Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.01.23 11:34
Eröffnet am:28.01.23 15:58von: Norbert Neb.Anzahl Beiträge:15
Neuester Beitrag:29.01.23 11:34von: 0815trader3.Leser gesamt:3.152
Forum:Börse Leser heute:9
Bewertet mit:
4


 

129 Postings, 226 Tage Norbert NebenwerthLöschung

 
  
    #1
4
28.01.23 15:58

Moderation
Zeitpunkt: 29.01.23 12:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß

 

 

869 Postings, 3735 Tage milkyUff

 
  
    #2
1
28.01.23 19:38
War's so oder war's gestellt? Rechtsnationalen onlinegazetten wie Tichy ist allerdings nicht über den Weg zu trauen. Ich verzichte jedenfalls auf derlei Infopolitik geflissentlich....Pharma hin oder her.  

Optionen

129 Postings, 226 Tage Norbert Nebenwerth@milky

 
  
    #3
4
28.01.23 21:33
Zu Deinen Unterstellungen:

1.a) Tichys Einblick ist nicht die Original-Quelle, sondern ein - wie ich finde - ziemlich sachlich zusammenfassender Bericht in Deutsch, den ich als Service verlinkt habe.

1.b) Der Herausgeber Roland Tichy ist ein konservativ-wirtschaftsliberaler Journalist. Davor Chefredakteur der Wirtschaftswoche. Rechtsnational ist etwas völlig anderes.

1.c) Du unterstellst Tichys Einblick Täuschung und Manipulation ohne Belege zu nennen. Im Gegenteil war das Medium in der Vergangenheit an wichtigen Aufdeckungen beteiligt (zuletzt schwere Unregelmäßigkeiten bei der Berlin Wahl, die nun nach Urteil des Landesverfassungsgerichts wiederholt werden muss).

1.d) Auch pol. Andersdenkende können relevante Gedanken und Informationen bereitstellen.

2. Pfizer ist in der Vergangenheit mehrfach für seine R&D und Geschäftspraktiken zu sehr hohen Schadensersatzzahlungen verurteilt worden.

3. Als Aktionär ist es selten klug eine starke emotionale Bindung zu einer Branche oder einem Unternehmen zu entwickeln. Dies führt zu einer verzerrten Wahrnehmung von Chancen und Risiken. Es gibt viel zu viele andere gute  Investmentmöglichkeiten, so dass eine solche Bindung schlicht irrational ist.


Nur meine Meinung.  

869 Postings, 3735 Tage milkyNun

 
  
    #4
2
28.01.23 21:42
Ich teilte nur mit, dass ich Tichy nicht traue. Soweit zur Meinungsfreiheit.  

Optionen

129 Postings, 226 Tage Norbert Nebenwerth@milky

 
  
    #5
1
28.01.23 21:45
Das ist Dein gutes Recht. Und ich spreche Dir Deine Meinungsfreiheit auch nicht ab.

Blindes Vertrauen ist niemals gut!  

129 Postings, 226 Tage Norbert NebenwerthErgänzung

 
  
    #6
2
28.01.23 22:06

Weiterer interessanter Artikel in dem Kontext:

https://childrenshealthdefense.org/defender/...veness-covid-vaccines/

Bill Gates trennt sich von einem großen Batzen Biontech Aktien und sagt:

“We also need to fix the three problems of [COVID-19] vaccines. The current vaccines are not infection-blocking. They’re not broad, so when new variants come up you lose protection, and they have very short duration, particularly in the people who matter, which are old people.”

Weiter unten im Artikel ist zu lesen, dass sich wohl inzwischen Sen. Ron Johnson und Marco Rubio mit den Pfizer Enthüllungen auseinandersetzen. Sen. Ron Johnson fordert eine Untersuchung des US Kongresses zu Impfherstellern und zum Zulassungsverfahren der Impfstoffe.

 

580 Postings, 920 Tage WKN 0815norbert

 
  
    #7
28.01.23 22:19
was willst du uns mit deinem bildchen sagen (kran lkw oder so) , haben wir etwa nebenwirkungen durch eine impfung mit pfizer impfstoff erlitten ?  

1836 Postings, 1068 Tage SubsystemManchmal trennt man sich eben, Norbert

 
  
    #8
28.01.23 22:53
Ist doch Bill's gutes Recht mit nem fetten Gewinn auszusteigen und ne bessere Version der Impfstoffe ist im Interesse aller ...wahrscheinlich gibt's bald n Microsoftvaccine, mit dem alle zufriedener sind. Bezüglich dieses angeblichen Pfizerleaks würde ich gern noch anmerken, das Restaurantgespräche bei nem Glas Alkohol gern mal in solche Richtungen entgleisen und Jordan Walker eigentlich nur seine düstersten Fantasien kundtat, wie jeder von uns das mal macht  

20413 Postings, 2090 Tage goldikNoch einige Quellen:

 
  
    #9
28.01.23 23:02
https://de.wikipedia.org/wiki/Project_Veritas
Project Veritas ist eine von James O’Keefe gegründete rechtskonservative bis rechtsextreme[1][2][3][4] Enthüllungsplattform, die sich Recherchemethoden bedient, welche ursprünglich aus dem investigativen Journalismus stammen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Newsweek

Relaunch 2014

Im Herbst 2013 erklärte der neue Chefredakteur Jim Impoco, dass Anfang 2014 wieder eine US-Druckausgabe erscheinen würde. Im März 2014 kam Newsweek in den USA schließlich wieder gedruckt auf den Markt, nachdem im Internet die Kundenzahl gesunken war.[10] Die erste Ausgabe hatte den Versuch eines Coups als Titelstory. Eine Reporterin wollte die Identität des Erfinders von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, aufgedeckt haben. Die Titelgeschichte erntete erhebliche Kritik;[11] die genannte Person bestritt der Erfinder von Bitcoin zu sein und bat um Spenden für eine Klage gegen das Magazin.[12]
Krise 2018

Am 5. Februar 2018 wurde der Chefredakteur Bob Roe, der Nachrichtenchef Kenneth Li und die Investigativreporterin Celeste Katz entlassen,[13] ohne die Redaktion zu informieren. Bob Roe und Kenneth Li hatten Mitarbeiter beauftragt, mögliche finanzielle Verbindungen zwischen einer christlichen Kirche und dem Newsweek-Verlag zu untersuchen. Interims-Verlagsvorstand Jonathan Davis, Miteigentümer des Verlags, ist Mitglied dieser Kirche.[14] Aufgrund einer Reportage von Celeste Katz über Vorwürfe sexueller Belästigung war der für die Redaktion zuständige Verlagsvorstand Daryan Candappa freigestellt worden. Katz hatte zudem über eine Razzia in den Newsweek-Büros im Zuge einer Überprüfung des Verlags wegen Vorwürfen finanzieller Unregelmäßigkeiten berichtet.[13] Der Verlag soll den Preis einer Anzeigenserie der US-Verbraucherschutzbehörde um mehrere Millionen Dollar zu hoch angesetzt haben, indem durch Bots die Anklickzahl der Website manipulativ hochgetrieben wurde. Aufgrund der Untersuchungen war der Newsweek-Chairman und Miteigentümer Etienne Uzac sowie seine als Finanzdirektorin amtierende Frau Marion Kim zurückgetreten. Als die Kündigungen bekannt wurden, kündigten weitere Reporter aus Protest von sich aus.[13]  

Optionen

20413 Postings, 2090 Tage goldikTE:

 
  
    #10
28.01.23 23:18
https://de.wikipedia.org/wiki/Tichys_Einblick#Ausrichtung
4 Kontroversen

   4.1 Pathologisierung des politischen Gegners
   4.2 Falsche Informationen zur Seenotrettung
   4.3 Behauptung einer Nähe des RND zur SPD
   4.4 Roth darf TE als „neurechte Plattform“ bezeichnen
   4.5 Kontroverse TE und Correctiv zum Klimawandel
   4.6 Kontroverse und Schmerzensgeldurteil zu sexistischen Aussagen über Sawsan Chebli
   4.7 Unrichtige Darstellung von Muslimen als angebliche „Islamisten“
   4.8 COVID-19-Berichterstattung
   4.9 Manipulation eines Beitrages von Georg Gafron
   4.10 Wahrnehmung der Razzia bei Reichsbürgern



Der britische Guardian bemerkte im Zusammenhang mit dem beabsichtigten Start von Breitbart News Network im deutschsprachigen Raum, der Markt für rechtsgerichtete Medien sei dort bereits durch Junge Freiheit, Compact, Politically Incorrect und Tichys Einblick besetzt.[15] Der Journalist Cordt Schnibben nannte die Online-Zeitung in einem Spiegel-Leitartikel in einer Reihe mit „Salonhetzern“ von „Pegida und der AfD über die CSU“ bis zur „‚FAZ‘, der ‚Welt‘ und ‚Cicero‘“. Schnibben sah Tichys Einblick dabei als „nationalkonservativen Blog“.[6][16][17][18] Detlef Esslinger schrieb in der Süddeutschen, dass sich mit der Eigenangabe liberal-konservativ tatsächliche liberal-konservative Personen kaum wohl fühlen könnten, tatsächlich gelänge es nicht, „diesseits der Grenze des Rechtspopulismus zu bleiben“.[19] Laut dem Journalisten Hans Demmel hat sich der Tonfall des Blogs „über die Jahre deutlich verschärft. Die klaren Feindbilder: die Bundeskanzlerin und die Bundesregierung“. Politiker wie Thilo Sarrazin und Hans-Georg Maaßen würden „nahezu kritiklos hochgejubelt“; so treffe er „anscheinend den Lesegeschmack einer verunsicherten, migrations- und europaskeptischen Leserschaft“.[20]  

Optionen

129 Postings, 226 Tage Norbert Nebenwerth@Subsystem

 
  
    #11
28.01.23 23:37
Geschäfte machen darf man natürlich. Das Problem ist aber hier der mögliche Interessenskonflikt von Bill Gates, der ja eben nach seiner Investition die Nutzung der Impfstoffe massiv gepusht hat.

Vieles ist möglich. Das Video muss nicht der Realität entsprechen. Kann es aber. Mich macht hier insbesondere die Reaktion Pfizers stutzig, Funkstille zu wahren und die Existenz des Mitarbeiters quasi verschwinden zu lassen.  

129 Postings, 226 Tage Norbert Nebenwerth@goldik

 
  
    #12
2
28.01.23 23:48
* Linke Medien diffamieren konservative Medien als rechtsextrem.
* Eröffnung der Kontaktschulddebatte.
* Jeder minimale Fehler oder Ungenauigkeit des politischen Gegners wird haarklein zerkaut, während man bei sich selbst großzügig ist.

Ergebnis: Die eigentlich mitgeteilte Information wird nicht mehr debattiert.

Wikipedia hat hier in den letzten Jahren eine sehr bedenkliche Politisierung durchlaufen, die der Plattform langfristig schaden wird.

An einer solchen Debatte beteilige ich mich nicht. Ich beurteile Informationen nicht allein nach der politischen Ausrichtung ihrer Urheber. Ich kann eigenständig denken.

Der von mir verlinkte Newsweek Artikel ist im übrigen tendenziell kritisch gegenüber dem Sachverhalt eingestellt.
 

15410 Postings, 7018 Tage sue.vi@goldik

 
  
    #13
4
29.01.23 02:59
Pentagon tasks Pfizer with radically rethinking vaccine development
Dec 9, 2013
https://www.fiercepharma.com/r-d/...ly-rethinking-vaccine-development  

Optionen

15410 Postings, 7018 Tage sue.vi.

 
  
    #14
29.01.23 06:02
" One group has just made a chimeric COVID coronavirus that is more lethal in transgenic mice
than the natural virus."

Engineering viruses to make the world a more dangerous place
https://www.the-microbiologist.com/opinion/...erous-place/341.article  

Optionen

Clubmitglied, 12560 Postings, 1100 Tage 0815trader33Löschung

 
  
    #15
1
29.01.23 11:34

Moderation
Zeitpunkt: 29.01.23 13:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Balkonien, FashTheRoad, WKN 0815, Wertpapier188, goldik, milky, qmingo, SkeptikerVsOptimist, Subsystem, SzeneAlternativ