Intershop nach Reverse-Split 2020


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 24.09.21 10:02
Eröffnet am: 21.02.20 10:21 von: hippeland Anzahl Beiträge: 75
Neuester Beitrag: 24.09.21 10:02 von: aktioleer Leser gesamt: 22.494
Forum: Börse   Leser heute: 53
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

4140 Postings, 6780 Tage hippelandIntershop nach Reverse-Split 2020

 
  
    #1
1
21.02.20 10:21

Auch wenn es eigentlich keinen vernünftigen Grund für ein Investment gibt, habe ich mir gestern, nahe des neuesten ATL, mal eine kleine Depotbeimischung reingenommen.

...und damit ich beim nächsten Kapitalschnitt noch weiß, wo das losging, halte ich es hier mal fest.

Vielleicht finden sich ja noch weitere Bekloppte, die davon träumen, dass das Geschäft doch eigentlich irgendwann auch mal tragfähig sein sollte



laugthing

18 Postings, 866 Tage Bratwurst71Habe bei dieser Aktie

 
  
    #2
1
21.02.20 12:04
die Hoffnung verloren, bin schon lange investiert und dick im Minus. Aus den roten Zahlen komm ich wohl nicht mehr raus. Mein letztes Wort liegt bei 2 € - wenn die fallen dann steige ich aus und nehme den Verlust in Kauf (besser als ein evtl.  Totalverlust).  

826 Postings, 625 Tage Meli 2Ja Intershop

 
  
    #3
22.02.20 10:34
Der Überlebenskünstler, dank dem so dankbaren Kapitalmarkt.
Seit 20Jahren ohne wirklich Gewinn gemacht zu haben und doch bis jetzt überlebt. Einst im Jahre 2000 als Phantasie Zugpferd des neuen Marktes (1Aktie=1000DM) mal Wert. (zu Zeiten von Stefan Schambach)
Jegliche Übernahme Phantasien sind auch vom Tisch, wer übernimmt schon die Schulden bei eine doch
eher fragwürdigen Software Bude. Die  über einen solchen langen Zeitraum wirklich die Kurve nicht bekommen hat, obwohl die Gesamte Branche nach wie vor gut läuft

Ich glaube es wird Zeit den Jena Turm abzuschließen, er fällt in sich zusammen!
 

808 Postings, 2573 Tage aktioleerIch sehe hier nur

 
  
    #4
1
22.02.20 11:51
Abgesänge auf den letzten unabhängigen, bedeutenden, führenden, hoch dekorierten,  umtransformierten , traditionsreichen Wert im E-Commerz. Dann noch den Führungsanspruch im
B2B, denkt doch mal an die gigantischen Wachstumsraten der Branche.
Als Liquditätsgarant, einen der erfolgreichsten Fonds Deutschlands in der Hinterhand.
Was soll da noch schiefgehen.
Ach, und ich vergaß, die Unterbewertung ist frapierend.

Viele Gr. aktioleer  

826 Postings, 625 Tage Meli 2aktioleer

 
  
    #5
25.02.20 21:10
wen du eine andere Einstellung hast Okay. wenn dein B2B Modell kein Auslaufmodell werden soll, investiere doch einfach und treibe den Kurs etwas nach oben  

7562 Postings, 4284 Tage paioneeraktioleer...

 
  
    #6
26.02.20 09:49
hat schon seit jahren eine andere meinung, trotz des anhaltenden kursverfalls...

tja, bald wohl depotleer...  

808 Postings, 2573 Tage aktioleerFakten fallen mir bei ISH

 
  
    #7
1
26.02.20 12:34
um eine positive Position einzunehmen nicht ein, nur bitterböser Sarkasmus. Und das schon lange.

aktioleer  

18 Postings, 866 Tage Bratwurst71Es gibt auch keinen Grund

 
  
    #8
26.02.20 12:34
hier Positives zu sehen. Der Kursverfall von 50 % innerhalb eines Jahres ist dramatisch.

Vom Vorstand / Management kommt mir da viel zu wenig an Infos und Nachrichten, auch wie denn die zukünftigen Planungen sind. Es fehlt an vertrauensbildenden Maßnahmen um neue Investoren anzulocken. Sollte Intershop substanziell gefährdet sein, wäre es gut den Aktionären langsam reinen Wein einzuschänken. Lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...  

808 Postings, 2573 Tage aktioleerLighthous 2020

 
  
    #9
26.02.20 18:11
ist die 3 Jahresplanung  von ISH.  Schau mal nach wo sie stehen und wo sie hinwollten.
Der Anspruch von FF war sicher bei seinem Investment dieses Mindestziel zu erreichen.
Geht hier FF raus ist ISH im Handumdrehen erledigt, nehme ich mal an. Denn welche seriöses Unternehmen vertraut dieser Firma seine Cloudlösung an.

aktioleer  

7562 Postings, 4284 Tage paioneerdarin waren doch die türmler...

 
  
    #10
05.03.20 18:49
auch involviert:

https://samstags-zeitung.de/...hback-unternehmen-meldet-insolvenz-an/

alles totgeburten, wie das eigene konstrukt...loser!!!  

826 Postings, 625 Tage Meli 2Jena Turm

 
  
    #11
05.03.20 22:10
leider auf Einsturzgefahr!  

1559 Postings, 2945 Tage WählscheibeBin raus hier aus meinem Fehlinvest 2019

 
  
    #12
1
06.03.20 10:49
Glaube nicht das dieses Unternehmen das Jahr 2020 übersteht  

1487 Postings, 1272 Tage Sagg ChatooCashburn Klitsche in den Abgrund

 
  
    #13
11.03.20 05:55
#kann Post 12 nur zustimmen.  

474 Postings, 587 Tage TargoRespekt

 
  
    #14
28.03.20 22:13
Ich hätte nie gedacht, dass Intershop das Jahr 2020 überhaupt erlebt. Dieses Papier ist definitv nix für Herzpatienten. Ich staune auch, dass es dem Management immer wieder gelingt die Karre an der Absturzkante rumzureisen. Da fragt man sich was die täglich einwerfen um den Psychodruck auszuhalten.
Ich schaue gerne zu und staune immer wieder  

1001 Postings, 547 Tage eintausendprozentwenn man das maue Volumen sieht,

 
  
    #15
31.03.20 21:15
dann schaust nicht nur Du bei Intershop zu. Aktuell werden nämlich börsentäglich nur max. ein paar Tausend Stück umgesetzt. Im Orderbuch kann man schon locker auf Kurse von über 3 Euro sehen. Es fehlt einfach nur noch eine zündende Meldung a la guten Q1-Zahlen Ende April.

Es ist schon verwunderlich, wie ruhig der Shareholder Value liebende Ankeraktionär die historischen Tiefkurse in den letzten Wochen ertragen hat, ohne selbst den Kurs zu stützen oder den Vertriebschef nach dem Reißen der Guidance 2019 abzusetzen.

Es kann ja gut sein, dass die Transformation von Intershop jetzt anscheinend wirklich auf der Zielgeraden ist. Warum kommt ausgerechnet jetzt das Haus & Hof Research Unternehmen Pareto Securities mit einer ermutigenden 14seitige Studie um die Ecke.

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Ich bin gespannt, was es hier werden wird...  

1001 Postings, 547 Tage eintausendprozentDas ist ja interessant...

 
  
    #16
01.04.20 11:13
Nur warum gibt es dazu bei Intershop keine spekulative Entwicklung?

Wenn dieses von Dir skizzierte Szenario möglich sein sollte, dann müssten doch auch jetzt oder demnächst dazu spekulative Käufe einsetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein solcher Akt zu einhundert Prozent im Verborgenen vorbereitet werden kann.

Steigt aber wirklich demnächst ein großer strategischer Partner bei Intershop mit ein, dann erwarte ich in the long run eine Kurssteigerung um eintausendprozent...  

808 Postings, 2573 Tage aktioleerBin da nicht so optimistisch

 
  
    #17
01.04.20 12:23
auf eine Übernahme wird hier schon lange spekuliert. Leider hat es SHM noch nicht an den Mann
bringen können.  Einen anderen Weg über einen Dritten halten ich bei den Anteilsverhältnissen für
ausgeschlossen.
Ein Übernehmer der signifikanten Mehrwert aus der Übernahme ziehen könnte wartet nicht bis mal
zufällig der Wert billig wird.
B2B ist an sich schon ein  starker Wachstumsmarkt, ev. jetzt noch mehr. Bisher konnte das ISH nichts
anhaben.
Sollte sich  jetzt die Interessenlage verschieben besteht ev. eine Chanse interessant für Übernehmer zu
werden, allein durch das Asset.
Warten wirs ab. Nur auf die Übernahme zu spekulieren halte ich in solch einem Wert für zu riskant.

aktioleer  

1559 Postings, 2945 Tage WählscheibeWenn die einer übernimmt der übernimmt sich die

 
  
    #18
1
01.04.20 19:59
Bude ist Tot und wird die Coronakrise nicht überstehen..

Ein einziges Desaster diese Intershopper  

1001 Postings, 547 Tage eintausendprozentdu bist ja ganz schön nervös Wählscheibe;

 
  
    #19
08.04.20 22:07
haste Angst, dass Du mit deinem Glattstellen deiner Intershop Position noch voll daneben liegen könntest. Ansonsten verstehe ich nicht, warum Du mit dieser Aktie nicht einfach abschließt.  

1001 Postings, 547 Tage eintausendprozenthistorisch ist Intershop extrem günstig

 
  
    #20
08.04.20 22:09
und wenn die Transformation wirklich fruchtet, dann wird man dies auch schnell im Aktienkurs sehen.  

826 Postings, 625 Tage Meli 2Bitte

 
  
    #21
1
21.04.20 19:22
lasst euch nicht weiter verarschen...….verlasst das sinkende Schiff!  

4140 Postings, 6780 Tage hippelandHabe ich was verpasst?

 
  
    #22
24.04.20 21:15

Nur die Ankündigung der HV löst mit ein paar Stücken 20% aus?

Wecktm bitte, wenn es Nachrichten gibt. Bin noch mit der gleichen Stückzahl vom Opening dabei.

Intershop - der Fels in der Corona-Brandung.
:)

Schade, dass diese Position nur entsprechend ihres Risikos gewichtet ist.
11,11 % im Depot seit 21.2. wären doch eine stattliche Performance im Corona Crash ;)

sealed


1001 Postings, 547 Tage eintausendprozentja hast Du.

 
  
    #23
24.04.20 21:47
Intershop wird der HV am 20 Mai ein Rückkaufprogramm eigener Aktien vorschlagen.
Das ist die beste Meldung seit Monaten.

Ach und: nach 2 € kommt 3 €  

4140 Postings, 6780 Tage hippelandNa die HV-Einladung habe ich natürlich gelesen

 
  
    #24
24.04.20 22:52
@eintausendpro

Ich würde mich über überzeugende Geschäftszahlen oder Nachrichten mehr freuen.
Von mir aus auch ein Übernahmeangebot, das im Stil von K+S lächelnd abgelehnt wird (oder besser doch nicht) - Hauptsache raus aus der Lethargie ;)

474 Postings, 587 Tage TargoRückkaufprogramm ?

 
  
    #25
25.04.20 14:36
Werden da auch Gründe dazu genannt ? Das ist doch ziemlich schräg nach so einer Historie  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben