Laschet wird Kanzlerkandidat der Union


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:22
Eröffnet am: 12.04.21 09:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 17
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:22 von: Karolingdmza Leser gesamt: 828
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtLaschet wird Kanzlerkandidat der Union

 
  
    #1
2
12.04.21 09:44
Weil Merkel es so will. Damit hat Merkel die CDU/CSU zum Kanzlerwahlverein der Grünen
Baerbock gemacht, ohne dass die CDU/CSU es gemerkt hat. Vermutlich wird die CDU/CSU
mit ihrem schlechtesten Kanzlerkandidaten aller Zeiten Laschet bis zur Wahl im Herbst dahin-
schnarchen, bis einige nach der Wahl aufwachen, aber dann wird es zu spät sein: das
schlechteste Ergebnis aller Zeiten für die Union. Vielleicht nie wieder Union-Kanzlerschaft.
Opa Laschet zieht in den Wahlkampf gegen Baerbock, was Besseres kann den Grünen
doch gar nicht passieren. Schnarch, schnarch.  

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtDie Würfel sind gefallen

 
  
    #2
12.04.21 09:48

52504 Postings, 3979 Tage boersalinoWas hat denn die Wählerin davon?

 
  
    #3
12.04.21 09:53

Die Abgeordneten werden sich vom Gedanken leiten lassen, dass es in einem Punkt egal ist, ob Laschet oder Söder sie in die Wahlschlacht führt: Im Herbst hagelt es Direktmandate.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...-gefallen-17288095.html

 

53132 Postings, 2681 Tage Lucky79Vielleicht ist es die BESSERE Lösung...

 
  
    #4
12.04.21 09:54
ein Bayer wurden noch NIE Kanzler...
Strauß nicht...
Stoiber nicht...
Söder womöglich auch nicht.
 

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtSuper Kanzlerkandidat der Union

 
  
    #5
1
12.04.21 09:57

Zufriedenheit mit Laschet in NRW auf dem Tiefststand. Bald auch auf Bundesebene?
Goldene Aussichten für die Grünen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/nrw-trend-april-144.html
Im aktuellen NRW-Trend ist nur noch jeder Vierte mit der Arbeit von Armin Laschet zufrieden. In der Sonntagsfrage stürzt die CDU ab, während die Grünen jetzt auf Augenhöhe sind.
Das Ansehen von Ministerpräsident Armin Laschet und seiner schwarz-gelben Landesregierung ist seit Ende Januar deutlich eingebrochen.
Das ist das Ergebnis des aktuellen NRW-Trends. Im Auftrag von Westpol hat Infratest dimap den Trend vom 6. bis 8. April erhoben.
Zufriedenheitswerte eingebrochen
Demnach ist aktuell nur noch jeder vierte Wahlberechtigte (26 Prozent) mit der Arbeit von Laschet zufrieden. Das sind 34 Prozentpunkte weniger als im Januar. 69 Prozent (+31) sind unzufrieden. Das ist der schlechteste Wert für Laschet seit seiner Wahl zum Ministerpräsidenten 2017.

 

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtDeutlich bessere Chancen mit Söder

 
  
    #6
12.04.21 10:04

https://www.ksta.de/politik/...-fuer-soeder-38266086?cb=1617813849665

Mit dem CSU-Chef als Kanzlerkandidaten hätte die Union laut dem jüngsten Forsa-Trendbarometer deutlich bessere Chancen als mit Laschet.
...Unmittelbar nach seiner von vielen mit Wohlwollen aufgenommenen Wahl zum CDU-Vorsitzenden lag er mit 27 Prozent noch 8 Prozentpunkte vor Habeck. Doch in noch nicht einmal drei Monaten sank sein Wert um 10 Prozentpunkte auf nunmehr nur noch 17 Prozent.  

 

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtDer Zufriedenheitstrend mit Laschet

 
  
    #7
12.04.21 10:07

zeigt dramatisch nach unten, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. Innerhalb von
3 Monaten zweistellig.

 

46362 Postings, 4989 Tage Rubensrembrandt# 3 Dass mit den Direktmandaten wird

 
  
    #8
12.04.21 10:14
Wunschvorstellung bleiben oder in die eigene Tasche lügen, denn mit einem Kanzlerkandidaten
Laschet wird auch die CDU-Arbeit in den Wahlkreisen dahinschnarchen.  

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtDie CDu ist die größte Schnarche-Partei

 
  
    #9
12.04.21 10:21
geworden unter Merkel. Kein Wunder bei Merkels Forderung nach bedingungslosem Kadaver-
gehorsam. So mancher Pinscher, der zur Abgrenzung von Merkel dahingekläfft hat, ist
als Schoßhündchen auf Merkels Schoß zurückgekehrt.  

572 Postings, 587 Tage Tante LottiÄhhm Rubens.

 
  
    #10
2
12.04.21 10:53
Da wett ich dagegen, dass Lasch,Lascher,Laschet Kanzlerkandidat wird.
Blöd,Blöder,Söder wirds machen. Jede Wette.  

14283 Postings, 5552 Tage gogolGewinner ist

 
  
    #11
1
12.04.21 10:58
Soeder, da er nach der Wahl sagen kann .........Ihr wolltet mich ja nicht
und
Merz, weil er ja gegen Laschet verloren hat

Verlierer CDU

262 Postings, 2593 Tage mercedes glNa das ist doch mal was!!

 
  
    #12
1
12.04.21 11:04
Hahahaha endlich mal einen Kanzler äh König als direkter Nachfahre von Karl dem Großen Hahahaha, Laschi der Große!!! Na auf jeden Fall wenn er auf dem Stuhl steht Hahahaha  

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtAlte-Knacker-Riege der CDU für Laschet

 
  
    #13
1
12.04.21 13:44
Beste Voraussetzungen für Jung-Grün Baerbock. Da lässt sich bestens eine Jung-Generationen-
Kampagne gegen verknöcherten Opa Laschet führen.  

14283 Postings, 5552 Tage gogolzu meiner gestrigen Behauptung

 
  
    #14
12.04.21 14:12
21.3
....... Merz soll nach Informationen des Spiegel der Parteispitze Führungsversagen vorgeworfen haben. „Schon die Ergebnisse am Sonntag waren nicht schön. Aber dass am Montag von der Parteispitze so gar keine Reaktion gekommen ist und alle so tun, als sei praktisch nichts passiert, das finde ich irritierend“, sagte Merz Teilnehmenden zufolge. ........
10.04
.......Friedrich Merz: Im Vergleich zu vielen anderen Bundesländern steht Nordrhein-Westfalen nicht schlecht da, wir sind bei den Zahlen durchweg besser als etwa Bayern.............

Wie erklären Sie sich die schwachen Umfragewerte von Armin Laschet?
Friedrich Merz: Umfragen sind eine Augenblicksaufnahme. Sie taugen nicht für eine dauerhafte, langfristige und personalpolitisch strategische Entscheidung. Umfragewerte sind auch nicht der einzige Maßstab.
Die CDU liegt im Umfragetief. Welchen Anteil hat der neue Vorsitzende daran?
Friedrich Merz: Dieser Anteil ist gering, er ist erst seit Januar im Amt.

https://www.wa.de/politik/...ndestag-interview-arnsberg-90404183.html

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtUmfrageergebnisse zu Laschet keine

 
  
    #15
1
12.04.21 17:53

Momentaufnahme, sondern in Abhängigkeit von seiner Tätigkeitsdauer. In NRW als Ministerpräsi
länger tätig denn als CDU-Vorsitzender. Der Absturz in NRW ist deshalb erheblich höher: 34 %!
Der Absturz als CDU-Vorsitzender 10 %. Das ist keine Momentaufnahme, sondern ein Trend:
Mit Laschet geht es immer weiter abwärts, je länger er tätig ist.



D. h. Laschet wird mit zunehmender Tätigkeitsdauer entzaubert oder entzaubert sich selbst.  

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtDie Bevölkerung wird also immer

 
  
    #16
12.04.21 18:06

unzufriedener, je länger Laschet eine Funktion ausübt. In NRW erreicht die Zufriedenheit ihren
Tiefstpunkt: nur noch 25 % sind zufrieden mit MP Laschet, das ist weit weniger als z. B. Trump jemals
erreicht hat.
Die Alte-Knacker-Riege der CDU befürchtet jedoch, dass noch weiter Luft nach
unten ist, und hat deshalb auf eine kurzfristige Entscheidung gedrängt, da Laschet  - so
fürchten sie - mit zunehmender Zeit immer schwerer als Kanzlerkandidat durchzusetzen ist,
da der Trend immer weiter nach unten geht.

 

46362 Postings, 4989 Tage RubensrembrandtIn Zeiten von Corona

 
  
    #17
1
12.04.21 18:34
hat Laschet jedoch eine Wunderwaffe im Köcher. Und diese Wunderwaffe heißt Franziskus
und ist 84 Jahre alt. In Zeiten höchster Corona-Not eilte Laschet nach Rom, überbrachte
die Grüße der Kanzlerin und lud ihn nach Deutschland ein. Es scheint nicht schwer zu
erraten, worauf das hinausläuft. Vermutlich denkt Laschet, dass bei dieser Seuche nur
noch Gesundbeten hilft. Und wer ist dafür besser geeignet als der Papst? Genialer
Einfall, dabei ist dieses Mittel bereits seit mehr als tausend Jahren bekannt. Aber es
musste erst Laschet kommen, um dieses probate Mittel wieder anzuwenden.
 

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