Mehr Impf-Tote als Corona-Tote ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:07
Eröffnet am: 10.04.21 07:36 von: _Zion_ Anzahl Beiträge: 3
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:07 von: Tanjacahva Leser gesamt: 255
Forum: Talk   Leser heute: 0
Bewertet mit:


 

1135 Postings, 3464 Tage _Zion_Mehr Impf-Tote als Corona-Tote ?

 
  
    #1
10.04.21 07:36
Das blüht wohl unserer Merkel, Spahn, Wiehler, Drosten und Co.

Mal schauen was dann abgeht, nicht die Thrombose-Toten werden der den um die Ohren fliegen sondern die als Clarkson-Syndrom bekannten Gefäßerkrankung.

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA untersucht einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Corona-Vakzin des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca und dem Kapillarlecksyndrom. Es geht um fünf Fälle der auch als Clarkson-Syndrom bekannten Gefäßerkrankung, wie sie mitteilt. Bei dem nur sehr selten auftretenden Leiden ist die Durchlässigkeit der Kapillargefäße zu hoch, sodass Plasma austritt und es zu Ödemen und einem Abfall des Blutdrucks kommt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kapillarlecksyndrom

Herr Bhakdi hat davor gewarnt, wenn man genau zuhört spricht er nicht nur von Trombosen sondern auch von der Zerstörung der Veneninnenwand.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Impfung mit Astrazeneca und Fällen von teilweise tödlichen Thrombosen. Trotzdem sagt die EU-Arzneimittelbehörde ganz klar: Der Nutzen überwiegt das Risiko. Nun mehren sich nach der Impfung allerdings die Fälle einer zweiten Erkrankung.
 

1135 Postings, 3464 Tage _Zion_Das alles um den Impfpass einzuführen

 
  
    #2
10.04.21 07:55


und um neues Geld (neue Schulden) in den Geldkreislauf  zu drücken, oder warum mischt sich der Finanzminister immer wieder ein in die Gesundheitspolitik, schon aufgefallen.
Finanzminister Olaf Scholz sagt, Deutschland nehme alle nötigen Mittel in die Hand, um die Corona-Krise zu bewältigen.
 

1135 Postings, 3464 Tage _Zion_Scholz brauch eine hohen Inzidens Wert

 
  
    #3
10.04.21 08:00


um das Geld zu verteilen sonnst gibt es eine Deflation, deshalb pocht er auch und spricht von Wumms.

Greenspam sagte mal, "egal was sie tuen werden es wird nicht reichen"...das schnall der Scholz bloß nicht.


Coronavirus-Liveticker
+++ 07:32 Scholz pocht auf Testangebot-Pflicht in Unternehmen +++

Vizekanzler Olaf Scholz bekräftigt seine Forderung nach einer Testpflicht in den Betrieben. "Nur sechs von zehn Beschäftigten erhalten bislang ein Angebot ihres Arbeitgebers, sich regelmäßig testen zu lassen", sagt der SPD-Kanzlerkandidat der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Das ist deutlich zu wenig, unsere Vereinbarung zielte auf eine Testquote von 90 Prozent." Deshalb sei die Zeit der Appelle vorüber. "Wir müssen die Unternehmen verbindlich dazu verpflichten, ihren Beschäftigten ein Testangebot zu machen. Das sollte Bestandteil unserer Corona-Beschlüsse in der kommenden Woche sein." Mehr Homeoffice, der Einsatz von medizinischen Masken und umfangreiches Testen, darauf seien viele Unternehmen in der Pandemie auch von selbst gekommen, erstaunlicherweise aber nicht alle, so der Finanzminister. "Das könnte man auch als nationale Pflicht begreifen. Es gibt Dinge, die man einfach tut, weil es sich gehört." Man könne eine Pandemie nicht bekämpfen, wenn jeder als Erstes nach einer Entschädigung frage.
 

   Antwort einfügen - nach oben