Intel die Industrie 5.0 Aktie


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 27.07.21 18:53
Eröffnet am: 18.11.20 19:08 von: Steinigo Anzahl Beiträge: 216
Neuester Beitrag: 27.07.21 18:53 von: Marygold Leser gesamt: 43.162
Forum: Börse   Leser heute: 574
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

780 Postings, 986 Tage SteinigoIntel die Industrie 5.0 Aktie

 
  
    #1
1
18.11.20 19:08
Intel dürfte die Aktie des Jahres 2021 werden! Aktuell streckt man seine Fühler extrem Richtung KI aus, sei es im Bereich Autonomes Fahren(Mobileye) oder KI in der Medizin! Die Aktie ist mit einem KGV von ca. 10 und einem geringen Verschuldungsgrad extrem billig!  

Optionen

190 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

9180 Postings, 7940 Tage bauwiSchwache Aktie!

 
  
    #192
18.06.21 17:38
Anstiege werden wieder abverkauft!  Nur positive Zahlen und Fakten können dieses Drama beenden.  

Optionen

165 Postings, 525 Tage TommiHH@bauwi WTF?

 
  
    #193
18.06.21 18:50
Gestern "STRONG BUY" und heute "SCHWACHE AKTIE"?

Einerseits wechselst du deine Meinung von heute auf morgen oder besser gesagt, von gestern auf heute und andererseits ... Hast du keine Zeit?

Lass die Aktie liegen und gut ist. Solche Kommentare bringen doch nichts!
Wenn Intel wieder SEXY (weil sie gute Zahlen liefern und nachhaltig gute Produkte veröffentlichen, wovon ich stark ausgehe, da sie wissen, dass sie was machen müssen!) ist, dann wird sie schon von alleine steigen, weil die Gazetten dann von einem günstigen Value-Geheimtip berichten werden.

Solange kassieren wir Dividende und gut ist.

Aktien steigen nachhaltig nur, weil sie von vielen Investoren (Profis und Anfänger) gekauft werden!
Wenn keiner über Intel berichtet, dann dümpelt sie halt vor sich hin, weil keiner kauft.

Gut für alle, die Rendite durch den Einkaufspreis machen wollen.
 

9180 Postings, 7940 Tage bauwi@ TommiHH WTF! Aktie explodiert!

 
  
    #194
28.06.21 17:05
Wundere Dich nicht - ab und zu, doch selten, lasse ich meinen Unmut dann doch los. Mit etwas Verzögerung ist INTC nun angesprungen.  Die Marktteilnehmer reagieren oftmals in Zeitlupe.
Nach optimistischen Äußerungen vom CEO ist der Markt nun aufgewacht.
Erst in 2023 normalisiert sich die Nachfrage wieder. Bis dahin werden die Unternehmen ihre Kapazitäten maximal nutzen können und entsprechende Margen einfahren. Durch die Schnäppchen-Bewertung von INTC müsste die Aktie folgend überdurchschnittlich profitieren.
Übrigens @ TommiHH   - hab schon gefühlte 1000 Jahre Geduld mit der Aktie, und genieße bereits mein halbes Leben die Dividende!  

Optionen

9180 Postings, 7940 Tage bauwi@ TommiHH WTF! Um heute wieder zu implodieren!

 
  
    #195
29.06.21 16:05
Eigenartige Kräfte sind hier am Werk! Die Aktie verharrt sozusagen auf dem Fleck.  

Optionen

2492 Postings, 4190 Tage TamakoschyIntel prüft Kauf von Globalfoundries für 30 Mrd US

 
  
    #196
1
16.07.21 07:21
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...-Mrd-USD-Kreise-35874180/

Intel prüft Kauf von Globalfoundries für 30 Mrd USD - Kreise

Von Cara Lombardo und Dana Cimilluca

NEW YORK (Dow Jones)--Der Chiphersteller Intel prüft offenbar den Kauf des Aufttragsfertigers Globalfoundries Inc. Der US-Konzern wolle damit seinen Plänen Schwung geben, mehr Chips für andere Tech-Unternehmen zu produzieren, berichten mehrere Personen mit entsprechenden Kenntnissen.

Ein Deal könnte Globalfoundries mit rund 30 Milliarden Dollar bewerten, so die Personen. Es ist nicht garantiert, dass ein Deal zustande kommt, und Globalfoundries könnte auch mit seinem geplanten Börsengang fortfahren.

Der Auftragsfertiger ist im Besitz von Mubadala Investment Co, einem Investmentarm der Regierung von Abu Dhabi, aber mit Sitz in den USA. Jegliche Gespräche scheinen Globalfoundries selbst nicht einzuschließen, da eine Sprecherin des Unternehmens sagte, dass das Unternehmen sich nicht in Gesprächen mit Intel befindet.

Intels neuer CEO Pat Gelsinger hatte im März angekündigt, dass der Halbleiterhersteller einen großen Vorstoß starten würde, um ein Chip-Hersteller für andere zu werden - ein Markt, der von Taiwan Semiconductor Manufacturing Co beherrscht wird.

Intel, mit einem Marktwert von etwa 225 Milliarden Dollar, hat in diesem Jahr mehr als 20 Milliarden Dollar an Investitionen zugesagt, um die Chipfertigungsanlagen in den USA zu erweitern. Gelsinger hat weitere Engagements im In- und Ausland in Aussicht gestellt.

Globalfoundries ist eine der größten spezialisierten Chip-Produktionsfirmen. Sie wurde gegründet, als der Intel-Rivale Advanced Micro Devices Inc 2008 beschloss, seine Chip-Produktionsaktivitäten auszugliedern. AMD ist nach wie vor ein wichtiger Kunde für Globalfoundries - in diesem Jahr wurde ein mehrjähriger Vertrag über die Lieferung von Chipkomponenten im Wert von etwa 1,6 Milliarden Dollar abgeschlossen - das könnte eine Übernahme durch Intel erschweren.

Globalfoundries hat laut dem taiwanesischen Marktforschungsunternehmen Trendforce einen Anteil von etwa 7 Prozent am Foundry-Markt, gemessen am Umsatz. Einige der größten Chiphersteller, darunter Qualcomm und Nvidia verlassen sich bei der Herstellung ihrer Produkte auf Drittanbieter, da sie sich lieber auf das Design konzentrieren und keine eigenen Fabriken betreiben wollen.

Wie Intel und TSMC erweitert auch Globalfoundries seine Fertigungskapazitäten inmitten eines weltweiten Mangels an Halbleitern. Letzten Monat gab das Unternehmen bekannt, dass es den ersten Spatenstich für eine neue Chip-Produktionsanlage, eine sogenannte Fab, in Singapur gemacht hat und mehr als 4 Milliarden Dollar in den Standort investiert.

Die Verknappung hat die Produktion in verschiedenen Sektoren gestört, was zu vorübergehenden Schließungen von Automobilfabriken und reduzierten Lieferungen von Produkten wie Computern und einigen Haushaltsgeräten geführt hat. Autohersteller sind besonders hart betroffen, da sie nicht genügend Chips für alle ihre Fahrzeuge bekommen können.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/kla

(END) Dow Jones Newswires  

70 Postings, 614 Tage MiaSanMiaQ2

 
  
    #197
1
22.07.21 22:14
(PLX AI) – Intel Q2 revenue USD 19,600 million vs. estimate USD 17,800 million.
• Q2 gross margin 57.1% vs. estimate 56.9%
• Q2 net income USD 5,100 million vs. estimate USD 4,200 million
• Q2 EPS USD 1.24 vs. estimate USD 1.03
• Outlook FY revenue USD 77,600 million
• Outlook FY EPS USD 4.09
• Outlook FY adjusted EPS USD 4.8



…und dreht ins Minus  

9180 Postings, 7940 Tage bauwiNachbörslich landen wir wieder bei

 
  
    #198
1
22.07.21 22:54
über Minus  2,22  % .  Pat Gelsinger wird es sehr schwer haben, das Unternehmen und den Kurs der Aktie auf Vordermann zu bringen. Die anhaltende Chipnachfrage und zunehmende politische Instabilität um Taiwan, werden der Aktie allerdings wieder mehr Bedeutung beimessen.  

Optionen

2492 Postings, 4190 Tage TamakoschyUmsatz im Geschäft mit Rechenzentren sank

 
  
    #199
23.07.21 03:39
Notebook-Boom in der Corona-Pandemie treibt Intel-Geschäft weiter an

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Chip-Riese Intel profitiert weiterhin von der erhöhten PC-Nachfrage in der Corona-Pandemie. Intel verkaufte im vergangenen Quartal allein 40 Prozent mehr Notebook-Prozessoren als ein Jahr zuvor. Zugleich ging aber das Geschäft mit Rechenzentren im Jahresvergleich zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Konzernumsatz blieb demnach mit 19,6 Milliarden Dollar praktisch unverändert. Auch der Gewinn war mit einem Minus von 0,8 Prozent auf 5,06 Milliarden Dollar auf Vorjahresniveau.

Die Erlöse der PC-Sparte des Konzerns stiegen angesichts gesunkener Durchschnittspreise verkaufter Chips mit einem Plus von 6,4 Prozent auf 10,1 Milliarden Dollar deutlich weniger stark als die Stückzahlen. Der Umsatz im Geschäft mit Rechenzentren sank binnen eines Jahres um 9,3 Prozent auf 6,45 Milliarden Dollar. Intel bekam zuletzt mehr Konkurrenz in dem Bereich - und sieht den in der Corona-Krise zunächst sprunghaft gestiegenen Bedarf an neuen Servern teilweise gesättigt.

Anleger ließen die Intel-Aktie im nachbörslichen Handel zeitweise um gut zwei Prozent fallen./so/DP/he


© dpa-AFX 2021^
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...chaft-weiter-an-35926737/  

3240 Postings, 1218 Tage neymarIntel

 
  
    #200
23.07.21 10:23
McCreath: Intel is a relative underperformer with limited dividend growth

https://www.bnnbloomberg.ca/video/...-limited-dividend-growth~2247049  

Optionen

1960 Postings, 1509 Tage uranfaktswollte hier gerade

 
  
    #201
1
23.07.21 14:32
Mal vorbei schauen, weil ich wieder einen Artikel über Chipmangel gelesen habe und dachte Intel ist auf Allzeithoch, unglaublich, dem ist nicht so  

9180 Postings, 7940 Tage bauwiDie USA haben bald ein richtiges Problem!

 
  
    #202
1
23.07.21 18:33
Die Abhängigkeit von Taiwan, da alle bedeutsamen Unternehmen (Nvidia, AMD, usw.) dort fertigen lassen, wird dann existentiell , wann die KP in Aktion tritt.
Dies kann schneller erfolgen, als die meisten Marktteilnehmer auf dem Schirm haben.
Dies wäre sodann ein Black Swan - Ereignis, und dürfte die Börsen über Nacht auf Talfahrt schicken.
Sodann wäre es nicht ungeschickt, genügend INTC-Anteilscheinchen in petto zu haben.  

Optionen

1322 Postings, 1116 Tage Ricky66Echt schade,

 
  
    #203
24.07.21 06:41
was da mit der Aktie abgeht. Habe mich nach langem Halten vor zwei Tagen schweren Herzens entschieden zu verkaufen. Glück gehabt, diesen Absturz konnte ich mir damit ersparen.Da schau ich später wieder vorbei.....  

165 Postings, 525 Tage TommiHHWozu rumheulen?

 
  
    #204
24.07.21 12:39
Mein Gott ... was soll das Gejammere?

Bei Intel wird es auch wieder aufwärts gehen.
Dieses Dickschiff hat einen neuen Chef erhalten, der Kritik von den Investoren bekommen hat und sich nun umschauen muss, dass es wieder bergauf geht - und ich bin sehr zuversichtlich, dass dies auch passieren wird.

Dass es bei solch einem Unternehmen nicht innerhalb kürzester Zeit passiert ist doch klar.
Intel war viele Jahre Erfolg gewöhnt, ohne großartig Leistung zu bringen, weil es halt neben ihnen niemanden gab.
Plötzlich sind dann die "Kleinen" (AMD, Qualcomm usw.) erfolgreich geworden und haben Intel immer mehr vom Kuchen abgeknabbert.
Stur wie so ein Dickschiff nun einmal ist, ignoriert man die lächerliche Konkurrenz zunächst mal.  
Ja und Apples Entscheidung, weg von Intel, hat ihnen kurstechnisch auch noch einen mitgegeben.

Ich glaube nicht, dass Intel nur zusehen wird, wie alle anderen erfolgREICHER werden ...  

1240 Postings, 4428 Tage ParadiseBirdMeinungen zur 11-ten Chip-Generation?

 
  
    #205
25.07.21 16:41
Hier wird gerade mit einem Aldi-Prospekt fleissig für solche PCs geworben.  

644 Postings, 339 Tage RobinsionIntel

 
  
    #206
1
25.07.21 17:58
hat so viel Cash und können sich jederzeit eine für sie interessante Firma kaufen. Noch dazu haben sie einen neuen Chef der sich beweisen muss und das sicher auch tut. Außerdem soll der Chipmangel auch 2022 weitergehen. Bin mir sicher, das Intel bald einen großen Sprung nach oben erfährt.  

165 Postings, 525 Tage TommiHH@Robinson Genau!

 
  
    #207
25.07.21 18:56
Ich denke es auch.
Wer glaubt, dass hier einfach zugeguckt wird wie solch ein Unternehmen untergeht, soll halt verkaufen.
Ich kaufe gerne nach!
Es dauert einfach etwas.
Guckt euch IBM an, die haben auch ordentlich beeindruckt und sind auf einem guten Weg.  

222 Postings, 507 Tage PiledriverWelchen Sprung macht Intel...

 
  
    #208
26.07.21 15:33
morgen nach der Schlussglocke nach unten?  

9180 Postings, 7940 Tage bauwiJe nachdem, welche Marktkräfte dann das

 
  
    #209
26.07.21 16:39
Sagen haben. Vorerst wird sich die Aktie in der uns bekannten Range weiter bewegen.
Kassiere weiter Dividende und setze auf die Retournstory, die ziemlich sicher kommt. Eine Mütze Geduld ist allerdings notwendig.  

Optionen

222 Postings, 507 Tage PiledriverIch war und werde nie

 
  
    #210
26.07.21 16:59
in Intel investiert sein. Ich frage nur aus Interesse, was die Investierten denken. Intel hat zu lange und oft dafür gesorgt, dass der Konsument eingeschränkte Auswahl hatte.  

9180 Postings, 7940 Tage bauwi@Piledriver Ich war und werde

 
  
    #211
26.07.21 20:09
weiter in INTC investiert sein. Ethische Bedenken sollte man eher in anderen Branchen anwenden, wenngleich vom Unternehmen genug Strafen für die monopolangehauchte Firmenpolitik abgegolten wurden. Mit Pat Gelsinger wird das Unternehmen eine Retournstory werden.  

Optionen

222 Postings, 507 Tage Piledriver@bauwi

 
  
    #212
26.07.21 22:05
Dann antworte doch gerne auf meine Frage. Wenn man in asoziale Unternehmen investiert, dann macht das doch nix.  

9180 Postings, 7940 Tage bauwi@Piledriver

 
  
    #213
1
27.07.21 00:09
Als asoziales Unternehmen würde ich INTC nicht definieren wollen.
Im harten Wettbewerb wird logischerweise mit harten Bandagen gekämpft.  Und zuletzt war INTC zu seinen Angestellten sehr milde eingestellt, woraus letztlich der technologische Rückstand mit resultiert.
Was ist mit AMAZON? Drückt sich um Steuerzahlungen und entlohnt die Mitarbeiterschaft im unteren bis mittleren Segment mitunter sehr schlecht.  Deshalb bin ich in AMAZON nicht investiert.
Außerdem bieten sich genügend Alternativen, die genauso gut performen können.
Du siehst - auf den Blickwinkel kommt's an!  

Optionen

2492 Postings, 4190 Tage TamakoschyPlan 21-25

 
  
    #214
1
27.07.21 07:27
Intel will mit verbesserter Chip-Technologie wieder an die Spitze
27.07.2021 | 07:05

Von Asa Fitch

NEW YORK (Dow Jones)--Der Chiphersteller Intel will wieder an die Spitze. Der US-Konzern hat angekündigt, innerhalb von vier Jahren die weltbesten Halbleiter herzustellen. Der am Montag vorgelegte Plan von CEO Pat Gelsinger sieht vor, jedes Jahr von 2021 bis 2025 mindestens einen neuen Prozessor (CPU) vorzustellen, der auf Transistor-Technologie basiert, die von Jahr zu Jahr besser wird.

Intel war im Bereich Rechenleistung lange der unangefochtene Anführer. Mitgründer Gordon Moore begründete das nach ihm benannte Gesetz, nach dem sich die Komplexität integrierter Schaltkreise mit minimalen Komponentenkosten regelmäßig verdoppelt. Aber der Konzern ist nach einer Reihe von Fehltritten und Verzögerungen hinter seine asiatischen Rivalen zurückgefallen. TSMC aus Taiwan und Samsung aus Südkorea haben Intel in der Chipherstellung beide überholt.

"Wir beschleunigen unsere Innovationsplanung, um sicherzustellen, dass wir bis 2025 die Führung bei der Performance von Prozessoren erreichen", sagte Gelsinger. Der frühere Technologiechef war im Februar als CEO zu Intel zurückgekehrt.

Der Konzern bekräftigte die Absicht, eine neue CPU (Central Processing Unit) für PC in diesem Jahr und für Server im ersten Quartal 2022 vorzustellen. Die Einführung des neuen Server-Chips hatte Intel dieses Jahr verschoben.

Die nächsten PC- und Server-Prozessoren sollen 2023 folgen. Sie sollen mit der neuen Technologie namens "Extreme Ultraviolet Lithography" hergestellt werden, was eine weitere Verkleinerung der Transistoren bedeutet, mit nur noch einem Bruchteil der Stärke eines menschlichen Haares. Transistoren sind die Bausteine von Chips, in modernen Laptops, PCs und Servern stecken Milliarden davon.

Bis 2025 sollen weitere Verbesserungen und Innovationen im Design der Transistoren folgen, so Intel. Bis dahin soll eine neue Technologie namens "Intel 18A" zum Einsatz kommen. An dieser Technologie wird bereits gearbeitet.

Das neue Chipdesign ist aber nur ein Teil von Gelsingers Plan, Intel wieder nach vorne zu bringen. Im März hatte er bereits angekündigt, Milliarden in den Ausbau der Kapazitäten zu investieren. Außerdem führt Intel Gespräche über die Übernahme von Globalfoundries, wie das Wall Street Journal berichtet hatte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 27, 2021 01:04 ET (05:04 GMT)  

2492 Postings, 4190 Tage TamakoschyIntel fertigt Chips für Qualcomm und Amazon

 
  
    #215
1
27.07.21 09:39
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...zon-35950155/?countview=0

Intel fertigt Chips für Qualcomm und Amazon
27.07.2021 | 08:54


San Francisco (Reuters) - Der US-Chipkonzern Intel baut seine Auftragsfertigung mit neuen Kunden aus.
Künftig würden für Qualcomm wie auch Amazon Halbleiter produziert, gab Intel in der Nacht zu Dienstag bekannt. Intel hat sich zum Ziel gesetzt, die Auftragsfertigung auszubauen und TSMC und Samsung Electronics in diesem Bereich mehr Konkurrenz zu machen.

Viele andere Intel-Wettbewerber wie AMD und Nvidia entwickeln zwar Chips, lassen sie dann aber von Auftragsfertigern produzieren. Intel hingegen macht beides, verlor aber zuletzt die Technologieführerschaft. Nun gab der Konzern bekannt, bis 2025 wieder die Spitze übernehmen zu wollen.


© Reuters 2021  

618 Postings, 2014 Tage Marygoldsiehe auch Wirtschaftswoche

 
  
    #216
27.07.21 18:53

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben