Hilfe bei Optionsscheinen


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:04
Eröffnet am: 24.08.11 17:59 von: kurshunter Anzahl Beiträge: 23
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:04 von: Mariaeniea Leser gesamt: 11.172
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 

320 Postings, 5227 Tage kurshunterHilfe bei Optionsscheinen

 
  
    #1
1
24.08.11 17:59
Hallo, beschäftige mich seit ein paar Tagen mit Optionsscheinen, aber so viel ich auch lese, theoretisch macht das alles für mich Sinn. Aber sehe ich mir dann einen Optionsschein an, passt das alles nicht mehr.
Ein Beispiel:
Optionsschein auf Gold (WKN: CM7GW3 ISIN: DE000CM7GW39)

Ich sehe das so:
Strike ist 1230 Euro, ratio 0,1
Das heißt also, wenn ich 10 Optionsscheine besitze, würde mir das erlauben, 1 Goldaktie für 1230 Euro zu kaufen.
Das kann aber doch nicht sein! Ich kann doch nicht für (zur Zeit) unter 40 Euro pro Stück 10 Optionsscheine kaufen (400 Euro) und diese dann ausüben (für 1230 Euro eine Goldaktie kaufen). Dann hätte ich doch für 1630 Euro eine Goldaktie gekauft, die aber im Moment ca 1780 Euro wert ist. Das würde doch dann jeder machen.

Kann mir jemand erklären, was an meiner Rechnung nicht stimmt?
Mit freundlichen Grüßen
Kurshunter  

5894 Postings, 3909 Tage Italymastererst einmal

 
  
    #2
1
24.08.11 18:04
ist gold an sich keine aktie und zweiteres ist der kurs in dollar gehandelt - soviel erstmal dazu.

drittens - du wirst mit einem optionsschein rein gar nichts ausüben außer ein cashsettlement - du wirst keine - bei gold goldstücke erhalten, sondern lediglich cash.

ggf. wäre es für dich sinnvoll erstmal mit ganz einfachen geschichten wie aktien anzufangen. leg dir ein musterdepot zu und spiel dich damit - desweiteren empfehle ich dir dringend ein update bei deinen optionsscheinkenntnissen. hier gibt es eine menge zu beachten  

2133 Postings, 4744 Tage nixgibtsund schau mal hier

 
  
    #3
24.08.11 18:05
http://de.wikipedia.org/wiki/Black-Scholes-Modell

wenn du dann noch weitermachst ...

320 Postings, 5227 Tage kurshunterok, falsch ausgedrückt...

 
  
    #4
24.08.11 18:13
aber diese besagten 10 Optionsscheine würden mich doch berechtigen eine Feinunze Gold zu kaufen (gerne auch in Dollar :) )   und warum sollte ich sie nicht ausübern, von mir aus auch als cash settlement? Dafür sind die Dinger ja ursprünglich gedacht, und das Recht habe ich auch. Also warum nicht ?

"normale" Aktien und auch Rohstoffe handle ich bereits, aber ich will mich eben auch mal an Optionsscheinen versuchen.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymasterdanke @ nixgibts

 
  
    #5
24.08.11 18:15
jetzt geb ich selbst auf  

5894 Postings, 3909 Tage Italymaster@ kurshunter

 
  
    #6
24.08.11 18:18
nimm mir das nicht übel aber ich glaube du verrennst dich da in etwas - dein letzter post zu silberado aus dem jahr 2007 zeigt mir, dass du dich dann scheinbar 4 jahre lang nicht wirklich weiterentwickelt hast. wie gesagt nimm mir das nicht übel - optionsscheine sind keine optionen - da ist ein himmelweiter unterschied.

bei wikipedia wird dir direkt weitergeholfen. darf ich fragen was du beruflich arbeitest?

zum vergleich 98% verlieren an der börse  2 % gewinnen - die wahrscheinlichkeit ist äußerst gering in einem manipulierten, von algorythmen bestimmten zeitalter mit höchstspekulativen wettscheinen das große ding durchzuziehn. glaub mir das endet in einem trauerspiel - ich weiß wovon ich spreche - und nun bring ich doch ein bisschen mehr wissen mit.  

17307 Postings, 5948 Tage harcoonInvestiere nie in ein Finanzinstrument,

 
  
    #7
1
24.08.11 18:19
das du nicht verstehst! Geh lieber ins Casino, da sind die Regeln einfacher, es macht mehr Spaß, und am Ende gewinnt auch immer die Bank.
Die Banken beschäftigen hochbezahlte Finanzmathematiker, gegen die darfst du antreten...  

9857 Postings, 4562 Tage EidgenosseKurshunter

 
  
    #8
1
24.08.11 18:19
Du liegst schon richtig. Mit 10 Optionsscheinen kannst du eine Unze Gold kaufen für 1230$ kaufen. Der Kaufpreis ist im Optionspreis aber NICHT enthalten, sie gibt dir lediglich das Recht es zum Strikepreis zu tun.  

9857 Postings, 4562 Tage EidgenosseEtwas ausführlicher

 
  
    #9
1
24.08.11 18:43
da Posting #2-#7 ja nun wirklich keine Hilfe sind.

