Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Cargolifter???????


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.02.01 10:12
Eröffnet am: 16.08.00 10:58 von: Frido Anzahl Beiträge: 15
Neuester Beitrag: 23.02.01 10:12 von: Pieter Leser gesamt: 3.173
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:


 

16 Postings, 6977 Tage FridoCargolifter???????

 
  
    #1
16.08.00 10:58
Ich haette grad paar Maerker uebrig und ueberlege in Cargolifter reinzugehen oder ist es zu spaet?
Was meint ihr denn dazu?

Gruesse Frido  

818 Postings, 7232 Tage DigedagSpekulation auf das Spekulieren der Spekulanten

 
  
    #2
16.08.00 11:29
Fundamental gibt es nichts Neues, was den ploetzlichen Kursanstig der letzten Woche begruendet.
Es ist nur so, dass von den meisten Anlegern keiner was verkauft, und daher das Angebot knapp war. Da ist der Kurs halt ein bischen gestiegen.

Und dann sind Leute wie Du gekommen. mit genau dieser Frage...
Nur die sind schon ein paar Tage eher auf diese Idee gekommen.

Dein Problem ist nun festzustellen, wieviel Leute nach dir noch auf diese Idee kommen, denn solange das in ausreichendem Masze passiert, wird der Kurs noch weiter steigen.

Falls du der Letzte mit dieser Idee sein solltest, wird der Kurs nicht mehr steigen, und die ersten verlieren die Geduld, und dann wundere dich nicht, wenn wir ploetzlich wieder bei 15 Euro sind.
Denn 15 Euro waeren noch fuer eine ziemlich lange Zeit der angemessene Preis.
 

2224 Postings, 7190 Tage Pieterhallo Digedag, diese Einschätzung teile ich aber

 
  
    #3
16.08.00 13:05
nicht. Immerhin wurden da gestern so rund 260.000 Stücke allein in Frankfurt gehandelt  und heute sind es auch schon wieder rund 158.000 in FR.

Also kann ja wohl das Angebot sooo knapp nun auch nicht sein. Sicher ist es
so, das bei dem Wert nicht jeder der eine Zuteilung bekommen hat, jetzt verkauft. Die "Erstbesitzer" sind meiner Meinung nach eher vom Schlage der Alteigentümer (die ja bisher noch garnicht verkaufen dürfen), sie alle haben beim Börsengang und früher gewußt, das Cargolifter kein Papier für die schnelle Mark ist sondern eben ein Langfristinvest. Erstmal muß die erste
Last erfolgreich transportiert werden, dann fängt bei Cargo... das Geldverdienen an. Ansonsten sind die Altaktionäre eher in die Richtung einzuordnen, das sie von diesem Vorhaben fasziniert sind und dabei sein wollen. Faszination Technik würde ich sagen.
Ansonsten vermutet ich aber, daß das Geldverdienen mit den Aktien bis zum Zeitpunkt der Aufnahme der Transporte  im wesentlichen schon gelaufen ist.
Wie war das? Börsenkurse spiegeln immer die Erwartungshaltung  der Anleger in die Zukunft eines Unternehmens wieder.


Gruß
Pieter  

842 Postings, 7182 Tage Urmele Hi, habe ich in dem anderen cargolifeter-thread

 
  
    #4
16.08.00 13:34
ja auch bereits erwähnt. Abgesehen davon, daß die Altaktionäre erst im November verkaufen dürften, haben von diesen 13 000 Aktieninhabern nur sehr wenige einen Teil ihrer Aktien für den Börsengang zur Verfügung gestellt. Cargolifter hatte ja gerade für diese Gruppe den Aktiensplit durchgeführt, um die Anzahl zusätzlich zu den neu ausgegebenen Aktien zu erhöhen. Im Zuge des Börsenganges gab es auch einige bonusprogramme des verbilligten Erwerbs von Aktien,so daß die Gruppe der Altaktionäre bereits satte Gewinne eingefahren hat, wenn auch nur auf dem Papier, doch müßte sich der heutige Wert praktisch vierteln, selbst wer bis zum 31.01.00 noch Aktien gekauft hat, hat diese noch für 25Euro (vor dem 1:1 Split) -> heutiger Erwerbspreis wären dann 12,5 Euro  <-  erhälten, hätte also bei Zurverfügungstellung für den Börsengang immerhin mindesten 14.00 Euro bekommen.
Die Aktien, die also zur Zeit gehandelt werden sind fast ausschließlich von Neuaktionären (kleinanleger und Institutonelle).
Urmele  

