John Menzies Nischenbediener und Übernahmekandidta


Seite 13 von 15
Neuester Beitrag: 18.08.20 09:53
Eröffnet am: 22.08.19 20:58 von: beulermaennl. Anzahl Beiträge: 373
Neuester Beitrag: 18.08.20 09:53 von: papagai Leser gesamt: 17.158
Forum: Börse   Leser heute: 13
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 >  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #301
04.07.20 16:09
Fast 800 Millionen US-Dollar an Zuschüssen für 347 US-Flughäfen
Die US-Verkehrsministerin Elaine L. Chao hat Flughäfen in 46 Bundesstaaten und vier Territorien Zuschüsse für Flughafensicherheit und Infrastruktur gewährt.
laine L. Chao, US-Verkehrsministerin, hat angekündigt, dass die Trump Administration 46 Bundesstaaten, Guam, den Nördlichen Marianen, Puerto Rico und den USA über die Federal Aviation Administration (FAA) Zuschüsse für Flughafensicherheit und Infrastruktur in Höhe von fast 800 Millionen US-Dollar gewähren wird Marshallinseln.

„Diese Investition des Bundes in die Flughafeninfrastruktur in Höhe von fast 800 Millionen US-Dollar wird die Sicherheit erhöhen , das Reisen verbessern, Arbeitsplätze schaffen und den lokalen Gemeinden viele wirtschaftliche Vorteile bringen", sagte Chao.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #302
04.07.20 16:14

DB Schenker erwartet, trotz Covid-19 schwarze Zahlen zu schreiben
Die Koronakrise traf DB Schenker wie die meisten seiner Kollegen hart und machte frühere Geschäftsprognosen überflüssig. Aus heutiger Sicht wird der Konzern nach einem EBIT von 538 Millionen Euro im Jahr 2019 voraussichtlich im Jahr 2020 einen, wenn auch kleinen, Überschuss erwirtschaften. Sollte dies geschehen und die Indikatoren deuten darauf hin, wird die Luftfracht einer der Beiträge gewesen sein Säulen des Konzernergebnisses

 

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #303
04.07.20 16:44
An den Flughäfen Schönefeld und Tegel ist es wieder voll. Ab Juli fliegen 36 Fluggesellschaften zu 100 Zielen in 40 Ländern. Zahlreiche Fluggesellschaften nehmen den Flugbetrieb wieder auf und erweitern ihre Dienstleistungen aus der Hauptstadtregion. Zahlreiche weitere europäische Urlaubsziele stehen jetzt wieder auf dem Programm. Die Fluggesellschaften planen, im August weitere Ziele anzubieten.
Katar nimmt dreimal pro Woche die Flüge nach Doha wieder auf und bietet damit eine direkte Verbindung nach Asien. easyJet nimmt die Flüge von beiden Berliner Flughäfen wieder auf und bietet zunächst 39 Verbindungen von Berlin aus und erweitert seinen Flugservice im Sommer. Ryanair hat seinen Flugbetrieb seit dem 21. Juni schrittweise ausgebaut. Ab Juli gibt es 50 Verbindungen von und nach Schönefeld und Tegel. Fluggesellschaften wie Condor, SunExpress und Wizz Air starten mit zahlreichen Zielen in die Sommersaison.
Darüber hinaus werden wieder mehr Linienflugrouten angeboten und erweitert. Die Lufthansa bietet wieder täglich mehrere Flüge von Berlin-Tegel nach Frankfurt und München an. Fluggesellschaften wie Air France , KLM, British Airways und Brussels Airlines haben wieder auch ihre jeweiligen Strecken nach Paris, Amsterdam, London und Brüssel täglich oder mehrmals pro Tag.  

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies muss

 
  
    #304
06.07.20 18:09
Grosses Volumen (Leerverkäufer oder Verkäufer) am späten Nachmittag, über 140k wurden gehandelt.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #305
06.07.20 18:57
Laut ACV-Transcom hat Alyzia Ex-Top-Manager von Swissport nach Alyzia Belgien geholt. „So wurden die 'Swissport-Heilmittel' nach Alyzia gebracht“, sagt Callaerts. „Jeder weiß, dass die sozialen Beziehungen innerhalb von Swissport (...) nicht gut gelaufen sind. Die völlige Missachtung des Personals war „normal“. Diese Mentalität dringt also auch in Alyzia ein.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #306
06.07.20 19:02
Erst am Ende, als der Kurs  gedrückt würde und die verunsicherte verkauften, stiegen die Umsätze deutlich und es würde gekauft. Trotzdem schloss die Aktie in Minus. Ob es Morgen genau so weiter geht?  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #307
07.07.20 15:04
Passagierservice-Agent bei Menzies Aviation
 vor 2 Tagen
Zum Glück kehrten ich und meine Nachtschichtkollegen nach über 100 Tagen Urlaub wegen der COVID-19-Pandemie zur Arbeit am Londoner Flughafen Luton für Menzies Aviation und unsere Kundenfluggesellschaft easyJet zurück .

Für uns als Team war es eine große Herausforderung, uns an das Leben unter der Bedrohung durch COVID-19 anzupassen, und es ist fantastisch zu sehen, dass alle Beschäftigten trotz dieser globalen Pandemie in Hochstimmung sind.

Ein großes Dankeschön geht an die Mitarbeiter von Menzies, EasyJet und Luton Airport, die hinter den Kulissen so hart gearbeitet haben, um sicherzustellen, dass wir so schnell wie möglich, aber auch so sicher wie möglich wieder arbeiten können.
 

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #308
07.07.20 15:10
General Manager Risk & Compliance bei Menzies Aviation

Das Ende des Tunnels ist endlich näher!

Wir haben das Coronavirus nicht besiegt.
Und höchstwahrscheinlich werden wir es nie tun. Wir mussten akzeptieren, dass es hier ist. Wir haben unsere Abläufe, unser Geschäft und unsere Lebensweise umgestaltet.
Und es ist eine Freude zu sehen, dass die Fluggesellschaften wieder in den Himmel und auf die Flughäfen zurückkehren und dass die Passagiere von unzähligen Maßnahmen überzeugt sind. Wir alle haben uns bemüht, sie vor COVID-19 zu schützen.
Es ist großartig, die Gesichter aller Kollegen zu sehen, die zur Arbeit zurückkehren. Wir vermissten ihr Lächeln, ihre Leidenschaft und ihre Liebe zur Luftfahrt.
Es gibt noch viel zu tun, aber die Luftfahrtgemeinschaft ist bereit, sich jeder Herausforderung zu stellen. Wir werden überleben und
stärker sein als je zuvor.
Sicherheit geht vor, gehen Sie keine Kompromisse ein und wir sehen uns am Flughafen :-)  

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #309
07.07.20 16:24
Man sieht und liest vermehrt gute Nachrichten, leider ist die Aktie weiterhin volatil und bewegt sich eher seitwärts. Hoffen wir mal, dass es mit den positiven Nachrichten weitergeht, sodass auch Smart Money einsteigt und der Leerverkäufer sich wieder eindeckt.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #310
07.07.20 17:01
Ja, der Verlauf letzte Tage war schon enttäuschend. Jeder Versuch auszubrechen würde nieder geschlagen. Schwer zu sagen, wer oder was  dahinten steckt. Ich glaube, von allen ein wenig. Gewinnmitnahme, Trader, verunsicherte Anleger und auch Leerverkäufer, die gerne dem Kurs noch tiefer sehen würden. Ich vermute von allem die Enttäuschte, die damit gerechnet haben, dass bei guten Nachrichten der Kurs deutlich steigt. Es kommt oft nicht so, wie erhofft, da bereits alle  die die  Aktie haben wollten investiert sind und Anschlusskäufer fehlen.
Heute haben einige Aktien bei starken Schwankungen, angestiegene Umsätze, so wie Ordergrosse ihr Besitzer gewechselt, bis es nachmittags wieder ruhiger würde. Dürfte eigentlich bereinigt sein. Wenn nicht und man dem Kurs unter 120 drückt, wird sich fundamental zwar nichts ändern, aber Charttechnisch wird ein starkes Verkaufssignal generiert.
Und ob es nur eine Falle ist, kann man erst hinterher sagen.
 

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #311
07.07.20 17:30
Ja, echt frustrierend für Anleger, wenn alle anderen Aktien bzw. Industrien wieder steigen (Tech, China, Payment etc.) Und menzies den Ausbruch nicht schafft.
Auch im englisch sprachigen Forum ist es relativ ruhig.
Nun beginnt bald die Urlaubszeit und laut Umfragen wird viel bzw. Überwiegend mit dem Auto gereist, aber auch Pauschalreisen mit Fliegen sind geplant.
Ich habe eigentlich mit positiven Nachrichten aus den Reisebüros/Portalen (last minute Buchungen) nach der Liste von Freitag gerechnet , jedoch blieben diese bislang aus.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #312
07.07.20 17:44
Jetzt hat sich der zweite Leerverkäufer gemeldet. Voleon Capital Management LP  mit 0,53% .
Ich dachte mir schon. Dann ist alles klar.  Schlimm ist nicht, dass die verkaufen. Schlimm ist, dass die mit ihren Verkäufen dem Kurs und die private Anleger beeinflussen.
 

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #313
07.07.20 18:16
Auch eben gesehen, dann haben die am Montag aufgestockt. Das wird die Kleinanleger erstmal davon abhalten, die Aktie zu kaufen.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #314
07.07.20 19:32
Ich glaube nicht, dass die meisten Kleinanleger von den Leerverkäufen was mitbekommen, aber die „unerklärlichen“ Kursbewegungen werden die abschrecken. Deswegen rede ich von einer Falle. Da zu Zeit in die Händen von Privatanleger so viele Menzies Aktien gibt, wie nie zuvor. Die frage ist, ob die Leerverkäufer langfristig oder kurzfristig agieren und ob die passiv bleiben oder aktiv handeln. Nach heutige Kursverlauf ehe aktiv.
Und wenn es so weiter geht - muss Menzies handeln. Da die durch sinkende Kursen selbst Schwierigkeiten bekommen können. Eine sichere Option haben die. Eigene Aktien zurück kaufen, was auf dem Hauptversammlung genehmigt würde. Klar sind die knapp bei Kasse. Es muss aber nicht viel sein. Reicht manchmal allein Einkündigung. Das ganze Unternehmen ist jetzt um die 115 Millionen Wert gegenüber 180 Millionen Liquidität, was die Ende Juni hatten. Wenn die nur 1 Million Aktien zurück kaufen, werden die Leerverkäufer für längere Zeit ausgebremst. Danach, wenn nötig wäre, kann man das Geld durch Kapitalerhöhung wieder zurück holen. Wenn die Kurse steigen, wird es keinem Weh tun.
 

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #315
07.07.20 19:53
Insiderkäufe täten der Aktie auch mal gut, es wurden zwar welche in diesem Jahr getätigt, aber man hat sich nie im Tal wie aktuell bedient. Dadurch das die Aktie schon länger in der aktuellen Region ist und trotz der weitgehend positiven Nachricht am 22.6, haben sich die Insider zurückgehalten. Das lässt nicht positiv auf die Zukunft blicken.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #316
07.07.20 20:29
Stimmt schon. Man muss aber ansehen, dass die Insider erstens durch den Crash  „ärmer“ geworden sind und auf 20% seiner Vergütung verzichtet haben. Da bleibt nicht viel Spielraum. Und Menzies ist eine Risikoanlage.  

2 Postings, 80 Tage NewHorizonsAn mir solls nicht liegen

 
  
    #317
08.07.20 10:00
Habe jetzt 150 Stück gekauft. Ich weiss, das ist fast nichts, aber es ist ein Viertel meines Investitionskapitals. Ich hoffe, es geht bald wieder aufwärts.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #318
08.07.20 15:12
8. Juli 2020, 03:14 Uhr
Der Frachtbetrieb des Flughafens London Heathrow stieg seit Beginn der COVID-19-Krise um 941%
Der Flughafen London Heathrow berichtete über sein offizielles LinkedIn-Konto (06. Juli 2020), dass der reine Frachtbetrieb seit Beginn der COVID-19-Krise gegenüber dem Vorjahr um 941% auf mehr als 9000 Dienste gestiegen ist. Der Flughafen hat seit Beginn der Pandemie mehr als 272.500 Tonnen Fracht umgeschlagen.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #319
08.07.20 15:15
8-Jul-2020 7:30 Uhr
EUROCONTROL meldet Anzeichen für die Rückkehr des Urlaubsverkehrs
Der Generaldirektor von EUROCONTROL, Eamonn Brennan, berichtete über seinen offiziellen Twitter-Account (07.07.2020), dass es in Europa Hinweise auf Urlaubsverkehr gibt, mit "dreistelligem Wachstum hauptsächlich bei Flügen nach Spanien , Griechenland und Portugal - und vierstelligen Wachstum zwischen Großbritannien und Polen ". Herr Brennan stellte fest, dass die Top-Märkte weiterhin nur inländische Märkte sind.  

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #320
08.07.20 20:31
Gute Neuigkeiten, aber heute mit der Ankündigung von "staycation" hat die Aktie mal wieder gelitten. Kontinuierlich steigen die Flugaktiviäten,  schön im Report von Eurocontrol zu lesen. Auch die eine oder andere Airline ist optimistischer für Ende des Jahres bzw. 2021 als man den Mainstream Medien entnehmen kann.  

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #321
10.07.20 10:08
Alle Touristik und Airline Aktien im langsamen, aber kontinuierlichen Fall. Wenn es so weiter geht, erreichen wir wieder die Tiefs im März. Der Markt konzentriert sich klar auf 'Corona'Winner Aktien und pusht diese zu ATH.
Frustrierend für die, die auf einen Aviation rebound gehofft haben.
Warren Buffet ist im Tief aus den Airlines ausgestiegen, hat er es doch mal wieder richtig gemacht?

Eurocontrol meldet stetig steigende Flugaktivitäten und deren Prognose für Juli (-62%ggnüber Vorjahr)  scheint gar nicht soweit weg zu sein. Nur das lässt mich die Aktie nicht verkaufen.
 

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #322
10.07.20 14:53
2020 ist das schlechteste Geschäftsjahr in der Luftfahrtgeschichte. Die weltweiten Einnahmen aus der Luftfahrt werden voraussichtlich um 400 Milliarden US-Dollar sinken, und es wird davon ausgegangen, dass die Luftfahrtindustrie einen Verlust von 80 Milliarden US-Dollar erleiden wird. Wir sind stolz darauf, ein wesentlicher Bestandteil der Lieferkette für Bodenabfertigung, Fracht und Treibstoff in Großbritannien und Irland zu sein, aber der Ausbruch von Covid-19 hat uns hart getroffen - beginnend mit dem Zusammenbruch von Flybe im März, der größten regionalen Fluggesellschaft Europas. und hat eine Reduzierung des Gesamtfluges von 95% gesehen.

Die Flüge beginnen wieder zu fliegen und wir haben in der vergangenen Woche eine zunehmende Aktivität mit Kunden wie der europäischen Billigfluggesellschaft, easyJet, die Flüge am Heimatflughafen London Luton wieder aufnimmt, und der Wiedereröffnung des London City Airport im Herzen der USA gesehen Finanzviertel der Hauptstadt. Die Wiederaufnahme des Fliegens wird jedoch ein langsamer und schrittweiser Prozess sein, und wir sind uns voll und ganz bewusst, dass das Volumen in den kommenden Jahren - möglicherweise bis zu drei Jahren - nicht auf das Niveau von 2019 zurückkehren wird. Infolgedessen haben Fluggesellschaften, darunter einige unserer eigenen Kunden, Flughäfen und unsere Wettbewerber, einschließlich Swissport, wichtige Schritte zur Bewältigung des Geschäftsabschwungs angekündigt. Auch wir müssen unsere Gemeinkosten, einschließlich der Arbeitskosten, senken, um die geringere Nachfrage nach Flugplänen unserer Kundenfluggesellschaften zu befriedigen.
Wir sind sehr dankbar für die Hilfe des Beschäftigungsförderungsprogramms der britischen Regierung. Wir haben uns die Zeit genommen, unsere Position richtig zu betrachten und so viele Informationen wie möglich über die zukünftigen Betriebspläne unserer Kunden zu erhalten. Da diese Unterstützung abnimmt und bald zu Ende geht, ist es Zeit für uns, uns an die Realität anzupassen, dass einfach nicht genug Flugzeuge fliegen, damit unser Geschäft so weiterläuft wie vor Covid-19. Redundanzen sind unvermeidlich, aber wenn wir schnell mit unseren Mitarbeitern und Gewerkschaften zusammenarbeiten und sie nicht aufschieben, können wir gemeinsam viele Alternativen untersuchen, die die Redundanzen reduzieren können, die wir machen müssen.  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #323
10.07.20 15:22
Ich  habe von Anfang an die Entscheidung von Buffet nicht gezweifelt. So viele Aktien schnell kann man nur mit deutlichen Abschlägen verkaufen. Da die sich nachher erholt haben war zu erwarten. Die Frage war nur wie lang. Buffet hält keine Aktien wo er kein Wachstum sieht. Und die meiste Fluggesellschaften sind angeschlagen und haben sich hoch verschuldet. Es wird Jahre dauern, bis die sich erholen. Und nicht vergessen, das Buffet ganz andere Quellen hat als wir, der weißt genau was er tut. Obwohl mit Silber hat sich mal verspekuliert.
Menzies habe ich aber doch das Potenzial zugetraut aus die Krise besser rauszukommen, da die als Bodenabfertiger doch nicht so viele Unkosten haben als Airlines und vor die Krise relativ gesund waren.
Der Kursverlauf letzte Wochen hat mich aber zu Nachdenken gebracht. Der Aufwärtstrend würde verlassen und Unterstützungen durchbrochen.
Es überwiegt größere Verkaufsorder. Und jedes aufbäumen wird nieder geschlagen.
Es ist schwer nüchtern eine Aktie zu betrachten, die man in seinem Depot bereits hat. Börsenpsychologen sagen, das viele Privatanlegen neigen dazu mit ihre Aktien einer Beziehung aufzubauen, besonders wenn man nur wenige oder gar eine Aktie in Depot hat. Schaut durch Foren und ihr werdet feststellen, dass einige ihr Aktie wie ein Baby behandeln. „ich liebe die Aktie“, „Ich werde mich nie von die Aktie trennen“. Die frechen sich wenn „Baby“ das richtige tut (Steigt) und verzeihen auch mal wenn „Baby“ was Falsch macht ( Fallt ). Die behalten die Aktie auch dann, wenn die 90% verlieren. Man kann sich doch von seinem Baby nicht trennen. Die große Liebe. Und je wenn jemand versucht in dem Forum negativ über dem Baby was zu schreiben, wird gleich drauf gehauen. Nicht mit unser Baby.
Es ist schwer sich von einer Aktie zu trennen, wenn man bereits in Minus ist.  Sich zu gestehen, das man eventuell Falsche Entscheidung getroffen hat.
Aber es geht ums Geld, die Anlage.  Nach dem die 120 nicht mehr gehalten hat, trennte ich von meine Aktien. Und erst jetzt mit klarem Kopf, ohne die Belastung seiner eigenen Entscheidung einzweifeln müssen, kann ich die Aktie  wieder nüchtern beurteilen. Und es wird wirklich einiges klarer, wen man nicht nur nach Bestätigungen für seine Entscheidung sucht.
 

37 Postings, 95 Tage DakamiMenzies #mnzs

 
  
    #324
10.07.20 15:37
Quelle zum vorletzten Post um 14:53 Uhr?  

278 Postings, 134 Tage papagaiMenzies

 
  
    #325
10.07.20 17:10
Laut Cirium, einem Anbieter von Reisedatenanalysen, nimmt der Flugverkehr dank einer Erholung der Inlandsflüge weltweit langsam zu. Länder im asiatisch-pazifischen Raum machen die Hälfte der Top-20-Märkte aus.

Vietnam, Indonesien und Südkorea sind die einzigen Länder der Welt, die im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Wachstum des Inlandsflugverkehrs verzeichneten, während China und die USA bei der Anzahl der durchgeführten Flüge dominieren, sagte Cirium in einem Bericht am Freitag.

Für diesen Monat sind 413.538 Inlandsflüge in den USA geplant, 46% weniger als im Vorjahr. China hat 378.434, obwohl die Kapazität dort laut dem Bericht höher ist.

Die Zahlen "zeigen einen fragilen, aber vorsichtig wiederauflebenden Markt, da der Flugverkehr versucht, sich von dem schlimmsten Zusammenbruch in seiner Geschichte zu erholen", sagte Alistair Rivers, Direktor für Marktentwicklung bei Cirium.
Indien, nach den USA und China der drittgrößte Inlandsmarkt, zeigt Anzeichen einer Erholung, da die Inlandsflüge gegenüber Juli 2019 nur um 4% zurückgingen.

Flugzeuge werden aus dem Lager genommen , um die wachsende Nachfrage zu befriedigen. Laut Cirium sind 59% der weltweiten Flotte wieder in Betrieb. Auf dem Höhepunkt der Coronavirus-Krise lagerten fast zwei Drittel der weltweit 26.300 Passagierjets.  

Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 >  
   Antwort einfügen - nach oben