Also, mit deinen 10 Optionsscheinen kannst du zum Goldhändler gehen und da bekommst du für 1230$ plus die 10 Scheine eine Unze Gold. Diese Unze verkaufst du umgehend wieder an den Händler für 1800$. Von diesem Geld ziehst du 1230$ ab, die du ja schon bezahlt hast, und tauschst dann den Rest in Euro um. Ergibt knapp 400 Euro. Diese 400 Euro durch zehn ergeben 40 Euro pro Option die du erlöst hast. Im März hätte man deine Option für ca 15 Euro kaufen können. Hättest du das gemacht und jetzt verkauft wäre der Gewinn pro Option bei 25 Euro.

Damit das nicht zu einfach wird schlägt der Emitent noch den Zeitwert drauf. Eine Wahrscheinlichkeit ob der Schein den Strike auch erreicht. Hängt davon ab wie Schwankungsanfällig der Markt ist.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymastersorry @ eidi

 
  
    #10
24.08.11 18:51
aber das ist fast schon käse den du da runterhobelst  

9857 Postings, 4562 Tage EidgenosseNö das stimmt.

 
  
    #11
3
24.08.11 19:02
Du kannst es sonst gerne genauer erklären.
Dein Posting ist Käse, es enthällt nähmlich keine Erklärung zur Frage.

Oder sagst du zu jemandem der dich fragt was er für ein Auto kaufen soll, z.B. BMW oder Audi auch: Hör mal, du verstehst eh nix vom Autofahren, kauf dir ein Velo oder geh zu Fuss.  

320 Postings, 5227 Tage kurshunterthreat kann geschlossen werden :)

 
  
    #12
24.08.11 19:07
Ok, jetzt verstehe ich auch den ersten Post von Italymaster:
Ich habe einfach 1230 EURO Strike mit 1780 DOLLAR aktueller Kurs gleichgesetzt... Tja, ich hoffe mal man kann das als Anfängerfehler durchgehen lassen.
Trotzdem danke!


@Italymaster: Ich bilde mir ein, in Sachen Aktien ein bisschen weiter zu sein, als noch zu SilVerado-Zeiten (gruselige Zeiten allemal). Also sei bitte nicht vorschnell mit Urteilen bei der Hand.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymaster@ eidi

 
  
    #13
24.08.11 19:28
deine erklärung ist und bleibt trotzdem falsch  

14840 Postings, 5283 Tage darkpassiones ist doch immer

 
  
    #14
24.08.11 19:32
wieder schön mit anzusehen, wie Anfängern auf Ariva geholfen wird*gg  

5894 Postings, 3909 Tage Italymaster@ dark

 
  
    #15
24.08.11 19:33
ja - das ist seine einzige rettung vor der verschuldung ich mein es lediglich gut  

14840 Postings, 5283 Tage darkpassioner hatte aber nur gefragt, wie

 
  
    #16
1
24.08.11 19:38
es funktioniert und nicht, ob er seine Kohle verbrennen soll oder nicht.  

51859 Postings, 3880 Tage boersalinoZertifikate

 
  
    #17
24.08.11 20:40

Ich fühl mich ein wenig allein mit dem Handeln von Knock-Outs auf Gold und Silber. Scoach und Euwax wiesen nur einen Trader aus. Ist da wirklich niemand sonst von Ariva?

 

5894 Postings, 3909 Tage Italymasterwhat?

 
  
    #18
24.08.11 20:41

9857 Postings, 4562 Tage EidgenosseIch bin ganz Ohr, Italiener.

 
  
    #19
24.08.11 20:56
Meine Version stimmt garantiert, ist nur etwas kompliziert geschrieben.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymaster@ eidi

 
  
    #20
24.08.11 21:21
mit einem optionsschein erwirbst du kein münzen und schon garnicht kannst du ihn bei einem goldhändler eintauschen - ein optionsschein ist kein wahrentermingeschäft

außerdem um jetzt pingelig zu sein, hast du zudem noch vergessen das ganze, wenn es möglich wäre, von euro in dollar umzurechnen.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymastersorry

 
  
    #21
24.08.11 21:22
warentermingeschäft - sollte abends nicht immer soviel saufen  

9857 Postings, 4562 Tage EidgenosseEin Optionsschein gibt dir das Recht

 
  
    #22
2
24.08.11 21:30
etwas zum angegebenen Ausübungspreis zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put).
Das es in der Praxis nicht so läuft wie ich im Post #9 geschrieben habe, sollte klar sein.

Das Prinzip stimmt aber und umgerechnet hab ich auch.

Und du hast immer noch nix erklärt.  

5894 Postings, 3909 Tage Italymasterbeispiel

 
  
    #23
24.08.11 23:09
dein beispiel - zumindest wie ich es verstanden habe ist trotzdem falsch

beispiel

Goldkurs ist gerade bei 2000
OS Long hat einen Strike von 2100 (nah am geld) -(3000er strike wäre z.b. weit aus dem geld)

Gold steigt auf 2200

dann kannst du nicht einfach 2200-2100 *0,10 rechnen - das ist falsch du hast einen effektiven hebel (omega) und das teta (zeitwertverlust) auf die andren griechen geh ich jetzt mal nicht ein. deine rechnung geht also nicht auf, da du es gar nicht so rechnen kannst wie du es meintest.  

   Antwort einfügen - nach oben