842 Postings, 7182 Tage Urmele Wollte ich nur noch mal nach oben rücken.... o.T.

 
  
    #5
16.08.00 13:48

818 Postings, 7232 Tage Digedagjeden Tag >10% halte ich trotzdem fur nicht gesund

 
  
    #6
16.08.00 14:23
Auch wenn "das Geldverdienen mit den Aktien bis zum Zeitpunkt der Aufnahme der Transporte im Wesentlichen schon gelaufen ist", so dauert es bis dahin aber noch fast 2 Jahre.
Was jetzt passiert, bedeutet dass eine Menge kurzfristig interessierter einsteigt, um diese Welle mitzunehmen. Das treibt die Welle kuenstlich nach oben. Die ersten steigen schon wieder aus, waehrend die naechsten noch einsteigen, daher auch der Umsatz. Irgendwann traut sich keiner mehr, dann geht's wieder runter.
Wenn die Welle aber sehr hoch steigt, kann es sein, dass ein Teil der (Langfrist-)Zeichner doch verleitet wird Gewinne mitzunehmen (die sie eigentlich erst in 2 Jahren erwartet haetten). Dann waeren noch mehr Papiere in den Haenden der Kurzfrist-Spekulanten. Und wenn es dann runter geht, hat keiner von denen Lust, den dann wieder normalen Kurs langfristig "auszusitzen". Also verkaufen die dann weiter - dann kann der Kurs auch unter die 15 Euro sinken.
 

2224 Postings, 7190 Tage PieterHi Digedag, ich gebe dir Recht damit, das es schon

 
  
    #7
16.08.00 15:29
ungesund ist , wenn ein Wert zu schnell steigt. Der kann dann auch sehr schnell wieder runter kommen, weil jeder dann schnell seinen Gewinn real sichern will.

Das mit den 2 Jahren, na und, dann sind meine Papiere wenigstens aus der Speku-Frist satt raus. Außerdem sind doch viele der Altaktionäre schon länger dabei. Warum sollte dieser Anlegertyp den jetzt ungedultig werden. Die denken doch eher langfristig.

Ich gebe aber schon zu, das zur Zeit auch heftig Tagesspekuliert wird, wie bei allen neuen Papieren im Anfangsjahr. So gesehen, ist deine Ansicht, was
in der nächsten Zeit passieren könnte, nicht von der Hand zu weisen.
Aber ist genau das nicht das übliche Geschehen. Der Zug fährt los,
viele wollen schnell noch aufspringen, die, die zuletzt aufspringen, holen sich Beulen und Schürfwunden. Der Kurs geht dahin zurück, wohin er entsprechend dem Anlass, der das Ganze auslöste, auch hingehört.



Nur niemand weis, wo das ist. Oder vielleicht doch?
Wie wärs mit der Gleichung : (ATH-15E)/2+15E. Und das wären nach derzeitigem Stand ~21E


Vorteil für den, der das Papier mindestens die 2 Jährchen halten will.
2002  das Jahr in dem wir schlauer sind :-) Pieter  

842 Postings, 7182 Tage Urmele 21 Euro find ich auch als Wert verfünftig.

 
  
    #8
16.08.00 15:34
Glaube, daß Cargolifter spätestens an der 30 Euro-Marke abprallen wird und sich um die 21 Euro einpendeln wird. alles weitere hängt dann von den Meldungen oder tatsächlichen Ergebnissen ab.
Urmele  

818 Postings, 7232 Tage DigedagHallo Pieter

 
  
    #9
16.08.00 16:22
deine Argumentation ist aus der Perspektive eines Langfrist-Anlegers (=Langfrist-Spekulant) voll verstaendlich, ja - sie stimmt mit meinem Langfrist-Interesse ueberein.
Aber dieser Thread wurde von jemand eroeffnet, dessen Frage unzweifelhaft Kurzfrist-Interesse signalisierte, und die Frage uebermittelte das Gefuehl einer gewissen Unsicherheit des Fragenden.
Darauf war meine Argumentation hier abgestimmt, da ich ja direkt auf diese Frage geantwortet habe.
 

842 Postings, 7182 Tage Urmele Kurzfristig!!!! wäre mir Cargolifter aufgrund

 
  
    #10
16.08.00 16:26
völlig grundlosen Ansteigens zu riskant. Bin selber ausschließlich langfristig interessiert und investiert. Das ist meine beantwortung obiger Frage.
Urmele  

2224 Postings, 7190 Tage PieterNa gut, für den kurzfristigen Spekulanten würde

 
  
    #11
16.08.00 17:19
ich mich Urmele anschliessen mit der Spitze bei 30E, ich ergänze mal einfach
auf 30E+-x% . (Kann also auch schon rum sein der schöne Anstieg.)
Danach wird sich das ganze wieder beruhigen und sich bei meiner Formel einpendeln oder auch nicht. (-:Nix weis man und alles vermutet man:-)

Und ob es wirklich so kommt, nun ja, wir werden sehen. Störgrößen gibt es
genug. Z.B. die allgemeine Verfassung des Marktes. Angenommen, die
Jahresendrally kommt früher, dann wird das bestimmt auch auf den Cargol..kurs Auswirkungen haben und die 21E+-x werden überlagert von einem
allgemeinem Trend.

Na ja, ich als Langfristdenkender habe es recht einfach, wer hier nur
mal in ein paar Tagen einen Deal machen will, der strapaziert aber schon seine eigenen Nerven. Das wo vor der Kurzfristige wohl Angst hat, habe ich auch schon ein paar mal genossen. Bei so einem Senkrechtstart hatte
ich mal die Cinemedia beim bisherigen ATH (120E) erwischt, oder die Drillisch
nach 4 Tagen Raketenstart geordert und dann ging es bergab.

Pieter  

131 Postings, 7350 Tage RossiAltaktionäre

 
  
    #12
16.08.00 18:15
Nur eine kurze Info:

Es ist falsch, daß die Altaktionäre nicht verkaufen können.
Nur die, die die FREIWILLIGE lockup-Erklärung unterschrieben haben haben eine Sperrfrist bis 29.11.00 (das ist die WPKN 540262). Und die kann wenn man möchte sogar uber Schnigge vekauft werden (allerdings mit Abschlag).

Der Rest kann frei verkaufen.
Meines Wissens haben sich 75% der Altaktionäre vor dem Börsengang für das freiwillige lockup entschieden.

best invest
Rossi  

58 Postings, 7215 Tage uvexguten abend

 
  
    #13
16.08.00 23:13
ich finde es aber schon bißchen komisch, daß eine aktie jetzt fast schon 90% steigt innerhalb 1 1/2 wochen. das können meiner meinung nicht nur privatanleger sein.... und wenn ihr euch mal die umsätze anschaut... das sind fast 3 % des gesamten aktienkapitals am tag...

schönen abend noch
uvex  

2224 Postings, 7190 Tage PieterHallo JP, warum kann ich mir die Finger wund schre

 
  
    #14
23.02.01 10:07
iben mit "neuen Beiträgen" und nicht einer davon wird angezeigt.


so muß ich eben diesen Umweg gehen.
Pieter  

2224 Postings, 7190 Tage PieterAlso, weis jemand was zu Cargolifter und dem Emira

 
  
    #15
23.02.01 10:12
t Dubai. Da kam was in den Wirtschaftsmeldungen im ZDF Frühstücksfernsehen heute morgen. Habs aber zu spät gemerkt und nicht viel mitbekommen. Auch finde ich einfach sonst keine Meldung dazu.
Habe nur soviel mitgekriegt, das wohl einer der auf der Welt verteilten Stützpunkte von Cargolifter dort gebaut werden soll.

Wenn das da gebaut wird, dann steckt doch bestimmt auch noch Kohle hinter dem ganzen.

Also, wer was weis, bitte melden.

Pieter  

   Antwort einfügen - nach oben