Krise um!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 24.04.21 23:55
Eröffnet am:01.04.10 09:23von: DollarDataAnzahl Beiträge:14
Neuester Beitrag:24.04.21 23:55von: SophiefpjzaLeser gesamt:10.665
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:


 

56 Postings, 5445 Tage DollarDataKrise um!

 
  
    #1
01.04.10 09:23
Wer glaubt auch, dass J.F. Behrens langsam aus der Krise heraussteuert? Der Hauptaktionär sagte neulich, dass seit Herbst ein  Aufwärtstrend beobachtet worden sei. Wenn nichts mehr weiter passiere, sei die Firma über den Berg.
Ich denke, mit den Gas-Naglern aus Ahrensburg und wiederbelebten osteuropäischen Märkten geht es noch im begonnenen Quartal auf über 2,5. Andere Ansichten?  

1298 Postings, 5669 Tage Mehr WissenBehrens ist auf Roadshow

 
  
    #2
25.02.11 10:18
Das Unternehmen stellte sich gestern Abend Privatanlegern in Hamburg vor.

Großaktionär und Vorstand Tobias Fischer-Zernin gab einen klaren Bericht über die Unternehmenslage der AG und wie er sich die Geschäftsergebnisse der kommenden Jahre vorstellt. Diese sind speziell für die Käufer der von Behrens ausgegebenen 8 % Anleihe von großer Bedeutung.
Behrens will bis zu 30 Millionen Anleihebetrag einsammeln. Damit einen Großteil der
(zu hohen) Bankschulden begleichen und den „Restbetrag“ in Investitionen zum Geschäftsausbau einsetzen. Leider blieb es etwas im Nebel, was genau mit welchen Beträgen ausgebaut werden solle.
Alleinvorstand Fischer-Zernin geht davon aus, dass die Rückzahlung der Anleihe durch spätere höhere Cash-Flows gesichert sei. Die augenfällig hochrentierliche Anleihe bietet dem Unternehmen ein „Schlupfloch“. Es kann sich durch Schuldnerkündigung praktisch jederzeit durch Rückzahlung des Nennwertes wieder aus der Anleihe trennen.

Konzernzahlen Geschäftsjahr 2010 sind noch nicht veröffentlicht. Nach dem Eindruck während der gestrigen Roadshow lässt sich vermuten, dass auch der Konzernabschluss 2010 besser als der für 2009 sein wird.  

1298 Postings, 5669 Tage Mehr WissenRoadshow hat sich bereits bezahlt gemacht

 
  
    #3
28.02.11 10:02
Behrens litt bisher unter des "Nicht-Bekanntseins" bei Analysten
und dadurch war das Unternehmen nur wenigen Börsenblättern
und Anlegern bekannt. Offenbar haben aber jetzt einige Börsianer
ihr Augenmerk auf dieses Bau-Zuliefererunternehmen gelenkt.
Der recht hohe Kursgewinn der letzten Tage dürfte aber auch mit
dem engen Markt-in-Behrens-Aktien zusammenhängen.  

1298 Postings, 5669 Tage Mehr WissenZiel bei Anleihe nicht erreicht

 
  
    #4
29.03.11 09:13
Behrens hat nur etwas mehr als 60 % der neu auf den Markt gebrachten 8 %-Anleihe (fünf Jahre Laufzeit) platzieren können. Das ursprünglich gewünschte Volumen hätte einen Gesamt-Anleihebetrag von 30 Mio erreichen sollen. Behrens hatte keine Kreditinstitute mit der Platzierung beauftragt, sondern sich gänzlich auf die sog. Platzierungsplattform Bondm der Börse Stuttgart verlassen. Für mich bleibt noch immer die Frage offen, wie es Behrens gelingen wird, die Zins- und Tilgungsleistung für die weiterhin hohe Verschuldung zu erwirtschaften.

Behrens nannte als Planzahl für den Jahrescashflow "5 % vom Jahresumsatz". Und mit dieser Information muss ein Anleihegläubiger rechnen, um herauszufinden, ob eine Anleihe später seitens der Behrens AG ohne Probleme zurück gezahlt werden wird.
Behrens erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47 Millionen. Daraus würde
bei einem Cash-Flow von 5 % dann rund 2,4 Mio. in der Kasse bleiben. Daraus kann
dann gezahlt werden.
Rund 1,4 Mio Zins würde dann die Finanzierung der Anleihe aufzehren. Da aber auch noch weitere Bankverbindlichkeiten zu verzinsen sind, würden diese bei unterstelltem Zinssatz von ebenfalls 8 % weitere 0,96 Mio Zinsaufwand bedeuten. Beide Zinszahlungen zusammen würden also fast den gesamten Cashflow „auffressen“. Und ob die starke „geplante“ Umsatz- und Cashflow-Steigerung sich einstellt, dass ist m.E. nicht völlig sicher.  

1243 Postings, 4373 Tage onkel jamesWieso interessiert sich eigentlich niemand für

 
  
    #5
20.05.16 13:30
diesen Super-Turnaroundwert ?

Man lese nur mal das Ergebnis 2015 mit einem EPS von 0,69 Euro/Aktie !

http://www.ariva.de/news/...rlage-des-Konzernabschlusses-2015-5734253

 

1243 Postings, 4373 Tage onkel james...und es kommt noch viel besser !

 
  
    #6
20.05.16 13:33

1243 Postings, 4373 Tage onkel jamesIch finde, dass hier ein Story

 
  
    #7
20.05.16 13:38
ähnlich Norcom, Endor etc. möglich ist !

Gibt es auch Meinungen anderer Teilnehmer ?

Wo sind die Turnarondstorry Sucher ? Katjuscha etc ???  

1243 Postings, 4373 Tage onkel jamesHmm, scheint hier wirklich kein Interesse zu sein

 
  
    #8
20.05.16 17:29
Ich frage mich warum ?

 

1021 Postings, 8663 Tage königdoch

 
  
    #9
30.05.16 20:29
ich werde mir die Behrens jetzt näher anschauen.
Könnte perspektivisch interessant sein.    

226 Postings, 3654 Tage Kleinanleger123456.Kursrückgang

 
  
    #10
06.12.17 17:36
In den 9 monatszahlen wurde von 23,7 % Gewinnrückgang errechnet. Nach der Gewinnangabe von 0,66€ pro Aktie vergangenes Jahr gehe ich von 0,50 € Gewinn/share dieses Jahr aus. Das ist entweder ein zweistelliges KGV für 2017 oder ein weiterer Kursrutsch unter 5 € wenn die Ganzjahreszahlen kommen. Erwartungsgemäß von beidem etwas. Also ich warte noch mit investieren bis der Kurs unter 5,50 € rutscht und hoffentlich die Prognosen für nächstes Jahr öffentlich gemacht werden und positiver sind.  

226 Postings, 3654 Tage Kleinanleger123456.Drin

 
  
    #11
28.03.18 12:54
Also jetzt ist der Kurs interessant. Bin drin. Kann wieder aufwärts gehen :-D  

4342 Postings, 3706 Tage StrandläuferAntrag auf Eroeffnung eines Insolvenzverfahrens

 
  
    #12
11.11.20 19:31

4342 Postings, 3706 Tage StrandläuferAd-hoc: Gesamter Geschaeftsbetrieb wird

 
  
    #13
27.03.21 09:57
veräußert

http://
dgap.de/dgap/News/adhoc/joh-friedrich-behrens-gesamter-geschaefts­betrieb-wird-veraeussert/?newsID=1430674  

   Antwort einfügen - nach oben