Hyundai Moto Co. Ltd. 885166


Seite 1 von 13
Neuester Beitrag: 18.01.22 19:41
Eröffnet am: 26.04.03 21:12 von: tom68 Anzahl Beiträge: 305
Neuester Beitrag: 18.01.22 19:41 von: Bratworscht Leser gesamt: 72.782
Forum: Börse   Leser heute: 9
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

4579 Postings, 7655 Tage tom68Hyundai Moto Co. Ltd. 885166

 
  
    #1
3
26.04.03 21:12

Sieht charttechnisch nicht so dolle aus im Moment, aber wenn die 4,50€ halten kann sich das schnell ändern...Ich werde mal ein Kauflimit 4,50€ eingeben mit SL bei 3,80€, denn wenn die ins laufen kommen, kanns schnell und heftig hochgehen, siehe auch Langfristchart.

Die letzten Meldungen :

22.04.2003
Hyundai kaufen
Emerging Markets Investor

 

Die Experten vom Börsenbrief "Emerging Markets Investor" empfehlen die Aktie der Hyundai Motor Company Limited (ISIN USY384721251/ WKN 885166) zum Kauf.
Mit einem KGV von 3 dürfte das Papier die mitunter billigste Autoaktie der Welt sein. Der Wert sei in den letzten Wochen um fast 50% von 20.000 auf 49.000 Koreanische Won (KWN) angestiegen. Allerdings seien vor einem Jahr noch 50.000 KWN gezahlt worden.
Der Titel werde von 16 Investmenthäusern zum Kauf empfohlen. Darunter seien HSBC, Merrill Lynch, Morgan Stanley und UBS Warburg.
Hyundai sei kein Übernahmekandidat, aber ein extrem unterbewerteter Blue Chip mit 100% Kurspotential. Dieses Potential werde wohl nicht in vier Wochen erreicht, aber sicherlich noch in diesem Jahr.

Daher raten die Experten von "Emerging Markets Investor" zum Kauf von Hyundai-Aktien.


Die Europäische Vereinigung der Automobilhersteller gab die vorläufigen Zahlen der Auto-Neuzulassungen für Februar 2003 bekannt. Demnach führten die Liste der Neuzulassungen - mit einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,8 Prozent - die koreanischen Automobilproduzenten an. Dazu zählt unter anderem Hyundai. Die japanischen Automobilhersteller, dazu zählen unter anderem Nissan, Toyota, Mitsubishi, Mazda, Honda und Suzuki, liegen mit einem Zuwachs um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr an dritter Stelle. Mit diesen Zahlen konnten die asiatischen Automobilhersteller andere große internationale Konzerne deutlich hinter sich lassen. So mussten die VW-Gruppe, die BWM-Gruppe, Renault oder Fiat deutliche Einbußen gegenüber Februar 2002 hinnehmen.

13.03.03 Quelle: Finanzen.net

 

 

 

 
279 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

70 Postings, 4860 Tage Idefix_1024woher kommt die aktuelle Schwäche ?

 
  
    #281
26.08.21 15:51

nachdem ich keine Meldungen finden kann würde ich schätzen, dass der Markt ein Produktions-Problem aufgrund fehlender ICs im Automotive Bereich befürchtet.

Ich für meinen Teil erwarte aber, dass man in Süd-Korea deutlich näher an den Produktionslinien der Chips wohnt als in Europa. Folglich werden in Europa die Kunden wohl erst nachrangig bedient (außer es handelt sich vielleicht um wirkliche Super-Kunden).

