SoFi Technologies - Banking der Zukunft?


Seite 9 von 11
Neuester Beitrag: 01.02.24 09:44
Eröffnet am:14.06.21 11:25von: BoleynAnzahl Beiträge:274
Neuester Beitrag:01.02.24 09:44von: BoleynLeser gesamt:63.248
Forum:Börse Leser heute:59
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 >  

888 Postings, 1642 Tage Jürgen1964Wieso Nel?

 
  
    #201
31.10.23 13:55
Da bin ich nicht investiert. Und bei Nikola gibt es öfter mal Kurssprünge von 14 und mehr Prozent nach oben  :-)  

3950 Postings, 4917 Tage Schmid41Löschung

 
  
    #202
31.10.23 16:41

Moderation
Zeitpunkt: 01.11.23 11:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

3081 Postings, 2681 Tage ChaeckaLöschung

 
  
    #203
2
01.11.23 16:41

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.23 11:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

148 Postings, 1063 Tage Basti272Chaeka

 
  
    #204
02.11.23 09:32
Guten Morgen,

interessanter Vergleich. Du hast recht, SoFi ist je nach Betrachtungsweise schon gut bewertet, da geh ich zum größten Teil mit.

Aber: SoFi hat starkes, sogar sehr starktes Wachstum, was man z.B. von Paypal mal gar nicht behaupten kann. Zudem ist mir der Blick auf 2024 ein wenig zu kurz gedacht, gerade bei einer Wachstumsaktie. Wir müssen hier schon ein paar Jahre warten um vernünftig urteilen zu können ob das alles so aufging wie man sich das vorgestellt hat. Die nächsten 12 Monate sind da relativ aussageschwach...

Ist SoFi mit Risiko verbunden? Auf alle Fälle! Paypal? Mindestens genauso

Aber, nur meine Meinung dazu...  

50 Postings, 1155 Tage Jazzko@Chaeka

 
  
    #205
02.11.23 12:18
Ich glaube dein Vergleich hinkt hier doch etwas. Die einzige Gemeinsamkeit welche ich sehe ist, dass es eine Bank ist aber in welcher Phase sie gerade ist wird komplett außen vor gelassen. Soweit ich die Zahlen richtig lese, ist SoFi weiterhin nicht profitabel. Demnach dürfte eigentlich ein KGV nicht vorhanden sein. Vielleicht hast du die Abschreibung raus gerechnet und dann ein erwartetes KGV errechnet, weil im Normalfall kommt es erst im nächsten Quartal zur Profitabilität. Aber selbst dann ist ein KGV komplett für die Füße. Du erwartest doch nicht ernsthaft bei einem so stark wachsenden Unternehmen ein einstelliges KGV?  Wie mein Vorschreiber schon erwähnt hat, liegt bei SoFi immer noch ein starkes Wachstum vor und somit auch viel Fantasie.  Ich würde sie in dem Fall eher mit dem Cybersecuritybereich vergleichen. Alle durchweg teuer, großes Wachstum und viel Fantasie.  Einen Vergleich kannst du vielleicht in 1-2 Jahren anbringen wenn sich der Gewinn irgendwann etwas einpendelt und das Wachstum zurückgeht. Stand heute zählt aber bei SoFi glaub weiterhin Wachstum, Wachstum, Wachstum und mich würde es nicht wundern, wenn sie im nächsten Quartal die Verluste wieder ausweiten. Das größte Risiko welches ich aktuell sehe ist, dass sie sich die Bilanz verhageln oder "schön schreiben" mit Krediten welche von den Studenten nicht mehr bedient werden können.  

148 Postings, 1063 Tage Basti272Jazzko

 
  
    #206
02.11.23 13:17
Deinem Beitrag muss ich zustimmen...

Es dreht sich aktuell noch alles darum, die Marke SoFi bekannter zu machen, den Kundenstamm größer werden zu lassen und zu wachsen wo es nur geht. Eben auch auf Kosten der eigenen Bilanz. Ich denke ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, wenn SoFi wirklich wollte, wären Sie schon profitabel. So schwer ist das nicht und so weit ist man davon nicht entfernt. Aber das würde ja das eigene Unternehmen torpedieren nur weil man es den Aktionären recht machen will, man würde sich dadurch eigene Chancen in der Zukunft verbauen. Die unbekannte bleibt ob der Plan letzends so aufgeht wie gedacht, das wird sich zeigen. Aber das hast du immer bei einem Wachstumsunternehmen was mit einer neuen Idee und Umsetzung in den Markt drängt.  

Aber bis jetzt ist ein klarer Plan, mit einer klaren Umsetzung, einem klaren Ziel und einem meiner Meinung nach sehr starken CEO erkennbar. Wichtig ist mir dazu, dass das was Noto sagt, auch umgesetzt und angegangen wird. Das kann man nicht von jedem CEO behaupten. All das lässt mich darauf hoffen (und auch ein Stück weit "sicher" sein), dass Sie wissen was Sie tun und sich das für uns Aktionäre auszahlen wird.  

3081 Postings, 2681 Tage ChaeckaVergleich II

 
  
    #207
02.11.23 13:46
SoFi wird in 2023 noch ein negatives Ergebnis erwirtschaften, daher habe ich die erwarteten Ergebnisse 2024 von Marketscreener für die Berechnung des KGV genommen.
Wobei SoFi dort (zwischenzeitlich) auf 73 Mio. gehoben wurde.

Viel Spielraum nach oben sehe ich hier dennoch nicht. Insbesondere, weil Cathie Wood üblicherweise ein guter Kontraindikator ist.  

148 Postings, 1063 Tage Basti272Chaecka

 
  
    #208
02.11.23 13:54
Warum siehst du keinen Spielraum nach oben?

Nur weil CW gekauft hat und ein Kontraindikator sein soll? C´mon...  

3081 Postings, 2681 Tage ChaeckaBasti

 
  
    #209
02.11.23 15:51
Weswegen ich hier kritisch bin:

1. Aktie sehr teuer gemessen an KUV oder KGV
2. Hohe Risiken durch unregulierte Bankenlandschaft in San Francisco
3. Hohe Risikobereitschaft der Banken in deren Umfeld, der sich keine Bank entziehen kann
4. Pleite der SVB als warnendes Beispiel
5. Unkalkulierbare Risiken in Bankbilanzen generell (siehe CS, Deutsche Bank, etc.)
6. Ruinöser Wettbewerb unter den vielen FinTechs

Aber ich glaube, du warst gar nicht an diesen Punkten interessiert und wolltest meine Kritik nur bagatellisieren.
Dazu: Dieser Thread beeinflusst nicht den Aktienkurs.  

148 Postings, 1063 Tage Basti272Chaecka

 
  
    #210
02.11.23 16:08
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich fange mal ganz unten an. Mir persönlich ist sehr wohl daran gelegen, wenn jemand seine Kritik an SoFi äußert. Ich finde Kritik sogar hilfreicher als wenn jemand wie zum Beispiel Schmid, und das ist nichts persönliches Schmid, einfach hinschreibt, nach den nächsten Zahlen steht SoFi wieder bei 11.- $ oder sowas... braucht kein Mensch solche Posts... Ich persönlich stehe SoFi bullish gegenüber und glaube an eine erfolgreiche Zukunft. Gerade aber deswegen ist Kritik oder auch eine andere Ansicht für mich sehr willkommen, weil immer Punkte oder Ansichten dabei sind, an die ich vllt. nicht gedacht habe oder mich noch nicht näher damit auseinander gesetzt habe.

Ich habe vorhin ein wenig provoziert mit dem C´mon, das weiss ich... Ich glaube aber einfach das eine konsturktive Diskussion mit verschiednen Ansichten uns allen helfen kann. Wenn ich da zu weit gegangen bin, dann sorry dafür!

Zu deinen Punkten:

1. hast du recht. Aber welche Wachstumsaktie ist das nicht?
2. Wie genau wirkt sich das auf SoFi aus? Und die Frage ist ernst gemeint! Ich sehe da noch kein Problem.
3. Von welcher Risikobereitschaft reden wir? Also welches Risiko genau meinst du?
4. Pleiten gibt es in jedem Sektor. Die SVB hat viel falsch gemacht, bzw. schlecht gearbeitet. Kann SoFi auch passieren, keine Frage. Muss einem aber auch ein Stück weit bewusst sein, wenn man in einen Wachstumstitel investiert.
5. Jedes Unternehmen in jeder Branche, kann die Bilanzen so drehen, dass wir also Otto Normalbürger davon nicht viel mitbekommen, da gebe ich dir auch recht. Ich muss mich vorher schon erkundigen was für Leute dort arbeiten und ob ich denen vertrauen kann. So etwas wie Wirecard oder auch Nikola wird immer wieder vorkommen. Das ist das Risiko an der Börse. Zu 100% wirst du das Risiko nie ausblenden können.
6. Wettbewerb gibt es überall, und ja, nur die Stärksten überleben... Ob SoFi irgendwann zu den Stärksten gehören wird, muss ich erst noch zeigen. Ich sehe die Chancen aber deutlich besser als die Risiken.

Also wie gesagt, ich bin wirklich sehr an einer Diskussion mit verschiedenen Ansichten interessiert, weil ich glaube dafür ist ein Forum da. Und wenn wir am Ende zu dem Schluss kommen das ich super bullish bin und du SoFi nie anfassen würdest, dann ist das fein für mich und überhaupt kein Problem.

Grüße
Basti  

354 Postings, 2995 Tage Mustang66Bilanzen hin oder her

 
  
    #211
02.11.23 17:20
Keiner hat 100% Einblick darüber was Sofi in de Bilanzen stehen hat. Ich kann da nichts ausschließen. Ich ziehe allerdings nicht den Rückschluss daraus das Sofi Aktuell hier Verluste in den Bilanzen versteckt, sondern gerade das Gegenteil in den Bilanzen werden die Gewinne versteckt.
Den Früher hat soviel das Kapital was sie verliehen haben woanders aufgenommen. Wodurch dann die Gewinnmarge sehr gering ist. Für mich ich es dann erstaunlich das Sofi angefangen immer mehr sein eigenes Kapital hier ein zu setzen wo die Voll Gewinnmarge jetzt bei Sofi hängen bleibt (Das Risiko sich aber nicht geändert). So kann man auch die Gewinne in der Bilanz verschwinden lassen und sich vor dem Vater Staat und uns Arm Rechnen. Egal wie ob Gewinne oder Verluste, so was geht aber auch nur eine gewisse Zeit diese in den Bilanzen zu verstecken.
Wir werden es sehen was Sofi wirklich in den Bilanzen stehen ...... hinterher haben es dann immer aller Gewusst.
Deswegen muss das jeder für sich selber Bewerten und Handel dem entsprechend. Nur da wo entsprechend Hohes Risiko es gibt können es auch dem entsprechend Hohe Gewinne geben!

Wäre schön wenn man ohne Risiko nur riesige Gewinne machen könnte, wird aber ein Traum bleiben. :)  

3081 Postings, 2681 Tage ChaeckaBasti

 
  
    #212
03.11.23 11:40
An sich bleiben die Punkte oben so stehen, weil ein höherer Detaillierungsgrad nicht hilfreich ist.
Ich beschränke mich daher nur auf zwei Beobachtungen:

1. Selbst, als man bei der DB dachte, alle Risiken und Strafen der US-Aufsichtsbehörde liegen auf dem Tisch, kamen ständig neue Sauereien ans Tageslicht, mit denen niemand rechnete und die nirgends zu sehen waren, weil die Rückstellungen zu spät gebildet wurden.

2. Als ich hörte, dass die SVB daran scheiterte, weil sie die Fristenkongruenz auf Aktiv- und Passivseite nicht beachtete, fiel ich aus allen Wolken, denn das lernt jeder BWL-Student im zweiten Semester. In Kalifornien müssen Banken diese so essentielle Regel nicht einhalten.
Und da frage ich mich in der Tat, welche Anfängerfehler in solchen Banken noch möglich sind.

Konsequenz ist, dass ich in keine Banken mehr investiere. Jeder muss seine Erfahrungen aber selbst machen. Vielleicht geht es hier ja gut.  

148 Postings, 1063 Tage Basti272Chaecka

 
  
    #213
03.11.23 14:07
Nun ja, gegen das Schlamassel der DB ist natürlich schwer zu argumentieren. Ausser vllt. das hoffentlich nicht jedes Unternehmen so arbeitet wie die DB oder auch die SVB.

Das mit der Fristenkongruenz in Kalifornien wusste ich in der Tat nicht, vielen Dank für den Hinweis.

Kennst du dich dann näher mit Banken aus wenn du über solches Wissen verfügst?  

3950 Postings, 4917 Tage Schmid41Abwarten

 
  
    #214
1
11.11.23 14:45
I'm nächsten Quartal kommen sehr wahrscheinlich die ersten Gewinne danach kann man die Aktie besser bewerten  

18669 Postings, 936 Tage Highländer49SoFi

 
  
    #215
04.01.24 17:29
Das steckt hinter dem Abverkauf und so geht es jetzt weiter.
https://www.finanznachrichten.de/...-aktie-zweistellig-runter-486.htm  

65 Postings, 1207 Tage BoleynQ4 Zahlen

 
  
    #216
1
09.01.24 09:26
Am 29. Jänner kommen die Q4 Zahlen. Der Plan von Noto war im Q4 das erste Mal ein positives Ergebnis zu haben. Die Analysten sehen das eher skeptisch, bedeutet die Zahlen werden richtig spannend werden.  
Angehängte Grafik:
53c87f13-309d-4fe4-a9df-790996780c50.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
53c87f13-309d-4fe4-a9df-790996780c50.jpg

148 Postings, 1063 Tage Basti272Q4 Zahlen

 
  
    #217
1
09.01.24 10:19
Noto konnte aber fast immer die Erwartungen schlagen, von daher bin ich positiv gestimmt und vertraue Ihm. Selbst wenn nicht, stehen wir immer noch an der Schwelle, alles gut. Könnte, wenn Noto die Erwartungen nicht schlagen kann sogar positiv sein, weil die Aktie dann erstmal abgestraft wird. Sich aber deswegen meiner Meinung nach am langfristigen Case nicht wirklich was ändert ob ich jetzt ein Quartal -0,02.- $ erwirtschafte oder +0,01.-$  

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi

 
  
    #218
26.01.24 09:27
Ich glaube das SoFi in Zukunft ein ertragreiches Unternehmen wird.
Wenn ich mir andere Firmen ansehe kann man sagen das die weit höher gehandelt werden als SoFi und weniger umsatz generieren.
Bei SoFi kommt langsam Stabilität zum tragen und wenn erstmal eine Dividende gezahlt wird ist SoFi eine sehr solide Investition  

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi

 
  
    #219
26.01.24 09:27
Ich glaube das SoFi in Zukunft ein ertragreiches Unternehmen wird.
Wenn ich mir andere Firmen ansehe kann man sagen das die weit höher gehandelt werden als SoFi und weniger umsatz generieren.
Bei SoFi kommt langsam Stabilität zum tragen und wenn erstmal eine Dividende gezahlt wird ist SoFi eine sehr solide Investition  

118 Postings, 31 Tage Trader44137Q4 Zahlen und Jahresabschluß

 
  
    #220
26.01.24 10:52
Am Montag 29.01.2024 MEZ 14Uhr kommen Zahlen
Bin gespannt ob SoFi die Analysten wieder überraschen kann
Ich gehe mal von einem positiven Ebita im letzten Quartal aus, auf Grund dessen das man ja wieder viele Kunden hinzu gewonnen konnte  
 

118 Postings, 31 Tage Trader44137Q4 Zahlen und Jahresabschluß

 
  
    #221
26.01.24 10:52
Am Montag 29.01.2024 MEZ 14Uhr kommen Zahlen
Bin gespannt ob SoFi die Analysten wieder überraschen kann
Ich gehe mal von einem positiven Ebita im letzten Quartal aus, auf Grund dessen das man ja wieder viele Kunden hinzu gewonnen konnte  
 

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi Nachrichten

 
  
    #222
26.01.24 11:01
Wie kann SoFi von Bitcoin-Spot-ETFs profitieren?
Spot-Bitcoin-ETFs generierten an ihrem ersten Tag an den Börsen Handelsaktivitäten in Höhe von mehr als 4 Milliarden US-Dollar. Obwohl es noch sehr früh ist, sehe ich dies als einen Indikator dafür, wie beliebt diese Produkte im Laufe der Zeit werden könnten. Infolgedessen könnte SoFi einen Anstieg der Handelsaktivität auf seiner Plattform erleben, da die Anleger versuchen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Aber vielleicht ist eine subtilere Chance für SoFi die Neukundengewinnung. Zum Beispiel erklärte das Brokerhaus Vanguard, dass Bitcoin-Spot-ETFs den Anlegern nicht angeboten werden. Diese Dynamik könnte am Ende eine lukrative Quelle für neue Geschäfte für SoFi sein.

Die Vision des Managements für SoFi ist, dass die Plattform ein One-Stop-Shop für alle Ihre finanziellen Bedürfnisse sein wird - Kreditvergabe, Investitionen, Bankgeschäfte und mehr. Dieses Geschäftsmodell bietet SoFi eine nahtlose Möglichkeit, verschiedene Produkte und Dienstleistungen an seine Mitglieder zu verkaufen. Durch die Gewährung des Zugangs zu Bitcoin-Spot-ETFs hat das Unternehmen meiner Meinung nach gute Chancen, einen bedeutenden Zustrom neuer Kunden zu verzeichnen, die dann die anderen Dienste von SoFi nutzen und zu langfristigen Nutzern in seinem Ökosystem werden.
 

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi Nachrichten

 
  
    #223
26.01.24 11:01
Wie kann SoFi von Bitcoin-Spot-ETFs profitieren?
Spot-Bitcoin-ETFs generierten an ihrem ersten Tag an den Börsen Handelsaktivitäten in Höhe von mehr als 4 Milliarden US-Dollar. Obwohl es noch sehr früh ist, sehe ich dies als einen Indikator dafür, wie beliebt diese Produkte im Laufe der Zeit werden könnten. Infolgedessen könnte SoFi einen Anstieg der Handelsaktivität auf seiner Plattform erleben, da die Anleger versuchen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Aber vielleicht ist eine subtilere Chance für SoFi die Neukundengewinnung. Zum Beispiel erklärte das Brokerhaus Vanguard, dass Bitcoin-Spot-ETFs den Anlegern nicht angeboten werden. Diese Dynamik könnte am Ende eine lukrative Quelle für neue Geschäfte für SoFi sein.

Die Vision des Managements für SoFi ist, dass die Plattform ein One-Stop-Shop für alle Ihre finanziellen Bedürfnisse sein wird - Kreditvergabe, Investitionen, Bankgeschäfte und mehr. Dieses Geschäftsmodell bietet SoFi eine nahtlose Möglichkeit, verschiedene Produkte und Dienstleistungen an seine Mitglieder zu verkaufen. Durch die Gewährung des Zugangs zu Bitcoin-Spot-ETFs hat das Unternehmen meiner Meinung nach gute Chancen, einen bedeutenden Zustrom neuer Kunden zu verzeichnen, die dann die anderen Dienste von SoFi nutzen und zu langfristigen Nutzern in seinem Ökosystem werden.
 

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi Aussichten

 
  
    #224
26.01.24 13:06
SoFi (SOFI)
Aus bilanzieller Sicht führte das einzigartige Wertversprechen von SoFi (NASDAQ: SOFI ) zu hochwertigen Einlagen, die sequenziell um einen Rekordwert von  2,9 Milliarden US-Dollar stiegen  (3. Quartal 2023). Die Gesamteinlagen beliefen sich auf fast 15,7 Milliarden US-Dollar, wobei mehr als 90 % von treu bleibenden Direkteinzahlungskunden stammten. Das Unternehmen verfügte über eine starke Liquiditätsposition mit Barmitteln in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar. Auch der materielle Buchwert verzeichnete im dritten Quartal in Folge ein kontinuierliches Wachstum und stieg auf konsolidierter Ebene um einen Rekordwert von 68 Millionen US-Dollar.

SoFi hat  im dritten Quartal 717.000  neue Mitglieder in Bezug auf Mitglieder- und Produktkennzahlen hinzugefügt. Dadurch erreichte die Gesamtzahl fast 7 Millionen – ein bemerkenswerter Anstieg von 47 % im Vergleich zum Vorjahr. Andererseits verzeichnete auch die Produktsuite ein Rekordquartal mit neuen Produkten im Gesamtwert von 1 Million US-Dollar. Dies führte dazu, dass die gesamten Produkte am Quartalsende 10,4 Millionen US-Dollar erreichten, was einem Wachstum von 45 % im Jahresvergleich entspricht. Trotz des schnellen Mitgliederwachstums blieb das Gesamtprodukt pro Mitglied beim 1,5-fachen, was auf eine solide Attraktivität und Akzeptanz der Multiprodukt-Suite hinweist.


