Mangelhafte Empathie für Pfleger u. Ärzte?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.04.21 21:04
Eröffnet am:25.04.21 08:31von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:4
Neuester Beitrag:29.04.21 21:04von: Zeitungslese.Leser gesamt:1.471
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

51986 Postings, 5954 Tage RubensrembrandtMangelhafte Empathie für Pfleger u. Ärzte?

 
  
    #1
1
25.04.21 08:31
Die Impfstoffbestellungen Spahns wurden blockiert , wodurch D bei der Verimpfung
um ca. 3 - 4 Monate in Rückstand geraten ist. Während in GB bei einer Impfquote von  
mehr als 60 % die Corona-Zahlen fallen, steigen sie  in D. Israel als Impfweltmeister
wartete jüngst mit 0 Corona-Infektionen und kaum noch Beschränkungen auf. Der
Zusammenhang von Impfquote und Corona-Ansteckungen ist eigentlich schon
immer bekannt gewesen. Trotzdem hat eine deutsche Politikerin in einer eher
schwachsinnigen Entscheidung die Impfstoffbestellungen Spahns blockiert und
dadurch mangelnde Empathie für die steigende Belastung von Pfleger/nnen und
Ärzt/nnen gezeigt.  Möglicherweise war die Empathie für den eigenen Glanz bei
der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands einfach größer als die Empathie für das
Pflegepersonal.



 

19685 Postings, 7324 Tage cumanaEin Beruf für Pfleger und Ärzte?

 
  
    #2
3
25.04.21 08:35
 
Angehängte Grafik:
86321dcdfb3b02d571fb826489a27ae5.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
86321dcdfb3b02d571fb826489a27ae5.jpg

51986 Postings, 5954 Tage RubensrembrandtSo bremste Merkel den Impfstoffkauf aus

 
  
    #3
29.04.21 20:36

und sorgte vmtl. für den Pflegenotstand in den Kliniken, da bisher nur eine rudimentäre
Immunisierung der Bevölkerung aufgrund von Impfung erfolgen konnte.

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...ff-kauf-aus-74727300.bild.html

Die Rolle der Kanzlerin beim Impf-Versagen
So bremste Merkel den Impfstoff-Kauf aus
Nach BILD-Informationen mussten Spahn und seine drei Kollegen einen Brief an EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (62) verfassen. In dem Schreiben gelobten die vier, das Verhandlungsmandat an die EU abzutreten. Der Brief sei auf Druck Merkels und von der Leyens zustande gekommen und sollte in unterwürfigem Ton verfasst werden, erfuhr BILD. ...Nach der Intervention des Kanzleramts reagierte Spahn verärgert. In Gesprächen mit engen Mitarbeitern warnte er vor massiven Verzögerungen bei der Impfstoff-Bestellung! Begründung: zu viele Beteiligte.
Und genauso kam es auch!

 

4145 Postings, 5217 Tage ZeitungsleserBerufskrankheit Long Covid - Ziel: BU-Rente

 
  
    #4
29.04.21 21:04
Bei uns waren im Dezember/Januar einige Pflegekräfte aus Alten- und Pflegeheime von Covid betroffen. Zahlreiche Mitarbeiter setzen wohl nun darauf, dass Long Covid als Berufskrankheit anerkannt wird und hoffen auf eine Berufsunfähigkeitsrente.  

   Antwort einfügen - nach oben