Luxus oder Kapitalschutz?


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 30.03.20 14:52
Eröffnet am: 11.01.17 15:32 von: Heron Anzahl Beiträge: 168
Neuester Beitrag: 30.03.20 14:52 von: charly2 Leser gesamt: 37.370
Forum: Börse   Leser heute: 45
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

22207 Postings, 4204 Tage HeronLuxus oder Kapitalschutz?

 
  
    #1
2
11.01.17 15:32
Quelle
http://www.ariva.de/hanseyachts-aktie/bilanz-guv#stammdaten

Profil

Die HanseYachts AG gehört zu den weltweit größten Herstellern von hochseetüchtigen Segelyachten. Das Unternehmen fertigt und vertreibt Segelyachten unter den Marken Hanse, Moody, Dehler und Varianta sowie Motoryachten der Marke Fjord. Die Segelyachten werden über Vertragshändler bzw. in Deutschland und den USA teilweise vertrieben. Fertigungen folgen für gewöhnlich auf Endkundenbestellung, welche von den Vertriebshändlern an die HanseGroup weitergeleitet werden. In geringerem Umfang fertigt das Unternehmen Motoryachten der Marke Fjord. Zudem betreibt HanseYachts einen an ihr Betriebsgelände angeschlossenen Sportboothafen, eine so genannte Marina. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland und Polen.  
142 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

9 Postings, 43 Tage raablaminen2016Löschung

 
  
    #144
3
17.02.20 06:44

Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 17.02.20 12:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

462 Postings, 742 Tage börsetogoich verstehe es nicht ganz...

 
  
    #145
1
17.02.20 09:19
..zum einen haben wir also ein langsameres Umsatzwachstum als geplant. Es soll nun doch noch bis zu 5 Jahre dauern, um die 200 Mio zu erreichen (was mir und einigen anderen hier wohl nun doch recht lang vorkommt).

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass man Hanseyachts fast schon absichtlich schlecht reden möchte.  Man kommt jetzt drauf, dass es schwierig ist, in Frankreich Personal zu finden? Man erwartet einen Umsatzrückgang, da man von politischen Gegensätzen in den USA ausgeht? Der Brexit könnte zu weniger Bestellungen aus GB führen? Das sind alles Punkte, bei welchen man später auch leicht wieder sagen kann: Ups, war doch nicht so. Alles lief wie geschmiert.

Und wenn sich wirklich ein Umsatzrückgang abzeichnet (und nicht nur sein "könnte"), dann hat das aus meiner Sicht mit einer offiziellen Meldung zu erfolgen (falls man zuvor eine Prognose getätigt hat) und nicht in irgendwelchen Roadshows.

Daher habe ich irgendwie das Gefühl, dass die Aussagen absichtlich gestreut wurden. Ich weiss nur nicht, warum.  

31 Postings, 1252 Tage klops.

 
  
    #146
17.02.20 10:05
Nach Lesen des "Roadshow"-Berichts bin ich etwas ernüchtert. Klingt zumindest nicht nach überschwänglicher Eigenwerbung. Und das, wo man Hanseyachts doch gerade ins Schaufenster gestellt hat  

462 Postings, 742 Tage börsetogoGerhardt will weg von Aurelius...das hat er immer

 
  
    #147
17.02.20 10:30
wieder betont. Vielleicht will er auch mit diesen Aussagen zeigen, dass Aurelius nicht viel verloren geht, wenn man jetzt einen Deal macht und den Exit herbeiführt. Wieviel Geld die Aktien von HY für Aurelius bringen kann Gerhardt letzten Endes egal sein. Und er weiss auch, dass Aurelius HY ungern länger halten möchte und unter einem gewissen Druck der Veräusserung steht. Mit den verhaltenen Aussagen könnte er auch sagen: "Es bringt nichts, noch länger zu warten. Wir stehen in einem Jahr immer noch da, wo wir jetzt stehen. Und 5 Jahre, wenn wir endlich bei einem Umsatz von 200 Mio. stehen und eine Marge von 10% haben, könnt ihr nicht warten. Also macht einen Deal für 100 Mio. oder so und dann ist gut."  

9 Postings, 43 Tage boasnaztopca2004Löschung

 
  
    #148
17.02.20 14:49

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

26 Postings, 1113 Tage Dr. QVerkauf der Beteiligung an der Sixt Leasing SE

 
  
    #149
19.02.20 12:43

Sixt SE: Stellungnahme der Sixt SE zu Berichten über einen beabsichtigten Verkauf ihrer Beteiligung an der Sixt Leasing SE

DGAP-Ad-hoc: Sixt SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Verkauf Sixt SE: Stellungnahme der Sixt SE zu Berichten über einen beabsichtigten Verkauf ihrer Beteiligung an der Sixt Leasing SE

19.02.2020 / 12:25 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Stellungnahme der Sixt SE zu Berichten über einen beabsichtigten Verkauf ihrer Beteiligung an der Sixt Leasing SE

Pullach, 19. Februar 2020. Aus Anlass der hierzu heute veröffentlichten Medienberichte bestätigt die Sixt SE, dass sie sich in Verhandlungen mit der Hyundai Capital Bank Europe GmbH, einem Joint Venture der Santander Consumer Bank Aktiengesellschaft und der Hyundai Capital Services Inc., über den Verkauf ihrer Beteiligung an der Sixt Leasing SE an die Hyundai Capital Bank Europe GmbH befindet. Der vorgesehene Veräußerungspreis beträgt EUR 18,00 je Aktie an der Sixt Leasing SE zuzüglich der Dividende der Sixt Leasing SE für das Geschäftsjahr 2019. Eine abschließende Entscheidung über den Verkauf wurde bisher nicht getroffen.

Eine weitere Veröffentlichung wird erfolgen, wenn und sobald dies angezeigt ist.  

 

6617 Postings, 5103 Tage charly2Der Roadshow-Bericht von letzter Woche ist schwer

 
  
    #150
1
19.02.20 14:23
verdaubar. Ich hatte eigentlich bereits 2020/2021 mit einer Annäherung zur 200 Mio. Marke gerechnet. Auch die Gründe für den aktuellen Umsatzrückgang machen nachdenklich und sind derzeit sicher nicht zeitlich einzugrenzen. Da habe ich hier wohl doch nicht auf das richtige Pferd gesetzt. Kann mir auch kaum vorstellen, dass hier jemand unter solchen Voraussetzungen bei einer Übernahme tiefer in die Tasche greifen wird, schade!  

462 Postings, 742 Tage börsetogojetzt kommt so langsam die Quittung für den

 
  
    #151
19.02.20 15:22
Bericht. Der Kurs gibt doch deutlich nach.

Ich finde es zwar schade, aber nicht soooo tragisch. Es ist ein gewinnbringendes Unternehmen, die Produkte scheinen gut zu sein und optisch attraktiv, das mittlere Preissegment bei Yachten sollte auch mittelfristig wachsen. Ich rechne eher mit einer Überraschung nach oben, was den Umsatz betrifft.

We will see...  

31 Postings, 1252 Tage klops.

 
  
    #152
19.02.20 16:07
Immerhin finden sich momentan aber auch genug Aktienkäufer. Ist ja erfahrungsgemäß nicht jeden Tag so. Also erstmal kein Grund zur Panik. Vielleicht gibt es ja bald eine positive Überraschung  

256 Postings, 410 Tage FaktenTakten12Relevant sind für mich die Aussagen des Management

 
  
    #153
19.02.20 19:41
und nicht die Interpretationen von Börsenblättern.

Und dem folgend, was ich in Greifswald gesehen und gehört habe und auf der den Bootsmessen erlebe hat sich nichts geändert.

Mir ist es ohnehin lieber wenn Hanse nicht zu einem Finanzinvestor geht, sondern gern in kleinen und mittleren Paketen bei begeisterten Konsumenten liegt die auch als Eigentümer aus Kundensicht Feedback geben können. Ca.. 20 % dürften schon so gelagert sein.

Eigentlich sollte es leicht sein für die paar Millionen im eigenen Kundenkreis die Neuen Kernaktionäre zu finden.
 

510 Postings, 510 Tage CapricornoAber Vorsicht !

 
  
    #154
1
20.02.20 01:39
Ich bin vorige Woche bei HanseYachts raus, weil ich gelesen hatte, daß Aurelius seine Beteiligung nicht im Ganzen, sondern evtl. "Scheibchenweise" verkaufen will: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...shortseller-angriff/all
Damit wird für mich die Aktie unattraktiv, weil Kurssteigerungs-Potential vorerst nur eingeschränkt sichtbar ist.  

6617 Postings, 5103 Tage charly2Faschingscherz? L&S + 25%

 
  
    #155
25.02.20 19:05
 

31 Postings, 1252 Tage klops7,40

 
  
    #156
25.02.20 19:38
Lediglich Angebot, bisher ohne Verkauf, oder? Ich würde meine Aktien sogar für 7,30 abgeben ;)  

31 Postings, 1252 Tage klopsReißleine?

 
  
    #157
09.03.20 15:26
jetzt die Reißleine ziehen oder die aktuelle Panik aussitzen?
Bin über die Lieferketten von Hanseyachts nicht so detailliert im Bilde, aber die Corona-Auswirkungen dürften wohl auch so bei Hanseyachts Spuren hinterlassen. Wie sind Eure Einschätzungen?  

57 Postings, 394 Tage Lord LuxPro Aussitzen

 
  
    #158
09.03.20 20:46
Für Reißleine ist es zumindest hier wohl etwas spät. Daher eher aktuelle Umstände aussitzen und je nach Möglichkeit günstig nachlegen. Generell stimmt ja alles bei Hanse.  

22207 Postings, 4204 Tage HeronEinstiegs-bzw. Nachkaufkurse

 
  
    #159
10.03.20 14:25
Muß aber jeder für sich selbst wissen.

n.m.pers.M  

310 Postings, 195 Tage Ciriaconun als Spieß

 
  
    #160
10.03.20 23:07

310 Postings, 195 Tage CiriacoAlbert

 
  
    #161
1
10.03.20 23:58

31 Postings, 1252 Tage klopskrank

 
  
    #162
12.03.20 10:25
3,10 € bzw -32% bei quotrix. Unfassbar  

31 Postings, 1252 Tage klops.

 
  
    #163
20.03.20 10:26
mal so aus interesse: hat jemand die heulkrämpfe durchgestanden und ist hier noch investiert? :)  

57 Postings, 394 Tage Lord LuxNa klar,

 
  
    #164
20.03.20 20:29
noch dabei. Boote sind doch super um Abstand vom Rest zu halten. :)  

2463 Postings, 1470 Tage zwetschgenquetsche.Corona-Interview

 
  
    #165
1
23.03.20 16:22
https://www.nebenwerte-magazin.com/interview/item/...ierende-betriebe

HY bleibt damit weiterhin auf der Beobachtungsliste.  

57 Postings, 394 Tage Lord LuxUnterstreicht

 
  
    #166
23.03.20 20:59
ja voll und ganz meinen Punkt.
"Sobald die Maßnahmen gelockert werden, wird das Boot aber eine sehr gute Möglichkeit sein, mit der Familie einen recht isolierten Urlaub zu machen. Isolierter, als es an Land möglich sein wird."  

12219 Postings, 3288 Tage crunch timeJahresprognose wird einkassiert

 
  
    #167
25.03.20 18:03

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise setzt HanseYachts AG die Prognose für 2019/2020 aus - https://www.ariva.de/news/...-aktiengesellschaft-aufgrund-der-8288813

 

6617 Postings, 5103 Tage charly2Die zeitliche Nähe des Gerhardt-Interviews und der

 
  
    #168
30.03.20 14:52
Prognoserücknahme macht schon nachdenklich. Nach dem Interview hätte man nicht so schnell mit dieser Adhoc gerechnet.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben