Silber: 2007er Kursziel von 18 $ $ $ $ $ $


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:18
Eröffnet am: 16.01.07 23:00 von: PANGÄA Anzahl Beiträge: 99
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:18 von: Katharinagqn. Leser gesamt: 40.571
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

17307 Postings, 5982 Tage harcoonAlso die Preise bei Ebay werden haarsträubend

 
  
    #26
31.01.07 11:25
in die Höhe getrieben. Habe selbst schon erlebt, daß wertlose Ware geschickt wurde, und dann war der Absender nicht mehr auffindbar. Also vorher gut informieren, bei wem du kaufst...  

Optionen

17307 Postings, 5982 Tage harcoonvor Weihnachten konnte man locker für unter 380

 
  
    #27
31.01.07 11:28
einkaufen, die Gelegenheit ist erstmal verpaßt.  

Optionen

1894 Postings, 5638 Tage Fintelwuselwixebay

 
  
    #28
31.01.07 13:37
tja, ich hab zeit. solange mein abstauberlimit nicht greift, da sollen sie ihre Preise doch bis sonstwohin treiben bei ebay. Ich muß ja nicht kaufen :-))
Aber die Angst mit den Betrügern bei ebay habe ich auch, naja, da hilft wohl nur, darauf zu achten, daß es schon viele und nur positive Bewertungen gibt. Gott sei Dank bin ich in 5 Jahren ebay und nach etwa 300 Transaktionen noch nie auf Betrüger reingefallen.  

2392 Postings, 6393 Tage xpfutureIch würde eher ein Metallkonto bevorzuge,

 
  
    #29
1
31.01.07 13:51
denn bei einer gewissen Menge spielen die kosten eine wesentliche Rolle.

Wenn man sich nur 1 oder 2 kg kauft ist´s wohl egal.

Aber ab einem Invest von EUR 2000.- oder mehr, würde ich mir auf jeden Fall ein Metallkonto einrichten.
Derzeitige Silber-EK bei bm-warehouse liegt bei ca. 350.-/kg, dh. bei 10 kg. ca. EUR 3500.-. Wenn man nun die MwSt berücksichtigt, spart man hier bereits 665,- (ne menge Holz bzw. Silber - das sind 2 kg. die man verschenkt)
Und kann es auch kiloweise wieder verkaufen und das ohne Kosten, bei relativ geringen Spread (ca. 5%). Obendrein ist alles versichert

Was also spricht gegen ein Metallkonto!!!

Außerdem was ist so toll daran, wenn man 20kg Silber im Keller liegen hat?

xpfuture  

1894 Postings, 5638 Tage Fintelwuselwix@xp

 
  
    #30
31.01.07 14:07
Ja, xp, das hattest du ja auch oben schon einmal erwähnt. Ich finde die Idee auch sehr interessant, bräuchte aber dazu noch weitere Infos (falls du nen link oder so hast, das wäre klasse). Für mich wäre allerdings wichtig zu wissen, wie es bei Käufen von kleinen Mengen läuft! Ich wollte halt nicht auf einmal 5000Euro oder so anlegen, sondern wie beim Fondssparen agieren, also etwa jeden Monat für rund 50 Euro Silber kaufen. Geht das bei einem Metallkonto auch oder fressen einen die Gebühren dann auf??
Wie ist das eigentlich mit der Auslieferung des Silbers?? Also einen Kilobarren für 350 Euro kaufen und ihn anschließend für 380-400 bei ebay wieder verticken, das wär doch der Brüller....
Oder meinetwegen 10 Kilobarren kaufen und jeden einzeln vertickern....  

17307 Postings, 5982 Tage harcoonaber wenn du das Silber bei warehouse abholst,

 
  
    #31
31.01.07 14:14
(physisch)wird leider die Mehrwertsteuer fällig.

XP:
Es sind ja auch Katastrophenszenarien denkbar, z.B. könnte der Besitz von Edelmetallen verboten werden (USA z.B. bis in die 70ger Jahre!) und man möchte vielleicht nicht, daß die Transaktionen aktenkundig werden.  

Optionen

1894 Postings, 5638 Tage Fintelwuselwixah ja

 
  
    #32
31.01.07 14:21
war jetzt auch grad mal bei bm-warehouse auf der hp, das mit der Märchensteuer ist und bleibt beschissen :-((
Aber xp hat, nach allen Infos die ich bisher so habe, recht, sich ein Metallkonto anzulegen scheint wirklich die sinnvollste/günstigste Variante zu sein. Danke für deine Infos xp.
Das macht echt Spaß, wenn man bei ariva mal auf INFORMATIVE threads stößt, und nicht nur auf diese Pusher-Frick-kauft-xy-blödsinn-threads!!
Ein riesiges Dankeschön an alle in diesem thread!!  

2392 Postings, 6393 Tage xpfuturebeim bm-warehouse

 
  
    #33
31.01.07 14:44
ist es auch möglich eine Sparplan einzureichen.

Für genauere Infos bzgl. Kosten würde ich dann aber dirket bei denen anrufen. aber prnzipill ist das möglich.

@harcoon: so einfach ist das nicht, einfach die Edelmatalle zu verbieten. Wenn dann kann ich mir das nur bei Gold vorstellen, aber nicht bei Silber, Platin oder Palladium.

xpfuture  

981 Postings, 5501 Tage a.z.Wie seht Ihr das:?

 
  
    #34
1
31.01.07 16:46
Hab heute mal einen Fixing-Chart gemalt. Danach würde ich ein Kursziel von ca. 15,- € bis Ende März erwarten wollen.

Ist das halbwegs realistisch?

Ich bin absolut kein Experte was Edelmetalle angeht und wäre deshalb für Meinungen dankbar.

Gruss - az


 

Optionen

Angehängte Grafik:
Silber.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
Silber.png

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄASilber versucht die 13$ zu verlassen

 
  
    #35
31.01.07 17:46

Die erste Hürde von 13,6$ ist kurz durchbrochen worden.

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 
Angehängte Grafik:
silver_31_01_2006.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
silver_31_01_2006.gif

2540 Postings, 5653 Tage Silberlöwe@harcoon

 
  
    #36
2
31.01.07 18:36
Du hast recht, in den USA war der Besitz von Gold wirklich verboten.

Wenn wir annehmen, das irgend wann in Zukunft so ein Verbot kommen wird,
dass aber sicherlich nur bei einem viel höheren Preis als heute,
gibt es sicher noch genügend Abnehmer für das Metall, wenn man es hat.
Ein Metallkonto wäre in diesem Fall nicht die beste Lösung, denn da
würde man wahrscheinlich durch die Finger schauen.

Ich finde ein Metallkonto auch gut, das was mich stört darin ist aber
folgendes:
Was passiert, wenn die Shortis gezwungen werden zu liefern und das
nicht können, weil es vollkommen unmöglich ist solche Mengen an Silber
aufzutreiben?
Da sie nicht liefern können, wird es zu massiven Lieferausfällen kommen,
weiters sind die Shortis gezwungen alles nur mögliche Silber zu kaufen.
Wo sie das herbekommen ist eine andere Frage.

Nehmen wir an, das der Kurs dann rapide zu steigen beginnt.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt habe ich ein Problem mit dem Metallkonto.
Folgende Punkte sind dabei für mich von Bedeutung:

- Ist wirklich für jeden Kunden das Silber hinterlegt.
- Oder müssen es nur z.B. 20% sein, wie ist die rechtliche Situation?
- Wer garantiert mir, das ein Barren nicht an 5 Kunden gleichzeitig verkauft
 wird. Wenn das garantiert werden kann, müsste es möglich sein, die Barren
 mit einer Nummer zu versehen, und das dem Kunden zu bestätigen.
- Gibt es eine rechtliche Sicherung, das alles Silber der Kunden
 ausgeliefert oder verkauft werden kann zum aktuellen Preis.
- Wie lange dauert eine Auslieferung?
- Kann ich in so einem Fall täglich zu jeder Stunde mein Silber verkaufen
 oder innerhalb von einer Woche geliefert bekommen?

Ein Metallkonto mag eine Tolle Sache sein, wenn wirklich alles rechtens ist.
Für mich persönlich ist mir das zu unsicher, wenn mein Besitz irgendwo
in einem anderen Land in einer Halle liegt, noch dazu, wo keiner zu
wissen mag, ob es wirklich dort lagert.

Es muß aber jeder selber wissen, was für einen das beste ist, es ist nur
meine Meinung. Vieleicht liege ich auch vollkommen falsch.

Silber zu besitzen wird sich aber lohnen, und die Zeit wird es bestätigen.
Schöne Grüße.  

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄAUnter 13,7 willkeiner was hergeben

 
  
    #37
02.02.07 10:02

 MetalsDateTime (EST)BidAskChange from NY Close
Gold Charts GOLD02/02/200703:46655.90657.40

-1.10

-0.17%

Silver Charts SILVER02/02/200703:4913.6013.70

-0.03

-0.22%

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

17307 Postings, 5982 Tage harcoonSilberlöwe, danke, das sind genau meine Bedenken.

 
  
    #38
02.02.07 11:21
Warum sollte ich einer solchen Firma vertrauen, die Wahrscheinlichkeit eines Betruges oder einer Insolvenz ist nicht gerade gering.

Allerdings sitzt bm-warehouse in Kiel, da könnte man hinfahren u. sich genauer informieren.  

Optionen

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄASilberproduktion ist rückläufig

 
  
    #39
1
04.02.07 11:53

Silber gab am Freitag um 2,6% in den Märznotierungen nach und machte damit seinem Namen „Turbogold“ wieder einmal alle Ehre. Auf Wochensicht bleibt ebenfalls eine Runde Null stehen. An großartigen Nachrichten war beim Silber nicht viel zu finden, da sich das Edelmetall vorwiegend am Goldpreis orientiert und weniger an den Basismetallkursen wie Kupfer. Interessant war jedoch die Feststellung, dass die Produktion in Mexiko im November um 13% gegenüber dem Vorjahr rückläufig war. Bereits im Oktober hatten wir einen Einbruch um 41,5% gesehen, der überraschend hoch war. Da Mexiko der weltweit größte Silberproduzent ist, sollte diese Entwicklung beobachtet werden. Vielleicht entwickelt sich hieraus eine weitere Story die der Markt spielen kann.

Quelle: www.emfis.com

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄADZ BANK - Silber weitere Dynamik erwartet

 
  
    #40
1
14.02.07 17:40

DZ BANK - Silber weitere Dynamik erwartet

12:23 13.02.07

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Silberpreis zeigte sich, wie der "große Bruder" Gold, zu Jahresbeginn von seiner positiven Seite, so die Analysten der DZ BANK.

Neben dem steigenden Investoreninteresse, das über den Silber-ETF befriedigt werden könne, sähen die Analysten die intakte Industrienachfrage als wesentlichen Werttreiber für die Silbernotierungen. Die bevorstehende Veränderung der Besteuerung der Minengesellschaften in Bolivien - der zuständige Minister ziehe eine Steuererhöhung von 600% in Erwägung - sollte vor dem Hintergrund der Tatsache, dass der Produktionsbeginn der weltweit größten Silbermine (San Cristobal/ Bolivien) für September 2007 vorgesehen sei, auch die Silbernotierungen unterstützen.

Die Netto-Long Positionen der Großanleger hätten sich stabilisiert, jedoch seien sie immer noch relativ weit von den Höchstständen entfernt, sodass durchaus noch Spielraum für einen kurzfristig weiteren Kursanstieg bestehe. (13.02.2007/ac/a/m)

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄA$ $ Die 14 $ Hürde endlich Durchbrochen $ $

 
  
    #41
14.02.07 17:42

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 
Angehängte Grafik:
silver_14_02_2006.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
silver_14_02_2006.gif

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄABoliviens Silber, das Zünglein an der Waage?

 
  
    #42
15.02.07 21:02

Boliviens Silber... das Zünglein an der Waage?
18:09 15.02.07

Nachricht

München (silberinfo) Nach einer sehr erfreulichen Aufwärtsbewegung in den letzten beiden Tagen konnte es der Silberpreis nicht schaffen, weiter deutlich anzusteigen. Die Marke von 14 US$ erwies sich als hartnäckiger Widerstand, der nicht gebrochen werden konnte. In den letzten Stunden ging es mit dem Preis für das weiße Metall deutlich nach unten, ein Szenario, das angesichts des überkauften Niveaus nicht verwunderlich ist und als gesunde Marktbereinigung gewertet werden kann. Aus fundamentaler Sicht haben sich bei Silber keine negativen Entwicklungen ergeben. Positiv für die weitere Entwicklung des Silberpreises werten wir die anhaltenden Querelen in Bolivien, wo die Regierung vor ein paar Tagen die erste Mine verstaatlich und für die Bergbaukonzerne im Land massive Steuererhöhungen angekündigt hat. Ein derartiges Verhalten ist mit Sicherheit nicht förderlich für das Investitionsklima, so dass es gut möglich ist, dass sich ausländische Konzerne bei der Erschließung von Boliviens Bodenschätzen in den nächsten Jahren zurückhalten werden. Pikanterweise ist Bolivien einer der größten Silberproduzenten der Erde. Aus technischer Sicht wurde heute ein bärisches Signal generiert, indem als sich die Stochastiklinien nach unten kreuzten. Die nächsten Unterstützungen befinden sich bei 13,86 bzw. 13,79 US$. Widerstände liegen bei 14,06 bzw. 14,17 US$.

Die Lagerbestände der NYMEX-Lagerhäuser werden unverändert mit 115`437`975 Unzen angegeben.

Der Bestand des iShares Trust wird unverändert mit 125`030`899 Unzen Silber angegeben.

Der Silberindex SIX welcher die Entwicklung von 16 Unternehmen aus dem Silbersektor abbildet, notiert bei 123,442 Zählern. (15.02.2007 si/as/tw)

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄASilberminen mit deutlichen Kursavancen

 
  
    #43
1
20.02.07 19:47

Silberminen mit deutlichen Kursavancen

Gold: Der Goldpreis entwickelte sich in der vergangenen Woche seitwärts bis leicht aufwärts und bestätigte damit den Ausbruch über 652 USD/Unze, wenn auch die Aufwärtsdynamik gegenüber der Vorwoche deutlich nachliess. Der Schlusskurs vom Freitag Abend lag bei 668,50 USD/Unze und damit 1,80 USD/Unze über dem der Vorwoche

Bahnbrechende Neuigkeiten auf dem Goldmarkt blieben aus, so dass der Goldhandel einerseits wieder von den Bewegungen des Dollars, und damit auch durch die US-Wirtschaftsdaten beeinflusst wurde. Andererseits wirkte sich die wieder stärker aufkommende physische Nachfrage unterstützend aus.

Bei den Goldminen sorgte das Übernahmeangebot von Agnico Eagle für Cumberland Resources für Aufsehen und führte zu Spekulationen, welches Unternehmen des Sektors als Nächstes auf dem Einkaufszettel einer grossen Bergbaugesellschaft stehen könnte.

Technisch nimmt der Goldpreis weiterhin den Weg zum Hoch vom letzten Mai. „Verschnaufpausen“ wie die Seitwärtsentwicklung der letzten Tage passen durchaus in das positive Bild und machen die Aufwärtsentwicklung insgesamt nachhaltiger. Der Goldpreis ist gegenwärtig in einem steilen Aufwärtstrend, welcher auch durch Rückschläge bis auf 658 USD/Unze noch nicht gefährdet werden kann. Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass dieser Trend fortgesetzt wird.

 

Silber: Wie der Goldpreis verzeichneten auch die Silbernotierungen in der hinter uns liegenden Woche eine Seitwärtsbewegung mit einem kleinen Gewinn auf Wochenbasis von 0,12 USD/Unze für einen Schlusskurs von 13,95 USD/Unze.

Der SIX-Silberminenindex konnte hingegen trotz dem Marktumfeld ein kräftiges Plus von 4,23 Punkten aufweisen und schloss am Freitag Abend bei 125,49 Punkten. Überhaupt fiel eine ausgesprochene Stärke der Silberminen-Kurse auf.

Kurstechnisch ist der Silberpreis noch immer auf dem besten Weg, bald wieder das Hoch vom Mai 06 bei 15,22 USD/Unze zu erreichen. Unterstützend wirkt sich die Marke von 13,85 USD/Unze aus.

Das Silber-Inventar des iShares Silver Trust Silber-ETF’s von Barclays wird aktuell mit 125,03 Millionen Unze Silber angegeben – ohne Veränderung gegenüber der Vorwoche.

 

Platin: Der Platinpreis schloss am Freitag bei 1202 USD/Unze, 8 USD/Unze höher als in der Vorwoche. Insgesamt sehen wir in einer Investition in das Schwestermetall Palladium langfristig weiterhin die grösseren Chancen als bei Platin.

 

Palladium: Palladium verbilligte sich auf Wochenbasis um 2 USD/Unze auf einen Stand von 338 USD/Unze. Aus kurstechnischer Sicht wurde der Ausbruch über 335 USD/Unze bestätigt, und diese Marke gilt somit nun als Unterstützung. Das Hausse-Szenario bleibt vorderhand intakt und als nächstes Kursziel sehen wir 380 USD/Unze.

 

Verkaufspreise von Barren und Münzen: Ein Kilogramm Gold kostete am Freitag Abend in Zürich CHF 26’677.-, für einen „Maple Leaf“ aus Gold wurden CHF 858.- verlangt (Quelle ZKB Zürich). In Frankfurt mussten € 16’565.-, bzw. € 537.- dafür bezahlt werden (Quelle Dresdner Bank).

silberinfo.de

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄA$ $ Booooooooom Silberausbruch ! ! $ $

 
  
    #44
21.02.07 19:22

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 
Angehängte Grafik:
silver_21_02_2006.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
silver_21_02_2006.gif

20752 Postings, 6453 Tage permanentDas erfreut den Silberanleger........ o. T.

 
  
    #45
2
21.02.07 19:26
 

2392 Postings, 6393 Tage xpfutureDas Bildchen wollt ich auch grad reinstellen

 
  
    #46
21.02.07 19:41
aber egal - Hauptsache nach oben mit dem Ding!

xpfuture  

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄA$ $ Inflationsängste treiben Silberpreis $ $

 
  
    #47
1
23.02.07 17:44

Inflationsängste treiben Silberpreis - SIX auf Allzeithoch

Zürich (silberinfo) Nachdem gestern die Zahlen zum Verbraucherpreisindex in den USA erneute Inflationsängste geschürt haben, ging es mit dem Preis für das weiße Metall deutlich nach oben. Gute Nachrichten kamen in den letzten Tagen vor allem von Silberproduzenten, welche mit sehr guten Zahlen aufwarten konnten. Positiv zu werten sind zudem die wieder steigenden Kupferpreise, da diese auf ein weiterhin robustes Wachstum der Weltwirtschaft hindeuten und dementsprechend auch die Nachfrage nach Silber hoch bleiben dürfte. Aus technischer Sicht gesehen wurde heute erneut ein positives Signal generiert, indem sich die Stochastiklinien nach oben hin gekreuzt haben. Eine weitere Aufwärtsbewegung bei Silber ist also nicht unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz befinden wir uns nun wieder in überkauftem Terrain, so dass für kurzfristig agierende Marktteilnehmer Vorsicht angezeigt ist. Widerstände befinden sich bei 14,55 bzw. 14,71 US$, Unterstützungen finden sich bei 13,98 bzw. 13,58 US$.

Die Lagerbestände der NYMEX-Lagerhäuser werden mit 116'499’028 Unzen angegeben, eine Zunahme um 232`232 Unzen.

Der Bestand des iShares Trust wird mit 126'026’951 Unzen Silber angegeben, eine Zunahme um 996`052 Unzen.

Der Silberindex SIX welcher die Entwicklung von 16 Unternehmen aus dem Silbersektor abbildet, notiert bei 130`315 Punkten. (22.02.2007 si/as/tw)

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄAIch bin begeistert :-)

 
  
    #48
23.02.07 20:08

 

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 
Angehängte Grafik:
silver_23_02_2006.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
silver_23_02_2006.gif

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄASilbernachfrage in Japan steigt um über 134%

 
  
    #49
2
27.02.07 21:40

newsflash: Silbernachfrage in Japan steigt um über 134%
18:27 27.02.07

München (silberinfo) Nachdem gestern Spekulationen aufkamen, dass China`s Zentralbank in nächster Zeit eine restriktive Geldpolitik durchführen möchte, um ein übermäßiges Wachstum der chinesischen Wirtschaft zu verhindern, brachen die Kurse an der Börse von Shanghai ein. Über Nacht ging es um 9 % nach unten, der stärkste Tagesverlust seit 10 Jahren. Die Edelmetallpreise erholten sich im Tagesverlauf von anfänglichen Verlusten. Positiv werten wir, dass die Nachfrage nach Silber in Japan im Januar um 134 % zulegen konnte. Technisch gesehen deutet der 9 Tages RSI eine überkaufte Situation an, so dass der Silberpreis durchaus noch etwas zurückgehen könnte. Widerstände befinden sich bei 14,79 US$ bzw. 14,85 US$/Unze. Unterstützungen liegen bei 14,58 US$ bzw. 14,43 US$.

Die Lagerbestände der NYMEX-Lagerhäuser werden mit 116'610`080 Unzen angegeben, eine Zunahme um 111052 Unzen.

Der Bestand des iShares Trust wird unverändert mit 126'026’951 Unzen Silber angegeben.

Der Silberindex SIX welcher die Entwicklung von 16 Unternehmen aus dem Silbersektor abbildet, notiert bei 132`196 Punkten. (27.02.2007 si/as/tw)

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 

3094 Postings, 5650 Tage PANGÄAMensch ARIVA, was habt Ihr denn für ein Chart ?

 
  
    #50
01.03.07 19:16

Da passt doch was nicht ????????????

Unter RT sieht es 0.50€ höher aus !!!!!!

Gruss

Euer Pangäaariva.de

 
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben