Match Group, Tinder & Co nach rechts swipen?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 03.08.22 09:02
Eröffnet am:01.10.20 20:35von: kursmalerAnzahl Beiträge:6
Neuester Beitrag:03.08.22 09:02von: ahoffmann19Leser gesamt:4.962
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

280 Postings, 2528 Tage kursmalerMatch Group, Tinder & Co nach rechts swipen?

 
  
    #1
01.10.20 20:35
Da die Match Group nach der Abspaltung mit der IAC schon seit einiger Zeit unter einer neuen WKN notiert, fehlt noch ein neuer Thread. Das bekannteste Produkt der Match Group ist sicher Tinder.

Im Zuge der Corona-Krise sind viele Unterhaltungsorte zum Kennenlernen geschlossen, aber wie stark kann Tinder & Co davon profitieren und das auch noch im kommenden Winter und darüber hinaus? Wir werden sehen.  

280 Postings, 2528 Tage kursmalerAusbruch nach oben

 
  
    #2
27.10.20 20:32
Der Kurs zieht nun schon deutlich nach oben. Im Q2-Bericht war der April wegen des ersten Schocks eher schwach, dafür der Juni umso stärker. Diese Entwicklung aus dem Juni dürfte sich in Q3 fortsetzen, die Zahlen kommen am 04. November nachbörslich. Aber das Q4 dürfte wegen neuerlicher Lockdowns und anhaltender Schließung von Unterhaltungsbetrieben noch viel stärker werden. Höre auch von einigen Seiten dass sie Tinder zum ersten Mal nutzen oder noch viel stärker als zuvor.  

39 Postings, 2385 Tage yoda12Metaverse

 
  
    #3
04.11.21 00:31
Die Match Group erobert das Metaverse!
Die letzten Quartalszahlen der Match Group waren leider nicht so gut. Man hat zwar ein ordentliches Wachstum, leidet aber immer noch unter Corona. Hier ist auf eine weitere "Öffnung" zu hoffen.
Umso wichtiger ist daher der Einstieg in den digitalen Datingmarkt. Wie immer, werden neue Technologien meistens von der S*x- und Gamingindustrie zuerst erfolgreich kommerziell genutzt. Ein virtueller Datingmarkt, mit virtueller Geschenken (z.B. Blumen oder Ringe), sollte extrem lukrativ sein. Die Match Group könnte bei jedem Verkauf die Hand aufhalten. Wenn man sieht was für Beträge teilweise auf youtube oder onlyfans gezahlt werden könnte der Umsatz und vor allem der Gewinn der Match Group explodieren. Es gibt nämlich keine Herstellungskosten. Leider kann man es auch etwas fragwürdig finden, wenn junge hübsche Frauen teure Geschenke erwarten. Man sollte es nicht übertreiben.
Die Match Group  würde   dieser Plan langfristig in ganz neue Gewinndimensionen verhelfen!

[url]https://techcrunch.com/2021/11/03/...h87kGrZw8&guccounter=2[/url]  

429 Postings, 3931 Tage isar8281520 Prozent heute runter?

 
  
    #4
03.08.22 08:25
20 Prozent heute runter, gibt's hier neue Infos?  

707 Postings, 2161 Tage ahoffmann19Oh Mann

 
  
    #5
03.08.22 08:59
Na klar, gestern gab es Zahlen !!!! Informieren ist wohl nicht so Deine Stärke ? Die Zahlen waren noch unter den genannten Erwartungen. Einfach schlecht. Und der Schuldenberg aus Spinoff IAC belastet zusätzlich bei steigenden Zinsen. Grüße  

707 Postings, 2161 Tage ahoffmann19Zahlen und CEO

 
  
    #6
03.08.22 09:02
Aktien sind im späten Handel am Dienstag stark gefallen, nachdem der Betreiber von Tinder und anderen Online-Dating-Seiten enttäuschende Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt gegeben hat und einen Ausblick gab, der weit hinter den Schätzungen der Börse zurückblieb.

Match gab außerdem bekannt, dass Tinder-CEO Renate Nyborg das Unternehmen verlässt.  

   Antwort einfügen - nach oben