Mal sehen was in den nächsten 1-2 Jahren noch kommt. Aktuell sieht es so aus, als würde Asien den Europäern das Licht abschalten. Simple Mikrokontroller sind bei uns nicht mehr auffindbar und auch andere grundlegende Bauelemente sind am freien Markt schwer zu kaufen. Das wird nach meiner Einschätzung die am härtesten treffen, die ihre Chip-Fertigung ins ferne Ausland ausgelagert haben.
Bosch hat zwar in Dresden bereits angefangen gegen zu steuern, aber bis alle dringend benötigten Grund-ICs aus Europa kommen, werden wohl noch Jahre vergehen...

auch aus diesem Grund würde ich deutsche Autohersteller auf dem absteigenden Ast sehen und Hyundai eher im Vorteil ;-)


 

173 Postings, 785 Tage WuchtigeBerthaAb 2028 nur noch H2

 
  
    #282
29.09.21 16:17

Der südkoreanische Autokonzern Hyundai will von 2028 an sämtliche Nutzfahrzeuge in seinem Modellprogramm mit Brennstoffzellen-Elektroantrieb anbieten. Geplant sei, alle neuen Nutzfahrzeuge wie Busse und schwere Lkw für den internationalen Markt als wasserstoffbetriebene Fahrzeuge mit Brennstoffzelle und als batteriebetriebene E-Fahrzeuge einzuführen, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Das Unternehmen erwartet, bis 2028 der erste globale Autohersteller zu sein, der seine Brennstoffzellensysteme auf die gesamte Palette seiner Nutzfahrzeuge anwendet. Die Hyundai Motor Group, zu der neben dem südkoreanischen Branchenführer Hyundai Motor auch die kleinere Schwester Kia gehört, hat derzeit einen Stadtbus und das Lkw-Modell Xcient mit Brennstoffzelle auf dem Markt.

Komplette Systemumstellung geplant
Durch die Entwicklung von Wasserstoff-Nutzfahrzeugen wolle die Gruppe den "kompletten Übergang des öffentlichen Transports in Korea und des Logistiksystems auf Lösungen auf Wasserstoff-Basis" befördern, hieß es zur "Vision für eine globale Wasserstoff-Gesellschaft" des Konzerns.
Demnach will Hyundai die Technologie auch auf den gesamten Energiebereich ausdehnen, einschließlich Stromversorgung und Gebäudewärme sowie für Kraftwerke. Um das zu erreichen, will die Gruppe bis 2023 ein Brennstoffzellensystem der neuen Generation einführen, das weniger kosten und weniger Raum einnehmen soll.  

3423 Postings, 1902 Tage Tom1313Sehr ernüchternd der Verlauf

 
  
    #283
01.10.21 12:57
das es so gar keine Gegenbewegung gibt wundert mich schon.  

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtKann keiner nachvollziehen.

 
  
    #284
01.10.21 13:39
Hyundai ist einer der innovativsten Volumenautohersteller und sehr breit aufgestellt. Außerdem sind sie in mehreren Zukunftsthemen technologisch führend (Wasserstoff, Robotik und Drohnen). Ich kann mir nur vorstellen, dass hier viel Chipkrise reininterpretiert wird und viele den Hyundaikonzern gar nicht richtig kennen.    

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtHab gerade ein Video

 
  
    #285
02.10.21 13:06
vom neuen Staria gesehen. Wahnsinnig innovativ. Also der Kurs der Aktie  kann sich zukünftig nicht auf dem niedrigen Niveau halten. Das ist unrealistisch bei dem was Hyundai zu bieten hat.  

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtHyundai fliegt für mich

 
  
    #286
26.10.21 10:03
komplett unter dem Radar. Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber allein die Fertigung der Brennstoffzellen als größter Hersteller ist Hammer.
https://www.fool.de/2021/10/09/...aktie-mit-4-news/?rss_use_excerpt=1
Andere Aktien gehen dafür durch die Decke. Und das ist nur ein Teilbereich der Wachstumsstory von Hyundai.  

911 Postings, 265 Tage scooper666...

 
  
    #287
26.10.21 10:22
Hyundai leidet natürlich unter dem Sektor und unter der asiatischen Energiekrise. Auch wenn nirgends direkt betroffen (Absätze gesteigert) so ist der Riese natürlich an einigen Stellen ggfs. Betroffen. Das reicht für den Kursverlauf.
Meine Position ist rot, aber hier bin ich ausnahmsweise Mal entspannt. Hyundai wird m.e. nach massiv in den nächsten Jahren profitieren.  

