Mal eine POSITIVE Sicht von meiner Seite:


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 18.01.01 14:13
Eröffnet am: 12.01.01 09:42 von: Bronco Anzahl Beiträge: 14
Neuester Beitrag: 18.01.01 14:13 von: willi-koyote Leser gesamt: 1.516
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

2385 Postings, 7280 Tage BroncoMal eine POSITIVE Sicht von meiner Seite:

 
  
    #1
12.01.01 09:42
Sollte nun die Gewinnwarnungs- und Quartalszahlenrunde für 4/2000 ohne weiteren Kurseinbruch zuende gehen, dann bin auch ich der Meinung, daß der schlimmste Kanonendonner überstanden und der Boden erreicht ist. Allerdings heißt das aus meiner Sicht auch, daß immer noch eine allgemeine Überbewertung im NEMAX übrig geblieben ist, die die Performance in Zukunft wohl ziemlich ausbremsen wird. Der DAX ist m.E. zumindest in einen vernünftigen Bereich gerutscht (hatte damals in meinem Thread "Die DAX-Aktie" einen "Korridor" angegeben, innerhalb dessen ich ihn für einigermaßen vernünftig bewertet eingestuft hatte - er ist immerhin im oberen Bereich dieses Korridors gelandet). Auch für den DAX sehe ich allerdings keine überbordende Performance auf uns zukommen. Meine Favoriten bleiben innerhalb D die Nebenwerte im SMAX und SDAX, sowie ausserhalb D (auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen) die Aktien in Österreich (dort könnte so nach und nach richtig der Punk abgehen).

Gruß,

Bronco


P.S.: Vielleicht wirds ja tatsächlich nach und nach Zeit, den Winterschlaf nachzuholen.  

131 Postings, 6986 Tage PaulchenPantherAktien Österreich

 
  
    #2
12.01.01 09:59
Hallo Bronco

hast Du bezüglich Aktien aus Österreich mal gute Quellen, in denen ich stöbern könnte, angefangen bei Inidizes, gelistete Werte u.s.w. bis hin zu allgemeinen Wirtschaftsdaten ? Ich kenne Öst. eigentlich nur aus meiner Jugend - jeder Urlaub wurde dort verbracht :-))).

Gruß und Dank,
PP  

142 Postings, 7240 Tage duckmanNicht gerade das gelbe vom Ei, aber

 
  
    #3
12.01.01 10:29
wenigstens mal eine community und News gibts da auch:

www.austrostocks.at


   Liebe Grüße aus Wien

      Duckman

P.S. Bronco kann dir sicher bessere Seiten nennen, aber bis dahin viel Spaß damit  

2385 Postings, 7280 Tage Bronco@paulchen p.: z.B. austrostocks.at o.T.

 
  
    #4
12.01.01 10:38

2385 Postings, 7280 Tage Broncoda war jemand schneller - wurde zwischenzeitlich

 
  
    #5
12.01.01 10:40
aufgehalten. Weiteres später. Bin nämlich erstmal wieder weg. Also noch etwas Geduld.  

882 Postings, 7510 Tage gtx1Wenn die internationalen Märkte weiter so

 
  
    #6
1
12.01.01 10:49
anziehen kannst Du Österreich vergessen.
Hat zwar bisher als "sicher Hafen " ganz gut gehalten, da viele konservative unterbewertete Werte vorhanden sind.
Wenn wieder vermehrt auf Tech Aktien gesetzt wird, bleibt Wien weiter im Winterschlaf.

Wien ist einfach zu klein und unauffällig, zwar alles ok im großen und ganzen, aber keine Highflyer. Einzig TKA könnte meiner Meinung nach bei "Techklima" gut Chancen auf 30-50 % Kursgewinn. ( derzeit bei ca. 6,8 , der bereits reduzierte Ausgabepreis war 9 bzw. 8,5 für Frühzeichner, also denke ich das 10E durchaus möglich, 8-9E recht wahrscheinlich, sind )

greetings gtx  

751 Postings, 7177 Tage Tatanka-YotankaNebenwerte in MDAX und SMAX

 
  
    #7
12.01.01 11:46
Na ja ich bin da nicht der meinung daß man jetzt in diese Segmente
investieren sollte. Einige Werte(Finanz/Pharma) sind da schon gut gelaufen(Altana , Ergo)
und sind teurer als mancher guter Nemax- Wert. Einige Maschinenbaufirmen verdienen zur Zeit gut. Was wird aber wenn der Euro weiter steigt. Dann bleibt deren Wachstum auch nicht weiter bestehen.
Vielleicht sollten wir mal über Blasen im Smax oder Mdax sprechen!  

2385 Postings, 7280 Tage Bronco@Paulchen Pantther:

 
  
    #8
12.01.01 11:56
Die versprochenen weiteren Quellen:

www.wbag.at
www.wirtschaftsblatt.at

@gtx:

wer sagt Dir denn, daß die Tech-Werte nun wieder das Rennen machen ? Es gibt reichlich Leute, die die Schnauze voll haben, die Bewertungskriterien geändert und sich daher umtun, wo sie die Bewertungen finden, die sie nun favorisieren.

Mit TA liege ich in jedem Fall richtig:
- Der paßt auch zum Umfeld "Tech"
- ist der preiswerteste Telekom-Wert in Europa
- ist in Österreich
- es gibt keine psychologischen Barrieren bis Kursziel 12, denn das war der Kurs, der ursprünglich als billigster Emissionskurs gehandelt wurde (damals war von 12 - 18 die Rede) und nicht wenige (auch ich) sind der Meinung, daß sie nur deshalb so abgestürzt sind, WEIL die Emittenten so dämlich waren, auf 9 runterzugehen. Bis Kursziel 12+x kann jedenfalls auch der konservative Anleger bedenkenlos zuschlagen und dann die Kostolany-Nummer abziehen.

@Tatanka: In JEDEM Index gibt es ein paar Papiere, die schon ganz doll gelaufen oder immer noch weit überbewertet sind. - Die Frage ist, obs auch noch genügend andere Werte gibt, und die sehe ich in den genannten Indizes noch reichlich.  

2316 Postings, 7399 Tage furbyBronco, welche Perlen im Smax/Sdax siehst Du denn

 
  
    #9
12.01.01 12:11
noch, die noch nicht überbewertet sind?

Ich hab das Gefühl - ähnlich wie Tatjanka - daß der Mdax und Sdax letztes Jahr stark aufholten, während einiges am NM stark viel, so daß ich eher am NM gering bewertetes sehe als am Sdax.

Gruß furby  

2385 Postings, 7280 Tage Broncoz.B. Gildemeister.

 
  
    #10
12.01.01 12:22
Bei Speculators Depotwettbewerb hatte ich zum Beispiel am 2.1. noch Vossloh und Fuchs-Petrolub auf die Liste gesetzt und gestern wieder rausgenommen, weil sie in der Zwischenzeit schon sehr gut losgelegt hatten. Sedlbauer fand ich geil, hab ich aber verschlafen. Nordd. Steingut finde ich noch immer interessant ...

Es gibt also schon einiges.

Genauere Recherche meinerseits mit Daten in den nächsten Tagen.

Gruß,

Bronco  

2385 Postings, 7280 Tage BroncoSorry, Vossloh und Nordd. St. gehören natürlich

 
  
    #11
12.01.01 12:25
nicht in die genannten Indizes.  

130 Postings, 6977 Tage willi-koyoteinfo zu telekom

 
  
    #12
18.01.01 13:47
Telekom Austria - Ergebnis unter den Erwartungen

Aktien verlieren an der Börse kräftig
LINK
Telekom Austria
BÖRSE
Aktueller Börsenkurs

Wien - Eine Gewinnwarnung veröffentlichte die Telekom Austria AG Donnerstag. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) dürfte im Geschäftsjahr um 10 bis 15 Prozent geringer ausfallen als Analysten geschätzt hatten. Mitte November hatte die CA IB, die Investmentbank der Bank Austria-Gruppe, das normalisierte EBITDA der Telekom Austria für 2000 auf 1,26 Mrd. Euro geschätzt nach 1,53 Mrd. Euro im Jahr 1999.
Die Prognoseverfehlung wird von Telekom Austria auf höhere Personalkosten, verursacht durch eine auf das vierte Quartal 2000 fokussierte Personalreduktion, weiters auf Zusammenschaltungskosten (Interconnection), operative personalbezogene Kosten und Ausgaben für Verbindlichkeiten (bad debt expenses) zurückgeführt.

Für 2001 Analystenerwartungen bestätigt

Hinsichtlich Umsatz und Gewinnentwicklung für das laufende Jahr 2001 sieht Telekom Austria die Analystenerwartungen im bisherigen Verlauf bestätigt. Dies sei begründet durch den Kundenzuwachs im Mobilfunk und im Internet, die Wintertarif-Sonderaktion, die Erreichung der Personalabbauziele für 2000 sowie ein 37-Punkte-Programm für Umsatzsteigerung, Kostenabbau und Reduktion der Kapitalkosten. Für 2001 hatte die CA IB-Prognose vom November 2000 auf 1,36 Mrd. Euro gelautet.

Die Umsatzerlöse der Telekom Austria wurden von den Analysten für 2000 mit 3,78 Mrd. Euro praktisch unverändert erwartet. Für 2001 hat die CA IB ein Umsatzwachstum von 0,4 Prozent angesetzt.

Kursrutsch

Die Telekom Austria-Aktien brachen bei sehr hohen Umsätzen von 485.069 gehandelten Aktien (Einfachzählung) um 6,81 Prozent auf 6,57 Euro ein. Teilnehmer sprachen von einem "sehr negativen" Effekt für den Börsenneuling, Telekom Austria. Es sei enttäuschend, dass die ersten Ergebnisse nach dem IPO bereits unter den Erwartungen liegen werden, hieß es im Handel.

 

2385 Postings, 7280 Tage BroncoWarst schneller als ich. Bin etwas später reinge-

 
  
    #13
18.01.01 13:57
kommen.

Ich bleibe allerdings bez. TA optimistisch. Ich denke, daß auch dieses Ärgernis auf dem jetztigen Kursniveau (nach dem Rutsch) eingepreist sein sollte.- Hoffe ich zumindest.  

130 Postings, 6977 Tage willi-koyotebin zwar optimistisch für die ta sie

 
  
    #14
18.01.01 14:13
könnte vorallem vom wegfall der ba aus dem atx profitiern, aber all. ist wien wirklich seit ende 98 im winterschlaf  

   Antwort einfügen - nach oben