Für die Zukunft sorgte SoFi für einen positiven Ausblick. Das Unternehmen erwartet für das vierte Quartal und die Folgejahre eine GAAP-Rentabilität. Im Einzelnen wird erwartet, dass sich das Wachstum des Technologieplattform-Segments im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr beschleunigt. Dies kann durch neue Partner und eine erhöhte Produktakzeptanz vorangetrieben werden. Die Finanzprognose für 2023 beinhaltet einen bereinigten Nettoumsatz mit  einem Wachstum von 33 % bis 34 %  gegenüber dem Vorjahr, wobei ein bereinigtes EBITDA eine Marge von 19 % anzeigt.

Auf Segmentebene schließlich verzeichneten alle drei Geschäftssegmente – Kreditvergabe, Technologieplattformen und Finanzdienstleistungen – ein starkes Wachstum im Jahresvergleich. Das Kreditsegment steigerte den bereinigten Nettoumsatz um 15 %. Unterdessen erzielte die Technologieplattform eine Rekordbeitragsmarge von 36 %, und das Finanzdienstleistungssegment verzeichnete im Jahresvergleich ein solides Nettoumsatzwachstum von 142 %.  

118 Postings, 31 Tage Trader44137SoFi Aussichten

 
  
    #225
26.01.24 13:06
SoFi (SOFI)
Aus bilanzieller Sicht führte das einzigartige Wertversprechen von SoFi (NASDAQ: SOFI ) zu hochwertigen Einlagen, die sequenziell um einen Rekordwert von  2,9 Milliarden US-Dollar stiegen  (3. Quartal 2023). Die Gesamteinlagen beliefen sich auf fast 15,7 Milliarden US-Dollar, wobei mehr als 90 % von treu bleibenden Direkteinzahlungskunden stammten. Das Unternehmen verfügte über eine starke Liquiditätsposition mit Barmitteln in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar. Auch der materielle Buchwert verzeichnete im dritten Quartal in Folge ein kontinuierliches Wachstum und stieg auf konsolidierter Ebene um einen Rekordwert von 68 Millionen US-Dollar.

SoFi hat  im dritten Quartal 717.000  neue Mitglieder in Bezug auf Mitglieder- und Produktkennzahlen hinzugefügt. Dadurch erreichte die Gesamtzahl fast 7 Millionen – ein bemerkenswerter Anstieg von 47 % im Vergleich zum Vorjahr. Andererseits verzeichnete auch die Produktsuite ein Rekordquartal mit neuen Produkten im Gesamtwert von 1 Million US-Dollar. Dies führte dazu, dass die gesamten Produkte am Quartalsende 10,4 Millionen US-Dollar erreichten, was einem Wachstum von 45 % im Jahresvergleich entspricht. Trotz des schnellen Mitgliederwachstums blieb das Gesamtprodukt pro Mitglied beim 1,5-fachen, was auf eine solide Attraktivität und Akzeptanz der Multiprodukt-Suite hinweist.


Für die Zukunft sorgte SoFi für einen positiven Ausblick. Das Unternehmen erwartet für das vierte Quartal und die Folgejahre eine GAAP-Rentabilität. Im Einzelnen wird erwartet, dass sich das Wachstum des Technologieplattform-Segments im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr beschleunigt. Dies kann durch neue Partner und eine erhöhte Produktakzeptanz vorangetrieben werden. Die Finanzprognose für 2023 beinhaltet einen bereinigten Nettoumsatz mit  einem Wachstum von 33 % bis 34 %  gegenüber dem Vorjahr, wobei ein bereinigtes EBITDA eine Marge von 19 % anzeigt.

Auf Segmentebene schließlich verzeichneten alle drei Geschäftssegmente – Kreditvergabe, Technologieplattformen und Finanzdienstleistungen – ein starkes Wachstum im Jahresvergleich. Das Kreditsegment steigerte den bereinigten Nettoumsatz um 15 %. Unterdessen erzielte die Technologieplattform eine Rekordbeitragsmarge von 36 %, und das Finanzdienstleistungssegment verzeichnete im Jahresvergleich ein solides Nettoumsatzwachstum von 142 %.  

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 >  
   Antwort einfügen - nach oben