IONOS Group SE


Seite 3 von 9
Neuester Beitrag: 10.05.24 09:05
Eröffnet am:01.02.23 11:47von: Mr. Millionär.Anzahl Beiträge:205
Neuester Beitrag:10.05.24 09:05von: SolarparcLeser gesamt:53.837
Forum:Börse Leser heute:24
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

13957 Postings, 4823 Tage crunch timeeckert1 #47

 
  
    #51
7
09.02.23 09:52

eckert1 #47 "... Und fast 1,4 Milliarden€ Schulden...Muss jeder selbst wissen, .."
=============================

Der Laden ist wie du richtig sagst kräftig verschuldet. Und weil man viele  Zinsen für die Schulden bezahlen muß, wird auch immer gerne die Blendgranate EBITDA ständig verwendet seitens Ionos, wenn man zeigen will was man "verdient". Buden wo ungern frei  genannt wird was wirklich NACH allen Abzügen ( z.B. Zinsen, Steuern, Minderheitsanteile, Abschreibungen) übrigbleibt , sind generell immer mit Vorsicht zu genießen, da i.d.R. dort größere unschöne Abzüge noch lauern bis zum Konzernergebnis bzw. EPS.

Wer richtig gut verdient an diesen Schulden von Ionos ist der "selbstlose" Obermelker Dommermuth bzw.  UI, da fast alle Gelder von UI stammen und UI dafür einen extrem hohen Zins von 6,75% verlangt.  Das bringt ca. 85 Mio p.a. an Zinseinnahmen ein  für UI/Dommermuth. Entsprechend weniger bleibt am Ende wirklich bei Ionos übrig. Und Dividende kann man hier wohl auch vergessen bei Ionos. Die Kohle fließt vorher ab in Richtung Dommermuths Tasche.

Ionos schließt vor IPO neuen Kreditvertrag mit United Internet - https://www.finanznachrichten.de/...rtrag-mit-united-internet-015.htm  "...Börsenneuling Ionos hat wenige Tage vor seinem Börsengang seinen Kredit umgeschuldet. Am 27. Januar schloss der Webhoster im Zusammenhang mit dem IPO einen Kreditvertrag über 1,245 Milliarden Euro mit seinem Mutterkonzern United Internet AG ab...... Auf den Betrag sind quartalsweise Zinsen in Höhe von 6,75 Prozent p.a. zu zahlen. Die Kreditraten sind jährlich aus überschüssiger Liquidität zu zahlen,..."


Kein Wunder, daß Dommermuth/UI kein Interesse hatte, daß beim IPO auch einiges an frischem Geld eingenommen wird, was in die Firmenkasse von Ionos fließt. Am Ende hätte Ionos vielleicht damit  Schulden / künftigen Zinszahlungen reduziert. Ionos scheint ähnlich wie 1&1 einen Melkhuh von UI/ Dommermuth zu sein, wo der Streubesitz angesichts der ungünstigen Mehrheitsverhältnisse  stets machtlos bleibt. Sowas mögen viele Vermögensverwalter nur ungerne bzw. belegen dann solche Firmen mit einem deutlichen Abschlagsmalus.

Also der DAX ist nicht mehr weit vom Allzeithoch entfernt, die Börse brummt, Da soll bloß keiner mit der alberenen Ausrede kommen der schwache Start von Ionos länge an ungünstigen äußeren Umständen. Es sind eher die ungünstigen inneren Umstände bei Ionos bzw. die ungünstige Abhängigkeit vom Problembär Dommermuth.

 
Angehängte Grafik:
.png
.png

28850 Postings, 4051 Tage Max84hier wird es wohl genau so mit dem Kurs laufen

 
  
    #52
1
09.02.23 10:05
wie bei RIVIAN oder ROBINHOOD und und und.

Man bring ein Unternehmen nicht an die Börse wenn dieses Unternehmen höchstprofitabel ist!

Hier handelt es sich wahrscheinlich um ein Soft-Scam

Aufpassen ist angesagt  

262 Postings, 3023 Tage MakemoneyraketeIonos Kreditvertrag mit United Internet

 
  
    #53
2
09.02.23 10:05
1,245 Mrd. Euro, verzinst mit 6,75% p.a.

IONOS wurde kurz vor dem IPO noch mal richtig schön mit Schulden vollgeknallt und das zu einem saftigen Zinssatz. Profitieur: Dommermuth und United Internet, auf Kosten der IONOS-Aktinäre.

So werden die IONOS-Investoren an der Nase herumgeführt. Unglaublich! Mein Beileid all denjenigen, die bei dem IPO gezeichnet haben oder IONOS-Aktien gekauft haben. So macht man die Aktienkultur in Deutschland kaputt!  

28850 Postings, 4051 Tage Max84noch im Februar wird die Aktie unter 5€

 
  
    #54
2
09.02.23 10:09
notieren. Also wirklich aufpassen!  

21696 Postings, 1044 Tage Highländer49Ionos

 
  
    #55
2
09.02.23 10:31
Ionos-Aktie mit schwachem Debüt: Schlechtes Omen für die Märkte?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...schlechtes-omen-maerkte  

1017 Postings, 1766 Tage brianinhoHeiko Maass

 
  
    #56
1
09.02.23 10:42
...kauft 100 Aktien....Finger weg hier imo.... keine wirkliche Masse vorhanden  

21696 Postings, 1044 Tage Highländer49IONOS

 
  
    #57
2
09.02.23 12:46
IONOS: DAX, MDAX oder SDAX – welches Potenzial schlummert in der Aktie?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...enzial-schlummert-aktie  

32178 Postings, 6959 Tage Terminator100Totes Pferd,

 
  
    #58
2
09.02.23 13:19
dann lieber ne Compleo zocken - da ist der Drops in ein paar Tagen gelutscht.
Hier zieht sich das Elend wieder 6 Monate wie Kaugummi und nach der Haltefrist
sehen wir dann die 12 oder Kurse unter 10 €

kennen wir doch schon von Mister Specks, Bike 24, Synlab, Fr. Vorwerk und so weiter..............

32178 Postings, 6959 Tage Terminator100heute spielen wir dann 17 und 4

 
  
    #59
1
09.02.23 13:21

32178 Postings, 6959 Tage Terminator100Bitte beachten Sie die möglichen Risiken!

 
  
    #60
1
09.02.23 14:28
Rechtliche Hinweise
Interessierte Anleger sollten sich bitte stets vollständig in den aktuellen Verkaufsprospekten informieren. Die allein maßgeblichen vollständigen Angebotsbedingungen und weitere Einzelheiten der Emission sind dem Verkaufsprospekt und den dazugehörigen Nachträgen zu entnehmen, die auf der Website der IONOS Group SE zu finden sind.

Die auf dieser Webseite enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten und wurden von uns nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie stellen keine konkreten Kaufs- oder Verkaufsempfehlungen dar, werden außerhalb einer etwaigen Vertragsbeziehung mitgeteilt und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben und keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Sollte aufgrund besonderer Umstände eine vertragliche oder gesetzliche Haftung entstehen, haften wir ausschließlich nach Maßgabe der Regelungen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten für BNP Paribas:
Für mögliche Interessenkonflikte verweisen wir auf die BNP Paribas Interessenkonflikte-Website.

417 Postings, 4236 Tage FrankeninvestorIONOS Verbindlichkeiten

 
  
    #61
1
09.02.23 14:59
Der Kredit über 1.245 Mrd. wird mir hier zu heiß gekocht.
Die Verbindlichkeiten bestanden bereits vor dem IPO, waren im IPO Prospekt -scheinbar korrekt. dargestellt und liegen niedriger als im Vorjahr (ebenfalls laut Prospekt).
Es wurden angeblich drei ältere, bestehende  Verträge zusammengefasst und abgelöst.

Außerdem ist das absolute Kreditvolumen kein alleinig ausschlagendes Kriterium, sondern muss in Verbund mit anderen KPIs gesehen Werten, z.B. Erträgen; wichtiger ist m.E. die Tragfähigkeit.

Übrigens EBTDA-Marge bei ca. 27%, das ist nicht sooooo schlecht.

Nur meine Meinung, hierzu gerne andere / eure Meinungen....
 

3004 Postings, 5460 Tage ExcessCashDarlehenskonstruktionen

 
  
    #62
2
09.02.23 15:20
sind ein beliebtes Mittel bei UI um die cashflows der Tochtergesellschaften abzuschöpfen
neben den 6.75% werden ja sämtliche excess cashflows zu Tilgungszwecken abgeführt. Für den Streubesitz (und nur der wird ja an der Börse gehandelt)  bleibt auf viele Jahre ... genau nichts!

Konnte man in abgewandelten Form und mit unterschiedlicher Begründung bei 1+1 Drillisch seit 5 Jahren beobachten. Seitdem ist ein Invest in eine Dommermuth-Firma für mich ein no go.
Der Steubesitz verhungert am langen Arm.

16,76  

13957 Postings, 4823 Tage crunch time#61

 
  
    #63
1
09.02.23 15:28

EBTDA-Marge bei ca. 27%, das ist nicht sooooo schlecht.
=========================================

Wie ist die Marge in 2023 wenn man die ganzen  realen Belastungen noch abzieht? EBITDA ist für mich ein eher unwichtiges Kriterium als Gewinnbeurteilung. Am Ende zählt doch nur was NACH Abzügen übrigbleibt. Wer als Firma immer nur von EBITDA redet, der hat i.d.R. schwere Brocken noch auf den weiteren Ebenen bis zum wahren Gewinn. Von daher ist es falsch Dinge wie die Zinszahlungen und Steuern völlig auszublenden, nur um sich irgendwas bei der Marge / den Multiplikatoren so schöner zu reden als es wirklich ist. Übrigens hat UI auch ein Sonderkündigungrecht gegenüber Ionos. Da könnte also jederzeit ein plötzlicher Refinanzierungsbedarf im Milliardenhöhe kommen, je nach Entwicklung. Nicht gerade eine sicher durchfinanzierte Sache also für Ionos. Und der Zinssatz ist mit 6,75% auch übermäßig hoch. Da hat UI/Dommermuth also einen Weg gefunden die Kuh Ionos schön zu melken. Also nicht blauäugig in die Falle tappen und meinen hier wäre nur EBITDA relevant.

https://www.finanznachrichten.de/...-europaweiten-verbreitung-022.htm "....
Die United Internet AG ist berechtigt, den Kreditvertrag zu kündigen, sofern die United Internet AG weniger als 50% der Aktien der IONOS Group SE hält, oder die IONOS Group SE weniger als 50% der Aktien an der IONOS Holding SE hält. Zudem steht der United Internet AG ein Kündigungsrecht zu, wenn ein wichtiger Grund hierfür vorliegt, etwa ein Bruch des Kreditvertrags durch die anderen Parteien. Der Kreditvertrag ist mit dem heutigen ersten Handelstag der Aktien der IONOS Group SE an der Frankfurter Wertpapierbörse wirksam geworden.

 
Angehängte Grafik:
-.png
-.png

20 Postings, 1828 Tage teslagehtkaputt@crunchtime

 
  
    #64
2
09.02.23 15:38
laut prospekt https://www.ionos-group.com/fileadmin/...roup_SE_Q3_2022_26.01_dt.pdf hat Ionos in 9 Monaten 917 mio umsatz und davon NETTO 76 mio verdient.

daher ist deine ebitda geschichte oben mal raus.

bei 6,75% zinsen aufs darlehen sind das etwa 21 mio / quartal.

das macht den brei nicht schlechter. wird immernoch genug hängenbleiben.
kuv 2,1 und kgv 19 aktuell als estimate auf 2022 hochgerechnet.

UI ist das problem. hier wird zu viel geschüttet, zuviel druck drauf. woher kommen die stücke? 6 monate lockup nur ne lüge?  

417 Postings, 4236 Tage FrankeninvestorDanke an #62-64

 
  
    #65
09.02.23 15:56
sehr interessant.
Die Vorgeschichte mit UI ist vielsagend....
 

1162 Postings, 8372 Tage TrendlinerFreier Fall!

 
  
    #66
1
09.02.23 16:10
Besser jetzt noch aussteigen, wenn man gezeichnet hat und zugewiesen bekam. Totgeborenes Kind, könnte man auch sagen.  

262 Postings, 3023 Tage MakemoneyraketeWahnsinn

 
  
    #67
1
09.02.23 16:22
Die Konsortialbanken lassen IONOS komplett abrauschen. Es gibt so gut wie keine Käufer im Markt. Das hab ich bei einem IPO noch nie erlebt. Dabei ist das Marktumfeld echt gut. Daran liegt es also nicht.  

9946 Postings, 8992 Tage bauwiEinfach Finger weg!

 
  
    #68
2
09.02.23 16:44
"Berenberg"  sagt alles......Garantie für Kursverluste!!
Außerdem gibt's keine SHORT-Zerti's!  Das reicht mir aus, um alles zu wissen!  
Deutsche Aktien ...Vorsicht!!!  

13957 Postings, 4823 Tage crunch time#68

 
  
    #69
09.02.23 17:01
Außerdem gibt's keine SHORT-Zerti's!
===============================

Da hast du wohl nicht richtig nachgeschaut.  Es gibt doch Short-Zertis :



 
Angehängte Grafik:
zertifikate_short_ionos__-_ariva.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
zertifikate_short_ionos__-_ariva.png

828 Postings, 1227 Tage marmorkuchen.

 
  
    #70
1
09.02.23 17:15
Was genau macht der Laden eigentlich? haben die vor aussergewöhnlich zu wachsen oder was ist die Story?
Hab gelesen 3 Mrd Börsenwert und da stehen in der Bilanz auch noch wieviel Schulden? 1,7 Mrd?
Das ist ja MDAX Niveau eigentlich vom Unternehmenswert - muss ne Wachstumsstory sein ansonsten ist die Bewrtung zum IPO ja ne Frechheit auf den ersten Blick.  

13957 Postings, 4823 Tage crunch timeGreenshoe?

 
  
    #71
4
09.02.23 18:21
Also heute gingen auf Xetra 1,9 Mio Aktien über die Theke mit Tiefstkursen am Handelsende. Alleine bei der SA um 17:35 320.000 Stk. Gestern waren ähnlich Größen zu sehen. Da fragt man sich wer soviele Aktien überhaupt abgeben kann / will. Also wer bei 18,50 als instit. Anleger jetzt bewußt gekauft hatte der verkauft nicht kopflos sofort alles wieder ab. Sonst hätte man garnicht erst gezeichnet. Und die meisten Privatanleger die gezeichnet haben dürften ähnich denken. Also mein Gedanke wäre, daß  diese Aktienflut eventuell von den Konsortialbanken oder von einigen dieser Banken kommt, falls es im Vorfeld eine vertragliche Abnahmegarantie von den Banken gegenüber Ionos gegeben haben sollte, daß man alle IPO Aktien übernimmt und auch den Greenshoe, der auch nochmal ca.3,2 Mio Aktien umfassen sollte. Solche Vereinbarungen habe ich bei anderen Börsengängen durchaus schon gesehen.  Die Banken hofften ursprünglich vielleicht, daß  die Nachfrage hier deutlich größer sein würde und man so selber einen gewissen Zeichnungsgewinn mitnehmen könnte. Nun kam es anderes, die Unterseite der Preisspanne wurde nur erreicht und vielleicht gab es nicht mehr genug Nachfrage von instit. Investoren, um auch noch sämtliche  Greenshoe Aktien bei denen unterzubringen. Dann müßten die Banken nun sehen wie sie zügig diese überschüssigen Aktien loswerden, die sie ja nicht selber wollten. Vielleicht auch der Grund warum man keine "Stützung" seitens der Konsortialbanken gesehen hat. Die müssen erstmal schauen, daß sie ihre eigenen Stücke jetzt loswerden. Angesichts der großen Menge die gestern und heute schon in den Markt geworfen wurden, würde ich fast vermuten diese Überschußmenge sollte jetzt mit der heutig SA oder dann morgen im Laufe des Tages durch sein. Dann könnte es eventuell sogar wieder etwas Rebound geben. Aber wie gesagt, alles nur unter der hypothetischen Annahme dieser Gedanke mit der Abnahmegarantie für den Greenshoe würde stimmen. Nur woher sonst sollte sonst so eine Masse an Stücken kommen? Lassen wir uns mal überraschen was morgen wirklich kommt. Im Zweifel lieber vorsichtig bleiben oder wenn man auf einen Rebound zocken will, dann mit möglichst enger Absicherung.  

20 Postings, 1828 Tage teslagehtkaputtlock-up?

 
  
    #72
09.02.23 18:34
@ #71

irgendwer haut seit ipo beginn massiv drauf. sicher keine privat leute in der size. sicher auch keine instis die in voller panik schütten. der briefträger hier verkauft ohne rücksicht und hat massiv stücke.

wurde der 6 monats lock-up umgangen? ist so etwas möglich?

andere erklärungen kann es doch kaum mehr geben.

eine schande, alle die da mitgemacht haben.

schämt euch. PFUI!  

13957 Postings, 4823 Tage crunch time#70

 
  
    #73
09.02.23 18:36

marmorkuchen  #70 :"...Was genau macht der Laden eigentlich? haben die vor aussergewöhnlich zu wachsen oder was ist die Story?.."
===========================================

Steht alles bei den verschiedenen Veröffentlichungen zum Börsengang. Mußt denen nur erstmal kurz bestätigen, daß du aus Deutschland kommst (aus Haftungsgründen)

=>  https://www.ionos-group.com/de/land-waehlen.html

 

262 Postings, 3023 Tage MakemoneyraketeCrunch Time

 
  
    #74
1
09.02.23 18:36
Ich vermute du hast recht.
Kann es sein, dass es beim Porsche IPO letztes Jahr ähnlich war? Damals ging es zunächst auch steil bergab, bevor es danach sogar noch stärker nach oben ging. Eventuell sehen wir das nun auch bei IONOS…  

103 Postings, 1359 Tage Nath_BlakeEinstieg

 
  
    #75
09.02.23 18:54
Das Marktumfeld ist das Problem: Tech ist nicht mehr so gefragt vor allem auch wegen der Zinsen, und der Unternehmensausblick ist schwierig da es wohl auf absehbare Zeit keine Dividende geben wird. Sollte sich da irgendetwas gravierend ändern würde ich wohl aber auch einsteigen.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben