Lanxess AG


Seite 6 von 10
Neuester Beitrag: 02.04.24 16:18
Eröffnet am:15.05.17 20:42von: CaesarImpera.Anzahl Beiträge:226
Neuester Beitrag:02.04.24 16:18von: ZappelphillipLeser gesamt:98.618
Forum:Börse Leser heute:21
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

134 Postings, 312 Tage Kostelany_die 11 sind kaum eine Richtschnur, es sei denn,...

 
  
    #126
09.10.23 10:13
...die Welt gerät vollends aus den Fugen und die Wirtschaft kollabiert.
Davon gehe ich nicht aus.
Aber die 20 ist psychologisch eine wichtige Orientierung.
Vermutlich wird sie nicht unterschritten.
Ich steige darum bei 20,xx ein.  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipKostelany, auch für mich ist die 20 ein erneuter

 
  
    #127
09.10.23 22:57
Kauf, so war mein Plan.
Die 11 Euro aus dem Jahr 2009 scheint für viele unrealistisch,  für mich bleibt sie nach wie vor eine feste Größe.
Niemand kann an der Börse irgendetwas ausschließen, Krisen, soweit das Auge reicht.
Will hier nicht schwarz malen.
Aber, ich sage niemals nie.
Weder bei einer möglichen Übernahme noch bei 11  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipLeerverkaufsquote von zuletzt 6,25 %

 
  
    #128
09.10.23 23:03
auf 6,15 % reduziert  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipUnd noch ein kurzes Wort zu großen Krise

 
  
    #129
09.10.23 23:23
Bis jetzt ist es in China hervorragend gelungen, die enorme Immobilienkrise mehr als 3 Jahre unter den übergroßen Teppich zu kehren.
China Evergrande hat bereits in den Staaten Insolvenz angemeldet.
Heute wurde bereits vor einer ungeregelten Abwicklung gewarnt.
Die HSBC könnte da im Focus der Ereignisse stehen.
Und da wäre schon das Dilemma.
Aber noch scheint der Teppich für den Unrat in China groß genug zu sein..
Und die Regionalbanken in China wackeln auch nicht schlecht.
Naja, die rosarote Brille würd ich nicht unbedingt aufsetzen.
Augen auf beim Aktienkauf  

134 Postings, 312 Tage Kostelany_ich werte den gestrigen DAX Anstieg als ...

 
  
    #131
11.10.23 08:39
...Bullenfalle, eingedenk des geopolitischen Umfeldes. Das betrifft auch den vehementen Kursanstieg bei Lanxess. Vermutlich wird der Kurs wieder Richtung 20 gehen.

Selbst zu diesem Kurs wäre ein Einstieg risikobehaftet sein, obgleich hier viele auf der Lauer liegen, was den Kurs zumindest kurzfristig beflügeln könnte.
Meine Order  bei 20,03 steht.  

1767 Postings, 3012 Tage AmosaGaspreise

 
  
    #132
11.10.23 17:51
kann temporär auch mal in Richtung 100 gehen zu Beginn der Heizsaison, deshalb wem es nicht so wichtig ist mit Lanxess Invest
besser abwarten.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-lanxess--20340883.html  

Optionen

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipLeerverkaufsquote auf 4,6 %

 
  
    #133
21.10.23 11:40
gesunken.
Dem Kurs hat es nicht geholfen.
Das ist alles recht merkwürdig  

167 Postings, 571 Tage Boersen_yupi@Zappelphillip

 
  
    #134
2
21.10.23 14:53
Das hatte ich auch so nicht erwartet. Grund dafür war, dass große Fonds (New Perspective Fund und General Reinsurance AG von Warren Buffett) stark reduziert haben.

https://irpages2.equitystory.com/websites/lanxess/...l?newsID=2613997
https://irpages2.equitystory.com/websites/lanxess/...l?newsID=2619303

Was ich dabei nicht verstehe ist, dass Lanxess im Branchenvergleich stark unterbewertet ist. Die Zahlen und Nachrichtenlage rechtfertigen hiervon gar nichts. Dass hier auch die General Reinsurance AG reduziert, hat mich da schon stark gewundert.

Ich bin auf alle Fälle gespannt, wie das hier weitergeht. Mittlerweile ist Lanxess für mich ein wirklich starker Übernahmekandidat.  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipDas Reduzieren der Stimmrechte

 
  
    #135
21.10.23 16:25
hab ich ja auch vorher vermutet.
Das die Leerverkäufer ihre Quote ebenfalls verringern, ist schon seltsam.
Aber gut, vielleicht sammeln sie neue Kraft und machen dann weiter.
Denke, es wird interessant.  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipAktionärsstruktur Lanxess

 
  
    #136
21.10.23 16:49
LANXESS Aktiengesellschaft Aktionärsstruktur
 Freefloat    32,63%§
The Capital Group Companies Inc. 15,35%
Causeway Capital Holdings LLC 5,21%
Israel Engländer 4,84%
Warren E. Buffett 4,98%
New World Fund, Inc. 3,07%
eigene Anteile 3,05%
Norges Bank (norwegische Zentralbank) 3,19%
BlackRock, Inc. 3,85%
Barclays PLC 3,55%
O. Mason Hawkins 2,83%
New Perspective Fund 2,57%
DWS Investment GmbH 2,93%
UBS Group AG 2,94%
Dimensional Holdings Inc. 2,99%
Union Investment Privatfonds GmbH 2,97%
Allianz Global Investors GmbH 2,96%
The Goldman Sachs Group, Inc. 0,09%
LANXESS Aktiengesellschaft Management  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipStimmrechtsmitteilungen Oktober

 
  
    #137
21.10.23 18:30
05.10
Black Rock
Von 3,25 auf 2,96
06.10.
Black Rock
Von 2,96 auf 3,10
11.10.
Black Rock
Von 3,10 auf 2,96
11.10.
Causeway Capital
Von 3,07 auf 5,21
11.10.
Black Rock
Von 2,96 auf 3,06
12.10.
Warren Buffet
Von 5,015 auf 4,98
19.10.
New Perspectiv Fund
Von 4,51 auf 2,57
Jo, da möge sich jeder seinen Reim draus machen.
Im Grunde genommen nur Hin-/ Hergeschiebe.
 

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipInformationen

 
  
    #138
21.10.23 18:31
direkt von der Internetseite Lanxess AG  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipDie Angaben zur Aktionärsstruktur

 
  
    #139
21.10.23 18:59
von  Börse.de müssten dann bei Black Rock von3,85 auf 3,06 korrigiert werden.  

134 Postings, 312 Tage Kostelany_deutsche Chemieaktien

 
  
    #140
22.10.23 09:08
sind nicht der Renner.
Am heftigsten wird momentan Lanxess gebeutelt,
Ich unterstelle, dass Lanxess nicht existenzgefährdet ist.
Dann wird es mit Sicherheit bald eine starke Gegenbewegung geben, aber bei welchem Kurs?
Mein Plan:  1. Einstieg bei 18, Nachkäufe gegebenenfalls bei 16 und 14  
Angehängte Grafik:
chart_free_evonikindustries.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_evonikindustries.png

1767 Postings, 3012 Tage AmosaGrafik?

 
  
    #141
22.10.23 16:33
das sind keine Kurse, oder wie liest man das?

Covestro hat einen Sondereffekt (Übernahemverhandlungen) geht das durch Kurs 60 plus, falls nicht könnte es bis 30 auch fallen, bei Ebit 1,1-1,6 Milliarden eher in der unteren Spanne und Free Cash Flow von 0-500 Mio, nächste Divi 0,07-0,25€ also alles sehr mau, von dem her wäre Lanxess eigentlich schon zu weit gefallen, aber Börse übertreibt vermutlich sehen wir Kurse unter 20 wenn man sich den Dax ansieht ist der jetzt unter 15K angeschlagen.  

Optionen

2211 Postings, 4754 Tage Zappelphillip@Amosa

 
  
    #142
22.10.23 19:14
Die Skalierung auf der rechten Seite scheint verwirrend, dokumentiert aber, wie dolle Lanxess geprügelt wurde.
Falls es da keine existentiellen Schwierigkeiten gibt, sehe ich historische Gelegenheiten, sich vorsichtig einzukaufen.
China hat meines Erachtens keinerlei Interesse, den Nahostkonflikt eskalieren zu lassen.
Sie haben im eigenen Land Schwierigkeiten zu Hauf.
Die Amerikaner genauso.
Aber gut, es gibt auch total Verblendete, die immer weiter machen wollen.
Ich bleibe dabei und kaufe vorsichtig nach.
 

1767 Postings, 3012 Tage AmosaDax

 
  
    #143
23.10.23 08:54
schätze mal ist heute nur ne Gegenbewegung, Tendenz eher in Richtung 14500? Mit wieviel % des angedachten Invests  bist du schon in Lanxess drin? Ist immer die Gefahr sein Cash zu früh zu verbrauchen?  

Optionen

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipAmosa, bin mit 15 %

 
  
    #144
23.10.23 12:48
erst investiert.
Ja, die Gesamtsituation ist mehr als bescheiden, der Dax grüzt auch immer deutlicher ab.
Mit den veranschlagten 18 Euro von Kostelany könnte ich mich glatt anfreunden.  

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipGesamtchart Dax übel

 
  
    #145
23.10.23 13:15

2211 Postings, 4754 Tage ZappelphillipMACD

 
  
    #146
23.10.23 13:33
 
Angehängte Grafik:
chart_all_dax_(1).png (verkleinert auf 20%) vergrößern
chart_all_dax_(1).png

17 Postings, 4697 Tage chrisgekkoHabeck und die Planwirtschaft

 
  
    #147
24.10.23 22:42
Die Zahlen zum Q3 werden extrem schlecht werden. Habeck hat heute gesagt, dass jetzt keine rosigen Zeiten für den Wirtschaftsstandort Deutschland sind. Wenn er das schon zugibt, dann ist die Lage dramatisch. Die lauten Warnungen von Zachert erscheinen vor diesem Hintergrund sehr angemessen aber wirkungslos zu sein.
Wir brauchen keine Subventionierung von Energie, wir brauchen mehr Energie.  

167 Postings, 571 Tage Boersen_yupi@chrisgekko

 
  
    #148
25.10.23 08:06
Es streitet doch niemand ab, dass wir mehr Energie benötigen. Aber der Aufbau von erneuerbaren Energiequellen benötigt einfach Zeit. Hier ist sich die Ampel einig, dass zu viel Bürokratie herrscht.

Aber was nützt es der Industrie, wenn es in Deutschland in 5 Jahren günstigen Strom gibt? Die Unternehmen müssen neben den hohen Stromkosten bereits viel investieren um den CO2 Ausstoß zu reduzieren. Viele überlegen Produktionsstandorte ins Ausland zu verlegen, weil dort weniger Regularien vorhanden sind.

Jetzt läuft Deutschland Gefahr wichtige Industrien zu verlieren und das CO2 wird weiterhin rausgeblasen und belastet unsere Umwelt. Also eine lose-Situation auf allen Ebenen. Das sehen SPD (ohne Scholz) und die Grünen und empfehlen den Brückenstrompreis.

Wieso man hier dann immer über die Grünen herzieht verstehe ich wirklich nicht mehr. Die Probleme verursachten CDU/CSU und SDP mit der starken Verflechtung nach Russland. Die Schuldigen sind dann die Grünen. Was für eine Logik!?

Das ganze betrifft somit Deutschland (und seine Bevölkerung) viel stärker als Lanxess als global agierendes Unternehmen.  

447 Postings, 513 Tage Hustensaftschmugg.Börsen yupi

 
  
    #149
1
25.10.23 14:18
Einfach wieder Gas von Eussland beziehen....das Problem sind doch die Grünen....das sind Marionetten und Habeck hat doch 2016 schon angekündigt....Herr Putin sie kennen mich nicht... aber wenn wir in der Regierung sind werden wir kein Gas mehr von euch nehmen...Österreich bezieht weiter....Die Ampel wird dieses Jahr nicht überleben...  

167 Postings, 571 Tage Boersen_yupi@Hustensaftschmugg.

 
  
    #150
25.10.23 14:40
Ich sehe einfach keine Variante, wo Deutschland wieder von Russland Gas beziehen wird können, ohne sich selbst lächerlich zu machen. Österreich hat als neutrales Land hier einfach andere Möglichkeiten. Deutschland hat aktiv Kriegsmaterial in die Ukraine geliefert (was ich für richtig empfinde). Dann war es schließlich Putin der das Gas abgedreht hat.

Da war das Desaster schon vorprogrammiert. Sicher war die Ampel dann leider in Summe viel zu behebig. Da nehme ich selbst die Grünen nicht raus. Für politisches Kleingeld wurde auf allen Seiten immer wieder quergeschossen. Allerdings haben aus meiner Sicht mittlerweile die Grünen und ein Großteil der SPD verstanden, dass es um mehr geht. Die FDP blockiert immer noch - leider.

Ich finde auch nicht, dass die Lösungen der Grünen perfekt sind, sondern, dass Sie zumindest Lösungvorschläge liefern. Von Scholz und der FDP kommt immer nur "Nein, Nein, Nein". Wie soll da Veränderung stattfinden?  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben