Kommt die Korrektur, wann kommt die Korrektur


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 27.07.07 20:11
Eröffnet am: 12.07.07 19:57 von: flaka Anzahl Beiträge: 18
Neuester Beitrag: 27.07.07 20:11 von: gogol Leser gesamt: 3.932
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

673 Postings, 5711 Tage flakaKommt die Korrektur, wann kommt die Korrektur

 
  
    #1
3
12.07.07 19:57
War in letzter Zeit nicht viel hier im Forum und auch sonst nicht viel bei meinen Aktien, Zertis und Fonds, habe vieles einfach mit Sl´s laufen lassen und fette Beute gemacht. Ich werde zunehmend skeptisch und habe die Sl´s mittlerweie sehr eng und somit sukkzessive Kapital rausgenommen, zb. aus China , Indien, Südosteuropa, wo ich noch drinn bin in Mining, LatAm, ZZ1 Fonds, ZZ2 Fonds, Japan, Silber, Gold, Türkei und Osteuropa. Gibt ja auch auf 1 Jahr Fixverzinsung bereits deutlich über 4 % ist mir für einen gewissen Anteil Kapial lieber als - 20%;-)

Die Kursgewinne sind m.E. trotz guten Daten übertrieben, und ich denke das bald eine  Korrektur wie im Mai letzten Jahres kommt, ich denke noch nicht das dies der Beginn einer Baisse ist aber meiner Meinung gibt es heuer im Sommer noch einen Ruck nach unten.....den ich zum stärkenen Einstig nutzen will.

Was meint Ihr dazu ?            

14644 Postings, 7477 Tage lackilunee,wenn,in 2008

 
  
    #2
12.07.07 20:12

114 Postings, 5210 Tage ContradeStrategie Aktuell

 
  
    #3
4
12.07.07 20:17

Hi,

ich habe angefangen meine Aktienbestände (Zertifikate, Fonds, international gestreut) sukzessive zu verringern. Die Party wird mir langsam aber sicher zu wild, irgendwie zuviele Rekorde und die vorhandenen Leichen werden im Keller versteckt. Damit meine ich nicht nur die 12 Mrd. Prime Mortgages (Kinder-Kacke), sondern viel mehr die CDO's , levereged capital bei den Fusionen, Hedge Fonds und nicht zuletzt die Inflationsaufkeimung die sich zinserhöhend auswirken wird (abgemachte Sache)  

 Als Risikoaverser Investor,  Gold, Silber und eine hohe Cash-Quote sind sicherlich die Trümpfe in der Hand in nächster Zeit .  Als Speku noch ein bisschen Soft Commodities (Klimawandel) beifügen. 

 

Die Prognose, dass es kurzzeitig mit den Kursen runter geht um dann anschliessend die 10.000-er Marke bei DAX bzw. 16.000 bei DJ zu erobern teile ich übrigens nicht. Den Dax sehe ich per Jahres ende eher bei 7.000 als bei 8.000.

 Und sollte es dennoch anders kommen, dann bin ich der jenige, der als erster sein CASH voll in die PUTS investieren wird. 

 

1454 Postings, 8068 Tage AcamporaDa wirst du total falsch liegen!!

 
  
    #4
3
12.07.07 20:20

4021 Postings, 5222 Tage MikeOSContrade, du bist der klassische deutsche Investor

 
  
    #5
3
12.07.07 20:26
seit Mai letzten Jahres. Nur bloß keine Aktien mehr anfassen, rein in die Cash-Bestände. Kann man übrgens auch bei den von First-Five (Uwe Raab berichtet wöchentlich auf Blommberg)beobachteten Vermögensverwaltern beobachten.  

114 Postings, 5210 Tage ContradeAcampora

 
  
    #6
1
12.07.07 20:42

Mag sein, dass ich zu vorsichtig für die jetzige Verfassung bin.

2000 habe ich aber meine Lehren gezogen. Entsprechend spiegelt sich dies in meinem Anlagestil wieder. 30% Depotgewinn für ein halbes Jahr ist für meine Begriffe eine ordentliche Rendite.

Hey, Infineon hat ein KGV von 60 - ist das normal?  

 

4021 Postings, 5222 Tage MikeOSInfineon ist mit Sicherheit nicht aussagekräftig..

 
  
    #7
12.07.07 20:49
für den DAX. Durchscnitts-KGV 13,6 im DAX.

Aber 30% ist genial. Hut ab. Man muss noch einer solchen Performance nicht immer bei der Party dabei sein.

 

114 Postings, 5210 Tage ContradeKGV's

 
  
    #8
12.07.07 20:59

Ja, 30% ist super (dem Markt sei Dank) - dabei habe ich nur ca. 30 Trades gemacht.

 

Wenn schon die Rede von KGV ist...

 Die Unternehmen werden erst einmal die Gewinnerwartungen bestätigen müssen. Und das wird zunehmend schwieriger (kein IFRS-Effekt mehr, also Hebung stiller Reserven wie in Vorjahren, Restrukturierungspotenziale ausgeschöpft) nichtzuletzt wegen dem starken EURO.

Aber, die Lufthansa reizt mich - die ist billig und hat sich intern gut strukturiert nach dem Integration von SWISS Airline. Vielleicht versuche ich es doch mit einer oder anderen Aktie. Entgegen dem deutschen Anlageansatz.  

 

4021 Postings, 5222 Tage MikeOSDeswegen ist die Betrachtung der Cashflows eine ..

 
  
    #9
12.07.07 21:04
wichtige Größe zur Beurteilung der Unternehmen. Ein KGV alleine ist nicht ausreichend zur Beurteilung.  

55750 Postings, 5265 Tage ballyBravo Contrade

 
  
    #10
4
12.07.07 21:06
Bin ganz Deiner Meinung , bin noch mit 30% investiert und
die sind durch enge SL abgesichert .
Auch mich erinnert die Situation stark an 2000.Kritik unerwünscht!!
Der Markt läuft und keinem jucken Dollarschwäche , horrende
Rohstoffpreise , Inflation , faule Kredite....
Und das die heimischen Indizes seit Jahresbeginn mehr als
20% zugelegt haben , egal , nee ist klar, diesmal ist alles anders.
Nicht wirklich
Keine Bären mehr da , na dann ist die Party bald vorbei !









 

673 Postings, 5711 Tage flakaWie gehts weiter?

 
  
    #11
1
27.07.07 17:59
So jetzt hätten wir ja unseren Kursrutscher,

Was meint Ihr wie gehts weiter?

Meiner Meinung nach könnte schon Montag , Dienstag wieder eine Umkehr stattfinden.

In der derzeitigen Börsenlage werde ich trotzdem nur einen Teil meines in letzter Zeit angehäuften cash reinvestieren.

Erinnerung an Mai voriges Jahr:

Korrektur in mehreren Wellen, immer wenn man geglaubt hat wieder einen guten Reinvestmet Zeitpunkt zu haben hats gekracht.  

Lieber etwas abwarten und nicht vermeintlich "ganz unten einsteigen" ist meiner Meinung nach angesagt.

Was meint Ihr?  

14281 Postings, 5551 Tage gogolich glaube es geht weiter bergab!!

 
  
    #12
1
27.07.07 18:05
Gründe
- es sind noch zu viele Zitterhände investiert
- bei einem leichten Anstieg werden diese ihre Bestände nicht abbauen
- viele Bären haben noch nicht ihre Einstiegskurse erreicht ( siehe auch die verschiedennen Shortsforen hier)
 

673 Postings, 5711 Tage flaka@gogol

 
  
    #13
27.07.07 18:10
Interessante Ansicht,

Im Prinzip denke ich ähnlich,

aber ich denke da kommt eine kurze Gegenbewegung Montag oder Dienstag und dann noch ein   Ruck nach unten. Da werden einige denken "So eine Chance....jetzt wieder voll rein".................. und dann kommt der nächste Ruck nach unten.

Ich warte lieber ab und warte bis wieder ein kleiner trend nach oben besteht. Erst dann gehe ich wieder verstärkt rein.      

14281 Postings, 5551 Tage gogolungefähr so

 
  
    #14
27.07.07 18:15
wobei ich das zeitintervall etwas länger setze, so bis mitte september
da ende september viele kleinsparer ( Fondinhaber) ihre auszüge bekommen, muß diese branche investieren und sei es auch nur zu dem zweck um einen positiven Kontoauszug zu bauen  

3216 Postings, 5375 Tage Börsenfreak89ja

 
  
    #15
2
27.07.07 18:15
Habe mein Cashbestand auch schon längst aufgestockt, das ging mir alles ein wenig zu schnell und schlechte nachrichten wurden gar nciht weiter beachtet. jetzt haben wir den salat,obwohl die ca. 9 % die der dax nachgegeben hab, ist auch nciht so schliiimmmm. momentan tarde ich fast nur noch mit optionsscheinen, da ich fast keine aktien mehr besitze!

MOmentan ist der kursverlauf wirklich sehr schwer vorauszusagen, ich denke allerdings auch das es montag u. dienstag noch ein wenig hoch geht und wir danach erstmal die 7200 Pkt anpeilen, danach könnte es allerdings auch wieder hochgehen!! alles äußerst riskant!  

14281 Postings, 5551 Tage gogolfür mich persönlich sind Chinaaktien Indikatoren

 
  
    #16
27.07.07 18:25
die meisten sind Zockerpapiere obwohl dahinter eine substanz steht
schaue dir den verlauf von China Mobile und Tsingtao an wo viele jetzt aussteigen obwohl kein wort mehr darüber fällt ( Aktiensteuer, Abschaffung der Begünstigungsklausel) wer baut also seine Bestände ab???
normalerweise müssten diese Kurse steigen
china mobile---------telekom will in china investieren ( wahrscheinlich partnerschaft)
tsingtao--------anheuser legt gute zahlen vor, ist bei tsingtao beteiligt  

673 Postings, 5711 Tage flakaChina Aktienwahn

 
  
    #17
27.07.07 20:07
Habe gelesen, das eine aberwitzige Zahl von Tradingkontos per Tag in China eröffnet werden, da zockt jetzt jeder Mittelständler.

Erinnerungen an 2000??????? Oh ja , jaja Kritiker sagt nur das die fundamentalen Daten stimmen...... mag ja ok sein und die Übertreibung ist nicht so extrem wie 2000, ich gehe auch nicht von einer langen baisse Phase aus, aber die Korrektur ist noch nicht vorrüber.

Ich geh mal davon aus das da noch ein Rutsch in nächster Zeit, ausgelöst von China kommt.  

Ich habe auch China mobile gehabt bin aber schon lange durch strikte MM rules mit Gewinn ausgestoppt worden. Der Wert ist sicher wieder mal interessant... ich hab Ihn noch auf meiner watchlist.....kaufe aber nicht next week ;-)
 

14281 Postings, 5551 Tage gogolich bin aus beiden Aktien raus

 
  
    #18
27.07.07 20:11
weil mir die Sache zu heiß wurde  

   Antwort einfügen - nach oben