1738 Postings, 575 Tage slim_nesbitHyundai Chartanalyse

 
  
    #288
28.10.21 11:53
Der Koreachart sieht vielversprechend aus, die Frage ist: wie weit/ tief er den Henkel abknicken möchte.
Grundsätzlich sind bei dem Muster Preise unter 40 USD ein Kauf; allerdings könnte der Chipmangel nochmal eine Ernüchterung hinterherschieben,
so dass der Henkel erst einmal zum einem absteigenden Dreieck ausgebaut wird, das ändert aber nix an der grundsätzlichen Cup an handle.
 
Angehängte Grafik:
hyundai_28-10-2021.png (verkleinert auf 25%) vergrößern
hyundai_28-10-2021.png

173 Postings, 785 Tage WuchtigeBertha...

 
  
    #289
28.10.21 16:07
Mal sehen was die Zukunft bringt.  

3423 Postings, 1902 Tage Tom1313Man fragt sich schon

 
  
    #290
08.11.21 23:07
warum genau Hyundai nicht steigt. Ford von 7 auf 21, sogar bmw steigt…  

1738 Postings, 575 Tage slim_nesbit@Tom zu # 290

 
  
    #291
09.11.21 11:10
Weil man nun doch erkannt hat, dass BMW wohl besser als Daimler und VW auf die BEV-Wende vorbereitet ist und die 3er-/ 5er-Elektroserie tatsächlich eine Teslakonkurrenz darstellen und sie mit den Verträgen mit Samsung SDI gut bewaffnet sind. Bei Ford ist es die Vernetzung mit den Suppliern in US / Kanada, über die sich die Anleger freuen.
Bei Hyundai hat man dieselbe, koreanische Zurückhaltung wie branchenübergreifend bei vielen anderen Werte auch. Das beugt aber auch den Überraschungen vor, falls wir doch noch einen Rückschlag in den Liefer- und Absatzketten bekommen.

 

70 Postings, 4860 Tage Idefix_1024Hyundai hat einen Plan

 
  
    #292
18.11.21 12:09

BMW will meiner Meinung nach nur überleben... ja die haben inzwischen einen Notausgang aus der misslichen Lage aufgebaut. Richtig zukunftsweisend sieht das aber alles nicht aus (finde ich).

Bei Hyundai sehe ich eine wirkliche Roadmap die eigentlich zum Erfolg führen muss!

https://www.hyundaimotorgroup.com/ml/...amp;menuId=ml241&exp_yn=y

 

173 Postings, 785 Tage WuchtigeBertha...

 
  
    #293
18.11.21 17:05
Hyundai und Kia werden Vorreiter werden, was Wasserstoff Fahrzeuge angeht. Niemand hat soviele Patente und soviele Jahre Forschung betrieben.

Die E-Mobilität mit Batterie ist langfristig gesehen nicht optimal gelöst.
E-Mobilität mit Wasserstoffantrieb ist die Zukunft.
Nicht ohne Grund springen Shell, BP, Total, Linde etc. auf diesen Zug auf.

Man muss das ganze Thema strategisch sehen.
Denkt mal 10-20 Jahre weiter.

Ich habe diese Kurse zum kaufen genutzt.  

1830 Postings, 624 Tage koeln2999Seht ihr noch Pontential nach unten?

 
  
    #294
18.11.21 17:54
Ich möchte Hyundai gerne in mein Portfolio aufnehmen. Zeithorizont so um die 5 Jahre, ggf. auch länger, aber nicht direkt 20 Jahre. Will ja noch was von dem Geld haben.

Rückschlagpotential sehe ich bei einem allgemeinen Börsencrash, der nächstes jahr kommen könnte, aber nicht muss.
Schlechte Geschäftszahlen könnten den Kurs auch weiter runter bringen. WAs meint ihr was da das Potentiola nach unten ist? Suche natürlich einen guten Einstiegszeitpunkt.....  

1738 Postings, 575 Tage slim_nesbit@Koeln Chart

 
  
    #295
19.11.21 10:32
gute Einstiegskurse sind aktuell kleiner 40 USD; konkret: auf der untersten Retracekante, besser wäre innerhalb des eingezeichneten Einkaufsbandes.
Das Unternehmen ist stabil, mit etwas Vorsprung vor allen Markteilnehmern, das Geschäfts ist aber kostenintensiv und Koreaner sind zurückhaltend, das gilt sowohl für Börsenteilnehmer als auch für Unternehmer. Daher nicht triggern lassen.

 
Angehängte Grafik:
hyundai_19-11-2021.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
hyundai_19-11-2021.png

173 Postings, 785 Tage WuchtigeBerthaSo sieht die Zukunft aus...

 
  
    #296
1
22.11.21 01:04

1738 Postings, 575 Tage slim_nesbitDiese Technologieoffenheit ist

 
  
    #298
1
22.11.21 10:14
zwar gut, kostet aber erstmal richtig Geld.
Sie werden das bei Flurförderfahrzeugen und Baumaschinen einsetzen.
Die Ioniqserie ab 2016  verbraucht im langfristigen Mittel 13,3 Kwh am Stromzähler (also inkl. Ladevlerluste und Stadtverkehr 11) und die werden (zukünftig) regenerativ geladen.
Damit liegt er 17% hinter dem halb so großen Smart/ Clio. Nach aktuell größeren Akkus wird die Entwicklung wieder in die andere Richtung gehen.

Es ist physikalisch gar nicht möglich, dass Wasserstoff in absehbarer Zeit dazwischen kommt, auch nicht in der ländlichen Peripherie.

Wir werden im BEV-Segment  interimsmäßig noch solche Modelle wie den ev6, den Ioniq6, 3er und 4er Bmw  oder Teslalike sehen,
aber 18 – 27 kwh sind nicht der richtige Weg, sondern lediglich nur eine Strategie, um dem Markt seine Kompetenz zu zeigen und Kunden zu emotionalisieren.

In absehbarer Zeit werden wir wieder zu den kleinen, leichteren Akkus aber zu niedrigeren Preisen zurückkehren.
Der technische Vorsprung lässt nicht so simpel auf Aktienkurse transkribieren.
Derzeit gibt es nicht nur Engpässe bei den Rohstoffen sondern auch B- und C-Säulen.
 

1830 Postings, 624 Tage koeln2999Freier Fall

 
  
    #299
29.11.21 13:13
Kapituliert der Kurs nun oder was ist los? Gibts eine Erklärung?  

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtIch verstehe die Kursentwicklung

 
  
    #300
1
29.11.21 21:19
hier auch nicht. Hyundai könnte auch bei 60 Euro stehen. Das wäre auch gerechtfertigt und würde noch nicht mal die tollen Zukunftsaussichten widerspiegeln.  

70 Postings, 4860 Tage Idefix_1024habe ich nicht verstanden

 
  
    #301
1
09.12.21 09:05

@slim_nesbit
was soll "verbraucht im langfristigen Mittel 13,3 Kwh" heißen ?

ein Auto benötigt zB

als Diesel mit einem Brennwert von 12,7 kWh/kg (6 Liter/100 km (mein alter Opel Corsa) und Dichte von Diesel etwa 0,84 kg/liter  => 60,8 kWh/100km )

als Autogas mit einem Brennwert von 13,6 kWh/kg (5 liter/100 km (bei meinem i10) und Dichte von LPG etwa 0,55 kg/liter => 37,4 kWh/100 km)

Vergleich von E-Autos des ADAC
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/...lektroautos-adac-test/

ich würde sagen E-Autos liegen so bei 20 kWh/100km


was das Thema Wasserstoff angeht, so wäre das Ladeproblem einfach gar nicht vorhanden. Die aktuellen Tankstellen um zu rüsten ist durchaus denkbar. Shell und Co arbeiten bereits daran. Die Brennstoffzelle von Hyundai schafft 60% Wirkungsgrad und der Nexo wiegt dabei etwa 100 kg weniger als der Ioniq. Keine verschleißende Batterie und weniger Gewicht. Mehr Innenraum hat der Nexo übrigens auch...

Ich sehe nicht, was nun gegen Wasserstoff sprechen würde. Der Vorteil aus meiner Sicht wäre, dass der Anwender lediglich einen anderen Tankrüssel verwenden muss. Keine Wall-Box, keine Adapter-Stecker mit Kabelwust und keine Ladezeiten.

Für mich ist dieser Weg klar der Gewinner. Aber man muss sehen wie es sich entwickelt... technisch spricht aus meiner Sicht nichts gegen Wasserstoff, außer dass die deutschen Hersteller dann endgültig am Ende sind und das ist der politische Grund weswegen aktuell gegen Wasserstoff argumentiert wird.

Aus meiner Sicht ist die Batterie klar der Verlierer



 

173 Postings, 785 Tage WuchtigeBertha...

 
  
    #302
13.12.21 23:03
Es kann noch so sinnvoll sein, wenn unsere "tollen" Politiker lieber Elektro fördern wollen, bringt uns das leider alles nichts. Jedenfalls in Deutschland.

Bin auch investiert und persönlicher Hyundai-Fan und Fahrer.

Aber die Aktie macht als Investor echt keinen Spaß mehr. Bleibt nur der Blick in die unsichere Zukunft und ein wenig Hoffnung  

1738 Postings, 575 Tage slim_nesbitins richtige Bild setzten (Chart)

 
  
    #303
14.12.21 11:57
Hier mal der Langzeit-Chart mit Vergleichswerten.

Ist genau das, was ich zuletzt schrub: Konzerne, die noch sowohl Verbrenner als auch Elektro (und ggf. noch mehr Technologien) produzieren, haben ganz andere Kostenquoten und der Good will wird anders gebucht.
Im Bild der Vergleich zu BMW und Toyota (blau). Wenn man jetzt dazu bspw. BYD oder eine andere Elektrobude einfügt, springt deren Kurs mit ca. 1000% aus dem Bild.
Man sollte also wissen, was man da kauft. Hyundai ist für einen Automotivekonzern äußerst gut (eigentlich hervorragend) aufgestellt. Doch in der Mobilitätswende werden Verbrenner, Plugs und H2 als kostenintensiv und für den Kurs als Treibanker gebucht. Hinzukommt dass die Koreaner ihre Situation nie als komfortabel sondern stets zurückhaltend ggf. sogar als fragil (siehe Batterieaktien) betrachten, daher gibt es an der Heimatbörse auch keine Übertreibungen. Unabhängig davon muss man bei Automotive-Aktien immer die Langzeitentwicklung mit einbeziehen, da sie häufig einen teilweise schwierigen Kursverlauf haben.  
Ich bleibe dabei, Kurse zwischen 32 - 38 USD sind grundsätzlich ok (wobei die stärkere Unterstützung bei ca. 25,30 UISD liegt)  und die Aussichten attraktiv, dabei immer im Hinterkopf, dass Koreaner immer zurückhaltend reagieren.  
 
Angehängte Grafik:
hyundai_bmw-toyota.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
hyundai_bmw-toyota.png

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtVerstehe nicht, dass der Ausstieg aus

 
  
    #304
30.12.21 14:12
Wasserstoffantrieben hier so reinhaut. Hyundai hat doch alles noch in der Schublade. Sobald sich was bei der Infrastruktur tut, holen Sie es wieder raus. Sie sind doch führend in diesem Bereich.

Weiß jemand, ob das auch die LKW-Sparte betrifft? Das wäre natürlich vollkommen daneben, weil man damit Nikola und Co den Markt überlässt. Diese Entscheidung könnte ich dann nicht nachvollziehen.

Ich denke, dass sich in den nächsten Jahren der Wasserstoffantrieb bei LKW´s etablieren wird.  

1197 Postings, 2798 Tage BratworschtBei Hyundai läufts rund.

 
  
    #305
18.01.22 19:41

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Max84