MAXDATA ! 50.000 Monitore mit TOTALAUSFALL !!!!!!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 16.03.00 19:23
Eröffnet am:14.03.00 18:58von: bilboAnzahl Beiträge:12
Neuester Beitrag:16.03.00 19:23von: cyb1Leser gesamt:2.267
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

166 Postings, 8802 Tage bilboMAXDATA ! 50.000 Monitore mit TOTALAUSFALL !!!!!!

 
  
    #1
14.03.00 18:58
50.000 Monitore mit Totalausfall

Maxdata hat eine Rückrufaktion für fehlerhafte 17-Zoll-Monitore gestartet. Der Fehler liegt Firmenvertretern zufolge in defekten Zeilentransformatoren, die sich in einem plötzlichen Totalausfall äußern. Dadurch würde die Lebensdauer des Monitors erheblich verkürzt.

Betroffen sind die 17-Zöller des Typs Belinea 107050. Allein in Deutschland soll es sich um etwa 50.000 Geräte handeln, die zwischen 1997 und 1999 verkauft wurden. Wer einen solchen Monitor besitzt, kann sich im Internet oder telefonisch (0800/2354632) registrieren lassen, um den Austausch der defekten Komponente in die Wege zu leiten.

Die Frage ist, ob Maxdata die fehlerhaften Monitore wirklich repariert oder nicht besser durch neue ersetzt. Die betroffenen Komponenten lassen sich extrem schwer ausbauen, da sie groß und wuchtig sind und an einer schwer zu erreichenden Stelle im Monitorgehäuse sitzen. Man müsste den Monitor komplett auseinandernehmen, um die Bauteile auszutauschen. Angesichts der Masse an defekten Geräten dürfte das so zeitaufwendig sein, so dass sich ein Austausch kaum lohnt. Einerseits wegen der horrenden Kosten - und natürlich auch, weil man die Anwender wohl kaum so lange warten lassen kann, bis sie ihren Monitor wieder zurück bekommen. (PC-WELT, 14.03.2000, sp)


 

656 Postings, 8780 Tage cyb1Was willst du mit deinem Posting bezwecken ? mfg cyb o.T.

 
  
    #2
14.03.00 19:40
 

656 Postings, 8780 Tage cyb1Übrigens wenn nur ein bestimmtes Bauteil

 
  
    #3
14.03.00 20:32
defekt geht dann ist es eine Sache des Bauteileherstellers.Daran hat der Monitorhersteller keine Schuld.Anders wäre es wenn 50000 mal ein anderer Defekt vorliegen würde oder ein paar Gehäuseschrauben fehlen würden.Oder ein Stecker fehlt oder so etwas. mfg cyb  

3051 Postings, 8859 Tage ruhrpottDas ist doch die beste Werbung für Maxdata. Und die Kosten trägt das Herstellerwerk.

 
  
    #4
14.03.00 20:44
Als Dell defekten Speicher von seinen Notebook´s zurückgerufen hat, ging der Kurs auch hoch. ;-)  

Clubmitglied, 6576 Postings, 8881 Tage PeetRe: MAXDATA ! 50.000 Monitore mit TOTALAUSFALL !!!!!!

 
  
    #5
14.03.00 21:01
Hi !

Ich glaube nicht, dass (falls der Artikel korrekt ist) es dem Kurs hilft.

Gut, dass ich heute noch rausgegangen bin.

bye Peet  

770 Postings, 8926 Tage TurboHallo Zusammen,

 
  
    #6
14.03.00 21:52
falls da wirklich der Zeilentrafo hin ist sind Bauteilkosten in der Größenordnung von 50.- (Großabnehmer) schon drin. Austauch dürfte (ohne Kenntnis des Typs; allgemeiner Erfahrungswert bei den heutzutage wegen MPR2 TCOxx stark gekapselten Chassis) mindestens mit einer Stunde zu veranschlagen sein - dazu kommen natürlich Kosten für Transport etc..
Summa Summarum wirds schon teuer.
Austausch des Komplettgeräts dürfte auch nicht soo preiswert sein, da zumindest Entsorgungs+Transportkosten (+ Monitorkosten) anfallen.

Gut, das ich keine Maxdata (mehr) habe.

Allen Investierten drücke ich die Daumen.
:-) Turbo
 

166 Postings, 8802 Tage bilboBezwecken wollt ich reine Info.

 
  
    #7
14.03.00 23:19
Die Nachricht ist echt.
Nachzulesen unter www.PC-welt.de

Wie sich das auf den Kurs auswirken könnte hab ich keine Ahnung.
Interessiert mich auch nur entfernt, da ich keine Maxdata hatte, habe, oder zulegen werde.
Ob es wirklich ein fehlerhafter Zeilentrafo (laut Maxdata) oder eine fehlerhafte Schaltung ist, die den zerstört weiss ich auch nicht.
Sollten die Kosten nicht ersetzt werden durch Zulieferer oder Versicherung, sind das bei Reparatur ca. 6Mio DM bei 120,- Reparatur pro Stück. Bei Ersatz erheblich mehr.
Aber Maxdata kann`s sich wahrscheinlich leisten.
Grüsse, bilbo  

32 Postings, 8769 Tage FlyingBirdsongUnd? MAXDATA heute im PLUS!!!! Ich werde nicht ...

 
  
    #8
15.03.00 10:36
unter 40 Euro verkaufen. Es soll doch wohl möglich sein den Emissionskurs zu durchbrechen und drüber zu bleiben.

FB  

72 Postings, 8999 Tage fabionRe: MAXDATA ! 50.000 Monitore mit TOTALAUSFALL !!!!!!

 
  
    #9
15.03.00 10:43
Maxdata macht das einzig richtige, was meiner ansicht nach den Ruf der
firma nur verbessern kann. fehler liegt in der H/V ablenkstufe. und ist nur
eine vorsichtsmaßnahme. also kein grund zur panik.
betroffen sind auch nicht alle 107050.
Fabion    

1038 Postings, 8958 Tage FireflyMaxdata unter 35 zu verkaufen wäre auch kurzfristig ein Fehler! o.T.

 
  
    #10
15.03.00 10:45
 

656 Postings, 8780 Tage cyb1Re: MAXDATA ! 50.000 Monitore mit TOTALAUSFALL !!!!!!

 
  
    #11
15.03.00 10:57
moin firefly,seh ich auch so.Wenn der Aufwärtstrend bestätigt werden soll,dann dürfte das Hoch Ende März irgendwo zwischen 34 und 40 Euro liegen.Dass sich jetzt ein Abwärtstrend etwabliert ist äusserst unwahrscheinlich.Die heute Schwäche liegt a) am markt b)einen technische Gegenreaktion zu gestern.Maxdata dürfte aber zum Mittag hin wieder aufholen. mfg cyb  

656 Postings, 8780 Tage cyb1ENTWARNUNG

 
  
    #12
16.03.00 19:23
Diesen Text hab ich aus dem WO Board -
--------------------------------------
Hallo zusammen,

ich bin Fachhändler bei Maxdata und habe mit großer Besorgnis von der Rückrufaktion gelesen.

Ich habe heute selber bei MAXDATA angerufen, mein VB hat mir im Vertrauen dabei gesagt, welcher Hersteller hinter dem defekten Bauteil des BELINEA Monitors steht.

Dieser Hersteller muß sämtliche Kosten des ReWorks tragen. Der Service wird über einen Service-Provider abgewickelt.

Für uns als Fachhändler und für die Maxdata als solche entfallen dadurch genau NULL DM Kosten !!!!!

Also sollte die Aktion den Kurs nicht beeinflussen. Autohersteller zum Beispiel rufen alle 6 Monate irgendwelche Modelle zurück in die Werkstätten, ohne das der Kurs großartig berührt wird.

Des weiteren hat mir mein VB insgeheim erzählt, welchen Erfolg der B2B-Katalog (250.000er Auflage an gewerbliche Endkunden) generiert hat. Ich selber habe als Vertragspartner immerhin schon ca. 10 Leads von Neukunden innerhalb der letzten 14 Tage übermittelt bekommen, wovon wir bei dreien immerhin schon einen Auftrag generieren konnten.  

Wenn jetzt die Aktie noch auf ein ähnliches Niveau kommen sollte wie das Geschäfts- und Partnermodell von MAXADATA mit uns Fachhändlern, dann wäre ich rundum zufrieden...  

 

   Antwort einfügen - nach oben