Mainvestor zu Comroad


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 22.04.01 11:47
Eröffnet am: 18.04.01 23:03 von: Insinder Anzahl Beiträge: 37
Neuester Beitrag: 22.04.01 11:47 von: Paco Leser gesamt: 5.479
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 >  

1292 Postings, 7645 Tage InsinderMainvestor zu Comroad

 
  
    #1
3
18.04.01 23:03
der Mainvestor schreibt in seiner heutigen Ausgabe:

Comroad: Bank und Medien Hand in Hand

Der Blätterwald rauscht bei Comroad (WKN 544 940). Ein
Frankfurter Börsenbrief äußerte Zweifel an der Seriosität der
Geschäftsbeziehungen und gab an, selbst „hinter die Kulissen“
geschaut zu haben. Nach unseren Recherchen ist dies nicht
ganz richtig. Vielmehr rollte ein Besuch einer Analystin von
Dresdner Kleinwort Wasserstein (DKW) bei zwei Comroad
Kunden den Fall auf. Die Analystin hegte Bedenken, was die
Absatzpläne von Comroad angeht und brachte dies in einem
hausinternen Papier zum Ausdruck. In der Vorosterwoche soll
nach unseren Informationen die Dresdner daraufhin massiv
Aktien des Unternehmens auf den Markt geworfen haben und
sofortige Verkäufe auch guten Kunden ans Herz gelegt haben.
Ende der Woche spielten Mitarbeiter der Dresdner Bank nach
Auskunft unserer Quellen das interne Papier dann dem Platow
Brief zu, der daraus eine Story strickte. Dabei sollten Sie wissen,
dass eine ehemalige Redakteurin des Branchendienstes mittlerweile
auf der Gehaltsliste von DKW steht. Über die Motivation
der Banker kann nur spekuliert werden. Für wenig wahrschein-lich
halten wir die Lesart von Comroad-Chef Bodo Schnabel,
der Kurs solle gedrückt werden, um einem Großinvestor den
Einstieg zu ermöglichen. Schließlich halten Schnabel und Familie
deutlich mehr als 50% der Aktien. Übernahmewillige hätten deshalb
konsequenterweise zuerst bei dem Comroad-Chef anklopfen
müssen. Dies ist aktuell aber nicht geschehen, hören wir.
Am Rande unserer Recherchen erfahren wir übrigens, dass die
Familie Schnabel im Januar und Februar zwischen 100.000
und 200.000 Aktien verkaufte. Die Notierung schwankte in
diesem Zeitraum zwischen knapp 30 und gut 50 Euro. Heute ist
das Papier etwa 10 Euro wert.
Inhaltlich lässt sich derzeit zu den Vorwürfen wenig sagen. Die
Planungen von Comroad sind ambitioniert, keine Frage. Ob die
Partner die zugesagten Abnahmemengen tatsächlich unter das
Volk bringen können, dürfte erst in 6 bis 9 Monaten klar sein.
Bis dahin muss Comroad mit dem Makel des Zweifels leben.
Wie schwierig die Situation am Neuen Markt derzeit ist, sehen
Sie daran, dass es aktuell kaum vertretbar ist, zum Kauf der Aktie
zu raten, da die Unsicherheit eine nachhaltige Kurserholung
verhindern dürfte. Allerdings hat ABN erst am Mittwoch seine
bereits bestehende Kaufempfehlung bekräftigt.
Bedenklich finden wir jedoch das Zusammenspiel von Großbank
und Börsenbrief. Solche Aktionen schaden dem Vertrauen
der Anleger ebenso wie die Mauschelpraktiken einiger Firmen.
 

9047 Postings, 7554 Tage taosDeshalb haben die ComRoad pusher

 
  
    #2
18.04.01 23:14
inzwischen alle neue Namen.

Taos


 

21160 Postings, 8171 Tage cap blaubärBETRUG, ENTÄUSCHUNG ,GEMEINHEIT

 
  
    #3
19.04.01 09:04
Die großspurig angekündigte gross+Gemeinbank Intrige ist nur ne zugesielteinfokiste ohne niederträchtige Beweggründe sooonegemeinheit
entäuschte
blaubärgrüsse
 

1213 Postings, 7737 Tage derGURUHallo, "mein Freund" ;-)

 
  
    #4
19.04.01 09:23
Danke für die Info, danach habe ich gesucht.
Jetzt wirft sich mir nur eine Frage auf: warum sind schöne Frauen (fast) immer böse? Die Charlotte war ja so goldig, aber jetzt ist sie auf meiner schwarzen Liste aufgeführt...
P.S. insider: schau mal Deine Bewertungen durch, hehe  

3516 Postings, 7774 Tage baanbruchLeute, freut Euch über die infos!

 
  
    #5
19.04.01 11:49
Seit Tagen wird hier lamentiert, dass böse Leute gar grimmiges über
Comroad erzählen. Was liegt denn vor?
Die 123.te Klitsche am Nepp Markt hat uns abgezockt. Selten wurde so
deutlich und konstant zum Ausstieg geklingelt wie jetzt.
Ich wäre froh, ich hätte solche Warnungen zu den Arschlöchern von Sunburst
früh genug erhalten.

Ihr immer noch blinden Getreuen von Schnabel: macht's doch wie Euer Guru!

Hau raus den Scheiss, bevor der Insolvenzantrag veröffentlicht wird.
 

1292 Postings, 7645 Tage Insinder@baanbruch

 
  
    #6
19.04.01 12:17
hältst du es nicht für möglich das alles nur Gerüchte sind von Leuten die total geil auf Publicity sind???????

Ich gebe jedenfalls nichts auf Gerüchte, sonst würde ich ja auch an die UFO-Landungen glauben!!!!

Alles Käse  

1292 Postings, 7645 Tage InsinderW:O Redaktion hat mit Bodo gesprochen!

 
  
    #7
19.04.01 12:24
Banken und Broker rudern zurück: Selbst Adressen, die noch vor wenigen Tagen die Aktie von ComRoad angelegentlich zum Kauf empfohlen hatten, raten zum Halten, Reduzieren oder Verkaufen. Die Gerüchteküche brodelt. Angeblich mahnt BMW das Unternehmen ab, weil es mit einer nicht bestehenden Kooperation geworben haben soll.

w:o fasst nach  und sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden und ComRoad- Gründer, Bodo Schnabel, der sich zur Zeit in den USA aufhält. Seiner Meinung nach geht die Berichterstattung von zwei Börsenbriefen auf dieselbe Quelle zurück, die er in Kreisen einer deutschen Großbank angesiedelt weiß. Deren Analysten wären hinsichtlich der Zukunftsaussichten des Geschäftsmodells von ComRoad skeptisch. Die Analysten von zwei anderen deutschen Dax-Großbanken hätten sich hingegen gerade in den letzten Tagen positiv geäußert.

Das Unternehmen habe jetzt 33 Partner, von denen sei die Geschäftsbeziehung zu zweien ins Gerede gekommen. Beide, die seit 1996 bestehende englische Skynet Telematics, und die spanische Idea-Lab hätten nochmals ausdrücklich ihre Planungen bekräftigt. Skynet arbeitet schon länger mit ComRoad zusammen und hat im letzten Jahr 2.000 „Einheiten“ abgenommen. Aktuell erhalte der Partner Woche für Woche 100 bis 200 weitere. Skynet plant für 2001 den Absatz von 15.000 Stück. Dahinter stehe ein sehr weit gediehenes Projekt mit Hersteller von Baumaschinen Bobcat (7.000 Geräte), einem Hersteller von Baumaschinen. Auch mit Landrover gäbe es fortgeschrittene Verhandlungen. Gleiches gilt für einige große Transportunternehmen.

Der spanische Partner Idea-Lab sei neu für ComRoad und auch neu im Telematik-Geschäft. Er baue sein Geschäft, gestützt auf eine gute Kapitalbasis, gerade aggressiv aus. Idea-Lab fokussiere anders als Skynet den Konsumerbereich. Er möchte in diesem Jahr 30.000 Geräte verkaufen. In den ComRoad-Planungen stehen 25.000 Stück. Die von den Bayern bezogene Telematik-Zentrale sei in Betrieb, ebenso eine Pilot-Installation von 100 Mobil-Geräten. Die Spanier arbeiteten u.a. auf die Zusammenarbeit mit Europe Assistance hin. Der Vertrieb der Geräte beginne jetzt, den Löwenanteil des Verkaufs an Endkunden erwarte man in der zweiten Jahreshälfte.

Schnabel bewertet die Planungssicherheit von Skynet hoch, bei den Spaniern sei das Risiko einer Planverfehlung natürlich sehr viel größer. Aber selbst wenn dieser Partner komplett scheitere, würde das gerade einmal 12% des Planumsatzes für 2001 betreffen. Die ComROAD-Geräte kosten den Endabnehmer übrigens zwischen 600 und 1.500€. Hinzu kommen monatliche Grundgebühren für den Service in Höhe von 20 bis 50€.

Schnabel ist optimistisch und hat gestern 10.000 Aktien seines Unternehmens gekauft. Damit hat er den Freefloat der Aktie von gegenwärtig rund 35% wieder ein kleines Stück reduziert.

Die Analysten von ABN Amro halten an ihrer Kaufempfehlung für die ComRoad-Aktie fest. Sie sehen die gegenwärtigen Bedenken als zu pessimistisch an. Selbst wenn sich der 2003er Gewinn von ComRoad gegenüber der Prognose von 2,63€ halbiere, wäre die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau attraktiv.

Jochen Reichert von der Bank Vontobel sieht die Aktie neutral. Es habe sich nichts geändert – weder positiv, noch negativ. Es sei nur schwer nachvollziehbar, wie gut die verschiedenen Partner von ComRoad die Systeme absetzen könnten. Dies liege aber im Geschäftsmodell von ComRoad begründet und habe nichts mit den aktuellen Vorwürfen zu tun. Angesichts der derzeit vorhandenen Managementkapazitäten und der Wettbewerbslage erscheinen dem Analysten die Ziele des Unternehmens recht ambitioniert. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 50 Mitarbeiter.

Auch der Wertpapieranalyst Rolf Woller von der HypoVereinsbank lässt seine Einstufung auf „marktneutral“. An den erhobenen unbewiesenen Vorwürfen will er sich nicht beteiligen. ComRoad habe seine Planungen in der Vergangenheit und für das erste Quartal 2001 eingehalten, betont er. Daher sei der Kursverfall nicht nachvollziehbar. Dass BMW gemeinsam mit Motorola ein Telematik-System entwickeln will, sei ebenfalls nicht besonders besorgniserregend. Das hätten in der Vergangenheit auch andere Automobilhersteller versucht. So bemühe sich der US-amerikanische Kfz-Hersteller Ford um eine eigene Lösung für seine Kunden und hat sich vor kurzem wie ComRoad an der kalifornischen Telcontar, einem Anbieter von Karten/Content-Management-Software beteiligt.

Entscheidend für ComRoad wird im sicher schwieriger werdenden Wettbewerbs-Umfeld sein, im amerikanischen Markt Fuß zu fassen und einen Partner in der Kfz-Industrie zu finden. Hier liegt der Schlüssel und vielleicht findet ihn Schnabel dort.

 

21160 Postings, 8171 Tage cap blaubär40--100Märker im Monat für Navisystem????

 
  
    #8
19.04.01 12:36
also nix gegen die Vorteile aber das wollt ihr doch nicht ernsthaft jemanden an die Backe kleben(lieber nen Tausi mehr+CD als von Funkloch zu Funkloch im Nebel tappern)
Wenn die Superaussichtzahlen auf sowas bauen vergesst es bitte ganz schnell ob Verkaufszahlen oder Verschiebezahlen ist dann vollkommen egal
blaubärgrüsse  

7 Postings, 7426 Tage Derick@Blaubäre

 
  
    #9
1
19.04.01 13:07
Da Du anscheinend immernoch im Dunkeln bzüglich der Comroad-Geräte tappst,
ist für Dich natürlich auch ein wenig Aufklärung nötig.

Soweit ich weiß, erhälst Du für die "Märker"

1. aktuelle Off-Board-Navigatio (Keine CD´s usw im Fahrzeug nötig, Deine Lieblingsplatte kannst Du dann übrigens auch während der Navi hören)
2. Internetzugriff (Dein ausgewählter content (Börse, Sport etc)
3. sms und email per voice im Fahrzeug
4. auf Wunsch Pannenhilfe mit aktueller Positionsbestimmung
5. Dein PDA wird zum Telefon

usw.

Ich hoffe nun das Du den Begriff "Navi" in Bezug auf Comroad nun etwas weiter auslegst.

Die Infos findest Du übrigen auf der Webpage von ComROAD.

so far

best Regards


 

21160 Postings, 8171 Tage cap blaubärfür Alle ohne Handy höchst attraktiv o.T.

 
  
    #10
19.04.01 13:29

3129 Postings, 7904 Tage PieterTja Derick, nur wer braucht das ganze den überhaup

 
  
    #11
19.04.01 13:30
t und dann auch noch für so eine monatliche Grundgebühr.
Weist du, wenn ich mir so den monatlichen 50Mark-Kosten-Dschungel angucke,
dann stelle ich für mich fest: KEIN BEDARF.

~50 Märker für Telefon GG
~50 Märker für Kabelanschluss
~50 Märker für GEZ
~50 Märker für Bezahlfernsehn
~50 Märker für dies
~50 Märker für das
.
.
.
warum sollte ich weitere 50 Märker für etwas verschwenden, was ich bisher nicht vermisst habe. Bin auch ohne Navigationssys. bisher immer gut an mein Ziel gekommen.

Also, welche Gründe sollte es geben mir so etwas zu ordern ?

Pieter  

417 Postings, 7860 Tage b2210wenn man mit den Dingern auch den nächst-

 
  
    #12
19.04.01 13:33
gelegenen Zigarettenautomat ansteuern könnte , wäre es eine Überlegung wert.  

4441 Postings, 7572 Tage Nobody IIIrgendwann hat man das zum Fernsehen -

 
  
    #13
19.04.01 13:33
zum Telefon - zum Handy auch gesagt !

Irgendwann ist das in jeden Auto standardmäßig drin !


Gruß
Nobody II  

1292 Postings, 7645 Tage Insinder@Pieter

 
  
    #14
19.04.01 13:35
Klar wird sich das System nicht soooo schnell durchsetzten, aber auf Dauer rechne ich damit, dass jeder dieses System haben wird.

Und sei mal ehrlich, ein Navigationssystem will jetzt auch schon jeder haben, wenns eben nicht so teuer ist. Genauso ist's mit dem Autotelefon!!!

Internet im Auto.... und später Fernsehen im Auto wird auch kommen. Also ich glaub dem Fortschritt kann ma nicht aufhalten.

Leider ist es in Deutschland so, dass jeder versucht den Fortschritt aufzuhalten.

Fernsehen = schädlich und man verblödetl
Computer = braucht keiner, man verblödet, laßt da nur keine Kinder dran
Comics = verblöden
Biotechnology = Gefährlich, ich will kein genmanipuliertes Essen
Kernkraftwerke = Gefährlich für die Umwelt

Leute so kommen wir in Deutschland nie weiter!!! Seht doch mal die postiven Sachen an neuen Technologien!!!! Schaut mal nach America da sind die Leute nicht so skeptisch

P.S. Bodo hat auch schon gesagt, dass der Deutsch markt nicht gut ist in Bezug auf Telematik!  

4923 Postings, 7501 Tage KINIIn Amerika liegt die Zukunft für Comroad! o.T.

 
  
    #15
19.04.01 13:39

24273 Postings, 7874 Tage 007BondBodo auf Schlüsselsuche in USA o.T.

 
  
    #16
19.04.01 13:52

1213 Postings, 7737 Tage derGURUDanke, Derick

 
  
    #17
19.04.01 14:13
"1. aktuelle Off-Board-Navigatio (Keine CD´s usw im Fahrzeug nötig, Deine Lieblingsplatte kannst Du dann übrigens auch während der Navi hören)
2. Internetzugriff (Dein ausgewählter content (Börse, Sport etc)
3. sms und email per voice im Fahrzeug
4. auf Wunsch Pannenhilfe mit aktueller Positionsbestimmung
5. Dein PDA wird zum Telefon"

Endlich mal jemand, der weiss, worüber er redet. Gegenüber den bislang bekannten Navigationssystemen und auch den Projekten einiger Autobauer weisst das RD4-System viele zusätzliche Features auf.
Dass du, Pieter, dieses System nicht brauchst, ist mir klar, hängst ja vorm Computer rum :).
Aber es gibt auch Speditionen, Taxiunternehmen, Aussendienstorganisationen, Mietwagendienste und und und, für die kann das System sehr interessant sein und sich ein Betrag von 20 bis 50 Euro monatlich durchaus lohnen.  
Ich bleibe jedenfalls gespannt, welche Nachrichten uns Bodo aus den USA mitbringt.  

583 Postings, 7628 Tage Du Dummer DuAktienkauf von Bodo Schnabel halte ich für

 
  
    #18
19.04.01 18:45
taktischen Schachzug. Ich hätte es genauso gemacht, denn dieser "Junge" ist millionenschwer und lacht über 10000 Aktien, mit denen er sicher vielen ein gutes Gefühl gegeben hat und dadurch seinen Eigenbestand kräftig aufwertete. Glückwunsch Herr Schnabel, trotzdem glaube ich nicht an Ihren Laden.  

1292 Postings, 7645 Tage Insinder@Du Dummer Du

 
  
    #19
19.04.01 18:59
Klar ist es ein taktischer Schachzug um das Anlegervertrauen zu erhöhen! Aber ist das denn schlecht??? Ich finde das genau richtig so!

Ihr Laden ist gar nicht mal so schlecht wenn man ihn sich nur genau genug ansieht (Partner, Bilanzen usw.!)  

583 Postings, 7628 Tage Du Dummer DuFür mich ist das ein taktischer Schachzug, um die

 
  
    #20
19.04.01 19:01
Menschheit weiter zu verarschen und sonst nicht, tut mir leid.  

1292 Postings, 7645 Tage Insinder@Du Dummer Du

 
  
    #21
19.04.01 19:05
Der Platow Brief wird dran glauben müssen, denk ich mal. An die großen sprich Dresdner Bank kommt man natürlich nicht ran.  

583 Postings, 7628 Tage Du Dummer DuWenn der Laden gar nicht so schlecht sein soll,

 
  
    #22
19.04.01 19:05
wo ist eigentlich die 2000er Bilanz? Selbst ein Riese wie IBM hat diese längst vorgelegt, warum braucht so eine kleine Klitsche so lange? Ist das auch gut?  

1292 Postings, 7645 Tage InsinderDie Bilanz liegt vor schau hald bei der

 
  
    #23
19.04.01 19:11
Deutschen börse vorbei, oder auf der Comroad Homepage (www.comroad.com). Außerdem ist Comroad nicht auf der schwarzen Liste von der Deutschen Börse. Die Deutsche Börse AG kann das sicher besser beurteilen mit dem Jahresabschluss, ob der einwandfrei abgegeben ist oder nicht wie der Platow Brief, oder???

Außerdem hat Platow im Interview in n-tv davon nigs mehr gesagt. Das haben sie praktisch eh schon wieder zurückgezogen.

und wieso muss sich die dresdner BAnk nicht rechtfertigen für die Gerüchte um die Kursdrückerei?? Weil sie ja so groß ist und da sowieso drüber steht. Kotz würg!!!!! Dei größten Banditen sind unangreifbar!  

1213 Postings, 7737 Tage derGURU@insider

 
  
    #24
19.04.01 19:27
N'Abend,

wie siehst Du denn die kurzfristige Lage? Ich halte mal fest, dass praktisch alle negativ gestimmt sind, die Vorwürfe eher entkräftet als erhärtet wurden und wohl viele Shorties drin sind.
Heute ist es schön, dass sich RD4 über 11,85 aufgemacht hat und nun dran ist, das Gap zu schliessen. Was meinst Du, schaffen wir in 2-3 Tagen die vollständige Schliessung bei 15,75? Wenn ja, würde dies wohl auch viel über die mittelfristigen Perspektiven -aus technischer Sicht- aussagen.
 

1292 Postings, 7645 Tage Insinder@derGuru

 
  
    #25
19.04.01 19:37
Hallöchen,

klar schaffen wir das, denn ich denke das Bodo nächste Woche aus den USA zurückkommt und uns ein paar gute News (neue Partner) bringt. Durch diesen Kurssprung ist der Chart dann wieder gerettet.

Außerdem kanns ja nur noch nach oben gehen wenn alle so negativ gestimmt sind!

15,75 wird schon geschafft!

Heute neu: der Brief von Comroad an Platow auf der RD4 Webpage!  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben