Löschung


Seite 4 von 9
Neuester Beitrag: 12.07.12 11:28
Eröffnet am:16.02.11 16:42von: tom77Anzahl Beiträge:212
Neuester Beitrag:12.07.12 11:28von: SteluflLeser gesamt:61.004
Forum:Hot-Stocks Leser heute:6
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

4020 Postings, 4813 Tage ManuBabyNews: Werden über Digital Alberta neue Deals

 
  
    #76
28.04.11 17:29
eingefädelt?


April 27, 2011 11:00 ET
Digital Alberta Elects Michelle Sklar as New President

New Board Elected to Represent Alberta's Expanding Digital Medial Landscape

CALGARY, ALBERTA--(Marketwire - April 27, 2011) - Current Digital Alberta board member Michelle Sklar was elected president of the organization on April 19th, 2011 at the Annual General Meeting held at Calgary Technologies, Inc. Michelle Sklar is an active Canadian technologist and is the first woman to be elected to the position of president for the strategic industry body. Along with the appointment of Ms. Sklar, three new Board members were elected as well as two Executive board positions to better recognize Alberta's rapidly expanding digital sector.

Ms. Sklar is the European Director of Marketing & Public Relations for Calgary based Poynt Corporation and will preside in the position for a two-year term beginning immediately. Two of the newly elected board members are located in Edmonton and will represent the industry initiatives taking place in central and northern Alberta. The new Edmonton based members are Owen Brierley, Executive Director of Guru Digital Arts College and Lisa Hagen a well-known entrepreneur in the digital and interactive media sector. The final new board member is Steve Buors, SVP of Digital Media Strategy and Product Development for Post Media Inc.

The new board members join existing members, Gert-Jan de Vlugt, Global Content Manager, Smart Technologies as Treasurer and Alex Gault, VP Product Development and Client Services, MoboVivo, as Secretary who will serve in Executive position for the next two years. Former President Larry Jacques will remain on to serve as Past President.

Talking about her appointment as President Michelle Sklar commented, "This past year was an important time for Alberta's digital industry and it is with much gratitude that we thank the board, lead by Larry Jacques as President and Jo-Anne Douthwaite as Executive Administrator, for their leadership and dedication. I couldn't be more enthusiastic to work with such a knowledgeable and passionate team and am looking forward to the next two years. Moving forward, the board plans to work hard to increase our member services, further our professional development initiatives, and showcase Alberta's industry talent globally."

2011-2012 Digital Alberta Board:

Michelle Sklar – President; Adam Goetz – VP South; Logan Foster – VP North; Alex Gault – Secretary; Gert -Jan de Vlugt – Treasurer; Roger Kondrat – Director; Harry Ludwig – Director; Kurtis Lesick – Director; Lisa Hagen – Director; Owen Brierley – Director; Steve Buors – Director; Larry Jacques - Past President

Jo-Anne Douthwaite continues to act as the Executive Administrator and Kevin Dahl with Calgary Technologies Inc. continues to act as an ex-officio director.

The first initiative for the new board is the upcoming 2011 Digital Alberta Awards (formerly known as the mediaFRESH awards), which take place at Hotel Arts in Calgary on Monday June 6th, 2011 from 6-9 pm. The awards program is designed to recognize leaders in innovation, creativity and the evolving digital media sector in Alberta. This year we have 17 categories to include companies that may not traditionally be considered in the realm of digital media, but have pioneered much advancement both nationally and globally. Digital Alberta is thrilled to recognize "Best in Breed" in Alberta based companies. Nominations for the 2011 Digital Alberta Awards are now being accepted at www.awards.digitalalberta.com.

About Digital Alberta:

Digital Alberta is an industry-led organization devoted to promoting and connecting the thriving digital media community across Alberta, Canada. Through professional development workshops, advocacy work, education, event, and business development activity, Digital Alberta is building the digital media industry provincially and promoting it abroad.

The digital media industry is defined as the creative convergence of digital arts, science, technology and business for human expression, communication, social interaction, and education. The industry spans several disciplines, including but not limited to: audio, video, game design, animation, modeling, simulation, and interactive design.

In Alberta, digital media is considered a key contributor to the provincial ICT industry which is made up of 6,300 companies, 57,000 employees, and generating over $450 million in annual revenues. Areas of key growth in Alberta's digital media industry include: Social media content and applications, Interactive entertainment, Content and applications for mobile devices, E-Learning and games for training and education, Interactive marketing, and finally Standards-based web design and development.

www.digitalalberta.com  

1025 Postings, 5057 Tage vitalcaffeeguten morgen

 
  
    #77
02.05.11 10:07
was ist mit poynt los ?
gabs irgend welche news warum schmiert die so ab  

23 Postings, 4769 Tage triplemwas da los?

 
  
    #78
03.05.11 12:23

würde mich auch interessieren! :-(

 

hab die app auch mal geladen, sieht echt gut aus...

 

Optionen

4020 Postings, 4813 Tage ManuBabySchmiert ab, weils keine News gibt

 
  
    #79
03.05.11 12:32
Alle warten auf die neuen Quartalszahlen (glaube Ende MAi?). Vielleicht werden dieses Jahr bereits schwarze Zahlen geschrieben.

Man muß lange Geduld haben. Einfach liegen lassen und an Weihnachten mal wiede rreinschauen.  

19 Postings, 4823 Tage geldspritzePoynt

 
  
    #81
11.05.11 11:20
die Umsätze sind aber ziemlich dünn geworden.  

19 Postings, 4823 Tage geldspritzePoynt

 
  
    #82
11.05.11 21:25
hab mir extra das App geladen und die Aktie is nicht gestiegen  

1025 Postings, 5057 Tage vitalcaffeebin

 
  
    #83
11.05.11 22:14
auch ziehmlich entäuscht von der aktie .
Seit ich drinnen bin ist nix mehr los denk mal ich bring kein glück  

1025 Postings, 5057 Tage vitalcaffee@all

 
  
    #84
1
12.05.11 17:43
DIE TÖDLICHE KUNST DER AKTIENMANIPULATION
(von einem unbekannten Autor in Kanada)

In jedem Beruf gibt es ein dutzend oder mehr wichtige Regeln. Sie zu wissen ist , was den Amateur vom Professional trennt. Sie nicht zu kennen? Lasst es mich so sagen: wie sicher würdest Du Dich fühlen, wenn Du plötzlich alleine eine Boeing 747 fliegst während sie auf der Landebahn landet?
Wenn Du nicht gerade ein Berufsflieger bist, wärest Du zu Tode erschrocken. Behalte dass in Erinnerung während Du diesen Artikel liest.


Um erfolgreich zu spekulieren, sollte man eins voraussetzen: die Small Cap Märkte bestehen in erster Linie, um dich zu schröpfen. Ich spreche hier von Märkten wie Vancouver, Alberta, den OTC (Pinksheets, OTC BB u.a.) Man kann das auch auf andere Märkte ausdehnen wie Toronto, New York, Nasdaq , London....

Der durchschnittliche Investor wird nicht viel Erfolg haben mit dem Smallcaps-Glücksspiel. .......
Damit diese Märkte sich fortsetzen, müssen neue Verlierer in den Markt kommen. Die Annahme stimmt nicht, dass solche verrückte Aktivität nur kurzlebig sein kann. Ich schlage eine andere Lösung vor. Was die Professionals und die Bankenaufsicht wissen und verstehen, aber der Rest von uns nicht, ist dies:

Regel Nr.1

alle heftigen Preisbewegungen - ob rauf oder runter - sind das Resultat von einem oder mehreren (gewöhnlich einer Gruppe) von Professionellen, die den Preis manipulieren.

Das soll erklären, warum eine Minengesellschaft etwas Gutes findet und nichts passiert. Gleichzeitig, ohne irgendeinen offensichtlichen Grund, rast eine Aktie plötzlich nach oben bei niedrigem Volumen. Irgendjemand manipuliert die Aktie, oft mit einem nicht begründeten Gerücht.

Damit diese Manipulationen wirken, nehmen die Professionellen an, dass (a)die Leute dumm sind und (b)die Leute vor allem kaufen, wenn der Preis der Aktie hoch ist und (c verkaufen, wenn der Preis niedrig ist. Daher kann der Marktmanipulierer solange erfolgreich sein, wie er die Menge kontrolliert

Lasst es uns klar sagen: der Grund, warum Du in diesen Märkten spekulierst, ist dass Du gierig bist und optimistisch. Du glaubst, dass es morgen besser ist und Du musst schnell Geld machen. Es ist diese Einstellung, die der Marktmanipulator ausnutzt. Er packt Dich bei Deiner Gier und Furcht für eine bestimmte Aktie! Wenn er will, dass Du kaufst, sieht die Zukunft der Aktie aus wie das nächste Microsoft.
Sobald der Manipulator will, dass Du das sinkende Schiff verlässt, wird er plötzlich sehr vorsichtig mit seinen Bemerkungen über die Company. Dies bringt uns zu der nächsten Regel:

Regel Nr.2

Sobald der Marktmanipulator seine Aktien verkaufen will, wird er eine Good News Promotional Kampagne starten.

Hast Du Dich jemals gewundert, warum eine bestimmte Company dargestellt wird als sei sie das Größte seit der Erfindung der Brotschnitte? Dies Sentiment wird bewusst hergestellt. Newsletterschreiber werden angeheuert-ob heimlich oder nicht-, um einen bestimmten Wert hochzujubeln. Public Relation Firmen werden angeheuert und auf ein nichts ahnendes Publikum losgelassen. Kontrakte, um in Radiotalkshows zu erscheinen, werden unterschrieben und ausgeführt. Eine Reklame- Kampagne beginnt(Fernsehreklame, Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen)Die Banken kriegen billige Aktien ab, damit sie die Firma in ihren Kundenbriefen empfehlen. Die Firma tritt bei Investmentkonferenzen auf, um Dir zu erzählen, wie wirklich ganz anders ihre Firma ist. Merkwürdige kleine begeisterte Threads tauchen in den Bords auf, immer von der gleichen Sorte Pusher, je mehr umso besser. Die HYPE geht los. Je cleverer ein Stock Promoter ist, umso besser sind seine Kenntnisse der Werbebranche. Kleine Tricks werden benutzt, z.B. lass eine völlig unbekannte Firma interessant aussehen indem du sie mit einer kürzlichen Erfolgsstory vergleichst. Das ist die Positionspredigt s. Ries und Trout. Der einzige Grund warum Du zu diesem anscheinend unglaublichen Bankett eingeladen wirst, ist der, dass Du das Hauptgericht bist! Nachdem der Marktmanipulator Dich in sein Investment gesaugt hat indem er seine Papiere gegen Dein Geld getauscht hat, schließen sich die Mauern um Dich. Warum ist das so?

Regel Nr.3

Sobald der Manipulator seine Aktien verkauft hat, wird er eine Kampagne mit schlechten oder gar keinen Nachrichten starten.

Deine Lieblingsaktie stagniert oder geht etwas runter von ihrer Höhe. Plötzlich ist da ein Vakuum von News, entweder gar keine Nachrichten oder schlimme Gerüchte.......Keine Nachrichten mehr " tut uns leid, er ist nicht im Büro" oder " er wird nicht vor Montag zurück sein"

Die wirklich aalglatten Marktmanipulierer werden sogar die Bords und die Journalisten entsprechend mit negativen Geschichten über die Firma füttern. Oder eine Propagandakampagne mit negativen Gerüchten auf allen Komunikationsebenen starten, sogar jemanden anstellen, um den Preis zu drücken. Sogar jemanden anstellen, der den Analysten angreift, der zuvor begeistert über den Wert geschrieben hatte (Dies ist kein Spiel für Leute mit schwachem Herzen!)

Du siehst die Aktie endlos dahin treiben Du kannst sogar ein Gefühl der Hilflosigkeit entwickeln, so als ob Du im All schwebst ohne Rettungsleine. Das genau ist es, was der Manipulator will. Veilleicht tut er dies, um die tiefe Enttäuschung über einen missglückten Deal zu vermeiden. Oftmals hörst Du den Refrain " oh, das sind die jungen Unternehmen ...sehr riskant..." oder " 9 von 10 Firmen machen jedes Jahr pleite und dies ist eine Venture Capital Börse für junge Unternehmen“. Denke nicht, dass das nicht geplant war.!.....

Regel Nr.4

jede Aktie, die bei hohem Volumen zu einem hohen Preis gehandelt wird, signalisiert die Verkaufsphase der Professionellen.

Als das Volumen geringer war, war auch der Preis niedriger. Die Professionellen sammelten ein. Sobald der Preis steigt, erhöht sich das Volumen. Die Professionellen kauften niedrig und verkauften hoch. Die Amateure kauften hoch (und werden bald genug niedriger verkaufen)...... Der Marktmanipulator wird alles in seiner Macht stehende tun, um Dich aus der Aktie draußen zu halten, manchmal indem Du hinausgeschüttelt wirst, solange bis der Preis zwei bis dreimal höher ist und er selbst genug Aktien eingesammelt hat.....Wann immer Du ein sehr hohes Volumen siehst, nachdem die Aktie um 75 grad gestiegen ist, hat die Verkaufsphase begonnen und Du wirst wahrscheinlich zum Höchstpreis ...kaufen.
.......Erfolgreiche Kurzfristtrader gehen gewöhnlich aus einer Aktie raus, sobald das Volumen hoch ist, Amateure werden gierig und kaufen hier.

Regel Nr.5

Der Marktmanipulierer wird immer versuchen Dich zum Kaufen zu bewegen, wenn der Preis so hoch wie möglich ist, und zum Verkauf beim niedrigsten möglichen Preis.

So wie der Manipulator jeden nur möglichen Trick benutzt, um Dich zur Party einzuladen, wird er dich grausam und brutal von seiner Aktie vertreiben, sobald er Dich geschröpft hat. Die erste falsche Annahme ist die, dass der Stockpromoter dich reich machen will indem Du in seine Firma investierst. So beginnt eine Reihe von Lügen, die laufen solange wie es Dein Magen verträgt.
Du kriegst den ersten Hinweis, dass er Dich getäuscht hat, wenn die Aktie bei dem höheren Level durchsackt. Irgendwie hat sie den Dampf verloren und Du weißt nicht warum. Ja, sie hat den Dampf verloren, weil der Stockmanipulator aufgehört hat, sie zu pushen. Sie ist zu stark aufgebläht und er kann niemanden mehr überzeugen, sie zu kaufen. Das Volumen trocknet aus während der Preis durchzusacken scheint.

Regel Nr.6

Wenn dies ein wirklicher Deal ist, dann bist Du wahrscheinlich die letzte Person, die benachrichtigt wird und Du wirst zu einem niedrigeren Preis rausgetrieben.

........Wenn der Manipulator dich aus der Aktie vertreiben will, wird es ein Orchester von Gerüchten geben, die zirkulieren, auf dich wird geschossen werden aus verschiedenen Richtungen... Du wirst den Beweis in einem sehr scharfen Absturz des Kurses sehen bei riesigem Volumen. Das bist Du und deine Kumpel, die nach dem Ausgang rennen. Wenn der Deal echt ist, will der Manipulator all deine Aktien oder so viel wie möglich kriegen zum niedrigste möglichen Preis. Der Marktmanipulator wird dich hinausschütteln, indem er den Preis so niedrig wie möglich treibt, so kann er so viele Aktien wie möglich wieder einsammeln. (der Autor verweist hier auf verschiedene Mining Companies in Kanada)
Die Phase des Einsammelns war tödlich still. Erst sobald die Insider all ihre Aktien eingesammelt hatten, haben sie dir ihr Geheimnis verraten!

Regel Nr.7

Du wirst der letzte sein, der informiert wird, wenn das Geschäft Zeichen von Schwäche zeigt.

Ein Rückblick wird Dir oft zeigen, dass da ein kleiner Rückgang im Kurs war, gerade als die Bohrproben aufgeschoben wurden oder das Geschäft platzte. Die Manipulatoren begannen ihre Aktien zu verkaufen, um den Kurssturz einzuleiten. Und um dies zu beschleunigen. Der schnelle Absturz macht es dir unmöglich, mehr dafür zu kriegen als Du bezahlt hast....und gibt Dir einen besseren Grund, noch etwas zu warten falls der Kurs zurückkommt. Dann beginnt die Drifting Phase und Furcht überkommt dich. Wenn Du nicht gerade Nerven wie Stahlseile hast und es Dir leisten kannst, den Stockmanipulator auszusitzen, wirst Du sehr wahrscheinlich die Aktien zu einem billigen Preis verkaufen. Denn der Insider, Makler oder die emittierende Bank sind verpflichtet, die Aktien zurückzukaufen, um die Firma am Leben zu erhalten und Kontrolle über sie zu behalten. Je weniger er dafür zahlen muss, umso niedriger werden die Kosten für eine neue Stockpromotion zu einem zukünftigen Zeitpunkt. Auch wenn die Firma gar keine Zukunft mehr hat, wird doch der Mantel noch einen gewissen Wert haben....

Regel Nr.8

Der Marktmanipulator wird dich so in seine Aktie zwingen, dass du den Preis hochtreibst.

Er wird sein eigenes Papier kaufen, so dass Du nach einem höheren Preis langst. Er wird dich zu einem höheren Preis zwingen, indem er die Aktien zum laufenden Preis aufkauft. Man kann die Marktmanipulation vermeiden indem man nicht kauft zu den Zeiten des anormal hohen Volumens, bekannt als " die Aktie hochjagen zu einem höheren Preis"

Regel Nr.9

Der Marktmanipulator ist sich deiner Gefühle, die du während des Anstiegs und des Absturzes erfährst, wohl bewusst und wird damit spielen wie mit einem Klavier.

Während des Anstiegs wirst du einen Anfall von Gier haben, die dich zwingt in die Aktie zu investieren.
Während des Absturzes wirst Du Angst haben, dass Du alles verlierst...daher wirst Du zum Ausgang rennen. Kannst Du sehen wie einfach es ist und wie klar eine Glocke läutet? Denke nicht, dass dies Schema nicht in den Verstand eines jeden Marktmanipulators eintätowiert ist. Der Marktmanipulator wird dich den den ganzen Weg rauf und runter manipulieren. Wenn er es sehr gut macht, kann er es so aussehen lassen als sei jemand anderes daran schuld, dass Du dein Geld verloren hast. Du wirst wieder diese Aktie kaufen, er wird dich wieder so erschrecken, dass Du denkst, du wirst jeden Penny verlieren. Du wirst vor Entsetzen davonrennen. Und schwören, dass Du nie wieder in solche Aktien investierst, Aber viele von Euch tun es doch. Der Manipulator weiß, wie er Dich zurückbringt. Ein neues Spiel beginnt.


Letzte Regel

Ein neuer Schub von Zockern wird mit jedem neuen Spiel geboren.

Die Finanzmärkte sind ein grausames, unfreundliches und gefährliches Spielfeld, ein Platz, wo die neuesten Amateure gewöhnlich am meisten geschröpft werden von denen die die Regeln kennen. Es wird immer einen vertrauenden Dummen geben, den die tollwütigen Hunde in Stücke reißen So wie ich die Pflicht habe sicher zustellen, dass jeder von euch versteht, wie dieses Spiel gespielt wird, so habt Ihr dieselbe Pflicht, dass Eure Mitspieler an der Börse diese Regeln verstehen. Wenn diese Bemühung von vielen eifrig unterstützt würde, könnten die Finanzmärkte vielleicht die unehrlichen Manipulatoren abschütteln und die Promoter könnten uns rechtmäßige Spiele anbieten. Die Finanzmärkte sind ein Finanzierungswerkzeug. Die Firmen borgen das Geld von Dir, wenn Du in ihre Firma investierst oder spekulierst. Sie wollen, dass der Kurs steigt, so dass sie ihr Geschäft mit weniger Verdünnung ihrer Aktien finanzieren können.....wenn sie gute Leute sind. Aber wie würdest du fühlen über einen Freund oder ein Familienmitglied, das Geld von dir pumpt und niemals zurückzahlt? Das wäre ganz einfach Diebstahl. Also ist ein Marktmanipulierer jemand der dein Geld stiehlt. Lass nicht zu, dass er das weiterhin tut.........Mach deine sorgfältige Recherche bevor du investierst. Such dir gute Companies mit denen du spekulierst und steig unten ein alles andere ist kriminell oder dumm!  

2593 Postings, 4961 Tage München13Geht es hier endlich wieder aufwärts...

 
  
    #86
14.05.11 00:18
Mal sehen, wo der Kurs in den nächsten Tagen hinläuft...  

20 Postings, 4823 Tage UncleBAhmmm....

 
  
    #87
29.05.11 19:13

dachte eigentlich das es am 27. Mai Zahlen gibt?
Wo sind die denn geblieben?
- Kein Wunder das sich nichts tut, warum denn auch?

Weiß jemand mehr?

 

72 Postings, 4860 Tage Dax_Idefixhmmm

 
  
    #88
30.05.11 12:57

 ... zumindestens hat einer In Frankfurt gut nachgelegt ^^ !

Die zahlen kommen jetzt ende Juni ...

 

20 Postings, 4823 Tage UncleBAwirklich

 
  
    #89
30.05.11 16:25

ende juni oder nur ein tippfehler? :)

 

168 Postings, 5136 Tage Stanley76@uncleBA

 
  
    #90
30.05.11 16:56

2593 Postings, 4961 Tage München13Zahlen

 
  
    #91
01.06.11 14:47
So, am 22.06. gibt es nun endlich die Zahlen für Q1/2011. Ich hoffe, dass sich dann in drei Wochen auch endlich mal wieder was "positives" am Kurs tut.

Hat jemand die aktuelle Zahl der emittierten Aktien? Ich finde zur Zeit leider keinen aktuellen Wert.  

20 Postings, 4823 Tage UncleBAhmmm....

 
  
    #92
1
01.06.11 20:00

Danke Stanley für den Link, habs echt nicht gefunden.
Wenn ich mir grad mal so den Kurs in Kanada ansehe,
-10%, da müsst ich ja glatt am Montag nochmal nachlegen :)

 

2593 Postings, 4961 Tage München13Kurs

 
  
    #93
06.06.11 15:17
Mal wieder zum Kurs. Mich wundert es ja ein wenig, dass noch immer kaum Volumen in diesem Wert ist, obwohl prognostiziert wird, dass die Q1-Zahlen evtl. doch die eine oder andere Überraschung beinhalten könnten (ggf. schwarze Zahlen???)  

388 Postings, 4731 Tage trader2011Kurs

 
  
    #94
07.06.11 13:35
Bin gespannt was am 22.06.2011 bzw. am nächsten Börsentag mit dem Kurs passiert.  

2593 Postings, 4961 Tage München13.

 
  
    #95
07.06.11 14:49
Mich wundert nur gerade, mit wie wenig Stücken (155000 Tagesvolumen in FFM) der Kurs gerade runtergzogen wird...  

1025 Postings, 5057 Tage vitalcaffeeMich wundert es nicht

 
  
    #96
1
07.06.11 15:03
Da steckt System dahinter da möchte uns wer rausschütteln um anschliesend billigst zu kaufen .
Es gibt nur 2 Möglichkeiten schmeißen wAs ich sicherlich nicht mache oder nerven bewahren an die Sache glauben und die Papiere schön festhalten .
Nur meine Meinung  

146 Postings, 5575 Tage DennisHopperwas ist am 22.06. ?

 
  
    #97
07.06.11 17:49

gibts da Zahlen Info...

 

146 Postings, 5575 Tage DennisHopperhabe schon ges

 
  
    #98
07.06.11 17:50
 

232 Postings, 4742 Tage Kjeldwarum

 
  
    #99
08.06.11 16:45
geht die heute so runter?
Habe ich da was verpaßt?  

Optionen

524 Postings, 6103 Tage NervBär007Habe gerade

 
  
    #100
08.06.11 17:44

im Sharedeals-Chat gelesen, dass bei w.o. stände, dass Maydorn rausgegangen sei, Grund unbekannt. Und dann folgen natürlich seine Jünger. Ich will bis 22.6 drinbleiben und mal schauen, was kommt - was macht Ihr so?

 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben