Amadeus Fire, Kurs wird angeheizt


Seite 1 von 39
Neuester Beitrag: 23.04.24 08:33
Eröffnet am:20.07.06 08:37von: Peddy78Anzahl Beiträge:971
Neuester Beitrag:23.04.24 08:33von: Roggi60Leser gesamt:242.323
Forum:Börse Leser heute:170
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

17100 Postings, 6855 Tage Peddy78Amadeus Fire, Kurs wird angeheizt

 
  
    #1
6
20.07.06 08:37
News - 20.07.06 07:42
DGAP-Adhoc: Amadeus Fire AG (deutsch)

Amadeus Fire AG: Halbjahresergebnis des Geschäftsjahres 2006

Amadeus Fire AG / Quartalsergebnis

20.07.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Frankfurt/Main, 20. Juli 2006. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres erreichte die Gruppe einen konsolidierten Konzernumsatz von TEUR 31.145 (Vorjahr TEUR 23.530). Dies entspricht einer Steigerung von 32,4 Prozent. Das organische Wachstum lag bei 27,5 Prozent. Die Anzahl der fakturierbaren Tage war im Halbjahreszeitraum unverändert zum Vorjahr. Im Berichtszeitraum erzielte die Gruppe einen Rohertrag von TEUR 12.512 nach TEUR 9.129 im Vorjahreshalbjahr. Die Rohertragsmarge betrug 40,2 Prozent nach 38,8 Prozent im Vorjahr. Die Vertriebs- und Verwaltungskosten erhöhten sich innerhalb der ersten 6 Monate um 18,5 Prozent auf TEUR 9.692 verglichen mit einem Vorjahreswert von TEUR 8.181. Das Konzernbetriebsergebnis betrug TEUR 2.871 und konnte gegenüber dem Vorjahr (TEUR 1.010) um 184 Prozent gesteigert werden. Damit liegt die EBITA-Marge nach einem halben Jahr bei 9,2 Prozent nach 4,3 Prozent im Vorjahreshalbjahr. Für das laufende Quartal wird bei einem stabilen Geschäftsvolumen auf hohem Niveau ein verbessertes Ergebnis gegenüber Vorjahr erwartet. Aufgrund der bisher erzielten Ergebnisse und der positiven konjunkturellen Aussicht für das zweite Halbjahr wird für das Geschäftsjahr 2006 die Umsatzerwartung von 60 Mio. Euro auf 63 Mio. Euro angehoben. Es wird ein operatives Ergebnis (EBITA) von rund 10 Prozent erwartet. Der vollständige Bericht ist unter www.amadeus-fire.de erhältlich. Amadeus FiRe AG Thomas Weider, Investor Relations Tel: +49 (69) 96 876-180 Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de



DGAP 20.07.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Amadeus Fire AG Darmstädter Landstr. 116 60598 Frankfurt Deutschland Telefon: +49 (0)69 96876 - 180 Fax: +49 (0)69 96876 - 182 E-mail: investor-relations@amadeus-fire.de WWW: www.amadeus-fire.de ISIN: DE0005093108 WKN: 509310 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
AMADEUS FIRE AG Inhaber-Aktien o.N. 10,12 +0,20% XETRA
 
945 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60ARP

 
  
    #947
16.10.23 14:49
endet Morgen um  23:59:59 Uhr!  Aufs Ergebnis bin ich gespannt!

Da drückt wohl irgendwer noch mal den Kurs heute um günstig an Shares zu kommen.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Surwald

 
  
    #948
18.10.23 14:53

geht! https://www.amadeus-fire.de/investor-relations/...d0094ef8af47283e58c

Und keine Infos darüber, wie das ARP gelaufen ist! Schwache Kommunikation!

Resultat: Kurs fällt deutlich unter den ARP-Preis. Keine Ahnung, was dieses ARP hat bringen sollen. Die Shares hätte der Vorstand wesentlich günstiger auf dem freien Markt kaufen können.  Aber kommt ja vielleicht noch wenn die 5% nicht erreicht wurden.

 

980 Postings, 1866 Tage Pleitegeier 99ARP ist durch

 
  
    #949
19.10.23 19:51
Das Angebot wurde "deutlich überzeichnet" also die vollen 5% werden zurückgekauft für ca. 32,2 mio€

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tien-zur-252-ck-12939524

@Roggi60: Die Dividende sollte nicht in Gefahr sein, der Free Cashflow im ersten Halbjahr betrug allein schon 33,8 mio€ bei sehr starken 28% Wachstum. Allerdings gibts denke ich nun keine weitere Erhöhung der Ausschüttungsquote von aktuell 66% nächstes Jahr. Ich schätze aber perspektivisch wird man wieder Vollausschüttung fahren weil man für die Personaldienstleistungen einfach kein Capex braucht.

Jetzt erstmal schauen wie das traditionell starke Q3 ausfällt nächste Woche, so schlimm wird es schon nicht werden sonst hätte man den Rückkauf erst danach durchgeführt.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Du bist

 
  
    #950
19.10.23 22:59

aber schnell!

Hier mein doppelt gemoppelter Post! https://www.finanznachrichten.de/...er-eigenen-aktien-zurueck-022.htm

Ich wollte schon die IR anschreiben wo die Meldung bleibt. Auf der HP von AF konnte ich noch nichts lesen!

Das die Aktie zu dem Preis deutlich überzeichnet war wundert mich. Könnte ja auch bedeuten das die Altaktionäre ihre Shares loswerden wollen weil sie vom Kurspotenzial nicht überzeugt sind. Der hätte nach den guten Halbjahreszahlen ja auch schon steigen dürfen.

Also ich habe meine behalten weil ich sonst mit Verlust angedient hätte. Vorher schon gute Gewinne mitgenommen und dann aktuell zu teuer nachgekauft.

Mal schauen was der 24.10. so an positiven Überraschungen bereithält.




 

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Insgesamt solide

 
  
    #951
24.10.23 08:29

9-Monatszahlen! https://www.amadeus-fire.de/fileadmin/..._ersten_neun_Monate_2023.pdf

Ergebnis/Aktie bei 5,67 Euro! Ergebnis 3.Quartal 2,22 Euro! FCF bei 58,66 Mio Euro. Da sollte bei einer reduzierten Aktienzahl im kommenden Jahr eine Dividende von 5 Euro noch möglich sein!

Falls bis dahin auf Grund derzeit nicht absehbarer weltweiter Ereignisse das Wirtschaftswachstum in Deutschland nicht weiter sinkt. 

Das schickt den Kurs aktuell und wie immer nach unten! Mal sehen, wie es im Laufe der Tage  so weitergeht!

 

980 Postings, 1866 Tage Pleitegeier 99finds auch ok aber nicht super

 
  
    #952
24.10.23 10:56
Ich hätte mir ein bisschen mehr erwartet offen gesagt, FCF in Q3 war 1 mio unter Vorjahr und der Ausblick auf Q4 ist etwas mau angesichts der Tatsache dass man ja letztes Jahr ordentlich gelitten hat unter der Krankheitsquote. 7-9% EBITA Wachstum nach aktuell 8,4% sind ja sogar eher ein bisschen weniger.

Ansonsten Q3 voll ok vom Umsatz und EPS, aber jetzt auch nicht so dass man noch schnell Aktien hätte einsammeln müssen vor den Ergebnissen so wie geschehen.

Insgesamt finde ich die Aktie weiterhin deutlich zu günstig, um die 80 mio FCF bei 600 mio Market Cap sind immerhin 13% Cashrendite das kriegt man bei keiner Anleihe :)
 

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Gehofft

 
  
    #953
24.10.23 11:28
hatte ich auch mehr. Aber das wirtschaftliche Umfeld ist halt nach wie vor mau. Haben halt eine Rezession.  BA-X und Kennzahlen, die die allgemeine Wirtschaftsstimmung anzeigen, auch eher unterdurchschnittlich.

Und die neu eingestellten MA*innen scheinen erst noch eingearbeitet werden zu müssen.  Ausbau des Vertriebes kostet mindestens so viel wie es einbringt.  

Krankheitswellen wirds auch diesen Winter geben. Ob noch in 2023 oder erst in 2024 bleibt offen!

Wenn das Q4-2022, 1,53 Euro/Aktie, erreicht wird sind wir bei 7,2 Euro/Aktie für 2023! Zu optimistisch?

Der Kurs ist definitiv zu niedrig. Wenn ich da an die Hochs zu Zeiten der Comcave-Übernahme denke. Aber er hat sich gegenüber heute Morgen vor Handel auf XETRA zumindest bis jetzt und gegenüber gestern stabilisiert.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Aktien

 
  
    #954
09.11.23 09:12

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Zur Abwechslung

 
  
    #955
16.11.23 09:09

mal was eher Allgemeines vom Arbeitsmarkt! https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ezessionsgefahr-13041822

Zitat aus diesem Artikel: "Danach kommen die Unternehmensdienstleister, zu denen auch die Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften gehört, mit einem Plus von 51.000 Personen (+0,8 Prozent)."

 

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60IT-Branche

 
  
    #956
13.12.23 12:09

ächzt unter steigendem Fachkräftemangel! https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

Da hat AF doch jede Menge Fortbildungskapazitäten aufgebaut. Sollte sich demzufolge langfristig in höheren Zahlen bei den Kursteilnehmern und noch mehr Umsatz/Gewinn zeigen.

 

24 Postings, 181 Tage AktiusHendrik Leber

 
  
    #957
1
20.12.23 14:12
Profitiert oder leidet Amadeus unter dem Fachkräftemangel?
Ich meine, klar, Stellen werden abgebaut. Aber wenn jemand einstellt, dann vermutlich gerne als Zeitarbeiter, oder?
Hendrik Leber jedenfalls ist ganz schön stark gewichtet in Amadeus Fire
https://aktien-interview.de/...tec-gft-technologies-und-amadeus-fire/  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60#957

 
  
    #958
28.12.23 14:08
Nach den letzten mir vorliegenden Zahlen hat der Fond, ich rede von diesem hier, WKN 163701, gut 29000 Aktien von AF. Bei derzeit 5,432 Mio Aktien der Company liegt der  Anteil nicht mal im Promillebereich. Also definitiv nicht der Rede wert.

 

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Vorläufige Zahlen

 
  
    #959
14.02.24 09:24

hier im Link: https://group.amadeus-fire.de/pressemitteilung/...chaeftsjahres-2023/

Fortbildung sehr gut! GFN erstmals mit Gewinn. Personaldienstleistung unterdurchschnittlich auf Grund hoher Krankenstände im letzten Quartal.

Dividendenvorschlag dann mit dem offiziellen Jahresbericht. Letztes Jahr gabs ja 4,5 Euro/Aktie. Bin gespannt, ob es auf Grund der gesunkenen Aktienzahl durchs ARP ein wenig mehr gibt.

 

980 Postings, 1866 Tage Pleitegeier 99Wird spannend 2024

 
  
    #960
14.02.24 18:46
Mal schauen wie es dann dieses Jahr weitergeht, bei 8€ EPS könnte man wohl liegen im Moment also KGV von 13 da ist nicht viel Wachstum eingepreist.

Aber viel Wachstum gibt es auch erstmal nicht mehr schätzungsweise. Ich tippe auf 5€ Dividende bzw Dividendenrendite, da müsste man nach unten abgesichert sein.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Pleitegeier

 
  
    #961
15.02.24 11:46

Also ich gehe immer noch von 4,75 Euro Dividende für 2023 aus.  Anstieg um 50 Cent wären 11% Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Das geben die Zahlen eigentlich nicht her.  Aber ich hätte natürlich nichts gegen 5 Euro.

8 Euro/EPS für 2024 ist zu ambitioniert. Da müsste dann aber wirklich Alles perfekt laufen.  Weil aber die Bundesregierung das nationale Wirtschaftswachstum drastisch reduziert hat  weht auch von daher Gegenwind.

Hier ein Link dazu:

https://www.google.com/...vVaw0ZH2SYkFV2RUjThiVjkIyS&opi=89978449

 

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Hier

 
  
    #962
15.02.24 11:55

ein ergänzender Artikel zur Entwicklung des Arbeitsmarktes in 2024: https://www.google.com/...vVaw0x5FzMpdQJYqiKgwwyjOgn&opi=89978449

Da wird auch Zeitarbeit, baut Personal ab, erwähnt. Hoffnung besteht aber dennoch, weil AF in eher hochqualifizierten Bereichen unterwegs ist.

Zum Jahresbericht am 19.03. wird der Vorstand ne Prognose abgeben.

 

980 Postings, 1866 Tage Pleitegeier 99vielleicht zu optimistisch

 
  
    #963
28.02.24 20:08
Kann sein dass 8€ EPS und 5€ Dividende zu hoch gegriffen sind dieses Jahr, wobei bei beiden Kennzahlen ja die von Dir genannte um 5% gesunkene Aktienzahl positiv reinspielt.

Ich hab mir den 19.03 notiert :)  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Und dann

 
  
    #964
05.03.24 11:19

will ich doch mal hoffen, dass die Gehaltserhöhungen für Leiharbeit in diesem und im nächsten Jahr auch 1 zu 1 an die Kunden weitergegeben werden können. https://www.bing.com/ck/...FyYmVpdHNrcmFlZnRlLTEtMTAtMjAyNA&ntb=1

 

1622 Postings, 1515 Tage LesantoZahlen 2023

 
  
    #965
1
19.03.24 07:23
Endgültige Zahlen des Geschäftsjahres 2023

Die Amadeus Fire Group bestätigt die vorläufigen Zahlen für das
Geschäftsjahr 2023. Die im Konzern erzielten Umsatzerlöse konnten um 8,7
Prozent auf 442,4 Mio. EUR gesteigert werden. Das operative EBITA stieg um 3,5
Prozent auf 70,4 Mio. EUR. Damit erreichten Umsatz und operatives EBITA neue
Rekordwerte.

Insbesondere im Segment Weiterbildung konnte ein hervorragendes Ergebnis
erzielt werden. Das operative Segmentergebnis wurde mit einem Anstieg um 92
Prozent und trotz einer vorgenommenen Wertberichtigung auf ein IT-Projekt in
Höhe von 1,7 Mio. EUR annähernd verdoppelt. Die eigenen Erwartungen und das
schwache Vorjahr konnten deutlich übertroffen werden. Besonders
hervorzuheben ist das positive Ergebnis der GFN. Erstmals seit Zugehörigkeit
erzielte GFN einen signifikant hohen Ergebnisbeitrag bei einer operativen
EBITA Marge von rund 10 Prozent.

Im Segment Personaldienstleistungen konnten die personellen Expansions- und
Wachstumspläne umgesetzt werden. Die Produktivität der schnell gewachsenen
Organisation insgesamt ist jedoch länger als angenommen beeinträchtigt.
Zudem war das ganze Jahr, insbesondere aber das vierte Quartal, durch einen
außerordentlich hohen Krankenstand geprägt. Dieser führte zum Jahresende zu
gestörten Auftragsprozessen. Resultierend gab es eine nicht vorhergesehene
Umsatz- und Ergebnisbelastung, welche allein in den letzten drei Monaten des
Jahres einen messbaren negativen Effekt von rund 1 Mio. EUR hatte. Nicht
enthalten sind nicht messbare Effekte aus krankheitsbedingt gestörten
internen Prozessen. Insgesamt lag das operative Segmentergebnis im Jahr 2023
um 13 Prozent unter dem Rekordergebnis des Vorjahres und ebenfalls unter den
eigenen Erwartungen.

Trotz eines Wachstums des operativen EBITA von 3,5 Prozent auf einen neuen
Höchststand wurde das Ziel der Amadeus Fire Group im Jahr 2023, um etwa 7
Prozent zu wachsen, leicht verfehlt.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2023 ergab sich ein Konzernjahresüberschuss auf
Aktionäre der Amadeus Fire AG entfallend von 40,4 Mio. EUR (Vorjahr 38,4 Mio.
EUR) und ein unverwässertes Ergebnis pro Aktie von 7,12 EUR nach 6,71 EUR im
Vorjahr.

Unter Beibehaltung der aktuellen Ausschüttungspolitik, rund 67 % der
Überschüsse auszuschütten, wird der Vorstand in Übereinstimmung mit dem
Aufsichtsrat der Hauptversammlung im Mai 2024 eine um 50 Cent
beziehungsweise um 11 Prozent gestiegene Dividende in Höhe von genau 5,00 EUR
je Aktie vorschlagen.

Ausblick und Prognose 2024

Die Wirtschaft wird sich voraussichtlich im Laufe der nächsten Monate
erholen und im Verlauf des ersten Quartals wieder auf einen Expansionspfad
einschwenken. Der Arbeitsmarkt dürfte auch im Jahr 2024 stabil bleiben und
das hohe Beschäftigungsniveau gehalten werden. Der Fachkräftemangel wird
weiterhin eine führende Rolle spielen und die Fachkräftenachfrage auch
zukünftig das Angebot übersteigen.

Der Fokus im Segment Personaldienstleistungen wird im Jahr 2024 auf die
Steigerung der Produktivität der Organisation ausgerichtet sein. Das
Marktumfeld wird weiterhin stabil gesehen und steigende Umsätze und
Roherträge erwartet.

Positiv wird das Marktumfeld des Segments Weiterbildung gesehen. Nach den in
2023 erzielten Rekordergebnissen, wird für das Jahr 2024 erneut ein deutlich
steigender Umsatz bei signifikanten Investitionstätigkeiten erwartet.

Das Ziel der Amadeus Fire Group ist es Wachstum in beiden Segmenten zu
erzielen. Für das Jahr 2024 wird ein Umsatzvolumen zwischen 470 bis 500 Mio.
EUR erwartet, mit welchem die Amadeus Fire Group den strategischen Meilenstein
eine halbe Milliarde Umsatz zu erreichen ins Visier nimmt. Für das operative
EBITA wird ein um 5 bis 14 Prozent gesteigertes Ergebnis von 74 bis 80 Mio.
EUR angestrebt.

Der vollständige Geschäftsbericht der Amadeus Fire Group für das Jahr 2023
ist unter https://group.amadeus-fire.de/investor-relations/finanzberichte/
veröffentlicht.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Pleitegeier

 
  
    #966
19.03.24 09:36
Da ist ja am Ende ungefähr das herausgekommen womit ich gerechnet hatte. EPS mit 7,12 etws weniger als meine Schätzung/Annahme in #953 und auf Basis des Q4 2022.

Dafür tatsächlich 5 Euro Dividende. Der Vorstand läßt sich nicht lumpen! Respekt!!!!!

Und wegen der positiven Aussichten für 2024 steigt der Kurs auch ganz passabel.

Schöner Dienstagmorgen!!!!  

980 Postings, 1866 Tage Pleitegeier 99@Roggi

 
  
    #967
19.03.24 17:59
Ja das klingt wieder recht vernünftig, jetzt muss man sehen dass man die Prognose auch mal wieder einhält nach den letzten beiden Jahren.

Ich seh mich auch bestätigt, 8€ EPS sind damit dieses Jahr definitiv drin bei der reduzierten Aktienzahl und ca. 9% mehr EBITA.

Könnte mir vorstellen dass man die Ausschüttungsquote dann weiter anhebt und evtl. 6€ zahlt nächstes Jahr aber das ist natürlich Zukunftsmusik.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Pleitegeier

 
  
    #968
19.03.24 23:30
8 Euro ist dann in der Tat nicht so fern wenn die prognostizierten Zahlen für 2024 eintreten sollten.

Die 7,12 Euro sind ja auf Basis des gewichteten Durchschnitt von 5.675.762 Aktien berechnet worden. Siehe Seite 108 des GB. Auf Basis der aktuellen Aktienzahl, 5.432.157 Stück, wären das schon 7,44 Euro/Share.  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Qualifizierungsgeld

 
  
    #969
27.03.24 19:57

ab dem 01.04.202 könnte der Fortbildung der AF Group noch mal einen Schub verleihen!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

2091 Postings, 1709 Tage Vania1973Zahlen

 
  
    #970
23.04.24 07:47
sind da ;  schwache ZAhlen für mich Ebitda von 19 auf 14 Mio gesunken  

3352 Postings, 2696 Tage Roggi60Tja,

 
  
    #971
23.04.24 08:33

Zahlenwerk durchwachsen.

Zeitarbeit und Arbeitsvermittlung eher enttäuschend, Weiterbildung und Projektmanagement recht gut.

Hier der Link zum Bericht: https://group.amadeus-fire.de/wp-content/uploads/...-Quartal-2024.pdf

Ergebnis/Aktie sinkt gegenüber Q1-2023 von 2,06 auf 1,67 Euro.

Umsatz aber gestiegen und Prognose fürs Jahr bestätigt.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  
   Antwort einfügen - nach oben