Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 03.03.16 10:03
Eröffnet am: 02.03.16 22:10 von: Hermel1_de Anzahl Beiträge: 25
Neuester Beitrag: 03.03.16 10:03 von: Dr.UdoBroem. Leser gesamt: 2.367
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
15


 

190 Postings, 6909 Tage Hermel1_deLöschung

 
  
    #1
15
02.03.16 22:10

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 03.03.16 10:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß - fremdenfeindliche Stimmungsmache und Hetze

 

 

43099 Postings, 4502 Tage RubensrembrandtBei einer Million Einwanderer sind

 
  
    #2
2
02.03.16 22:24
das dann 450 Milliarden?  

43099 Postings, 4502 Tage RubensrembrandtBei 2 Mio Einwanderer

 
  
    #3
02.03.16 22:25
900 Milliarden?  

1891 Postings, 2037 Tage m-t89MERKEL

 
  
    #4
02.03.16 22:25
WIR SCHAFFEN DAS  

3001 Postings, 6208 Tage DisagioPeanuts

 
  
    #5
02.03.16 22:26

35553 Postings, 4384 Tage DacapoDer Anspruch auf Familienzuführung

 
  
    #6
2
02.03.16 22:27
besteht auch noch....
Vorschlag:
Renteneintrittsalter auf 73 Jahre erhöhen...
Wir schaffen das  

43099 Postings, 4502 Tage RubensrembrandtBei 3 Mio

 
  
    #7
02.03.16 22:27
1 Billion 350 Milliarden.  

35553 Postings, 4384 Tage DacapoNicht verzagen,Voker Beck fragen

 
  
    #8
3
02.03.16 22:29

43099 Postings, 4502 Tage Rubensrembrandt# 6 Reicht nicht:

 
  
    #9
02.03.16 22:29
Renteneintrittsalter auf 85 erhöhen.  

43099 Postings, 4502 Tage RubensrembrandtDa hilft nur noch

 
  
    #10
1
02.03.16 22:31
Dope für alle.  

35553 Postings, 4384 Tage DacapoBei 4 Mio

 
  
    #11
02.03.16 22:32
1 Billion 800 Milliarden.  

24579 Postings, 6962 Tage Tony FordFlüchtlinge ...

 
  
    #12
02.03.16 22:55
mit Gewalt außerhalb der Grenzen zu halten und nicht zu helfen kann auf lange Sicht deutlich teurer werden.  

40473 Postings, 6980 Tage Dr.UdoBroemmeSinn mal wieder, der mutiert auch immer mehr zum

 
  
    #13
2
02.03.16 23:20
Komiker.
Mich würde ja mal interessieren, wie er auf diese Summe kommt, was da für Annahmen zu Grunde liegen.
Aber davon erzählt er besser nichts, weil sich sonst diese Milchmädchenrechnung in Schall und Rauch auflösen würde.

14716 Postings, 4248 Tage Karlchen_VWieso Sinn?

 
  
    #14
6
02.03.16 23:27
Ist doch gar nicht von dem. Ist von Raffelhüschen.

Und für so eine Rechnung braucht man nur eine Annahme: Die Flüchtlinge unterscheiden sich nicht von den bereits hier lebenden Migranten. Und für die hier lebenden Migranten hat man genügend Daten, um über eine Generationenbilanz zu ermitteln, ob sie unter dem Strich der Gemeinschaft mehr nutzen oder mehr kosten.

Aber richtig: Die Flüchtlinge dürften eher noch schlechter abschneiden als die bereits in Deutschland lebenden Migranten. Insofern ist die Annahme ziemlich gewagt.  

4771 Postings, 4714 Tage Obelisk@Dr.Udo

 
  
    #15
1
02.03.16 23:46
das sind die gleichen Kosten, die auch ein lebenslanger Hartz 4 Empfänger verursacht.

Nimm halt € 1200 pro Monat mal die durchschnittliche Bezugsdauer bis Lebensende. Ich denke, das kannst du rechnen. Hast ja schließlich nen Doktortitel.  

40473 Postings, 6980 Tage Dr.UdoBroemmeAch so - jeder Flüchtling= lebenslamg H4

 
  
    #16
5
02.03.16 23:57
Viel schlichter gehts ja nun auch nicht.

Diese ganzen Kostenrechnungen sind eh albern, da von dem eingesetzten Geld auch jede Menge Menschen indirekt profitieren, ein Großteil auch wieder in Form von Steuern an den Staat zurückfließt usw.

Das Geld ist ja nicht einfach weg, sondern wird in den Wirtschaftskreislauf eingespeist. Aber dann wirds schon etwas komplizierter, irgendwelche Berechnungen anzustellen.

Das Wichtigste bei Sinn und Rüschelhausen oder wie der Angestellte des neoliberalen Instituts für soziale Marktwirtschaft und der Versicherungswirtschaft genau heißt, ist eh die reißerische Überschrift, die ja beim ausgewählten Publikum die erwünschte Wirkung erzielt, wie man hier ohne weiteres beobachten kann.

40518 Postings, 6377 Tage rotgrünGeld ist Arbeit Doc

 
  
    #17
2
03.03.16 00:36
und nicht einfach konsumieren. Deine Vergleiche hinken sowas von.

420 Postings, 1812 Tage BÜSDRYVERaha, geld ist arbeit. geld ist arbeit?

 
  
    #18
1
03.03.16 01:12
dann erkläre doch mal bitte, wie sich die monetäre bewertung von arbeit im hinblick der zins- und spekulationsgewinnen darlegen lässt... vielen dank  

12849 Postings, 7391 Tage TimchenFür den Doc ist es zu kompliziert Berechnungen

 
  
    #19
1
03.03.16 04:10
anzustellen.
Es gibt von anderen Ländern wie der Schweiz, usw. genaue Statistiken
aufgeteilt nach der Herkunft.
Eriträer gehen z.B. zu 98-99% in die Sozialhilfe.
Wenn man dann noch Einnahmen und Ausgaben unterscheiden kann, lassen sie
schon genaue Zahlen berechnen,
sofern man etwas Mathematik beherrscht.

960 Postings, 4265 Tage tan_goBeim Doc

 
  
    #20
03.03.16 07:26
Kommt  eben, wie bei der Päderastenpartei und Drogenpartei ( begr. : freigaben wurden von den Grünen in massgeblichen  personae immer wieder gefordert )der Strom aus der Steckdose, das Geld auch aus ebenjener
Soviel Volksverblödung in grün gibt es nur hierzulande.  

12950 Postings, 4680 Tage kostoleni#1 Das kommt davon, wenn man das Staatsgebiet

 
  
    #21
3
03.03.16 07:35
und damit das Staatswesen de facto jedem, der möchte, zur freien Verfügung stellt  und nicht von Anfang an zwischen tatsächlichen Kriegsflüchtlingen und solchen, die aus rein wirtschaftlichen Interessen dahin latschen, wo es am meisten gibt (angeblich ja Häuser und Autos, die schon zur bereits stehen) unterscheidet.  

12950 Postings, 4680 Tage kostoleniDer Sinn ist ein einsamer Rufer der ökonomischen

 
  
    #22
2
03.03.16 07:51
(und humanitären) Vernunft. Deutschland wird von Verrückten regiert mit einer Wahnsinnigen/Nicht-Wahnsinnigen an der Spitze, die Demokratie als Despotismus versteht (L'etat, la EU etc. c'est moi) und die alles im Sinn haben, außer das eigene Staatswesen und dessen Verfassung sowie dessen Bürger und deren Lebensverhältnisse zu schützen.

 

19522 Postings, 7063 Tage gurkenfredleider haben unsere politiker, muddi

 
  
    #23
03.03.16 09:43
zuallererst, noch nich kapiert, dass jeder euro nur einmal ausgegeben werden kann.....

die prioritätensetzung der staatsausgaben ist, gelinde gesagt, eine frechheit gegenüber dem staatsvolk.

letzendlich haben die meisten von euch diese honks gewählt.....nu beschwert euch nicht.  

19522 Postings, 7063 Tage gurkenfred#22: man muss gerechterweise sagen,

 
  
    #24
3
03.03.16 09:59
dass herr sinn mit seiner einschätzung hinsichtlich des mindestlohns ziemlich daneben gelegen hat......da hat er vorher über den kollaps der deutschen wirtschaft orakelt.

die flüchtlingskrise ist allerdings ne andere nummer......  

40473 Postings, 6980 Tage Dr.UdoBroemmeHerr Sinn hat mit so ziemlich jeder Einschätzung

 
  
    #25
4
03.03.16 10:03
in den letzten 10 - 15 Jahren kolossal daneben gelegen.

Man erinnere sich nur an sein Buch, in dem er den wirtschaftlichen Untergang Deutschlands beschrien hatte.
Kurz nach Veröffentlichung kam erstmals die Meldung vom Exportweltmeister :-)

Nachdem er das Buch dann geschreddert und schnell ein weiteres Kapitel hinzugefügt hatte, um dieses Phänomen zu erklären, lag er erneut daneben.

   Antwort einfügen - nach oben