Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kriminalstatistik Bayern 31,5% Anteil.....


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 24.03.16 07:54
Eröffnet am: 24.03.16 06:57 von: Hermel1_de Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 24.03.16 07:54 von: Karlchen_V Leser gesamt: 569
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

190 Postings, 6716 Tage Hermel1_deKriminalstatistik Bayern 31,5% Anteil.....

 
  
    #1
3
24.03.16 06:57
Kann uns der Staat noch schützen?
Immer mehr nichtdeutsche Tatverdächtige in Bayern

Bayerns Innenminister hat die polizeiliche Kriminalstatistik 2015 vorgestellt. Die Kriminalität ist leicht rückläufig. Besorgt zeigte sich Herrmann über den Anstieg nichtdeutscher Tatverdächtiger.
Hier der Link: http://www.welt.de/regionales/bayern/...atverdaechtige-in-Bayern.html  

14716 Postings, 4055 Tage Karlchen_VLügenpresse...

 
  
    #2
2
24.03.16 07:54

Zitat aus dem Artikel:

"Besorgt zeigte sich Herrmann allerdings hinsichtlich einer gegenläufigen Tendenz: Bei den Straftaten steigt die Anzahl nichtdeutscher Tatverdächtiger, der Anteil der Deutschen sinkt. Dieser Trend setzte sich – auch ohne Berücksichtigung der Asylbewerber – fort. Lag der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger im Jahr 2011 noch bei 24,2 Prozent, stieg er im Jahr 2015 auf 31,5 Prozent. Damit liegt dieser Wert weit über dem statistischen Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund an der Bevölkerung in Bayern. Dieser beträgt nach Auskunft des bayerischen Landesamts für Statistik knapp 20 Prozent."

Gemerkt, was an dem Artikel schräg ist?

Es werden Äpfel mit Birnen verglichen. Bei der Kriminalität gehts um Nichtdeutsche, also um Ausländer - bei der Bevölkerung dagegen um Personen mit Migrationshintergrund. Das sind aber eben nicht nur Ausländer, sondern auch Einbürgerte, Aussiedler etc.


Korrekt wäre der Vergleich: 31,5% der Delikte entfallen auf Ausländer - bei einem Bevölkerungsanteil der Ausländer von 10,3% in Bayern (laut Amt)..




 

   Antwort einfügen - nach oben