Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 01.12.19 18:20
Eröffnet am: 01.12.19 16:51 von: Fernbedienun. Anzahl Beiträge: 19
Neuester Beitrag: 01.12.19 18:20 von: fliege77 Leser gesamt: 562
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungLöschung

 
  
    #1
3
01.12.19 16:51

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 05.12.19 11:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß

 

 

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungHöcke darf als "Faschist" bezeichnet werden

 
  
    #2
01.12.19 16:57
"Was u.a. diverse Typen nicht begreifen, nur weil man Höcke als ÖFFENTLICHE politische Person auf EINER öffentlich angemeldeten Demo einen Faschisten nennen durfte, so gibt es dazu keinen Automatismus bei zukünftigen Demos und schon überhaupt nicht bei einer gleichlautenden Beleidigung von NICHT ÖFFENTLICHEN  Personen im Netz...Diverse User begreifen wenig bis nichts,"

So wie es aussieht, begreifst du den Richterspruch nicht. Warum sollten die "überprüfbare Tatsachengrundlage" nur für diese Demoteilnehmer gelten?




Darin heißt es zwar, dass der Begriff „Faschist“ einen ehrverletzenden Charakter haben könne. Allerdings: „Im politischen Meinungskampf sind übertreibende und verallgemeinernde Kennzeichnungen des Gegners ebenso hinzunehmen wie scharfe, drastische, taktlose und unhöfliche Formulierungen, die in der Hitze der Auseinandersetzung als bloßes Vergreifen im Ton erscheinen.“

In seiner Bewertung berief sich das Verwaltungsgericht auf das Recht der freien Meinungsäußerung. Das Recht auf Meinungsfreiheit gelte allerdings nicht vorbehaltlos, weshalb das Gericht abwägen musste: Zwischen der Schwere der Persönlichkeitsbeeinträchtigung durch die Äußerung auf der einen Seite und der Einbuße an Meinungsfreiheit auf der anderen Seite.

In seinem Urteil erklärte das Gericht allerdings, es gebe eine "überprüfbare Tatsachengrundlage" für die Bezeichnung Faschist. Die Begründungen der Kläger beruhten auf „realen Handlungen und Äußerungen Höckes (...), die auch als gerichtsbekannt vorausgesetzt werden könnten“. Die Urteilsbegründung führt mehrere Aussagen in „rassistischer Diktion“ sowie ideologische Vorstellungen Höckes auf. So habe er das Holocaust-Denkmal in Berlin als Schandmal bezeichnet.
https://www.merkur.de/politik/...ker-faschist-nennen-zr-13049541.html  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienung"überprüfbare Tatsachengrundlage"

 
  
    #3
01.12.19 17:07
Auch die Höcke-Truppe ist rechtsextrem
https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/...rticle21139738.html

Wenn Höcke rechtsextrem ist, was sind dann seine Anhänger und Relativierer?  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienungund reich

 
  
    #4
2
01.12.19 17:25
Jetzt wird es aber sehr peinlich.
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1330#jumppos33263


Rechtspopulisten und Islamisten - so der Eindruck - sind geschworene Feinde, bekämpfen sich, haben nichts miteinander zu tun und ihre Weltbilder scheinen unvereinbar. Betrachtet man jedoch die Schriften und Autoren, auf die sich beide Bewegungen berufen, entdeckt man, dass sie sich auf dieselben Denker und deren Werte beziehen: auf Ernst Jünger, Martin Heidegger, Alexis Carrel. Alle drei sind Idole sowohl der Neuen Rechten, als auch der Vordenker des radikalen Islam, als da sind: Sayed Qutb, Ali Schariati, Jalal Al-e-Ahmad. Auf sie und ihre Adaptionen berufen sich heute Salafisten, Fundamentalisten und Dschihadisten der gesamten islamischen Welt.
https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/...nd-dschihad-100.html  

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungStimmt

 
  
    #5
1
01.12.19 17:27
„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

Seltsame Reisen: Ein Berliner AfD-Abgeordneter ließ sich auf der Krim für seinen Kampf gegen den Faschismus auszeichnen.
https://www.morgenpost.de/berlin/article226739617/...ismus-wurde.html  

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungWas für ein "Antifaschist"

 
  
    #6
01.12.19 17:30
Die skurrilen Urlaubsbilder des AfD-Politikers Gunnar Lindemann

https://www.tagesspiegel.de/berlin/...-gunnar-lindemann/25224352.html  

5754 Postings, 1067 Tage nixfärstehnnur gut

 
  
    #7
01.12.19 17:34
das es hier keine Terroristen gibt...also RAF, IS und so'n Leutz

oder ist Höcke einer?  

4118 Postings, 946 Tage clever und reichRichtig ist das ich Jens Spahn zitiert habe,

 
  
    #8
1
01.12.19 17:36
natürlich hat er sich zu widerlichen Linksfaschisten geäußert. In jedem Fall berechtigt Dich nichts, einen konkreten Thread und dessen Nutzer verschwurbelt als braun zu bezeichnen.
Nimm endlich zur Kenntnis, dass u.a.  Kurt Schuhmacher, Jens Spahn und Ex Innenminister Friedrich von realen Linksfaschisten sprechen und sprachen. Für eine Sache die es Deiner Meinung nach eigentlich nicht geben kann, relativ erstaunlich, findest Du nicht? Du kannst Deine Quellen posten, ich poste meine. Nennt man auch Meinungsfreiheit...Du benimmst Dich lächerlich, aber das weißt Du ja. Schönen Abend noch.


https://www.ariva.de/forum/stolz-auf-deutschland-sein-557636  

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungBesser kann man es nicht ausdrücken

 
  
    #9
1
01.12.19 17:37
Rechte legen Kritiker mit Taschenspielertricks lahm
Rechte legen Kritiker mit Taschenspielertricks lahm

Naja. Je länger man darüber nachdenkt, desto unwohler muss einem werden. Denn wie mein thüringischer Titan wollen viele Anhänger der neuen ultrarechten Bewegungen nicht als rechts gelten. Und keiner als Faschist. Und Nazi will in Deutschland seit 1945 sowieso kaum einer sein. Zumindest nicht öffentlich.

Das ist albern, aber es funktioniert. Solange sie sich selbst als paneuropäisch-identitäre Ethnonationalisten mit sozialistischer Neigung bezeichnen oder besorgte Bürger oder einfach Keine-Nazis-Abers, haben wir den Rechten nicht viel entgegenzuhalten. Nenn‘ ihre Ideologie faschistisch und sie lachen über die rhetorische Keule, klagen wegen Diffamierung oder erwidern in allerbester Pausenhoflogik: „Gar nicht, selber!“

Es ist ein Taschenspielertrick der Rechten: Da ziert Stauffenbergs Konterfei unzählige T-Shirts und auf Wahlkampfplakaten war zu lesen „Hans und Sophie Scholl würden AfD wählen“. Da spricht man von der Kanzler-Diktatorin und der SA-Antifa und ruft auf zum Widerstand.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/...e.html?dram:article_id=420228  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienung#8 Es wissen doch alle

 
  
    #10
01.12.19 17:40
wen du mit Linksfaschisten meinst und welchen Thread du immer wieder ansprichst. Da hilft auch nicht, in deinen Augen, clever erscheinende Ausdrucksweise.  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienung"Du benimmst Dich lächerlich"

 
  
    #11
01.12.19 17:41
#1 bitte noch einmal lesen.  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienungund reich

 
  
    #12
01.12.19 17:43
Was sind denn Linksfaschisten? Erklärt hast du das noch nie.  

51363 Postings, 5170 Tage Radelfan@FB: Du stellst ja heute unbeabsichtigt

 
  
    #13
3
01.12.19 17:48
wieder neue Rekorde auf ;-)
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

40062 Postings, 2141 Tage Lucky79... im Alleinunterhalten... ;-)

 
  
    #14
01.12.19 17:50

3403 Postings, 806 Tage FernbedienungRadel

 
  
    #15
2
01.12.19 17:51
Du bist aber heute auch nicht ohne.  

15042 Postings, 3455 Tage fliege77Das Wettbüro bietet folgende Wetten

 
  
    #16
2
01.12.19 17:57
Lebensdauer dieses Threads bis zur Schließung
Aufenthaltsdauer des Users Fernbedienung im Arivaknast
Anzahl Löschung von Postings des Users Fernbedienung

Wetteinsatz beträgt 100€ auf mein Konto.  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienungund reich, so langsam kapierst du es

 
  
    #17
01.12.19 18:01
Immer muss halt etwas mit allen Mitteln "verschwinden", damit es anderen vermeintlich besser geht, erinnert mich alles irgendwie ein wenig an die Nazis von 1933.
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1330#jumppos33263

AfD will Eheverbot für Schwule und Lesben wieder einführen
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31361

AfD schürt systematisch Vorurteile gegen Zuwanderer
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...anderer-hetzt.html

DJV: Einschränkung der Pressefreiheit durch AfD nicht hinnehmbar
https://www.evangelisch.de/inhalte/158182/...rch-afd-nicht-hinnehmbar  

3403 Postings, 806 Tage Fernbedienungfliege77

 
  
    #18
1
01.12.19 18:07
Das ist mir alles egal. :o)
Ich lasse mich durch die Rechten nicht einschüchern und schon gar nicht den Mund verbieten.
Die 90er Jahre, mit den Nazischlägern im Osten, habe ich gut überstanden. Wobei es da sehr heikle Situationen gab. Da werde ich mich doch von diesen Internethelden nich klein kriegen lassen.  

15042 Postings, 3455 Tage fliege77auffällig ist das schon

 
  
    #19
2
01.12.19 18:20
das viele Postings auf dem Index landen. Im Netz können die Rechten viel Stimmung machen und gegen kritische Postings vorgehen. Da sind sie emsig beschäftigt. Meine Logik ist die, deren Postings nicht zu melden, damit die öffentlichkeit deren Denke lesen kann. Bei Ariva geht das noch unkompliziert, so das ich gespannt bin, wann die ersten Partner von Ariva in Kiel mal anklopfen was auf deren Talkbereich so abgeht. Bisher aber tut sich da wenig. Und Ariva ist eine der größten deutschen Börsenportale.
WO ist da Konsequent.  

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com, Max P