Leerverkäufe verbieten- Steinbrück.....


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 01.11.08 22:08
Eröffnet am:29.10.08 20:31von: ByxlAnzahl Beiträge:27
Neuester Beitrag:01.11.08 22:08von: nordexLeser gesamt:3.652
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

227 Postings, 6941 Tage Byxl Leerverkäufe verbieten- Steinbrück.....

 
  
    #1
29.10.08 20:31

Leerverkäufe Steinbrück will Verbot für pure Börsenspekulation (25) 29. Oktober 2008, 16:14 Uhr  Börsengeschäfte, die außer Spekulation keinen anderen Sinn haben, sollen nach dem Willen von Peer Steinbrück künftig nicht mehr möglich sein. Der Finanzminister will die Praxis der Leerverkäufe verbieten lassen. Zuvor kündigte die Finanzaufsicht wegen der Kurssprünge bei Volkswagen eine Untersuchung an:

http://www.welt.de/finanzen/article2645858/...1EF6B94986#vote_2645894

1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

22764 Postings, 5978 Tage MaxgreeenDarf man bei ebay leerverkaufen ?

 
  
    #3
3
29.10.08 20:35

2642 Postings, 6639 Tage OrthIch bin für ein Verbot von Steinbrück!

 
  
    #4
29.10.08 20:35
ja, verbietet einfach Steinbrück! :)  

80400 Postings, 7375 Tage Anti LemmingEinfacher ist, Steinbrück für dumm zu verkaufen

 
  
    #5
5
29.10.08 20:36

2642 Postings, 6639 Tage Orth#6 hm, quasi ein Leerverkauf..

 
  
    #6
5
29.10.08 20:41

227 Postings, 6941 Tage ByxlDie meisten finden es richtig....

 
  
    #7
29.10.08 20:42
der Artikel enthält auch eine Umfrage

Umfrage
Sollten so genannte Leerverkäufe verboten werden?
Ja, die Zockerei ist unverantwortlich
Nein, Leerverkäufe gehören an der Börse nunmal dazu
abstimmen
Ergebnis
73%
Ja, die Zockerei ist unverantwortlich
27%
Nein, Leerverkäufe gehören an der Börse nunmal dazu
141 abgegebene Stimmen

2642 Postings, 6639 Tage Orth#8 Hätte die Umfrage vor einem Jahr stattgefunden,

 
  
    #8
29.10.08 20:45
hätte das Ergebnis andersherum ausgesehen..  

1132 Postings, 6530 Tage centy01Was für ein Schwachsinn

 
  
    #9
1
29.10.08 21:28
Was für einen Sinn haben den sonst Börsengeschäfte, außer Spekulation??
Jeder Kauf ist eine Spkulation auf höhere Kurse!
Bei solchen Politikern wird mir echt Angst, Hirnbefreite an der Macht!!  

142 Postings, 6356 Tage ArgonBei der Gelegenheit ...

 
  
    #10
29.10.08 22:02
Weil die Politiker gern auf die Privatbanken schimpfen und sie am liebsten verstaatlichen wollen ...

Alle Banken die im Moment massive Probleme wegen dieser Hypothekenkredite haben, und die sich ordentlich verzockt haben, sind Banken die größtenteils staatlich geführt wurden. Als da wären die IKB, die KFW und natürlich die Landesbanken. Wichtige Fehlentscheidungen die dort getroffen wurden, wurden im Beisein von Politikern getroffen. Privat geführten Banken wie die Deutsche Bank haben dagegen eher weniger Probleme.

Natürlich können die Politiker nicht zugeben das sie letztendlich selbst zum großen Teil an dieser Misere schuld sind.

 

973 Postings, 5774 Tage tan_gocenty01

 
  
    #11
3
29.10.08 22:38

ich glaub du hast was grundlegendes nicht verstanden

 

1132 Postings, 6530 Tage centy01@tan go

 
  
    #12
29.10.08 22:50
na dann bitte ich doch mal um Aufklärung, wie man dies grundlegend zu verstehe hat!!!  

7114 Postings, 8380 Tage KritikerVorschlag für die nächste Wahl

 
  
    #13
3
29.10.08 23:37
Es werden Politiker gewählt, die es gar nicht gibt;
am Ende siegt eine Partei, die es nicht gibt;
und wir hätten eine Regierung, die es nicht gibt;
- so wie jetzt!  

227 Postings, 6941 Tage ByxlIhr könnt jetzt über mich herfallen, aber

 
  
    #14
7
30.10.08 12:35
ich finde er hat recht !! Steinbrück hat recht ! Wenn er schon unsere Steuergelder einsetzt, soll er auch seine Bedingungen stellen und seine Spielregeln einfordern ! Warum ?:

1.
Allein um unsere kleinen und mittelständigen Firmen endlich vor den Heuschrecken und Hedgefonds und der ganzen Aasgeierbande zu schützen, halte ich es für vollkommen richtig, den Leerverkauf von Aktien zumindest in Deutschland zu verbieten ! Natürlich auch Naked Short und die Auswüchse, die zuletzt zu dem Desaster geführt haben.

2.
Eigentlich müßte man die Pleite gehen lassen (Zockerbanken und Hedgefonds), die sich zuletzt verzockt haben und sich selbst überlistet haben. Fällt es eigentlich niemandem auf, dass die Vola erst richtig explodierte, seit man Hedgefonds in Deutschland überhaupt erst zuließ ? Ich erinnere mich noch an die Zeit davor, als man noch "normal" analysieren und handeln konnte und nicht nur noch in die Irre geführt wurde von Leuten, die halt gewinnen, weil sie mehr Geld haben und den Markt in die Richtung drehen können, die sie gerade brauchen. Wir müssen wieder weg vom Casino hin zur Wirtschaft !

3.  
Was die raffigen Amis dann mit ihren Arbeitsplätzen anrichten ist mir egal, aber unsere Firmen sind dann wenigstens davor geschützt liquidiert zu werden, nur weil sie tot gerade mehr wert sind als lebend....

4.
Außerdem geht es- wie bereits angedeutet - vor allem darum, nicht nur die großen Firmen, also die Banken, zu retten, die eigentlich gar keine Hilfe verdient haben, weil sie sich ja vor Profitgier selbst an diesem "Geiergeschäft" beteiligt haben ! Statt denen jetzt Geld hinterherzuwerfen, damit sie weiter ihre Derivateblase aufblasen können, ist es doch richtig, vorher genau das zu verbieten und quasi unmöglich zu machen, dass sie sich daran bereichern können, wenn sie kleine Firmen (oder Konkurrenten) mit diesem Geld runterziehen können.....

5.
Ich habe es nach wie vor nicht nötig nach unten zu spekulieren. Wenn ich es nicht gut finde, was ich habe, dann verkauf ich eben oder kauf erst gar nicht und warte einen günstigeren Preis ab. Schaut mal hin, wie Buffet sein Geld verdient hat. Hat der es etwa nötig oder je nötig gehabt, Aktien leerzuverkaufen ? Denkt mal drüber nach. Hin und her macht Taschen leer. Und wenn ihr ein Aktienpaket bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (früher Jahresfrist für Steuerfreiheit) absichern wollt, dann sichert ihr euch eben mittels Optionen an der Terminbörse ab. Genau dafür war die Terminbörse ursprünglich da und dagegen sagt ja auch gar niemand etwas ! Das muß den Leuten nur endlich klarwerden. Außerdem verlieren die meisten Leute mit diesen Zockereien (hin und her) nur ihre Kohle, zumindest wie es heißt, können nur 5 -10 % am Markt dauerhaft bestehen. Wenn die Gier dann zur Spielsucht führt, ist es richtig, wenn der Staat jetzt "Fehlentwicklungen" beseitigt.

Fazit:
Daher finde ich, dass Steinbrück letztendlich richtig liegt und ich hoffe, er bringt diese Forderungen auch mit ein, wenn demnächst die neue Finanzordnung auf internationaler Ebene ausgehandelt wird. Es geht um die Rettung der Wirtschaft und der Arbeitsplätze vor den Zockern. Sorry, wenn ich das mal so deutlich sage !
Ich finde man sollte auch die Hedgefonds an sich wieder überdenken....(selbst Soros hatte das früher einmal gesagt) !
Das ist meine Meinung. Nach 20 Jahren an der Börse hab ich selbst das Zocken satt ! Ihr sollt nicht (sinnlos) spekulieren, sondern in Firmen und Geschäftsmodelle investieren. Da müssen wir wieder hin. Die Banken sollen den Firmen Geld leihen und nicht zocken !

25551 Postings, 8460 Tage Depothalbiererwas soll der scheiß??

 
  
    #15
30.10.08 12:42
warum nicht gleich auch alle aktienkäufe verbieten??

der privatkäufer darf dann nur noch zertifikate kaufen, ansonsten verdienen die drecksbanken zu wenig.

steinbrück ist auch nix anderes als ein handlanger von ackermann.

öffentlich die finanzmisere anprangern und hintenrum den bankern neue ennahmequellen verschaffen.


 

299 Postings, 5876 Tage rolli401@Byxl

 
  
    #16
30.10.08 12:43
Toller Beitrag. Ich bin zwar noch nicht so lange mit der Börse konfrontiert, aber ich kann Dir voll und ganz zustimmen.  

17202 Postings, 6398 Tage Minespecwas meinst warum ich keinen wähle ?

 
  
    #17
30.10.08 12:44
von den Politicos.  

227 Postings, 6941 Tage ByxlHammer-Gedicht von 1930

 
  
    #18
30.10.08 20:29
Bankenkrise

!!!! Gedicht aus 1930 von Kurt Tucholsky unter dem Pseudonym Ignaz Wrobel
!!!!!

Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft's hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden?
Da muss eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.

227 Postings, 6941 Tage ByxlMit der aktuellen Bärenmarktrally

 
  
    #19
01.11.08 20:10
könnte man fast meinen, es sei alles gegessen.
Sollte es danach aber noch tiefer gehen und wirklich heftig kollabieren ?! Ausschließen kann man es nicht.
Dann wäre es schon besser gewesen, Leerverkäufe zu verbieten anstatt die Vernichtung des Aktienkapitals in Kauf zu nehmen. Die, die dann (mit Leerverkauf) reich geworden sind (falls die Bank dann noch auszahlt...?), werden jedenfalls die Firmen und Arbeitsplätze nicht wieder aufbauen.
Gott bewahre, dass es gar nochmal Krieg deswegen gibt und dass sich die Geschichte wiederholt (siehe obiges Gedicht...). An sowas will man ja gar nicht denken. Daher mein Fazit:
Besser mal auf den Steinbrück hören oder ? We will see.  

49 Postings, 5750 Tage Luke Goodingalso byxl,

 
  
    #20
2
01.11.08 20:44
es müsste sich ja nun langsam rumgesprochen haben dass dieses gedicht erstens nicht von tucholsky
stammt und zweitens es 1930 noch keine derivate gab. und falls mir das keiner glaubt....

http://www.ftd.de/lifestyle/outofoffice/...g-und-Wahrheit/432416.html

http://www.sudelblog.de/

ergo: googeln ist nicht gleich recherchieren!  

49 Postings, 5750 Tage Luke Goodingwer nicht weiß,

 
  
    #21
2
01.11.08 21:01
wie die börse funktioniert, sollte einfach mal den mund halten! die ursache der immokrise, finanzkrise und der realwirtschaftlichen krise ist nicht der leerverkauf!  der leerverkauf ist wie der kauf nur eine spekulation oder ein handel ohne dem an der börse nichts geht. wer den leerverkauf verbieten will kann auch gleich den gesamten börsenhandel verbieten. die ursache der finanzkrise liegt doch im grunde an der fast unregulierten internationalen geldpolitik. selbst das hoch gehandelte basel 2 abkommen wird seit jahren ohne probleme umgangen. neuerdings gibts immer mehr deregulierung. das sehen wir an den neuen bilanzierungsregeln in der eu, welche die db gleich voll ausnutzte.
mit dem leerverkaufs-argument wird doch nur abgelenkt von den grundsätzlichen problemen. und die herde labert dem steinbrück alles nach ohne zu hinterfragen! lächerlich! auch die äußerungen zur schweiz, einfach nur peinlich herr steinbrück!  

62648 Postings, 7139 Tage LibudaZumindest das nackte Shortselling

 
  
    #22
2
01.11.08 21:13
sollte man verbieten. Interessant ist hier, dass so mancher, der auch hier auf diesem Thread das Maul weit aufreisst, vor kurzem noch bestritt, dass es nacktes Shorten überhaupt gebe.

Ganz kurz noch Erklärungen: Beim gedeckten Shorten verkauft man Aktien, die man sich vorher geliehen hat. Beim nackten Shortselling, verkauft man Aktien, die man noch nicht hat und die man sich auch nicht geliehen hat. Beim gedeckten Shortselling ist somit die Zahl der leer verkauften Aktien durch die umlaufenden Aktien gedeckelt, beim nackten Shortselling kann auch ein Mehrfaches der umlaufenden Aktien leer verkauft werden. Letzte Variante ist ausschließlich kriminell und dient dazu die Kassakurse zu manipulieren. Im Grunde genommen ist auch gedecktes Shortselling kriminell, da es einzig darauf abzielt, das gewünschte Ergebnis über eine Manipulation der Kurse herbeizuführen. Beide Varianten sollte man verbieten, auf jeden Fall die Kursmanipulationen durch nacktes Shortselling. Kriminell sind auch die Lügengeschichten der Befürworter des Shortsellings, denn man kann auch ohne Shortselling auf fallende Kurse spekulieren, und zwar durch Terminverkäufe und Verkaufsoptionen. Die Frage ist, warum die Spekulanten auf fallende Kurse aber trotz dieser Möglichkeiten unbedingt das Instrument der Leerverkäufe benutzen wollen? Nun, die Antwort ist simpel: Wenn sie über Terminverkäufe und Verkaufsoptionen auf sinkende Kurse setzen, wirkt sich ihr Verhalten auf Terminmärkten aus, die nur indirekt mit den Kassamärkten verbunden sind. Große - und in meinen Augen kriminelle Shortseller - wollen aber nicht nur von fallenden Kursen profitieren, sondern sie auch durch ihr eigenes Verhalten herbeiführen.

Unglaublich ist, dass diese Kursmanipulation immer noch nicht mit Stumpf und Stiel verboten worden sind. Dafür hat vor allem der kriminellste Amerikaner gesorgt: Mr. Cox, der Chef von der SEC, der damit Hedge-Fund ihre Pfründe sichern wollte, die mit dieser Skalpierung der Anleger ihr Geld verdienen. Unglaublich, aber wahr und von der kriminellen Bush-Krieger-Gang toleriert - schlimm ist eben, wenn die Weltmacht Nr. 1 von Kriminellen regiert wird.  

49 Postings, 5750 Tage Luke Goodingund nun,

 
  
    #23
01.11.08 21:25
nochmal zu dir, byxl. ich habe mir deine argumentationskette (1.-5.) mal durchgelesen. auch wenn du dich 20 jahre mehr oder weniger verzockt hast, ist mir doch punkt 3 sehr aufgefallen. die wirtschaft in amerika ist dir egal?! aber die heimische nicht, oder? schon mal was von einer weltwirtschaft gehört?!!
und wenn dir die kleinen und mittelständler so wichtig sind, dann denke gleich mal an das wort binnennachfrage! und an kaufkraft! und dann sehe ich den steinbrück den du so toll findest. er gehört wohl zur spd. diese gehört im zusammenhang zur agenda 2010 + große koalition des stillstandes und der größten steuererhöhung in der geschichte. und war es nicht der gleiche herr steinbrück welcher die sogenannten steueroasen liechtenstein,schweiz,monaco und luxembourg erwähnte und die echten steueroasen (z.b. cayman island) verschwiegen hat?? toller politiker!!  ich denke das zuviel propaganda-tv (ard+zdf und co) das gehirn ganz schön weich macht!  

2188 Postings, 8888 Tage jgfreemanLeerverkaeufer sind wichtig fuer die Preisfindung

 
  
    #24
01.11.08 21:47
Ohne Leerverkaeufer nimmt man die Marktteilnehmer aus dem Handel, die den Preis zu hoch einschaetzen. Uebrig bleiben Marktteilnehmer, die die hoechste Zahlungsbereitschaften haben.

So entstehen Bubbles :)

305 Postings, 5754 Tage neu_hier@24

 
  
    #25
1
01.11.08 22:02
finde ich nicht. Ohne Leerverkäufe bleibt eine reale Preisfindung nach Angebot und Nachfrage.
Naked short selling eröffnet Möglihkeiten der Kursmanipulation bis zu dem Punkt, den Kurs eines Unternehmens zu ruinieren, um es billig aufkaufen und schlachten zu können.

So entstehen Heuschreckenplagen :)

P.S. den ganzen professionellenLeerverkäufern, die mit VW auf die Schnauze geflogen sind gönne ich das von ganzem Herzen!  

973 Postings, 5774 Tage tan_goPREISFINDUNG......

 
  
    #26
1
01.11.08 22:06

HAHA ziemlicher schmarrn , leerverkauf ist nur gut für die eigene tasche der spekulanten, die keinen euro in der realwirtschaft selbst erwirtschaften

 

1133 Postings, 6964 Tage nordexDie Leerverkäfe werde nicht verbieten.

 
  
    #27
1
01.11.08 22:08
Die Börse und Banken verdienen Haufen Geld daran, deshalb kann nicht verboten werden.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben