Ich glaube nicht, dass Dt. Telekom


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 14.08.01 19:39
Eröffnet am: 14.08.01 13:58 von: Courtage Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 14.08.01 19:39 von: karo Leser gesamt: 2.251
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

4757 Postings, 7142 Tage CourtageIch glaube nicht, dass Dt. Telekom

 
  
    #1
14.08.01 13:58
heute Abend über 20€ steht?
Das ist ein künstlicher Kurs.
Interessant wird es ab 14.30Uhr.
Gruß  

4757 Postings, 7142 Tage CourtageDie Amis werden sich um 15.30Uhr

 
  
    #2
14.08.01 14:14
freuen, dass der Kurs über 20€ steht.
Gute Verkaufskurse.*g*
Gruß  

8167 Postings, 7208 Tage major18.9x waeren am freitag ein guter kurs

 
  
    #3
14.08.01 14:24
gewesen, nur dieses papier hat's irgendwie hinter sich  

645 Postings, 7161 Tage karowhat`slos Courtage

 
  
    #4
14.08.01 15:03
willstdu etwa DB spielen???? erst kaufen,kaufen,kaufen!!!!!u. jetzt sein fähnlein auf verkaufen stellen mit einem*g*?????????
so viel wind ist doch heute gar nicht:-))))
o. bist du etwa ein wendehals???
gruss karo  

8167 Postings, 7208 Tage majorich schaetze ..

 
  
    #5
14.08.01 15:07
bei courtage hat ein "werte"-wandel eingesetzt .. mit einbruch der 20 ist nix mehr wie es mal war  

353 Postings, 7240 Tage zockerBRAINwas ist das?

 
  
    #6
14.08.01 16:21
Courtage, wir sind immer noch über 20 Euro! Ich bleibe dabei, daß in einem Jahr die Telekom allen investierten Freude bereiten wird - auch wenn mir die jüngsten Kursverluste Magenschmerzen bereiten...  

1290 Postings, 6967 Tage Puffy77@ ALLE

 
  
    #7
14.08.01 16:24
koennte ich mal eure meinung zum os 783333 hoeren! ein meiner meinung hochinteressanter call mit basis 15 euro und laufzeit von ueber einem jahr!
larsbo wird sich ueber meinungen sicher auch freuen!

gruss
puffy  

4757 Postings, 7142 Tage CourtageInteressant!

 
  
    #8
14.08.01 18:10
Analysten sehen Goldman-Empfehlung für T-Aktie kritisch - 'Schweinerei Teil 2'  
 

FRANKFURT (dpa-AFX) - Analysten haben die Heraufstufung der T-Aktie durch die US-Investmentbank Goldman Sachs scharf kritisiert. "Das ist für mich die Schweinerei Teil 2", sagte ein Analyst mit Blick auf die Deutsche Bank, die vergangene Woche einen Tag nach einer Kaufempfehlung für den Bonner Telekomriesen 44 Mio. Aktien verkauft hatte. "Es besteht der Verdacht, dass die Empfehlung nicht nur auf fundamentalen Daten beruht, sondern auch politisch ist." Goldman Sachs wittere offenbar die Chance, bei der nächsten Transaktion für die Deutsche Bank einzuspringen.

Goldman Sachs verfügt nach eigener Auskunft über 31 Mio. T-Aktien. "Als Anleger würde ich daher nicht all zu viel von der Empfehlung halten", sagte der Telekommunikations-Experte.

Ein weiterer Analyst indes glaubte nicht an eine Parallele zu den Vorwürfen an die Deutsche Bank. "Das wäre glatter Selbstmord von Goldman." Man habe gesehen, wie hart der Markt die Deutsche Bank für die Aktion bestraft habe.

GOLDMAN SACHS: EMPFEHLUNG ZEICHNET SICH DURCH TRANSPARENZ AUS

Der Sprecher von Goldman Sachs, Peter Dietlmaier, wies die Vorwürfe zurück. Die Empfehlung zeichne sich durch "Transparenz und Klarheit aus". Aus der Analyse gehe hervor, dass Goldman Sachs 31,2 Mio. T-Aktien besitze und für 15,2 Mio. Aktien die Haltefrist am 1. September ende. Am 1. Dezember darf das Bankhaus die restlichen Anteilsscheine verkaufen.


JURISTISCHES NACHSPIEL FÜR DEUTSCHE BANK

Der umstrittene Verkauf von Telekom-Aktien durch die Deutsche Bank hatte bereits ein juristisches Nachspiel. Ein Anleger hat nach dem rasanten Kurssturz der T- Aktie bei der Staatsanwaltschaft in Frankfurt Strafanzeige wegen Betrugs gegen die Bank gestellt. Dies bestätigte sein Rechtsanwalt Hans-Joachim Wiebe am Dienstag in Hannover. Die Frankfurter Strafverfolger konnten den Eingang der Anzeige zunächst aber noch nicht bestätigen. Die Deutsche Bank wollte sich dazu nicht äußern.
Der Anleger habe am 6. August nach einer Kaufempfehlung durch die Analyse-Abteilung der Deutschen Bank Telekom-Aktien gekauft und fühle sich nun getäuscht. Schließlich hatte der Kreditriese nur einen Tag nach seinem Anlagetipp selbst 44 Millionen T-Aktien im Auftrag von Großkunden veräußert und durch die überraschende Transaktion eine Verkaufspanik an der Börse ausgelöst. Der Kurs der Telekom-Aktie stürzte darauf um mehr als 20 Prozent unter 20 Euro ab./tw/sk/js


14.08. - 16:10 Uhr
 

4757 Postings, 7142 Tage CourtageDt. Telekom 19,85€

 
  
    #9
14.08.01 18:20
karo, warum darf man seine Meinung nicht ändern?
Du musst an der Börse sehr flexibel sein, sonst hast du keinen Erfolg.
Das "Fiasko" mit Dt. Telekom habe ich hier rechtzeitig angekündigt.
Schade, aber Ron Sommer ist für mich der "Falsche".
Gruß  

92 Postings, 6865 Tage BWLlerDt. Telekom

 
  
    #10
14.08.01 18:42
wahrscheinlich sehen wir noch die 15 Euro  

645 Postings, 7161 Tage karo@Courtage

 
  
    #11
14.08.01 19:39
muss ich dir vollkommen recht geben mit meinung ändern.da ich in den futures daytraiding mache,muss ich auch öffters am tag nach dem markt gehen;die fahne in richtung stellen-ergo:wendehals!
war eigentlich nur als kleine provo gedacht,um über die tele zu diskutieren.nur leider hattest du keine zeit? u. die anderen hier keine lust o. interesse.
da mein broker in usa probleme mit dem server hatte,hatte ich nichts besseres zu tun:-)))).
ron ist für mich eigentlich wegen seiner fähigkeiten als entertainer genommen worden,u. um die arbeit zu deligieren.von der seite hat er eigentlich nichts falsch gemacht.zu überlegen wäre allerdings,den gesammten führungsstab zu feuern,wegen unfähigkeit!denn das,was bei der tele abläuft,erinnert mich irgendwie an die muppets show(keiner hat ahnung,aber alle blöken rum).
gruss karo

für heute ist feierabend,mit einem wenig guten ergebnis.-(((  

   Antwort einfügen - nach oben