181
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtMerkel freut sich sehr über Tötung bin Ladens

 
  
    #1
7
04.05.11 16:01
Dagegen hat sich der Papst dahin gehend geäußert, dass der Tod eines Menschen
keine Freude für einen Christen darstellen dürfe. Kann Merkel unter diesen
Umständen noch weiterhin Mitglied der C(christlich)DU sein? Bundeskanzler a. D.
Schmidt spricht im Zusammenhang mit Tötung des (unbewaffneteten) bin Laden
von einem Völkerrechtsverstoß. Kann Merkel, wenn sie sich über einen Völkerrechts-
verstoß sehdr freut, noch weiterhin Bundeskanzlerin der BRD sein?  
50 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtIch stehe voll hinter der Aktion

 
  
    #52
1
05.05.11 15:11
http://www.mmnews.de/index.php/etc/...-rekonstruktion-des-tathergangs

Einen Tag Später. Pressechef des Weißen Hauses an Obama:
„Die Angie in Germany erzählt den Deutschen, dass Obama verantwortlich für den Tod von Tausenden Unschuldiger sei. Spinnt die Alte?“

Obama telefoniert mit Angela Merkel:
„Hör mal, du hast da was verwechselt. Der Osama war’s, nicht ich.“

Merkel:
„Oh, Barack, - stimmt. Das ist mir aber jetzt peinlich. Ich lasse es sofort korrigieren und setze noch einen drauf! – Ich stehe voll hinter der Aktion..“

Merkel zu Steffen Seibert, Regierungssprecher:
„Du Idiot, was hast du denn da getwittert? Nicht Obama sondern Osama ist natürlich Schuld.“

Seibert zu Merkel:
„Woher soll ich denn wissen, was du wirklich meinst? Was soll ich jetzt tun“

Merkel:
„Sag einfach, dass ich mich freue, dass Osama tot ist. Aber verwechsele dieses Mal bitte nicht Obama mit Osama“  

2515 Postings, 5254 Tage starkimschawein91Angie ist doch Physikerin

 
  
    #53
2
05.05.11 18:53
Aus der veröffentlichten Bio von seiner ersten Frau war klar, dass OBL rechenkünstlermässige Fähigkeiten hat.

Das spricht ja eigentlich alleinegenommen gegen OBL (siehe Mathedoofheit bei Poe, Der entwendete Brief). Angie wittert den Erzrivalen OBL, wogegen ihr einer wie Kai Ambos so wichtig wie ein 2. Kinn vorkommt. Sie müsste also jetzt extrem zurückhaltend auf die Message reagieren, um zu verschleiern, dass sie sich drüber freut wie Bolle. Stattdessen greift ihre eigene Mathedoofheit ein und sie reagiert ganz dolle happy. In der Diplomatensprache bedeutet das aber traurig sein. Obama in Washington kann es nicht fassen, dass eine Frau so rumzickt. Jetzt kommt dieser Seibert ins Spiel. Er redet sich ein, dass er eine Frau ist. Er twittert nur Scheisse. Das beruhigt Obama in Washington, denn Scheisse bedeutet in der Geheimsprache "gut gelaufen". Danach gehen sie zusammen shoppen und danach sagt Seibert vorsichtshalber zu Merkel, er habe Migräne.  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtNa hoffentlich finden die islamischen Schläfer

 
  
    #54
1
05.05.11 22:15
die Äußerungen von Merkel und Co auch so lustig, ansonsten könnte sich die Terror-
Gefahr in der BRD um einiges erhöhen. Aber vielleicht ist das auch politischer Kalkül:
Könnte dann doch endlich die Vorratsdatenspeicherung durchgesetzt werden
(und vielleicht auch die Todesstrafe? Ach nein, für extralegale Hinrichtungen sind
ja die Amis zuständig).  

10765 Postings, 6672 Tage gate4shareIhr schaut doch schon jahrelang - und 100de von

 
  
    #55
05.05.11 22:36
Menschenleben - lang, bei Israel zu, wie vermeindlich Terroristen ermordert werdne sollen und dabei billigend in kauf genommen wird, dass auch andere sterben.

Komischerweise sagt keiner was und jetzt auf einmal, wo das Sinnbild an muslimischer Feindsinnigkeit gegenüber der westlichen Welt  getötet wird, wird das zum Thema gemacht.

Was ist denn  mit den 100de von Kindern, die der vermeindlichen Terroristen ,aber auch unbeteilgite, die Israel mit tötete bei Anschlägern von Tötungskommandos?

So geht es ja nicht. Das jahrelang Schweigend hinnehmen und nun Theater machen und der Kanzlerin noch Verantwortung  zu schieben  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtWieso? Die Vorgehensweise Israels habe ich

 
  
    #56
05.05.11 23:16
schon häufiger kritisiert.  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtUnwahrheiten über Unwahrheiten

 
  
    #57
05.05.11 23:36
Anscheinend wussten die Ami-soldiers gar nicht, welche Personen sie erschossen
hatten. Mich würde nicht wundern, wenn bin Laden gar nicht darunter gewesen
ist. Fotos über den erschossenenen Kurier wurden veröffentlicht, über Obama
nicht. Warum wohl? Selbst über das See-Begräbnis werden keine Fotos veröffentlicht.
Anscheinend brauchen die USA und Obama ein Erfolgserlebnis, denn wirtschaftlich
sieht es nicht so gut aus.

http://www.faz.net/s/...E9980832C7AD3A81B9~ATpl~Ecommon~Scontent.html  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtFAZ:

 
  
    #58
05.05.11 23:38
Der republikanische Senator Lindsay Graham sagte, der riskante Einsatz der Eliteeinheit der Kriegsmarine sei doch vor allem deswegen der Bombardierung des Anwesens durch Drohnen vorgezogen worden, „um unzweifelhafte Beweise für Bin Ladins Tod zu gewinnen“.

Die Veröffentlichung der Fotos sei deshalb „die beste Vorgehensweise, um unsere nationalen Interessen in aller Welt zu verteidigen und zu schützen sowie der Welt einen unzweifelhaften Beweis zu liefern“. Fotos des erschossenen Kuriers, von dessen Bruder und offenbar auch von Bin Ladins Sohn wurden zunächst in Pakistan und dann auch von internationalen Nachrichtenagenturen veröffentlicht.
Stetig neue Versionen vom Verlauf der Operation
Blättern
Zum Thema

   * Kommentar: Ground Zero und Gründe für Zweifel
   * Islamabad wehrt sich gegen Vorwürfe Amerikas
   * Usama Bin Ladin: Obama will Leichenfotos zurückhalten
   * Nach Bin Ladins Tod: Die „Filialen“ des Terrors
   * Bin Ladin: Lieber tot als lebendig?

Mehr noch als der Streit über die Veröffentlichung der umstrittenen Fotos des Leichnams Bin Ladins oder auch von Videoaufnahmen von dessen Seebestattung wenige Stunden nach seinem Tod in Gewässern vor der Südküste Pakistans schüren die immer neuen Versionen vom Verlauf der Operation Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Regierung. Am Donnerstag verhängte das Weiße Haus faktisch eine Informationsblockade, nachdem seit der Operation vom 1. Mai täglich neue und zudem widersprüchliche Versionen über den Verlauf des Einsatzes bekanntgeworden waren.

Zunächst hatte Obamas Anti-Terror-Berater John Brennan mitgeteilt, Bin Ladin sei bei einem Schusswechsel erschossen worden, zudem habe er eine seiner Ehefrauen als menschliches Schutzschild missbraucht. Deshalb sei auch seine Frau in dem Schlafraum im zweiten Stock des Gebäudes erschossen worden. Diese Version wurde zunächst dahingehend korrigiert, dass Bin Ladin selbst nicht bewaffnet gewesen sei.

Zudem sei seine jüngste Ehefrau auch nicht als Schutzschild missbraucht worden, vielmehr sei sie durch einen Beinschuss verletzt worden, als sie sich den amerikanischen Soldaten in den Weg gestellt habe. Bei der getöteten Frau habe es sich um die Ehefrau des Bruders von Bin Ladins Kurier gehandelt, die zusammen mit ihrem Mann im Erdgeschoss erschossen wurde.
Bin Ladin anscheinend unbewaffnet

Nach der jüngsten Version kamen die gut zwei Dutzend Soldaten der Eliteeinheit bei der Erstürmung des Hauptgebäudes überhaupt nicht unter Feuer. Schüsse wurden lediglich aus einem Nebengebäude abgegeben, in dem sich Bin Ladins Kurier Scheich Abu Ahmed aufgehalten hatte. Erst nachdem der in Kuweit geborene pakistanische Kurier erschossen worden war, begann demnach der Sturm auf das Hauptgebäude, in dem sodann im Erdgeschoss neben dem Bruder des Kuriers und dessen Ehefrau auch der jüngste Sohn Bin Ladins erschossen wurde.

In dem Schlafraum im zweiten Stock wurde dann der unbewaffnete Bin Ladin mit einem Schuss in die Brust und einem Schuss in den Kopf unmittelbar über dem linken Auge getötet. In Bin Ladins traditionellem pakistanischen Gewand waren nach Angaben Washingtons 500 Euro sowie ein Zettel mit zwei Telefonnummern eingenäht. Um welche Telefonnummern es sich handelte und ob es aus dem Anwesen einen Fluchtweg gegeben hat, wurde nicht mitgeteilt.  

3668 Postings, 4885 Tage Mister G.Rubens, wollen wir mal über die Opfer von dem

 
  
    #59
2
06.05.11 06:23
dreckigen, alten, massenmörderischen Stinker binLaden reden?

1 % unserer mitfühlenden Energie sollten wir doch auf die armen Menschen richten, die unter bestialischen Bedingungen zu Tode kamen.
Kenia, Tansania, NewYork, Madrid, London, Djerba, Bali undundund...

Verbrannt, zerquetscht, zerrissen, wahrscheinlich zum Teil auch sehr langsam und extrem schmerzhaft, alle aber unschuldig mit größter Todesangst.
Oder an die verzweifelten Menschen, die von den beiden Türmen sprangen? Hab noch die Aufschlaggeräusche aus dem Feuerwehrfilm im Kopf.

Bitte, ein bißchen Mitgefühl in die richtige Richtung  

36845 Postings, 7604 Tage TaliskerDu meinst das ernst, oder?

 
  
    #60
06.05.11 06:51
Ich mein, du hast das jetzt schon seit Tagen immer wieder mal angemerkt (und wer denkt an die Opfer?)
Und?
Will mal jemand mit dir über die Opfer reden? Ein paar Prozente seiner mitfühlenden Energie auf die Ermordeten richten?

3668 Postings, 4885 Tage Mister G.Talisker, du bist ein Schwätzer

 
  
    #61
1
06.05.11 07:22

3668 Postings, 4885 Tage Mister G.#60: War wieder die typische

 
  
    #62
1
06.05.11 07:24
Null-Luft-Nummer, die wir von dir gewohnt sind.

Keine Substanz, nur irgendwie willste schlau tun.  

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiielgreco lebt ja auch noch...

 
  
    #63
2
06.05.11 07:47

3668 Postings, 4885 Tage Mister G.Wer weiss, warum wer was ist ;o)

 
  
    #64
06.05.11 07:49

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiibist du das ?

 
  
    #65
06.05.11 07:50

3668 Postings, 4885 Tage Mister G.Nöö, ich bin doch deine Doppel-ID

 
  
    #66
06.05.11 07:51

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiihahahahahahahahaha

 
  
    #67
1
06.05.11 07:52

129861 Postings, 7543 Tage kiiwii...noch eine...

 
  
    #68
06.05.11 07:52

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtLiest man den FAZ-Artikel,

 
  
    #69
2
06.05.11 08:56
so scheint die heldenhafte zahlenmäßig weit überlegene US-Spezialeinheit
auf unbewaffnete Menschen gestoßen zu sein, erst einmal alles abgeknallt
zu haben, was sich bewegte oder auch nicht bewegte, dabei möglicher-
weise nicht gewusst hat, um wen es sich da im einzelnen handelt und
dafür einen immensen Zeitaufwand von 40 Minuten gebraucht zu haben
scheint, sodass man sich fragt, was sie in dieser Zeit überhaupt gemacht haben,
denn die Räumlichkeiten waren ja nach eigenen Verlautbarungen aufs
genaueste bekannt. Oder sind die Bewohner erst einmal zusammen-
getrieben worden und man wusste nicht genau, was man mit ihnen
machen sollte, sodass es sehr lange dauerte, bis eine Entscheidung
herbeigeführt worden ist, möglicherweise wusste man gar nicht, ob
bin Laden unter den Personen ist. Verdächtig ist auch die angebliche
Identifizierung über eine DNA-Probe, obwohl eine derartige Probe viel
mehr Zeit benötigt. Auch die Weigerung ein Foto des getöten bin Laden
zu veröffentlichen, obwohl Fotos anderer Getöteter in Zeitungen er-
schienen sind, erscheint nicht nachvollziehbar. Dafür Fotos von Obama
und seines Stabes freizugeben, grenzt schon fast an Veralberung der
Öffentlichkeit. Warum gibt man keine Fotos von der See-Bestattung
bin Ladens frei?  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtNatürlich entsteht auch die Frage, wo ist die DNA

 
  
    #70
1
06.05.11 14:51
überprüft worden? In Pakistan? In den USA? (Sozusagen per Eil-Express?)
War DNA-Material bereits vorhanden? Oder ist das Ganze nur eine Finte?
Konnten die sogenannten Elite-Soldaten gar nicht erkennen, ob bin Laden
unter den Bewohnern war, weil alle lange Bärte trugen, und für sie vielleicht
alle gleich aussahen? Das wäre natürlich eine Riesen-Blamage gewesen,
Tote und bin Laden gar nicht unter den Anwesenden. Vielleicht ist das aber
die Realität, deshalb die Behauptung einer angeblichen DNA-Überprüfung,
deshalb keine veröffentlichten Fotos? Von offiziellen Stellen sind inzwischen
so viele unterschiedliche Versionen aufgetischt worden, dass das Ganze
unglaubwürdig erscheint.  

51986 Postings, 6009 Tage RubensrembrandtHamburger Richter zeigt Merkel an

 
  
    #71
2
06.05.11 14:57
wegen ihrer Äußerung.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...-merkel-an_aid_624694.html

Gemäß Paragraf 140 des Strafgesetzbuches werfe der Richter der Bundeskanzlerin Belohnung und Billigung von Straftaten vor, bestätigte der Hamburger Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Freitag den Eingang der zweiseitigen Anzeige. Angela Merkel (CDU) hatte am vergangenen Montag unter anderem erklärt, sie freue sich darüber, dass es gelungen sei, Osama bin Laden zu töten.  

4308 Postings, 8486 Tage NukemGute Beiträge Rubens!

 
  
    #72
2
06.05.11 20:44
Gute Beiträge Rubens! Bei der Anzeige wird nichts rauskommen, dafür ist Merkel zu tief in gewissen einflussreichen Kreisen etabliert und auch gefördert.

Die Äußerungen von Mr G. sind total daneben. Jeder der auch nur einen Hauch von Gerechtigkeitssinn hat, muss einsehen, dass sich die Welt-Rambos seit Jahrzehnten
einen Dreck um's Völkerrecht scheren. Man setzt halt einfach auf das Recht des Stärkeren. Stärkste Waffe ist die gleichgeschaltete Presse die der Masse an Prolls den Main-Stream vorkaut.  

870 Postings, 4984 Tage DerAnglerIch freu mich auch,

 
  
    #73
2
07.05.11 10:35
ich frage mich wer sich nicht darüber freut?
Und welches defekt bei diesem vorliegt.  

23920 Postings, 8276 Tage lehnaDie Verschwörungstheorien...

 
  
    #74
3
07.05.11 15:31
die jetzt entstehen, werden wohl die Mondlandung oder die Ermordung Kennedys noch weit übertreffen.
Also ihr Freaks, nun greift in die Mottenkiste und spekuliert voll drauf los.
Bin Laden hat skrupellos Blutbäder befohlen und sich auf die historische Erfahrung verlassen, es könnte ihn nie treffen.
Falsch gedacht, Alter...

... leider nicht die Metastasen..."  

129861 Postings, 7543 Tage kiiwiiBin Ladin hat über sieben Jahre in Pakistan gelebt

 
  
    #75
2
07.05.11 19:12
Verhör der Witwe: Bin Ladin hat siebeneinhalb Jahre in Pakistan gelebt - Ausland - Politik - FAZ.NET
Usama Bin Ladins Witwe hat in Verhören offenbar bestätigt dass Bin Ladin siebeneinhalb Jahre unbehelligt und unerkannt... - hier klicken

129861 Postings, 7543 Tage kiiwii...sowas geht nie nicht ohne Wissen der Pakis...

 
  
    #76
07.05.11 19:15
...und die kassieren währenddessen Dutzende Milliarden US-Dollars an Entwicklungs- und Militärhilfe...

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben