Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.05.21 19:30
Eröffnet am: 19.05.21 20:25 von: skaribu Anzahl Beiträge: 10
Neuester Beitrag: 20.05.21 19:30 von: skaribu Leser gesamt: 1.514
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 

91263 Postings, 2068 Tage skaribuLöschung

 
  
    #1
1
19.05.21 20:25

Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 23:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

9893 Postings, 7269 Tage der boardaufpassersei dir sicher,

 
  
    #2
19.05.21 20:28
deine zweite Vermutung trifft des auf den Punkt - und der stimmt ... und das bist du unbestreitbar



alles andere ist humbug

91263 Postings, 2068 Tage skaribuder Vertreter der „rechten Blase“ spricht?

 
  
    #3
19.05.21 20:30

10147 Postings, 2666 Tage PankgrafWer versucht ALLE zu seinen Freunden zu machen,

 
  
    #4
19.05.21 20:41
wird am Ende von allen mißtraut werden...s. Merkelpolitik...  

10147 Postings, 2666 Tage PankgrafDer Mensch kann nicht sein der Freund eines heilen

 
  
    #5
19.05.21 20:47
Hünereis und gleichzeitig Liebhaber von Champignon-Omelett .  

117253 Postings, 7999 Tage seltsamin einem "Familiengespräch" wurde mein Schwager

 
  
    #6
3
19.05.21 22:08
gefragt, ob ihn die Meinung anderer interessiere... (nicht gerade der liebste Lieblingsschwager) und er meinte nach ganz kurzem Überlegen arrogant: Nein.
Mich verwunderte das, da ich doch an der Meinung andere (über mich, meine Meinung, Handlung) interessiert bin.
Im Nachhinein dachte ich aber, ihn interessiert die Meinung anderer nicht, mich schon, und sie beeinflußt möglicherweise meine Denkweise, aber ob sie meine Handlungsweise verändert, liegt doch an meiner eigenen Persönlichkeit. Wenn ich darüber nachdenken muß, ob ich vielleicht nicht dem "jeweiligen Geist" entspreche, dann komme ich nie klar. Weder mit denen, die mich loben, noch mit denen, die mich kritisieren, noch mit MIR.  

1229 Postings, 391 Tage PetersfischDer Schlüssel ist die verlorene Diskussionskultur

 
  
    #7
4
19.05.21 22:17
in diesem Lande.
Die Gründe dafür sind vielseitig und sitzen tief.
Früher schweißte eine Krise die Bevölkerung zusammen. Heute spaltet sie noch zusätzlich.

Die Welt war ohne Internet eine Bessere.  

14010 Postings, 1532 Tage goldikNatürlich interessiert JEDE*n die Meinung

 
  
    #8
1
19.05.21 22:46
anderer, (egal ob's bejaht oder bestritten wird, denn wir sind soziale Wesen. (Ist eigentlich 'ne Binse)
Änderung des eigenen Verhaltens, positiv oder negativ, hat damit noch nix zu tun.
Im übrigen bin ich nicht der Meinung, das ich mich dafür rechtfertigen müßte, zwischen allen Stühlen zu sitzen, selbst wenn es so wäre.
Ich bin auch nicht der Meinung daß es falsch ist, Menschen zunächst freundlich zu begegnen, schliesslich
leben wir nicht mehr in der Steinzeit.

UND wer außer den beiden* würde nicht eigentlich alles was Du in #1 aufgelistet hast, sofort unterschreiben.Bis Morgen Skari...

*der boardaufp.
Pankgraf  

14010 Postings, 1532 Tage goldikDie Welt war ohne Internet eine Bessere.

 
  
    #9
1
19.05.21 22:49
Dem stimme ich zu, hab's selbst schon oft gedacht und gesagt, aber nun ist's in der Welt, und wir müssen
lernen damit umzugehen.  

91263 Postings, 2068 Tage skaribuUm das Potential

 
  
    #10
1
20.05.21 19:30
des Internet für die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft zu erkennen, müssen wir wohl erst die Zeit der „asozialen Medien“ hinter uns lassen. Meine Hoffnung für die Zukunft liegt da bei unseren Kindern und deren Nachkommen...nicht nur freitags...

Das Wirtschaft hat das Potentional jedenfalls schon lange erkannt...genauso wie die Rattenfänger...und schon sind wir wieder bei den asozialen Medien....

 

   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, der boardaufpasser, Galearis, Rubensrembrandt